Eine kurze Vorstellung von mir

Hier kannst Du Dich, mußt Du aber nicht, als Neuling kurz den anderen Mitgliedern vorstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Maidenfreak1981
Beiträge: 12
Registriert: 20. Jul 2021, 08:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Maidenfreak1981 » 21. Jul 2021, 15:43

Hallo zusammen!

Mein Name ist Björn und ich bin der Neue hier! Ich lebe am Rande des Schwarzwaldes direkt an der Grenze zur Schweiz.
Wenn also jemand hier unterwegs ist und nach einer Bleibe für die Nacht sucht, dann steht meine Türe offen und mein Grill bereit!
Beruflich bin ich in der Grafik und der Werbetechnik unterwegs. Auch hier gilt, wer in diesem Bereich Unterstützung
benötigt dem helfe ich gerne weiter wenn ich kann. Musikalisch bin ich mit dem Heavy Metal verheiratet und liebe Livemusik.
Dementsprechend besuche ich viele Konzerte (auch wenn diese seit längerer Zeit leider Mangelware).

Ich fahre seit Februar diesen Jahres eine RC 43 Baujahr 1997. Im zarten Alter von damals 16 Jahren habe ich mich in dieses Motorrad
verliebt und jetzt, 25 Jahre später habe ich mir diesen Traum endlich erfüllt. Warum der Traum bisher leider eher ein Alptraum ist
schildere ich euch gerne hier direkt im Anschluss.

Ihr seid so ziemlich meine letzte Hoffnung bei meinem Problem. Ich bin langsam am Ende mit meinem Latein.

Meine Magna RC43 nimmt zwischen 1000 und 4000 U/min nur schlecht Gas an, verschluckt sich mitunter, hat im Schubbetrieb
teils heftige Fehlzündungen die sich dann auch mit Rauchzeichen bemerkbar machen. Sie läuft in diesem Drehzahlbereich
hör- & spürbar nur auf 2-3 Zylindern.

Der Teillastbereich (z.B. im 4ten Gang durch die Stadt) ist eine Qual für jeden der weiss wie ruhig der Motor normal zu laufen hat.
Im Stand(gas) hat sie aber keine Probleme. Ziehe ich die Kupplung läuft alles so wie es laufen soll. Vom zeitweisen Ausfall ist immer
nur die linke Seite des Motors betroffen. Ab 4000 U/min zieht der Motor dann aber quasi ohne Probleme durch.

Folgendes habe ich schon gemacht bzw. machen lassen:

- Zylinderköpfe geplant und in diesem Zuge auch die Zylinderkopfdichtungen ersetzt
- Kompression gemessen (beachtliche 13 bis 13,2 Bar auf allen Zylindern)
- alle Vergaser komplett zerlegt, gereinigt, neu synchronisiert
- Zündkreislauf ersetzt (beide Zündspulen, alle Zündleitungen, alle Zündkerzen)
- Tank & Benzinhahn am Tank gespült & gereinigt, ausgeblasen

Bitte keine Fragen nach den Kosten von diesen Aktionen...sonst fange ich direkt wieder an zu weinen... :cry:

Es hat den Anschein als würden die linken 2 Zylindern nicht genug Sprit bekommen. Warum das so ist bzw. wo hier der
Fehlerteufel sitzt kann ich mir aber nach oben aufgeführten den Wartungsarbeiten nicht erklären...

Ich bin für jeden Hinweis dankbar!

Liebe Grüsse
Björn
20210623_104143.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 1931
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Oberbazi » 21. Jul 2021, 17:37

Servus Björn,

willkommen hier im Forum!
Da hast du ja echt Pech gehabt, mit deiner Eroberung: schließlich hast du schon einiges probiert.
Ich persönlich verfüge leider über kein Schrauber-Gen, aber es gibt genügend kompetente Leute hier, die sicher bald auf deinen Hilferuf antworten werden.
Vielleicht willst du dich inzwischen mittels der Suchfunktion (Erich hat hier eine gute Anleitung geschrieben) schon mal auf Erklärungssuche machen?
Die Sicherheitstipps sind dann wichtig, wenn dein Mädchen wieder anständig läuft. (Ich bin zuversichtlich, dass das passiert!).
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 321
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von vf750-man » 21. Jul 2021, 19:51

Herzliches Willkommen
Da schließe ich mich dem Oberbazi an mit dem Pech :cry: :cry:
Wer hat die Vergaser gereinigt :?: :?:
Wurde auch die Leerlaufgemischregulierschrauben herausgenommen (kleiner O-Ring und U-Scheibe)
diese Schrauben sind bis 3000U/min zuständing :idea: :idea:
Die Funktion der Schieber kontrolliert :?: :?: leichtgängig mussen diese sein :idea: :idea:
Im Düsenstock, alle Bohrungen kontrolliert :?: :?: :idea: :idea:
Da Du ja die Zündspulen, Kerzen und Kabel getauscht hast, nehme ich an das überall ein Zündfunke ist :idea: :idea:
Auslauf des Sprits kontrlliert :?: :?:
Ist der Unterdruckschlauch zum öffner für den Tank eventuell porös, somit würde auch nicht genug Sprit kommen :idea: :idea:
Viele Fragen und Ferndiagnose :cry: :cry: :cry:
So mehr fällt mir Spontan nicht ein aber alles nur :idea: :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 8
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von alex_59 » 21. Jul 2021, 21:12

Hallo Björn,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Ich habe ähnliche Probleme mit meiner neuen alten VF 750 c, darum halte uns bitte mal auf dem Laufenden.

Hoffe du findest den / die Fehler ! :idea:
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
Maidenfreak1981
Beiträge: 12
Registriert: 20. Jul 2021, 08:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Maidenfreak1981 » 22. Jul 2021, 07:55

Oberbazi hat geschrieben:
21. Jul 2021, 17:37
Servus Björn,

willkommen hier im Forum!
Da hast du ja echt Pech gehabt, mit deiner Eroberung: schließlich hast du schon einiges probiert.
Ich persönlich verfüge leider über kein Schrauber-Gen, aber es gibt genügend kompetente Leute hier, die sicher bald auf deinen Hilferuf antworten werden.
Vielleicht willst du dich inzwischen mittels der Suchfunktion (Erich hat hier eine gute Anleitung geschrieben) schon mal auf Erklärungssuche machen?
Die Sicherheitstipps sind dann wichtig, wenn dein Mädchen wieder anständig läuft. (Ich bin zuversichtlich, dass das passiert!).
Servus Oberbazi

ja...da hast du wohl recht. Die Dame und ich müssen erst noch Freunde werden. Im Moment läuft die Kennenlernphase
noch etwas harzig ;) Aber erstens liebe ich dieses Moped einfach :lol: und zweitens ist jetzt schon so viel Geld in diese
noch einseitige Liebe geflossen, das ich jetzt nicht aufhören kann den Fehler zu suchen :x

Der ein oder andere Lösungsvorschlag kam ja schon. Die Ideen übersteigen aber bei weitem meine Fähigkeiten, somit
werde ich diese gesammelt zu dem Mech meines Vertrauens bringen und hoffen das er damit mehr anfangen kann.

Gruss
Björn

Benutzeravatar
Maidenfreak1981
Beiträge: 12
Registriert: 20. Jul 2021, 08:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Maidenfreak1981 » 22. Jul 2021, 07:58

alex_59 hat geschrieben:
21. Jul 2021, 21:12
Hallo Björn,

auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Ich habe ähnliche Probleme mit meiner neuen alten VF 750 c, darum halte uns bitte mal auf dem Laufenden.

Hoffe du findest den / die Fehler ! :idea:
Hi Alex

sobald ich mehr weiss bzw. das Problem hoffentlich bald gelöst ist werde ich dich wissen lassen was es war :)

Gruss
Björn

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 656
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Erich » 22. Jul 2021, 10:26

Hallo Björn,

erst einmal herzlich Willkommen in unserer Runde. Schade, dass Du zu den ganz wenigen Ausnahmen gehört, die Probleme mit der Magna haben. Normalerweise ist die extrem zuverlässig und nahezu unkaputtbar.

Wenn Du mit Deinem Problem nicht recht weiter kommst, empfehle ich Dir den direkten Kontakt mit unserem Forenmitglied Hirbel. Das ist unser Prof. Dr. Carburetor, der schon viele Magnas wieder zum "Schnurren" gebracht hat. Er hält, wie einige Andere auch, die Ultraschall Reinigung für Geldmacherei. Das eigentliche Problem dabei sind oftmals Ablagerungen in den Düsen, die mit Ultraschall eben nicht zu beseitigen sind.

Ich bin leider kein Schrauberking - aber Hirbel ist einer. Den solltest Du ansprechen. Er hat sich bisher noch nicht gemeldet, weil er zur Zt. viel im die Ohren hat.

Egal, irgendwann wird das Problem gelöst - und dann hast Du so viel Spass wie wir alle.

In diesem Sinne grüßt aus Bingen

Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 8
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von alex_59 » 22. Jul 2021, 11:14

Hallo Björn,
danke für die Antwort. Hoffe du bekommst das Problem gelöst und läßt uns an der Lösung teilhaben.
Ich muß nächsten Monat erstmal den TÜV überstehen und werde dann zum Saisonende mit der großen
Wartung beginnen. An einem Vergaser hab ich noch nicht basteln müssen, mal schauen was da auf mich zukommt.
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 832
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Beitrag von Kerl » 23. Jul 2021, 06:18

Hallo Björn,

ein herzliches Willkommen, weiterhin viel Spaß mit Deinem Moped und hier im Forum wünscht Dir der Bild Ernst.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3371
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von webmaster » 23. Jul 2021, 07:57

Hallo Björn,

herzlich willkommen hier und schade, dass du eine solche Baustelle hast. Eigentlich ist die VF genau das Gegenteil davon.

Einiges, sehr viel, hast du ja bereits gemacht.

Den Hinweis die Tankentlüftung durchgängig zu machen, solltest du als erstes beherzigen. Tausche bitte nochmal die Zündkerzen der nach deiner Auffassung betroffenen Zylinder. Als ich meine VF 1995 gekauft hatte, musste ich 8 Kerzen wechseln bis das Problem aufhörte. Warum :?: Keine Ahnung....

Ich persönlich glaube nicht, dass es ein Problem der Spritzufuhr ist, sondern der Zündkerzen, aber glauben kann man in der Kirche.....

Wurden die Luftabsperrventile (Aircutvalve) gewechselt :?:

Kannst du bitte ein Bild von der rechten Seite des Vergasers machen, einfach in 50 cm das Motorrad fotografieren, damit ich sehen kann, welchen Vergaser du hast. Es muss NICHTS demontiert werden.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
Maidenfreak1981
Beiträge: 12
Registriert: 20. Jul 2021, 08:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Maidenfreak1981 » 23. Jul 2021, 09:16

webmaster hat geschrieben:
23. Jul 2021, 07:57
Hallo Björn,

herzlich willkommen hier und schade, dass du eine solche Baustelle hast. Eigentlich ist die VF genau das Gegenteil davon.

Einiges, sehr viel, hast du ja bereits gemacht.

Den Hinweis die Tankentlüftung durchgängig zu machen, solltest du als erstes beherzigen. Tausche bitte nochmal die Zündkerzen der nach deiner Auffassung betroffenen Zylinder. Als ich meine VF 1995 gekauft hatte, musste ich 8 Kerzen wechseln bis das Problem aufhörte. Warum :?: Keine Ahnung....

Ich persönlich glaube nicht, dass es ein Problem der Spritzufuhr ist, sondern der Zündkerzen, aber glauben kann man in der Kirche.....

Wurden die Luftabsperrventile (Aircutvalve) gewechselt :?:

Kannst du bitte ein Bild von der rechten Seite des Vergasers machen, einfach in 50 cm das Motorrad fotografieren, damit ich sehen kann, welchen Vergaser du hast. Es muss NICHTS demontiert werden.
Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Ecki
Beiträge: 96
Registriert: 5. Apr 2020, 18:26
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Ecki » 24. Jul 2021, 22:36

Hallo und herzlich Willkommen auch von mir...

Wünsche dir erstmal gutes Gelingen beim Fixieren des Problems und dann allzeit gute Fahrt !

Beste Grüße vom Bodensee - Lindauer Ecke :-)

Philipp

Benutzeravatar
Milou
Beiträge: 40
Registriert: 10. Okt 2017, 18:30
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Milou » 25. Jul 2021, 11:34

🤘 herzlich Willkommen. Ich kann mich dem Erich da anschließen und Dir den Hirbel ans Herz legen.
Bei meiner Magna (99er) haben die Düsen nicht mit dem Luftfilter hamoniert. 🤷🏻‍♀️
Viel Spaß im Forum und vlt sieht man sich in Wacken 😉

Gruss aus der Kaiserstadt
DON´T GROW UP

IT´S A TRAB

Benutzeravatar
Maidenfreak1981
Beiträge: 12
Registriert: 20. Jul 2021, 08:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Eine kurze Vorstellung von mir

Beitrag von Maidenfreak1981 » 26. Jul 2021, 15:16

Sooo...hier mal ein kurzes Zwischenupdate

Alles, angefangen von Tank, über Benzinhahn, die Leitungen, das Unterdruckventil, die Tankentlüftung,
Ansaugstutzen und auch die Vergaser und alle Düsen sind tipptopp sauber und funktionieren einwandfrei.
Kein Dreck, keine Falschluft, keine verstopfte Düse (und sei sie noch so klein). Alles in bester Ordnung.
Der Fehler ist aber leider nach wie vor da...es ist wirklich zum verzweifeln :cry:

Als nächstes werden wir uns die Zündung bzw. deren Bestandteile vornehmen. Wobei hier bereits die
Zündkerzen, die Zündleitungen und die Zündspulen neu sind. Da der Fehler sich nicht simulieren lässt,
kommt für mich mittlerweile auch ein Kabelbruch oder eine beschädigte CDI in Frage.

Was haltet ihr davon? Habt ihr sonst noch Vorschläge? :?:

Grüsse aus Südbaden
Björn

Antworten