linker vorderer Vergaser

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 10. Dez 2021, 13:59

Hallo,
habe gestern meine Schwimmerkammern geleert und dabei ist mir der linke vordere Vergaser aufgefallen wie dieser leicht ölig ist.
Bild
Bild
Bild
Bild
Habe aber noch nicht den Tank runter gebaut um den Luffi von oben zu sehen :oops: :oops: :oops:
Mein Verdacht ist es, das der Entlüftungsschlauch vom Motor nicht richtig sitzt :oops: :oops:
Es ist am Zylinderdeckel nichts zu sehen und auch von der Innenseite ist er auch trocken :oops: :oops: :oops:
Hatte jemand schon so einen Fall :?: :?: :?:
Danke vorab
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 10. Dez 2021, 21:03

sieht zumdindest aufn foto schlimm aus.
Vorsichtig putzen. dann kannst du gut eruieren von wo die Sauerei herkommt.
Motor statren, Irgendwo muß es deutlich herausblasen
Habe leider keine Heizung in meiner Garage, daher keine Lust diese zu betreten
Plane nen Holzofen reinmachen und dann in der Wärme mit Kumpel bisserl abhängen, nur Garge und offenes
Feuer ist nicht erlaubt daher noch in der Planungsphase :(
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 11. Dez 2021, 08:32

Hallo Rocky,
kauf dir eine 8KW Dieselstandheizung, die ist super, heize damit meine ca.50 qm. 18-20 Grad :idea: :idea: :idea:
zu dem Vergaser muss ich erst mal den Tank runter bauen :idea: :idea:
Nächste Woche werde ich mal sehen.
Hat vielleicht sonst einer noch eine Idee was das seien könnte :?: :?:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 11. Dez 2021, 16:22

hallo Achim, danke für den Tipp. Wie lange dauert es bis du sagen wir mal 16 Grad oder sagen wir einen angenehmen Temperaturwert erreicht hast :?: Wieviel Diesel benötigst du für so 10 Stunden so circa meine ich. Das Abgasrohr verbaut, welcher DM?
Für mich wäre das eine neue Lebensqualität im Winter
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 12. Dez 2021, 09:57

Hallo Rocky,
diesen habe ich und stelle ihn auf 18 Grad ein
Verbrauch so 0,2 -0,4 L
Zeit 1/2 -1 Stunde bei 50qm
HCalory Air Diesel Heizung Standheizung 12V 8KW Diesel Luftheizung Kraftstoff Auto Heizung Lufterhitzer Dieselheizung mit Fernbedienung
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3461
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von webmaster » 14. Dez 2021, 11:37

Ich denke, es wird an der Kurbelwellengehäuseentlüftung liegen und zwar Schlauch UND Kunststoffteil unter dem linken Deckel, denke nicht, dass es der LuFi ist.

Mir schaut das so aus, als wenn das Kunststoffteil verdreckt ist.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 14. Dez 2021, 19:34

Hallo Oliver,
danke für den Tipp :idea: :idea:
habe es heute etwas auseinander gebaut :oops: :oops:
Links unterm Deckel wo der kleine Lufi ist, da geht doch der Schlauch bei meiner Magna zum Vergaser? und dieser ist innen trocken :oops:
Bild

Bild
hier ist auch der Schlauch zu sehen und dieser geht doch zum Vergaser?? :oops: :oops:

Bild

Bild

Bild
meinst Du diesen Schlau hier mit rotem Pfeil zu sehen ist?
wenn ja,der geht zu den Vergasern :idea:
Brauche Hilfe ;) ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3461
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von webmaster » 15. Dez 2021, 07:35

Ich glaube, der ist für die Spritzufuhr und führt zu dem T-Stück am Vergaser.

Nimm den linken Seitendeckel, oben, ab und folge dem Schlauch, der an dem Kunststoffkästchen angeschlossen ist.

Schaue dir beide Teile an.

Wenn beide Teile sauber UND dicht UND ausgeschlossen ist, dass es die Zylinderkopfdeckeldichtungen sind, dann ist es nur noch der LuFi.

Bei mir ist es auch verschmutzt, nur nicht soviel wie bei dir.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 15. Dez 2021, 10:41

Meinst Du, wie im Werkstattbuch auf Seite 5-5 und 5-5 beschrieben Teil 3 Nebenluftfiltergehäuseschlauch?
Dieser Schlauch ist trocken und den Filter im Filtergehäuse habe ich letztes Jahr geweckselt :oops: :oops: :oops:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 2024
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von Hirbel » 15. Dez 2021, 11:38

Moin Leute

Tschuldigung wenn ich mich einmische - aber der kleine Nebenluftfilter ist für die Kaltstartanreicherung da und führt wie ihr ja schon festgestellt habt direkt zu den Vergasern,er hat also nichts mit der Motorgehäuseentlüftung oder der Tankentlüftung zu tun.

Die Motorgehäuseentlüftung führ auf das Unterteil des Luftfiltergehäuses.

Der "Öldampf" der hier mitkommt wird über den Luftfilter den Vergasern zugeführt und mit verbrennt.

Es kann vorkommen - z.B. bei häufigen Kurzstrecken - das hier mal etwas mehr kommt als sonst dann sammelt sich dieses "Kondensat" in einer kleinen Aussparung in Unterteil des Luftfiltergehäuses und such sich von dort aus wenn es zuviel wird seinen weg nach unten und zwar auf der linken Seite da wir ja nur einen Seitenständer haben und das Moped ja immer wenn es steht nach links geneigt ist.

Das macht sich dann unter anderem in dieser öligen Verschmutzung am linken vorderen Vergaser bemerkbar.

Ich würde den Luftfilter aufmachen und diese Stelle wo der Entlüftungsschlauch vom Motor angeschlossen ist mal sauber machen, da müsste eine ölähnliche Pampe drin stehen.

Sollte das ein Dauerzustand sein das hier aus der Motorgehäuseentlüftung öliges mitkommt wäre es ein Zeichen das eine Ölverdünnung durch Benzin stattgefunden hat (evtl. zu viel Sprit durch Vergaserüberlaufen oder ähnliches) oder das einfach die Kolbenringe nicht mehr die beste Abdichtung im Zylinder darstellen und somit im Motorgehäuse zu viel Druck aufgebaut wird, dieser entweicht dann mit Öldampf in den Luftfilter und kondensiert dort unmittelbar am Schlauchanschluss.

ABER keine Sorge im Normalfall ist das nach einem Ölwechsel im neuen Jahr und einer richtigen Fahrstrecke wieder weg.

Hatte ich auch schon , Spitz z.B. hatte das auch schon und war in beiden Fällen durch häufige Kurzstrecken und ansonsten "Nichtbenutzung" ausgelöst worden.

Mit anderen Worten lass die über den Winter stehen (manche machen ja den Fehler den Motor alle vier Wochen kurz zu starten oder solche Scherze) mach dann im Frühjahr Ölwechsel und fahr das Ding mal wieder richtig, dann sollte das weg sein ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 15. Dez 2021, 16:07

Hallo Hirbel
und Danke ;) ;) ;)
Luftfilter seiht nicht verölt aus
Den Schlauch für dei Motorentlüftung hatte ich zwar ab, aber nicht hinein geschaut :oops: :oops: :oops: :oops:

Letztes Jahr war leider nicht viel Fahrerei, in Berchtesgarden nur Regen :cry: :cry: :cry:
Das mit den Kurzstarts mach ich auch nicht.
Werde im Frühjahr alle Flüßigkeiten wechseln und fahren bis der Arzt kommt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 2024
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von Hirbel » 15. Dez 2021, 23:01

Hi

Soweit ich mich noch erinnern kann muss der Luftfilter selber da gar nicht verölt sein.

Ich meine in dieser Zeichnung

https://www.bike-parts-honda.de/honda-m ... 00/2/10044

Pos. 4 hinten wo die Motorgehäuseentlüftung angeschlossen ist, ist sogar auf dieser Zeichnung die kleine Aussparung bzw. "klitzekleine Reservoir" von der/dem ich gesprochen habe zu erkennen, wenn da dieses "Ölkondensat" stehen bleibt und vor allem zu hoch steigt läuft es vorallem wenn dann noch Temperatur dazu kommt nach links irgendwo raus und verursacht diese "öligen Verschmutzungen".

Hatte ich gar nicht auf dem Schirm das du aus Berchtesgaden bist - echt jetzt bei der nächsten Reise über die B 20 nach Ö werde ich dich "belästigen" ;)

Aber so wie es aussieht erst später oder im zweiten Halbjahr 2022 - meine mehrfach geplante Reise nach Ö in 2021 musste ich dreimal verschieben und habe dann für dieses Jahr ganz einfach alles verworfen - once again in 2022 ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 16. Dez 2021, 08:33

Oh Hirbel,
da war ich im Urlaub :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Ich komme aus Berlin, wenn alles gut geht bin ich im August 2022 wieder da und mache dort Urlaub ;) ;)
Da kann man gut Moped fahren :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 2024
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von Hirbel » 16. Dez 2021, 21:40

Also dann haben wir es ja - wenn du von Berlin nach Bergtesgaden fährst kommst im Normalfall direkt vor meiner Haustür vorbei - Zwischenstopp nach gut der halben Strecke 😉

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 17. Dez 2021, 08:28

Und wo wäre es :?:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 2024
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von Hirbel » 17. Dez 2021, 10:04

Moin Achim

Also die kürzeste Strecke Berlin - Berchtesgaden führt nicht über München sondern ab Hof von der A9 auf die A93 wechseln und ab Neustadt an der Waldnaab auf die B22 ab Cham dann die B20 bis Berchtesgaden.

Die Strecke ist nicht nur um etwa 70 km kürzer sondern auch wegen der ständigen Baustellen um München herum (hier ist immer irgendwo Stau vor allem zur Urlaubszeit) auch wesentlich schneller und da sie am oberpfälzer und bayerischen Wald vorbei führt auch wesentlich anspruchsvoller - hier wird der Weg schon zum Ziel.

Ich wohne eine Hand voll Kilometer vom "Autobahnkreuz A6 - A93 Oberpfälzer Wald" entfernt und direkt am Schnittpunkt A6-B22.

Die Gemeinde heisst Leuchtenberg, bekannt für seine Burgruine - hier haben die alten (Raub-) Ritter vor über 1300 Jahren ihr Unwesen getrieben, die ersten Gebäude wurden angeblich 600 irgendwas errichtet, der kleine Weiler wo man mich findet nennt sich Unternankau in der Hausnummer 9.

Von uns aus hat man etwas über 270 km nach Berchtesgaden und knapp 430 km nach Berlin man kann also sagen zwei Drittel Autobahn - Zwischenstopp und dann das restliche Drittel gemütlich über Landstrasse der sogenannten "blauen Route" entlang.

Bei uns haben schon ettliche Magnaten einen Zwischenstopp eingelegt, vor "C" hatten wir immer das sogenannte "Vatertagstreffen", hier war die maximale Teilnehmerzahl inklusive meiner einer glaub ich 15 Stück, die weiteste Anreise hatte bisher unser Geierlein aus Schleswig Holstein mit 800 km gefolgt von der "Aachener Fraktion" vertreten durch Sandra oder Jo mit über 600 km um nur zwei Beispiele zu nennen der Ort dürfte als unter den Magnaten deutschlandweit bekannt sein :-)

Ich will an der Stelle mal erwähnen das nach wie vor für Magnaten unsere Türen offen stehen solange es die aktuellen Regeln zulassen, auch wollen wir je nach Coronalage das Vatertagstreffen in 2022 wieder halten eventuell an einem anderen Termin, der Vatertag bietet sich natürlich an weil man da durch den Brückentag ein verlängertes Wochenende hat.

Da ich deine Beiträge hier im Forum für äusserst wertvoll empfinde ist das für dich nicht nur eine offizielle Einladung sondern mich interessiert auch brennend der Mensch der hinter diesen Beiträgen steckt und ich bin überzeugt das wir auf ähnlicher Welle schwimmen ;)

Gerne kannst auch du mit Sack und Pack und Kind und Kegel Zwischenübernachten, wir haben Platz im Überfluss.

So genug erzählt, Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 17. Dez 2021, 16:24

Nabend Hirbel,
herzlichen Dank, das Klingt sehr gut ;) ;) ;) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn bei uns hier alles so klappt mit der Modernisierung der Wohnung ( Wohnbaugesellschaft) dann wollten wir sowieso wieder Juli, August nach Berchtesgarden.
Da könnten wir uns ja mal verabreden zum Benzingespräch ;) ;) ;) ;) :-) :-)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 19. Mär 2022, 08:39

Leider musste ich nun doch die Vergaser ausbauen, da die Benzinverbindung undicht war.
Ein Keyster Vergaserdichtsatz geholt und ran ans Werk :oops: :oops:
Bild

Hier sieht man die defekten O-Ringe
und hier sind sie wieder vereint
Bild ;)
Da sie verdammt schwer aus den Ansaugstutzen zu bekommen waren, hat einer von Euch einen Trick wie man die einfacher montieren kann :?: :?:
Die Leerlaufgemischschraube 2 1/2 Umdrehung raus :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
MiPa
Beiträge: 332
Registriert: 2. Dez 2021, 16:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von MiPa » 19. Mär 2022, 10:15

Hallo Achim

Ich habe bei solchen Arbeiten immer einen Heißluftpistole ( normaler Fön tut es aber auch ) am Start + Silikonspray . Mir hat diese Kombi bisher immer die Arbeit etwas erleichtert ;) ....aber, immer "uffpasse" mit möglichen Benzingasen ... :!:
Gruß aus Duisburg , Micha

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 19. Mär 2022, 10:24

Hallo Mipa,
danke für den Tipp ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 30. Mär 2022, 09:07

Bild
Die Vereinigung fand nach Reinigung und neuem Dichtsatz für die Vergaser mit Ansaugstutzen statt. :idea: :idea:
Baute Luftfilter ohne Luftkanal ein und gestartet Leerlauf gut aber Gasannahme :oops: :oops: :oops: :oops:
Dann ist es mir eingefallen, das die VMax auch nicht läuft ohne diesem Luftkanal :idea: :idea:
Tank wieder runter, Luftkanal rein und neu gestartet.
Es machte sich in meinem Gesicht ein breites grinsen bemerkbar :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Läuft im Leerlauf super und die Gasannahme ist auch super :idea: :idea:
Die nächsten Tage geht es auf Probefahrt :mrgreen: :mrgreen:
Wie stellt man hier ein Kurzvideo von 30sec. ein??
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
MiPa
Beiträge: 332
Registriert: 2. Dez 2021, 16:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von MiPa » 30. Mär 2022, 09:33

KLINGT doch schon mal KLASSE :mrgreen:
Gruß aus Duisburg , Micha

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3461
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von webmaster » 30. Mär 2022, 10:44

@Achim

Videos können nicht eingestellt werden, du muss es anderweitig einstellen und dann verlinken.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 30. Mär 2022, 18:41

Dankeschön ;) ;) ;) ;) ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 24
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von alex_59 » 31. Mär 2022, 11:58

Moin Moin Achim,
habe mit Interesse deinen Bericht gelesen. Habe auch ein Problem mit meiner Vergaserbank und müsste diese leider ausbauen.

Gibt es einen Trick, wie man die runter bekommt. Hab sie schon warmgemacht, ohne erfolg. Hatte schon ne Brechstange in der Hand, aber das kann nicht der Weg sein. Wie hast Du es geschafft ???

Kannst du mir verraten, wo du den Keyster Rep.-Satz und mit welcher Bestellnummer bestell hast ? Bist du mit dem Rep.-Satz zu frieden ???
Sind da auch die Dichtungen für die Vergaserverbindungen dabei ?

Wie hast du die Vergaser gereinigt ?

Würde mich über eine Antwort freuen.
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 2. Apr 2022, 10:17

Bild
Hallo Alex,
wie Du auf dem Bild sehen kannst, unter die Bank mit dem Gurt durch aber unter der Bank aufpassen das Du nicht das Drosselklappengestänge verbiegst. :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:
Sondern über das Drosselklappengestänge (Pos 25) und unter der Verbindungsbaugruppe (Pos 23) durch dann etwas Spannung mit der Ratsche des Gurtes drauf und etwas hebel mit Holz und einem großem Schraubenzieher. Beides abwechselnd, etwas Spannung und hebeln. :idea: :idea: :idea:
Unbedingt neue Ansaugstutzen bei Ebay:eBay-Artikelnummer:183649606217, 46,95€ und bei www.motorradbay.de: Artikel-Nr.:K-1878HK für 137,55€.
Ist da etwas teurer aber hohe Qualität und alles dabei, nicht wie bei Tante Louis. :oops:
Alles wechseln, auch O-Ringe für die Schwimmerkammerschrauben dabei :!: :!: :!:
Bei den Lufttrichtern viel Geduld. :!: :!: :!: :!: :idea: :idea: :idea: :idea: :idea:
Ansonsten steht alles im Buch und auch danach gehen :idea: :idea: :idea:
Für jeden Vergaser eine Box damit Düsennadel und Schieber wieder in den Vergaser kommt wo er herkam :idea: :idea: :idea:
So und nun ran am Sarg und mitgeweint :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Viel Spaß :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Und lass Dir Zeit bei dieser Arbeit :idea: :idea: :idea: :idea:
Achso, Schwimmer Kammern und Leerlaufgemischschraube so einstellen wie bei Keyster angegeben :idea: :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 24
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von alex_59 » 5. Apr 2022, 14:56

Hallo Achim,
vielen Dank für die Antwort. Ich versuch es nochmal wie angegeben und berichte, sofern es gefunzt hat.
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 5. Apr 2022, 16:26

Viel Glück Alex ;) ;) ;) ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 24
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von alex_59 » 13. Apr 2022, 20:45

So, heut konnte ich den Vergaser entlich ausbauen.
Ca. eine Stunde mit einem Heizlüfter alles vorgewärmt. Dann vorsichtig Spanngurt angebracht. Die oberen Schellen komlpett gelöst und die unteren festgeschraubt gelassen. Die Gummis oben mit Silkonspray eingesprüht. Dann die Gummis nochmal mit einem einstellbaren Heißluftfön erwärmt.
Spanngurt angezogen und vorsichtig mit eienm flachen, alten Schraubendreher gehebelt. Spanngurt nachgespannt und wieder gehebelt.
Und langsam ließ sich der Vergaser aus den Gummis entfernen.

Denn Vergaser angefangen zu zerlegen. Hier wurden schnell die Folge langer Standzeit, vermutlich ohne den Sprit aus den Vergasern zu lassen, sichtbar.
Auch der vermisste Nebenluftfilter fand sich in den Vergasern wieder.

Leider lassen sich die Trichter nebst den 16 weichen Kreuzschlitzschraben nicht entfernen, da die Schrauben sich nicht lösen lassen .....

Hat hier jemand noch eien guten Rat ?????
Habt ihr die Vergaser zum Reinigen stets komplett zerlegt und getrennt ????
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 14. Apr 2022, 07:22

Hallo Alex,
sind die Kreuzschlitzschrauben die Schlitze schon versaut?
Wenn ja musst Du es mit einem links schneidenden Bohrer, 3,2 Durchmesser tun, da es M4 ist :idea: :idea:
Bei dem Dichtsatz von motorradbay sind alle Dichtungen mit bei und vergesse die Ansaugstutzen nicht :idea: :idea:
Da die Vergaser ausgebaut sind und die O-Ringe im Alter undicht werden, würde ich es tun :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 14. Apr 2022, 07:42

Moin Achim, kann ich die Schwimmerkammer entleeren ohne die Gaserbank auszubauen? danke, lg
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 24
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von alex_59 » 14. Apr 2022, 10:16

Moin Achim,
noch sind die Schlitze in Ordnung. Hab mir extra einen JIS Schraubendreher für die japanischen Schrauben besorgt, aber die sind so fest ..... :roll:
Ich versuch es nochmal mit warm machen, sonst bleibt wohl nur noch ausboren.
Die Dichtsätze hab ich schon und die Stutzen auch, wie angeraten.
Hast du bei Dir Edelstahlschrauben verbaut? Wo gibt es diese denn passend ??

@Rocky Ja die Kammern kannst du einzeln entleeren. Hierfür ist unten an der Kammer je eine eingelassene Schraube. Evtl. wird ein längerer Schlitz-Schraubendreher benötigt !
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 14. Apr 2022, 10:25

Moin Alex, danke mal, ich müßte allerdings nen Klebrigen- Dreck herausholen geht das? mitn spiegel vielleicht, sieht man hinein?

Hast du versucht mit ner Knarre? da kannst du mit einer hand druck gebn, + Hebel das wirkt Wunder :-D
;)
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 14. Apr 2022, 21:21

sers Achim, du hast da n schönes Büldl vom gaser gemacht. danke, dafür. meine frage: welche der schrauben ist für benzinablassen? danke, lg
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 15. Apr 2022, 09:29

Morgens Alexs und Rocky, ;) :mrgreen: ;) :mrgreen:
im Bild mit den defekten O-Ringen sieht man die Ablass-Schrauben, zeigen im eingebauten Zustand nach innen :idea: :idea: :idea:
An Vergasern wo ich dran war, kommen immer V2A- Imbus-Schrauben rein, ist mein Markenzeichen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Stell doch bitte mal ein Bild rein von deinem Japanischen-Schraubendreher
Danke vorab ;)
Schöne Ostern :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 15. Apr 2022, 10:15

Moin Achim, ich bin nich grad n Gaser Experte, kann die Schrauben nicht finden :oops: Noch ne Frache kann ich die Schwimmerdeckel im eingebauten zustand abnehmen? Ich müsste da ne Menge Dreck herausfischen. danke, lg
Dir auch frohe Ostern :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

rocky
Beiträge: 496
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von rocky » 15. Apr 2022, 10:42

sieht mir so aus ich kann von der vis a vis seite jeweils ran um Benzin abzulassen, aber keine chance da reinzukuken? :?
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 15. Apr 2022, 11:02

Bild
1. roter Kreis ist die Ablass-Schraube
2. roter Pfeil, da kommt der Sprit raus
3. blauer Kreis, die Kammer-Schrauben
4. blau und grün, auch die Kammer-Schrauben, bei denen musst Du ganz schön fummeln, das Du sie raus bekommst
Mein Tipp, fange mit den blau und grün markierten Schrauben an :idea: :idea: :idea:
Wenn Du diese nicht raus bekommst, bist Du dazu verurteilt die Vergaser auszubauen :idea: :idea: :idea:
Aber ich würde Dir empfehlen die Vergaser auszubauen, da die Düsen und Düsenstock auch verdreckt sind :idea: :idea: :idea:
Und wie ich schon den Alex empfohlen habe auch die Dichtungen und Ansaugstutzen neu :idea: :idea: :idea:
Das andere was Du vor hast ist leider Pfusch am Bau :idea: :idea: :idea: :idea:
Trink mal ein Osterschnaps und überlege es Dir
Das Moped läuft danach richtig Geil :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
alex_59
Beiträge: 24
Registriert: 19. Jul 2021, 16:46
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von alex_59 » 15. Apr 2022, 11:30

@ Rocky . Also die Schwimmerkammerdeckel in eingebautem Zustand abbauen ist sehr schwierig. Ach diese Schrauben sind sehr weich und fest! Außerdem sollte da wirklich Dreck drin sein, ist er auch im Rest des Vergasers. Bei mir sind zwei Leerlaufdüsen dicht, die Reste vom Nebenluftfilter fanden sich auch wieder an und überall Ablagerungen :oops:

@ Achim : Hier ein Link, da kann man den Unterschied ganz gut sehen
https://www.amazon.de/BGS-70049-Schraub ... 242&sr=8-3
Hast du die Vergaser komplett zerlegt, auch das Anlassventil und Ausschaltventil ect. ??????
Wo beziehst du denn deine Schrauben und z.B. den 3,2mm Spezialboher ?? Im Baumarkt bekommt man die Teile wohl nicht ..... :?:
Viele Grüße und stets unfallfreie Fahrt
Alex

[image]app.php/gallery/image/250[/image]

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 577
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: linker vorderer Vergaser

Beitrag von vf750-man » 15. Apr 2022, 13:00

Hallo Alex,
einen links schneidenden Bohrer 3,2 bekommt man nicht im Baumarkt aber im Internet:
https://www.ebay.de/p/8017963065?iid=372276120623
da ist ein 3mm Bohrer bei :idea: :idea: :idea: :idea: reicht aus :idea: :idea:
Die Bohrmaschine bitte auf Links schalten :idea: :!: ;) beim bohren merkst Du das die Schraube raus will und drück dir die Bohrmaschine nach oben, das musst Du zulassen und die Schraube ist raus :idea: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn Du das Lufttrennventil meinst, nein
Da ich mit Vergaserreinigungsspay arbeite hahe ich nur den Düsenstock, Leerlaugemisch-Schraube, Anlaßanreichungsventil ausgebaut und da die Leerlaufdüse nur einen Schlitz zum rausdrehen hat, habe ich sie drin gelassen, da sie sehr fest war und ich keinen Ersatz hatte. :!: :!:
Dann alles mit dem Spray gebadet :mrgreen: und mit Kompressor ausgeblasen.
Aber die Augen schützen :idea: :idea: :idea:
Danach kontrolliere ich ob alle Bohrungen im Vergaser durchgang haben mit Pressluft :idea:
Es steht auch sehr gut im Werkstattbuch beschrieben ;) :!:
Gutes Gelingen ;) ;) ;) ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Antworten