Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Hier kannst Du Dich, mußt Du aber nicht, als Neuling kurz den anderen Mitgliedern vorstellen.
Antworten
DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 18. Mai 2021, 19:28

Grüß euch,
Danke gleich zu Beginn für die Aufnahme ins Forum, ich bin der Florian, seit einer Woche stolzer Besitzer einer RC43 Ez.'94, und sollte sich manchmal jemand über meinen strengen Dialekt wundern, meine Rote und ich wohnen in der Umgebung von Graz in der Steiermark.
Nachdem ich sieben Jahre meine gelbe VT600c gequält habe (oder sie mich?), wars Zeit für was Neues, mit abissl mehr... wumms. Die Entscheidung ist, mitunter dank des Forums, auf die VF750c gefallen, aber natürlich auch weil es eine sehr schöne, sehr ausgefallene Moppedn ist. Meine Vorbesitzer haben offensichtlich sehr gut drauf aufgepasst, hat sie doch schon 73tkm hinter sich, aber keine groben Mängel. Nichtsdestotrotz habe ich schon das gehirnerschütterungsverursachende Givi-Windschild entfernen müssen und werde in Zukunft sicherlich noch die eine oder andre Änderung vornehmen (neue Patscherln bekommt sie bspw. im Sommer..)

Pfiat euch, und gute Fahrt,
Flo

Benutzeravatar
Ecki
Beiträge: 133
Registriert: 5. Apr 2020, 18:26
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Ecki » 18. Mai 2021, 20:07

Servas und herzlich Willkommen hier im Forum !!

Gruß vom Bodensee
Philipp

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 2013
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Oberbazi » 18. Mai 2021, 22:56

Servus Flo,
für mich aus dem Baziland ist es ein Genuss, ein bisschen steirische Mundart lesen zu dürfen, zumal meine geschätzte Schwägerin aus Graz kommt.
Jedenfalls heiße ich dich hier herzlich willkommen. Willst du uns noch was zu Alter und Mopederfahrung mitteilen?
Die Sicherheitstipps solltest du auf jeden Fall mal durcharbeiten - ist bestimmt was dabei für dich!
Viel Spaß mit deinem Maschinchen während der nächsten 200TSD Kilometer..
Liebe Grüße

Oberbazi (LKR Erding)
Bild

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 884
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Beitrag von Kerl » 19. Mai 2021, 06:12

Hallo Florian,

ein herzliches Willkommen, weiterhin viel Spaß mit Deinem Moped und hier im Forum wünscht Dir Ernst, der NÖSi aus dem Raum Amstetten.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 371
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von vf750-man » 19. Mai 2021, 07:50

Herzliches Willkommen
viel Spaß mit dem Moped :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 19. Mai 2021, 08:19

Oberbazi hat geschrieben:
18. Mai 2021, 22:56
Willst du uns noch was zu Alter und Mopederfahrung mitteilen?
Ok, bin knapp 32 J.a., hab den Schein mit 23 gemacht, naja würd mich Erfahrungstechnisch noch lange nicht als Oberbazi bezeichnen, aber Nackerbazi bin ich auch keines mehr ;) Die Zeit von damals bis jetzt hab ich hauptsächlich, wie vorher schon erwähnt auf meiner 600er Shadow verbracht, mit eher bescheidenen Laufleistungen von 2-3Tkm/Jahr. Nachdem ich mich gern amal abissl anscheiss, fahr ich eher gemütlich, dafür bis jetzt - klopf auf Holz - unfallfrei. Kleine bis mittlere Servicearbeiten erledige ich gerne selbst, weils für mich dazu gehört selbst zu schrauben.
Oberbazi hat geschrieben:
18. Mai 2021, 22:56
Die Sicherheitstipps solltest du auf jeden Fall mal durcharbeiten - ist bestimmt was dabei für dich!
Viel Spaß mit deinem Maschinchen während der nächsten 200TSD Kilometer..
Danke, das war einer der ersten Posts auf den ich gestoßen bin, und werd mich bei Zeiten durchschrauben, als erstes sind wie gesagt einmal die neuen Patscherln dran, zwecks verfügbarkeit wirds wohl die Kombination Avon Roadrider/CobraChrome werden, ich hoffe die ist ähnlich zuverlässig wie vorne und hinten RR. Nur die Änderungen, dass der 160er hinten draufgeht mag ich nir im Moment (noch?) nicht antun. Das Fahrwerk würde ich gerne einmal so kennenlernen, und dann in weiterer Folge werde ich mir einmal die Progressiven Gabelfedern überlegen. Sitzpolsterung, Bezug und der überflüssige Soziussitz werden sicher eher einmal ein Thema werden, wie ein Paar andere optische Details.

Ich freu mich jedenfalls drauf, aufs Schrauben, auf den einen oder anderen hilfreichen Tipp, aber am meisten aufs Fahren!

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 19. Mai 2021, 14:41

Hallo Florian,

herzlich willkommen im besten Magna - Forum der Welt :mrgreen: :!: :!:

Mit Deinen 32 Lenzen passt Du hervorragend in die Truppe - schließlich senkst Du den Altersdurchschnitt doch auf ein erfreulicheres Maß :mrgreen:

Alle wichtigen Informationen hast Du ja schon. Ich habe übrigens letztes Jahr die Scheidung eingereicht - von den gemeingefährlichen Metzler Marathon. Bin begeistert vom Avon Roadrider. Ein völlig neues, sicheres Fahrgefühl - und der 160iger Hinterreifen wirkt optisch wie ein 180iger - alles im Preis enthalten :-D

Würde mich freuen, Dich auch mal persönlich zu treffen. Bis dahin wünscht Dir viel Spass mit uns und immer genügend Schwarzes unter den Rädern

Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 2013
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Oberbazi » 19. Mai 2021, 16:07

DreiviertelliterFlo hat geschrieben:
19. Mai 2021, 08:19

Nur die Änderungen, dass der 160er hinten draufgeht mag ich mir im Moment (noch?) nicht antun.
Welche Änderungen erwartest du denn? Abstandshalter/Beilagscheiben rein an die Bremsankerstange, Reifen aufziehen, TÜV-Eintragung machen (ein paar Euros dafür bezahlen) und fertig!
Liebe Grüße

Oberbazi (LKR Erding)
Bild

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 19. Mai 2021, 17:04

DreiviertelliterFlo hat geschrieben:
19. Mai 2021, 08:19

Nur die Änderungen, dass der 160er hinten draufgeht mag ich nir im Moment (noch?) nicht antun. Das Fahrwerk würde ich gerne einmal so
Da kann ich Oberbazi nur beipflichten - die Änderungen kannst Du in ein paar Minuten selbst, ohne große Umbauten, so erledigen, dass Sie, jedenfalls für den deutschen TÜV, in jedem Falle ausreichend sind und die Größe problemlos eingetragen wird. Ran an den Speck!

Gruß
Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 19. Mai 2021, 17:18

Gehts dabei jetzt um den 160er oder darum, dass der Cobra Chrome unbrauchbar im Ggs zum Roadrider ist?
Ich hab schon mitbekommen, dass das Thema Reifen (hier) eine große Glaubensfrage ist, und ich möcht mit dem gefrage auch keinem auf die Nerven gehen weil eh schon 100mal durchgekaut - ich möcht aber auch die Möglichkeit bekommen das vernünftig abzuwägen, blöd gsagt die Kosten/Nutzen Rechnung muss für mich schon aufgehen.
für den deutschen TÜV, in jedem Falle ausreichend
Hat da vielleicht schon jemand aus Österreich erfahrung mit Typisierung gemacht?

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 19. Mai 2021, 18:01

Hallo Florian,

in meinem Beitrag ging es nur um die Avon Roadrider vorne und hinten. Was man so hört, sind die Avon Cobra wohl mindestens genau so gut. Spielt aber eigentlich keine Rolle - in den Originalpapieren sind nun mal die Metzler vorgegeben :roll:. Wenn Du also eine bewährte Reifenlösung willst, landest Du eben zwangsläufig bei Avon - und dann musst Du eh eine Änderung in den Papieren herbeiführen.

Den 160iger habe ich halt nur erwähnt, weil er eben auch optische Vorteile bietet. Er wirkt tatsächlich wie ein 180iger, ist aber nur 163 mm breit. Bei der RC43 musst du die Bremsankerstange etwas ummontieren, wenn nötig, ein paar Unterlegscheiben anbringen und schon schleift der Hinterreifen nicht mehr an der Ankerstange - fettich! Hat bisher immer beim TÜV funktioniert. Wie das in Ösiland läuft, müssen Deine Landsleute erklären - kann mir aber nicht vorstellen, dass es bei Euch nicht funktioniert.

Ich hoffe, mich klar genug ausgedrückt zu haben.

Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 19. Mai 2021, 18:47

Erich hat geschrieben:
19. Mai 2021, 18:01

Sollten sich aus dem breiteren Patschen noch andere sicherheitsrelevante Vorteile als der Optik
Erich hat geschrieben:
19. Mai 2021, 18:01
Er wirkt tatsächlich wie ein 180iger
ergeben (Fahrdynamik, stabilität etc?) lass ich mich natürlich gerne eines besseren belehren, genau dafür sind ja solche Foren da!

Sodala: die 160er sind aus meiner Sicht wirklich nur eine optische Aufwertung.
Hier in D wäre eine Kmbo aus Roadrider und Chrome nicht erlaubt. Wie das in Österreich ausschaut, weiß ich nicht. Meine Denke: wenn du eh das Reifenthema angehst, dann am besten "glei gscheit". Die 75 € sollten da wohl keine Rolle spielen.

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 19. Mai 2021, 18:50

Und zwecks der Höflichtkeit (da waren die Finger schneller als der Kopf), danke Erich für die Inputs,
und Gruß, Flo

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 19. Mai 2021, 19:55

Hallo Florian,

ich konnte jetzt keine "unhöfliche" Stelle in Deinem Beitrag finden ;)
Ich kann den Cobra Chrome nicht beurteilen - er soll aber, wie schon erwähnt, nicht schlechter sein, als der Roadrider. Da ich kein "Testfahrer" bin und keine Vergleicherfahrung (Roadrider versus Cobra) habe, kann ich Deine Frage nur bedingt beantworten. Verglichen mit dem Metzler Marathon ist der Roadrider bei Nässe um Lichtjahre besser. Auch unter trockenen Bedingungen empfinde ich den Roadrider in allen Belangen (Komfort, Handling, Verhalten bei Längsrillen, Spurtreue, Kurvenfahrt, Bremsweg und Bremsverhalten) besser. Bedenke aber - wir sprechen von einer Magna, einem sehr agilen und aktiv zu fahrendem Cruiser - und nicht von einem Supersportler :mrgreen: .

Gruß aus Bingen
Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

Benutzeravatar
Dark Adams
Beiträge: 122
Registriert: 13. Mai 2021, 19:24
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Dark Adams » 19. Mai 2021, 20:08

Hummel, Hummel....
Na dann mal Grüße aus Hamburg zurück... Du siehst die Magnaten sind Europaweit vertreten... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Viel Spass mit Deinem neuen Moped...

nordische Grüße
Peter
"Der Feind ist übermächtig? - Der Tod gewiss...? ... worauf warten wir..." Gimli

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 2013
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Oberbazi » 19. Mai 2021, 22:04

Hi Florian,
Da ist mir jetzt wohl ein Malheur passiert:
Ich wollte deinen Beitrag zitieren und darauf eine Antwort verfassen. Dummerweise habe ich offensichtlich dabei ein bisschen was gelöscht, das ich nicht mehr wiederherstellen kann. Doof!
Bitte entschuldige den Fehler.

Der Text war meine Antwort (s.o.):

Sodala: die 160er sind aus meiner Sicht wirklich nur eine optische Aufwertung.
Hier in D wäre eine Kombo aus Roadrider und Chrome nicht erlaubt. Wie das in Österreich ausschaut, weiß ich nicht. Meine Denke: wenn du eh das Reifenthema angehst, dann am besten "glei gscheit". Die 75 € sollten da wohl keine Rolle spielen.
Liebe Grüße

Oberbazi (LKR Erding)
Bild

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 20. Mai 2021, 09:08

Oberbazi hat geschrieben:
19. Mai 2021, 22:04
Da ist mir jetzt wohl ein Malheur passiert
Macht nix!

Die 75,- schrecken mich ja nicht ab - aber nachdem ich nicht der Oberbasti, der das gabze Thema wohl als juristische spitzfindigkeiten abtun würde - was mich eher davon abhaltet das gschwind zu machen sind die bürokratischen Hürden um eine Abnahme durch den Landesfürsten zu erlangen (Materialgutachten, Gutachten von der den Umbau durchführenden Werkstatt, empfohlen werden noch bis zu 3 weitere Gutachten um den K.u.K. Prüfrat milde zu stimmen :roll: ) das gleiche Prozedere auch noch für die Änderung an der Bremsanlage die ja de fakto vorgenommen werden muss, damit der Reifen überhaupt platz hat.. Und was weiß ich, deswegen hoffe uch nach wie vor auf Erfahrungsberichte aus Ö :!:

Und zum Thema Cobra Chrome, der gibts, wie ich grad gsehn hab, eh nicht in 150/80 15 sondern nur in 150/90 15, wär somit auch eintragungspflichtig.

Also ich werd jetzt noch abissl abwarten was da an Meinungen zusammenkommt, bin für jeden Beitrag dankbar!

Gruß,
Flo

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 884
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Kerl » 21. Mai 2021, 06:57

Bridgestone oder Dunlop drauf uns alles ist gut, sind zwar nach 8000 km am Limit aber da Du wohl kaum am Renngeschehen teilnehmen wirst bist Du bestens gerüstet und bei Regen ist es ohnehin vernünftiger Vorsicht walten zu lassen. Du ersparst Dir damit den Gang zu unseren Göttern in den heiligen Hallen, die dann vielleicht auch noch antworten dass das nicht geht und die Kameraleute haben keinen Grund die Kennzeichentafel für Dich aufzubewahren.

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 10. Aug 2021, 09:20

Danke für deinen Input, nach langem Hin und Her (und weil wegen Lieferschwierigkeiten nix anderes Verfügbar war :roll: ) sinds dann Bridgestone Exedra/Battlax geworden und ich muss sagen, dass ich mir schon früher so gute Reifen gewunschen hätte, kein schmieren mehr, und dass ich Längsrillen oder Rollsplit spür muss ich schon stehenbleiben und angreifen dass sie wirklich da sind :mrgreen:
Jetzt stehen noch Gabel- und Vergaserservice im Herbst an und dann gehts richtig los ;)

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3416
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von webmaster » 10. Aug 2021, 15:56

Ein Tipp: Wenn es keinen besonderen Grund gibt am Vergaser etwas zu machen, rate ich dir, lasse die Finger davon :!:

Und kippe bitte außer Benzin NICHTS in den Tank. Wenn du unbedingt meinst ein Additiv einsetzen zu müssen, weil sich Dreck im Vergaser befinden könnte, dann nimm eine Benzinflasche und benutze sie als externen Tank, sonst droht die Gefahr, dass sich der Dreck im Tank löst und den Vergaser verstopft.

Dann hast du richtig Probleme....

Aber ist eben nur ein Tipp.... ;)

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 10. Aug 2021, 16:10

Hallo Flo,

ich schließe mich unserem Webmaster vollumfänglich an: Wenn es nicht unbedingt nötig ist, lasse die Finger vom Vergaser. Wenn Du das einer Werkstatt übergeben willst, sei nicht nur vorsichtig sondern sogar sehr kritisch. Die Herrschaften neigen dazu, sehr gerne Ultraschallreinigungen (sind ja schön teuer :!: :!: :mrgreen: ) zu verkaufen, die oftmals völlig unnötig sind. Hinzu kommt, dass viele der heutigen Mechaniker eigentlich nur noch den Umgang mit Diagnosesteckern gewohnt sind - von so schönen Saugermotoren, wie wir sie mit der Magna genießen dürfen, haben die oftmals keine Ahnung :oops: :!: :mrgreen: . Wenn das Maschinchen problemlos läuft - Finger weg vom Vergaser! Wenn Du Probleme hast, haben wir hier ein paar sehr erfahrene "Magna - Schrauber" (ich denke hier vor allem an Hirbel!!), die bereits viele Magnas "wiederbelebt" haben.

Ist aber Deine Entscheidung - Dein Geld!

Gruß
Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

rocky
Beiträge: 257
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von rocky » 10. Aug 2021, 17:01

Schließe mich den Vorrednern vollinhaltlich an :!:
Ich hatte vor 2 jahren ein ernsthaftes Standgasproblem, war mutmaßlich billig Fusel schuld oder zu wenig gefahren. Dann hab ich mal nur so Geistesblitz.....100 Oktan Super getankt bei Markentanke und der Fehler is schnell verschwunden. :-D :-D Und ich wieder glücklich.
Die RC 43 mag eben nur anständiges Benzin.


Ich rate auch ab den Vergaser zu zerlegen, solange sie keine deutlichen Leistungsverlust hat, oder in einem Drehzahlbereich kein Gas annimmt. DAs die Gasannahme nicht so schön gleichmäßig ist bei Vergasermotoren inhärent. und das hat auch einen schönen Reiz, ich kenne Leute die gerne wieder Vergaser hätten.
Und wenn doch mal dann nur exclusiv in einer Werks. deines Vertrauens. Die RC 43 ist schon eine schlanke kleine hübsche Prinzessin also beinah so zickig wie man das von 2B-Kühen kennt.
Viel Werks. heutzutage sind nur noch an schnellem Profit interessiert, die operieren dir deine Mopete zu Tode und du bekommst dann die Aufforderung das zu bezahlen!
:?
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 10. Aug 2021, 17:23

Ja, jein. Gravierende Probleme habe ich keine, aber doch spürbare. Die Vergaser laufen leider nicht optimal, nachdem das Maschinderl 2 Jahre stillstand hinter sich hat, dürften die LL-gemisch-düsen leicht verharzt sein. Hab im Standgas ruckler und hinundwieder unrunden lauf hauptsächlich im niedriegen drehzahlbereich. Es ist manchmal mehr, manchmal weniger zu spüren. Ich hab mich vor einigen Wochen schon bis zu den Membranen vorgetraut und hinter einer einen Teerpatzen mit rosa/gelblichen resten drin gefunden (davor bin ich 2x bei mäßiger bergauffahrt verhungert, als ob sprit aus wäre, mit vorangegangem Backfire bei vom Gasgehen) und ich fürchte dass da noch reste eines alten sekundärluftfilter oder ähnliches herunschwirren und die düsen verlegen, weiteres aufmachen übersteigt aber mein Knowhow, Geduld, Mut. Oh und da ist dann noch der erhöhte Verbauch, bei mäßiger fahrt, bin kein Raser und auch nicht auf der Autobahn unterwegs, muss ich spätestens bei 160km auf Reserve.
Werde mich mit meinem Mechaniker des vertrauens einmal absprechen, der ist mehr von der alten schule haltet nicht allzu viel von Ultraschallreinigung und macht das lieber händisch, und das hat zumindest bei meiner VT in kombination mit neuer synchronisierung sauber funktioniert. Fairer Preis inbegriffen weil zwar Profi, aber private Werkstatt.
Ich bin natürlich über jede Hilfestellung dankbar, auf Hirbel wird ja ganz gerne verwiesen, werde mich da ggf auch einmal mit ihm Kurzschließen!
Additive werden keine (mehr?) reinkommen, versprochen ;)

Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 714
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von Erich » 10. Aug 2021, 19:54

@ Rocky

Hallo Rocky,

ich muss Dir leider widersprechen :lol: Eine schlechte oder unbefriedigende Gasannahme ist durchaus nicht inhärent bei Vergasermotoren - bei der Magna schon gar nicht :!: Wenn Du da Probleme hast, stimmt etwas nicht an Deinem Mopped.

Meine bekommt Superkraftstoff E5, wenn ich in Luxemburg unterwegs bin auch mal die "besonders Guten" von Aral oder Shell. Genau wie Dark Adam aus Hamburg erfreue ich mich täglich daran, wie gierig meine Magna am Gas hängt und jede Bewegung der rechten Hand sofort und ohne Verzögerung und ohne "Verschlucken" umsetzt.

Genau das ist es, was Saugmotoren auszeichnet - wenn sie gut eingestellt sind. Anders als Ihr "Jünglinge", kann ich mich noch gut an den alten BMW 3,0 Si, vor allem aber an meine heiß geliebten Alfa 164 mit dem 3,0 Liter 6 - Zylinder Saugmotor erinnern. Die konntest Du im 5. Gang bei 50 Km/h innerorts bis zur Höchstgeschwindigkeit fahren - wohlgemerkt ohne Schaltvorgänge. Mit Einzug der Mehrventilköpfe und dem ganzen Elektronicmist war dieser Spass leider vorbei.

Also - schlechte Gasannahme bei Saugern muss man nicht als systembedingt hinnehmen! Alles Einstellungssache :mrgreen:

Gruß
Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

rocky
Beiträge: 257
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von rocky » 10. Aug 2021, 20:29

sers Erich, ich schrieb jedoch "nicht so schön gleichmäßig" ! habe nicht schlecht geschrieben. Bei schlecht wäre ich ganz bei dir und würde den Vergaser überholen lassen. Da muß man schon das Geld investieren. Und ich bleibe bei meiner Meinung die Gasannahme bei Vergasermotoren ist einfach über den Drehzahlbreich nicht so gleichmäßig wie bei Einspritzern. Und ich bleibe dabei das ist durchaus geil- reizvoll, erhöht den Spassfaktor (vermutlich sieht das jeder anders). Und da kannst du einstellen soviel du willst, bis du alt u grau bist, so gleichmäßig wie ein Einspritzer wird das nie.

Andererseits danke ich dir für deine Kritik, ich liebe meine unbequemen Freunde (sind wir nicht aber kann doch werden), wenn du in mein revier kommst, bitte melde dich gerne, auf ein kurzes oder langes Benzingespräch :!: DAnn fährst du mal mit meiner u sagst mir dein Urteil :oops: 8) ;)

sers Florian: hast du die Wartungsarbeiten bei eingebautem Vergaser gemacht? Ich bin absolut kein Vergaserspezialist....aber was im eingebauten Zustand geht, könntte ich auch mal überprüfen :oops:
;)

Ich hätte voll Lust eine programmierbare CDI einzubauen, wenn ich bloß Daten für die Zündkurve für die RC 43 finden würde, herumbastel dafür fehlt mir die Zeit.
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3416
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von webmaster » 11. Aug 2021, 07:07

@Rocky

Mach dich mit dem Zündsystem vertraut, dann bekommst du doch sowas hin oder :?:

Die allgemeinen Motordaten kannst du der technischen Dokumentation entnehmen, Oszilloskop und andere Messgeräte wirst du doch sicherlich besitzen, leihen oder beschaffen können oder :?:

Und die Programmierung als App sollte für dich kein Problem sein.

Also ran an den Speck, zackich :!: Bis zum Ende des Jahres will ich was sehen :!: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

:!: ==>> FINGER WEG VOM VERGASER WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS <<== :!:

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

rocky
Beiträge: 257
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von rocky » 11. Aug 2021, 09:41

aähm :oops: :oops:
Mein lieber Herr König, mit dem Zündsystem bin ich mittlerweile vertraut, ausgenommen das geheime Innenleben der CDI (besonders würde mich
die Realisierung des 180* Phasenverschubs interessieren, ich vermute das Ding kannst du um 100 Euro Materialpreis nachbauen)
wenn ich darüber nachdenke brauchts du minimal:

einen mechanisch optimal eingestellten Rc 43 Motor (wir haben nicht mal einen Versuchs-Motor)
einen Motorenprüfstand mit einer Menge Sensoren ausgestattet, niemand weis wo und welche Sensoren sinnvoll sind
automatisierte Auswertung der Messergebnissse
Wenn du das alles hast könntest du an die Findung einer richtig guten Zündkurve gehen und
mutmaßlich auf eine Leistung von 140 Pferden kommen.
Ich halte das zwar für geil wenn du das mögliche Ergebnis vor Augen hast, aber für völlig unrealistisch wenn du
genauer darüber nachdenkst. Ich könnte in Anbetracht der vielen Unbekannten nicht mal ne Aufwandsschätzung so ad hoc abgeben.
Man müßte schon ein Zündkurve von einer Firma die auf Motorenentwicklung spezialisiert ist bekommen ( und die können nicht für kleine Stückzahlen arbeiten), ansonsten sehe ich keine Chance. Also meine Empfehlung keine programmierbare CDI kaufen, das wird niemals nie was werden, ohne beigepackte Zündkurve :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

rocky
Beiträge: 257
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von rocky » 11. Aug 2021, 10:18

Um euer Durchlaucht nicht zu verärgern werde ich natürlich die finger von den Vergasern lassen :? :? :? :oops: :oops:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 11. Aug 2021, 13:51

webmaster hat geschrieben:
11. Aug 2021, 07:07
:!: ==>> FINGER WEG VOM VERGASER WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS <<== :!:
Werds bei weiteren Anzeichen von verstopften Herzkranzgefäßen den unumgänglichen Herzinfarkt einfach mit Granderbenzin, Bachblütentankzusatz, und Globuli für Motorräder und nicht vergessen mit rechts-gedrehtem Kühlwasser versuchen abzufangen ;)

Nein, Scherz bei sei Seite, sollte am Vergaser was zu machen sein, lass ich einen Profi dran!

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 11. Aug 2021, 13:51

webmaster hat geschrieben:
11. Aug 2021, 07:07
:!: ==>> FINGER WEG VOM VERGASER WENN ES NICHT UNBEDINGT SEIN MUSS <<== :!:
Werds bei weiteren Anzeichen von verstopften Herzkranzgefäßen den unumgänglichen Herzinfarkt einfach mit Granderbenzin, Bachblütentankzusatz, und Globuli für Motorräder und nicht vergessen mit rechts-gedrehtem Kühlwasser versuchen abzufangen ;)

Nein, Scherz bei sei Seite, sollte am Vergaser was zu machen sein, lass ich einen Profi dran!

rocky
Beiträge: 257
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von rocky » 11. Aug 2021, 15:41

Florian: hast du das was du am Vergaser bereits gemacht hast, bei eingebautem Vergaser gemacht? Ich meine der Vorschlag unseres geliebten Königs mit dem externen Benzinkanister u Vergaserreiniger ist schon ne sehr gute Idee :idea: ! Nur wenn da größere Teile herumschwirren dann mußt du diese sicher zuerst herausholen.
AbN.: Mein Kollege meint gerade die 180* Phasenverschub sind bestimmt mit einem Übertrager realisiert worden, d.h. dann nach einer Kurbelwellenumdrehung haben 2 ins volle gezündet und 2 weitere ins Leere, wenn ich mich nicht irre. Nach 2 Kurbelwellenumdrehungen gehts von vorne weider los :idea: äh wenn ich mich nicht irrre irren ist menschlich. :mrgreen:
danke, gruss
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

DreiviertelliterFlo
Beiträge: 15
Registriert: 18. Mai 2021, 13:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Gruß aus Graz von einem Neo-Magnaten

Beitrag von DreiviertelliterFlo » 11. Aug 2021, 15:50

Ja, meine Erkundungstour in die tiefsten Tiefen der Vergasergruppe habe ich im eingebauten Zustand unternommen, weiter hab ich mich wie gesagt nicht vorgetraut.
Benzinkanister u Vergaserreiniger ist schon ne sehr gute Idee
Verliere langsam den Überblick, das mit Kanister und reiniger muss ich überlesen haben :?:

Ich muss jetzt wegen einem saftelnden Gabelholm sowieso ersteinmal ein Gabelservice machen und mich dann auch wie schon erwähnt mit meinem Techniker bereden!

Antworten