Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 12. Aug 2021, 11:57

Moin Moin,

Ich hatte gerade die Begegnung der dritten Art. Meine Haus- und Hofwerkstatt verlangt echt gute 50€ nur um die 2 Räder bei der Reifenmontage auszubauen. Das kann ich eigentlich selbst, wäre auch bereit ein Montageständer -der zugegebener maßen erstmal mehr als das doppelte kostet- eigens dafür zuzulegen. Allerdings komme ich bei der Suche nicht wirklich weit.

Hat einer von euch bereits ein Montageständer, wenn ja, welche?
Ich finde diese hier sehr sexy, aber mit 150€ auch recht teuer: https://www.amazon.de/ConStands-Motorra ... 349&sr=8-6

Habt ihr noch Tipps für mich?
Danke
Cengiz

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 12. Aug 2021, 12:36

Der preis ist ne Frechheit, weil radausbauen bei der Magna schnell und einfach geht!
Einen Schwingenheber mit Hebel für das Hinterrad könntest von mir haben (20 E halber Neupreis), liegt bei mir nur mehr herum, ist genauso gut wie ein neuer. Ich weis nicht ob du das Ding auch am Vorderrad mit nem Adapter verwenden kannst.
Wenn du beide Räder gleichzeitig ausbauen willst dann wären 2? nötig? keine Ahnung wie man das macht. hydraulische Heber kosten natürlich viel mehr.
lg
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3396
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von webmaster » 12. Aug 2021, 14:06

Cengiz, du musst einen suchen, der zwei Bedingungen erfüllt:

1. Bauhöhe im zusammengefahrenen Zustand

Achte auf die Bauhöhe im zusammengefahrenen Zustand, sonst bekommst du den Ständer nicht unter die RC43 oder nur mit gefummelt.

2. Länge der Aufnahme oben

Die beiden Querstreben oben dürfen nicht zu kurz sein und sollten mit einer Gummiauflage versehen sein.
Sind diese zu kurz, kann dir das Motorrad von dem Ständer rutschen :!:

Hier kannst du als Anhaltspunkt Abstand Krümmerrohr zu Krümmerrohr, Außenmaß, + 100 mm annehmen
Montageständer.jpg
Mein Ständer hat 1914 - 1918 425,-- DM gekosten.....heute bekommst du so etwas schon beim Discounter für 89,-- Euro


LHzG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 12. Aug 2021, 15:08

Danke für die schnellen und informative Antworten (sogar mit Bild, yay).

Ich habe einen Nachbarn der Schreiner ist, er sagte mir, das er mir was für den Wagenheber Schreinern kann. Sobald der oben ist, kann man mit Holzklötzen arbeiten sagte er. War wohl zu seiner Zeit so üblich.

Viele Grüße
Cengiz

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3396
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von webmaster » 12. Aug 2021, 15:20

Cengiz, ich habe in der Bucht nur einen für 129,-- Euronen gefunden.

Vielleicht geht es günstiger bei den Kleinanzeigen.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 12. Aug 2021, 16:44

Mit dem Wagenheber würde ich nicht, das ist viel zu instabil, wenn sie dir beim hochheben runterfällt.....NEIN....das ist Blödsinn. Da kannst nur mit Assistentin dann hochheben, und die sind meistens nicht sehr erfreut...
Das beste ist sicher ein hydraul. Motorradheber, die haben auch eine Sicherung das nicht über nacht abwärts geht. Mit meinem Schwingenheber würds gehen als Billiglösung, zuers hinten und Holz unterlegen, dann vorne mit Adapter. Dann hast sie aufgebockt so nannte man das doch früher oder?
;)
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 291
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von caddy » 12. Aug 2021, 18:10

Mit deinem A-Heber hab ich meine Zicke auch immer gehoben. Von rechts unterm Rahmen und dann leicht heben bis sie senkrecht steht. Meiner war aber ein Billigteil für 69 aus der Bucht gefischt. Günstiger gehts noch mit diesem: https://www.louis.de/artikel/rothewald- ... r=10003265
Und den hatte ich auch aus der Bucht für für 39. Aber damit hebe ich die Zicke wenn sie auf ner Bühne schwebt und mit Spangurten gesichert ist.
Die 43 ist bissl Hecklastig.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von vf750-man » 12. Aug 2021, 18:48

Hier noch eine bei Ebay-kleinanzeige: :idea: :idea:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-306-9508
65€
Wenn ich keine hätte, würde ich diese kaufen :idea: :idea: viel Spaß :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 12. Aug 2021, 19:53

Müßte doch gehen mit dem Schwiengenheber hinten hoch, danach mit dem Auto- Heber noch vorne hoch, oder sehe ich das falsch jedenfalls mal mit persönl. Assistentin probieren damit nischt passiert. :mrgreen: jedenfalls die billigste Lösung. Die beste Lsg ist sicher ein hydraul. Mopedheber
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
Sissi
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2012, 21:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von Sissi » 12. Aug 2021, 21:09

Die ebay -Anzeige ist der von Louis und echt günstig, statt 179 glaub ich. Den nutze ich auch und der funzt echt gut. Besser die Magna in eine Wippe stellen, Heber drunter und los gehts. Kein Kippeln, kein Wackeln, steht sicher und beide Beinchen hängen in der Luft.
Black spirit pink colored and named by Sumo!

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3396
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von webmaster » 13. Aug 2021, 10:16

@Sissi

Watt für ne Wippe :?:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 291
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von caddy » 13. Aug 2021, 17:15


Benutzeravatar
Sissi
Beiträge: 857
Registriert: 18. Jan 2012, 21:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von Sissi » 13. Aug 2021, 20:30

Genau 8)
Black spirit pink colored and named by Sumo!

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 1967
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von Oberbazi » 13. Aug 2021, 22:55

Sissi hat geschrieben:
12. Aug 2021, 21:09
Die ebay -Anzeige ist der von Louis und echt günstig, statt 179 glaub ich. Den nutze ich auch und der funzt echt gut. Besser die Magna in eine Wippe stellen, Heber drunter und los gehts. Kein Kippeln, kein Wackeln, steht sicher und beide Beinchen hängen in der Luft.
Yes, das ist der von Louis (neu 99,00 €).
Habe ich zuhause, ist aber nur bedingt zu empfehlen:
Da ich auch noch einen Bugspoiler dran habe, ist das Einfahren der Bühne auf dem Seitenständer nicht möglich. Steht die Magna gerade, geht's aber.
Wenn du sie aufbockst, hängt das Heck nach unten. Ich keile immer den Zugstab des Hebers unter den Fender. Das geht so prima zum Kettenreinigen und -schmieren.
Einen Radwechsel auf dieser wackeligen Konstruktion würde ich aber nicht wagen!
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 14. Aug 2021, 09:41

Meine Idee wäre ja an der Garagendecke noch nen Gurt oder Flaschenzug zu befestigen, leider ist bei mir schlecht mit Schrauben in der Decke. Und das wäre dann ja auch statisch unbestimmt :oops: also bisserle chaos.
Beim hydr. Heber mußt du auf ausreichende Breite der gummierten Auflage achten :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von vf750-man » 14. Aug 2021, 12:10

Also das Moped aufhängen finde ich nicht gut, das wackeln und schaukeln :oops: :oops:
Wie schon geschrieben, der bei Ebay-Kleinanzeige für 65€ würde ich sofort kaufen :idea: :idea: :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 14. Aug 2021, 13:02

sers Achim, ich hatte so gemeint, die seile an der Decke lose, nur zur Sicherung damit bei einem starken Impuls von der Seite nicht abstürzt, die Mopete steht weiterhin mit ihrem gesamten eigengeweicht F= m * g ( biste bei 2500Newton) auf dem Heber, dann ist das ganze auch statisch weiterhin bestimmt und du kannst die erlaubte Seitenkraft vor Kippen in definierter Höhe (Hebelmoment M= r * F) r= Hebelarm (Kipppunkt ist Rahmen unten) ganz einfach berechenen :-D :-D ;)
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 14. Aug 2021, 14:45

wens interessiert noch n bisschen Theroie:
Man beachte auch unbedingt: die Reibungskraft: FR=μ⋅FN, d.h. wir haben hier die gummierte Auflage und den Stahlrahmen (möglichst frei von Schmierstoffen). dabei wird µ so geschätzt bei 0,8 liegen, d.h. die Gewichtskraft wird sehr gut in Reibkraft umgesetzt sind wir so bei 2000N. Bei Stahl auf Stahl würde das mit 0,2 erheblich schlechter ausschauen (500Newton) :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 291
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von caddy » 14. Aug 2021, 15:13

Wat machste wenn se gefallen ist? Ne Aussage treffen das es theoretisch hätte halten müssen? :?
@ ck: Du könntest auch 2 von diesen nehmen. Parallel, unten verbunden und oben eine Platte drauf. Wie ne Mini-Hebebühne. Oben natürlich auch verbunden durch die Platte
https://www.louis.de/artikel/rothewald- ... r=10003271

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 14. Aug 2021, 18:47

:lol: :lol: :lol: :lol:
servus caddy
ich hätte doch gerne sicherungsgurte an der decke :oops: nur halten da keine Schrauben bei dieser Belastung wir sind bei 250kg, daher bin ich leider immer auf volles Risiko mit dem Heber :x aber sind ja 2000 Newton, so viel Kraft hast du nicht. Können wir gerne nem Bikertreffen ausprobieren.
Ich geb dir recht würde sicher monate philosphieren was denn an meiner berechnung falsch war nur sie ist nicht falsch :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 14. Aug 2021, 19:00

das erinnert mich allerdings an Reifenwechsel bei Euromaster , die machen sowas mit 2 Autowagenheber, und ich durfte immer halten, damit das ganze nicht zusammenkracht :-D :-D :-D aber die Preise waren schon echt gut.
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3396
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von webmaster » 16. Aug 2021, 07:41

@Sissi

Die Wippe ist für diese Arbeiten NICHT geeignet :!:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 16. Aug 2021, 08:15

Hallo zusammen,

nochmals für all eure Antworten. Die Aktion mit dem Schreiner war nett gemeint, allerdings war mir das ganze nicht stabil genug und wurde verworfen.Bei Polo/Louis und wie die alle heißen hat man mir eine günstigere Lösung für ca 100€ angeboten. Das sah ok aus, aber im Grunde hatte ich ein schlechtes Bauchgefühl.

Ich habe nun den Heber aus meinem ersten Posting bestellt. Mein Baby ist mittlerweile 23 Jahre alt und hat mich noch nie wirklich viel Geld gekostet. Dann soll es mal so sein. Außerdem kann ich nun mein Ölwechsel und die Kettenreinigung damit besser bewerkstelligen.

Alles Gute und allzeit Gute Fahrt!
Cengiz

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 291
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von caddy » 16. Aug 2021, 16:11

@ webmaster: die Wippe ist nur gedacht um das Möp in die Senkrechte zu bringen um dann die Startrampe drunter zu schieben.

c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 17. Aug 2021, 21:28

N’Abend,

überraschender- und erfreulicher weise kam der Montageständer respektive die hydraulische Bühne heute an. 2 Tage früher als angekündigt.

Es macht im ganzen einen sehr stabilen Eindruck. Der Zusammenbau ging recht schnell und nachdem es meine knapp 100kg ohne Murren aushielt, habe ich mich getraut mein Baby aufzubocken. Die Breite passt ganz genau. Erst Ende soweit, das der Ständer mich retten könnte und ob es auch wirklich das Gewicht aushält. Dann bis zum ersten Sicherheitsrastpunkt. Vorsichtig gewackelt und es hielt, dann bis zum zweiten Rastpunkt. Nach wie vor wackelt es nicht. Sehr gut. Am Wochenende werde ich die Räder abmontieren und zum Reifenhändler bringen.

Ich hoffe, es hilft irgendwann irgendjemandem :-)

In dem Sinne, allzeit gute Fahrt!
1DD22360-CBD6-4CBF-A2E7-2C415D0C6E84.jpeg
21FD546D-A253-4F4E-9514-5F60916BDA00.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3396
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von webmaster » 18. Aug 2021, 07:16

@Cengiz

Der Heber wird das Gewicht tragen, ohne Probleme, doch ich sehe, dass die gummierte Auflage zu knapp bemessen ist, so, wie ich es befürchtet hatte.

Du könntest ein U-Profil darauf montieren um eine breitere Auflagefläche zu bekommen und dann dieses U-Profil zum Schutz mit Hartfilz aus dem Baumarkt oder Gummi bekleben.

Kannst du mir einmal die Breite (Bild) angeben und die Länge der Aufnahme :?:

Passe bitte beim Demontieren der Räder auf, dass sie nicht verrutscht :!: Das tut sie :!: :!:
U-Stahl.png
.
.
Heber.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von vf750-man » 18. Aug 2021, 08:28

Hallo C.K,
von Webmasters Bühne sind Zurrösen dran, die kann ich bei deiner leider nicht sehen :|
Bevor Du irgend welche Arbeiten verrichtest würde ich sie verzurren :idea: :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 18. Aug 2021, 10:27

Ich mach selber auch alles mit so nem Heber, aber vetrauenswürdig sieht das nicht aus. Aber:
Wenn ich das so sehe wäre aufbocken mit massiven Holzpfosten (die schneidest du einmal auf das optimale Mass zu) viel stabiler.
Da brauchst aber nen Schwingenheber.
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 347
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von vf750-man » 18. Aug 2021, 11:30

Also Rocky wenn ich einen Reifenwechsel vorhabe dann würde ich vorher die Achsmuttern lösen und genauso beim festziehen ohne Bühne.
Man muss ja sowieso die die Vorderradgabel eintauchen bevor man sie festzieht :idea: :idea: :idea: :idea:
Für das andere alles ausreichend :idea: :idea:
Grüße aus Berlin
Achim

rocky
Beiträge: 241
Registriert: 25. Sep 2020, 17:39
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von rocky » 19. Aug 2021, 09:14

Sieht aus das dieses Foto auch noch ne ziemliche Schräglage vortäuscht. Wenn der Heber etwas schräg steht (schiefe Ebene) dann entsteht klar ein durch das Gewicht des Möppi verursachter Kraftverktor in Richtung der gummierten Auflage des Hebers und sie wird versuchen runterzurutschen.
Daher bitte den Heber schön brav eben stellen, damit da nichts passiert :!: :!:
Miteinander schlafen kann jeder, Miteinander lachen können nur die glücklichen und Du kannst nur so gut sein wie deine Umgebung dich lässt.

c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 19. Aug 2021, 16:50

webmaster hat geschrieben:
18. Aug 2021, 07:16
@Cengiz

Der Heber wird das Gewicht tragen, ohne Probleme, doch ich sehe, dass die gummierte Auflage zu knapp bemessen ist, so, wie ich es befürchtet hatte.

Du könntest ein U-Profil darauf montieren um eine breitere Auflagefläche zu bekommen und dann dieses U-Profil zum Schutz mit Hartfilz aus dem Baumarkt oder Gummi bekleben.

Kannst du mir einmal die Breite (Bild) angeben und die Länge der Aufnahme :?:

Passe bitte beim Demontieren der Räder auf, dass sie nicht verrutscht :!: Das tut sie :!: :!:

U-Stahl.png
.
.
Heber.jpg
Hier das update:
Breite: 290mm
Länge: 310mm

c.k
Beiträge: 20
Registriert: 11. Jul 2021, 11:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Montageständer/Hydraulische Hebebühne

Beitrag von c.k » 19. Aug 2021, 16:57

vf750-man hat geschrieben:
18. Aug 2021, 08:28
Hallo C.K,
von Webmasters Bühne sind Zurrösen dran, die kann ich bei deiner leider nicht sehen :|
Bevor Du irgend welche Arbeiten verrichtest würde ich sie verzurren :idea: :idea: :idea:
Hallo, bei mir sind auch Zurrösen dran. Ich hatte die nur nicht bei meinem Belastungstest festgemacht. Bei Arbeiten am Rad, zurre ich es natürlich fest.
rocky hat geschrieben:
18. Aug 2021, 10:27
Ich mach selber auch alles mit so nem Heber, aber vetrauenswürdig sieht das nicht aus. Aber:
Wenn ich das so sehe wäre aufbocken mit massiven Holzpfosten (die schneidest du einmal auf das optimale Mass zu) viel stabiler.
Da brauchst aber nen Schwingenheber.
Ich denke bzw hoffe, der Anschein täuscht hier massiv.:-D
vf750-man hat geschrieben:
18. Aug 2021, 11:30
Also Rocky wenn ich einen Reifenwechsel vorhabe dann würde ich vorher die Achsmuttern lösen und genauso beim festziehen ohne Bühne.
Man muss ja sowieso die die Vorderradgabel eintauchen bevor man sie festzieht :idea: :idea: :idea: :idea:
Für das andere alles ausreichend :idea: :idea:
Danke für den Hinweis. Das war mir so nicht bewusst.
rocky hat geschrieben:
19. Aug 2021, 09:14
Sieht aus das dieses Foto auch noch ne ziemliche Schräglage vortäuscht. Wenn der Heber etwas schräg steht (schiefe Ebene) dann entsteht klar ein durch das Gewicht des Möppi verursachter Kraftverktor in Richtung der gummierten Auflage des Hebers und sie wird versuchen runterzurutschen.
Daher bitte den Heber schön brav eben stellen, damit da nichts passiert :!: :!:
Das Foto habe ich mit dem iPhone und dem 0,5x (Weitwinkel-Modus) gemacht. Der kommt verzerrt rüber. Die Garage ist 100% in der Waage. Der Montageständer steht entsprechend gerade. Natürlich habe ich mit den beiden Bolzen -die sich vor den hinteren Rollen- gegen das wegrollen gesichert.

Am Wochenende wissen wir mehr.
Viele Grüße
Cengiz

Antworten