Ventile einstellen RC 43

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
MiPa
Beiträge: 365
Registriert: 2. Dez 2021, 16:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Ventile einstellen RC 43

Beitrag von MiPa » 13. Sep 2022, 16:38

Hallo Leute ,
bräuchte mal euer Schwarmwissen nach dem die Suchfunktion nichts ausgespuckt hat , wird das Ventilspiel bei der RC43 mit Ventilshims eingestellt oder auf die Konventionelle Art ?

Danke schon mal ;)
Gruß aus Duisburg , Micha

Hirbel
Beiträge: 2030
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von Hirbel » 13. Sep 2022, 16:56

Hi

Schwarmwissen kann ich da leider nicht bieten nur bescheidenes Einzelwissen.

Die RC 43 hat Tassenstössel direkt angetrieben ohne Kipphebel.

Unter den Tassenstösseln sind die Shims, die Ventile einzustellen erfordert nicht nur einiges an Können und gut sortiertes Werkzeug, sondern auch sehr genaues Arbeiten.

Es muss das vorhandene Spiel genauestens ermittelt werden und dann alles was über den Ventilen ist raus.

Dann kannst du schauen welche Shims drin sind und dir dann die neuen mit den Korrekturwerten plus oder minus bestellen.

Meine Empfehlung das Ventilspiel kontrollieren Ja - aber wegen 0,05 das ganze Zerlegen Nein !

Ein etwas zu grosses Ventilspiel wäre nicht so tragisch, ein zu kleines Ventilspiel würde irgendwann dazu führen das das Ventil nicht mehr ganz zu macht und infolge würde der Ventilsitz "verbrennen" und letztenendes nicht mehr dicht sein.

Es gibt hier einige die weit über 100.000 km drauf haben ohne am Ventilspiel was getan zu haben, will damit sagen der Ventiltrieb ist nahezu wartungsfrei, sollten da stark abweichende Werte vorkommen ist wahrscheinlich auch an anderer Stelle was nicht in Ordnung (gewesen).

Mein Tipp - lasst die Finger von den Ventilen, zumindest solange es nicht unbedingt sein muss !

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3471
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von webmaster » 13. Sep 2022, 22:09

Nach 96000 km keine Veränderung, musste nichts eingestellt werden (war zu faul es selber zu machen).

Ich würde NICHTS machen.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
MiPa
Beiträge: 365
Registriert: 2. Dez 2021, 16:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von MiPa » 14. Sep 2022, 06:07

Hirbel hat geschrieben:
13. Sep 2022, 16:56
Hi

Schwarmwissen kann ich da leider nicht bieten nur bescheidenes Einzelwissen.

Die RC 43 hat Tassenstössel direkt angetrieben ohne Kipphebel.

Unter den Tassenstösseln sind die Shims, die Ventile einzustellen erfordert nicht nur einiges an Können und gut sortiertes Werkzeug, sondern auch sehr genaues Arbeiten.

Es muss das vorhandene Spiel genauestens ermittelt werden und dann alles was über den Ventilen ist raus.

Dann kannst du schauen welche Shims drin sind und dir dann die neuen mit den Korrekturwerten plus oder minus bestellen.

Meine Empfehlung das Ventilspiel kontrollieren Ja - aber wegen 0,05 das ganze Zerlegen Nein !

Ein etwas zu grosses Ventilspiel wäre nicht so tragisch, ein zu kleines Ventilspiel würde irgendwann dazu führen das das Ventil nicht mehr ganz zu macht und infolge würde der Ventilsitz "verbrennen" und letztenendes nicht mehr dicht sein.

Es gibt hier einige die weit über 100.000 km drauf haben ohne am Ventilspiel was getan zu haben, will damit sagen der Ventiltrieb ist nahezu wartungsfrei, sollten da stark abweichende Werte vorkommen ist wahrscheinlich auch an anderer Stelle was nicht in Ordnung (gewesen).

Mein Tipp - lasst die Finger von den Ventilen, zumindest solange es nicht unbedingt sein muss !

Gruß

Hirbel
Moin Hirbel
Recht Herzlichen Dank für deine Ausführliche Erklärung :!: Meine Magna hat jetzt erst knapp 31 Tsd. KM auf der Uhr und da der Erst/Vorbesitzer es mit den Wartungen nicht so genau genommen hat wollte ich halt mal wissen ob es bei der Laufleistung mal an der Zeit für eine Ventilkontrolle wäre denn ich möchte meine Magna noch so lange wie möglich fahren ;)
V.G. aus Duisburg , Micha
Gruß aus Duisburg , Micha

Benutzeravatar
MiPa
Beiträge: 365
Registriert: 2. Dez 2021, 16:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von MiPa » 14. Sep 2022, 06:09

webmaster hat geschrieben:
13. Sep 2022, 22:09
Nach 96000 km keine Veränderung, musste nichts eingestellt werden (war zu faul es selber zu machen).

Ich würde NICHTS machen.
DANKE dir , 96 Tsd. KM werde ich mit meiner Magna in diesem Leben wohl nicht mehr schaffen :mrgreen: ;)
Gruß aus Duisburg , Micha

Hirbel
Beiträge: 2030
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von Hirbel » 14. Sep 2022, 08:50

Moin Mipa

Wie schon erwähnt das Ventilspiel kontrollieren sollte schon gelegentlich gemacht werden.

Das ist auch nicht sooo viel Arbeit und du brauchst ja nur eine Fühllehre neben dem normalen Werkzeug, die Ventildeckel müssen ab und somit auch Tank Luftfilter samt Gehäuse und noch ein paar Teile die im Weg sind.

Ich fühle mich da auch etwas beruhigter wenn ich weiss da ist alles in Ordnung, also da mal reinschauen und messen kann nicht schaden und habe ich bei meiner etwa bei 25.000 km gemacht und da war absolut gar nichts vom Sollmaß abweichend ;)

Bei mir z.B. rasselt gelegentlich nach längerer Standzeit im Warmlauf die vordere Steuerkette -> wahrscheinlich ist der Kettenspanner nicht 100 % in Ordnung (der hatte schon mal was), bei meiner geplanten Reaktivierung ab nächstes Jahr (ich und die Magna sind ja seit Herbst 2018 im Standby Modus :roll: ) werde ich den tauschen und dabei erneut das Ventilspiel kontrollieren, obwohl ich weiss da ist nix beim Spiel.


Viel Erfolg und natürlich Spass

Hirbel

rocky
Beiträge: 524
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von rocky » 14. Sep 2022, 08:55

Moin Hirbel, machstdu ne Steuerkette mit Nietschloss rein? danke, lg
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Hirbel
Beiträge: 2030
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ventile einstellen RC 43

Beitrag von Hirbel » 14. Sep 2022, 09:26

Moin Rocky

Wir sind zwar schon wieder etwas vom Thema weg, ich mache gar keine Steuerkette rein, das Geräusch ist nur nach längerer Standzeit in der Warmlaufphase da, wenn der Motor warm ist ist es weg.

Somit kann es NICHT an der Steuerkette liegen sondern NUR am automatischen Steuerkettenspanner ;)

Was ich mir gänzlich abgewöhnt habe ist Teiletauschen auf Verdacht weil man da oft die Lage nur VERSCHLIMMBESSERT.

Never touch a running System.

Würde ein Steuerkettentausch notwendig werden (ich glaube da hatten wir kurz auf dem Sommerfest gefachsimpelt) dann würde ich die Nietschlosslösung wählen, den kompletten Motor auseinandernehmen damit man eine Endloskette einbauen kann wäre mir too much.

Das mit der Nietschlosskette habe ich vor drei Jahren an einem Mercedes eines Kumpels gemacht, der läuft bisher immer noch seit mittlerweile fast 40.000 km.

Man hört und liest zu viele Horrorgeschichten, ich selber wusste vor zehn Jahren z.B. gar nicht das es die Nietsteuerketten auch für die RC 43 gibt :oops:

Denke auch hier ist absolut sauberes Arbeiten Grundvorraussetzung, wenn da einer meint er kann die mal eben schnell im Vorbeigehen reinzaubern und schlampig mit falschem Werkzeug vernieten da ist dann wohl ein Steuerkettenriss und somit ein Totalschaden vorprogrammiert.

Das sind dann die die sich aufregen das sowas nicht lange hält, das sie selbst schuld sind weil sie gnadenlos gemurkst haben erzählen die ja nicht - also wieder Horrorgeschichten und es sind immer die anderen schuld :?

Gruß

Hirbel

Antworten