Avon-Reifen

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Di 17. Jun 2014, 21:08

So, passt mal uff:

Dank des Hinweises vom Hirbel bin ich auf einen Reifen der Firma Avon gestoßen. Gemeint ist der Roadrider 160/80-15 74 V und der Roadrider AM26 120/80-17 61V.

Diverse Umfragen bei Freunden (mit klasse Recherchen, danke nochmals), Rückfragen bei Reifenprofis und Anfragen bei Avon (keine Antwort) brachten mich nicht weiter. Der TÜVler würde mir den Reifen nach einer Einzelabnahme eintragen, was bis zu 300 Flocken aus meiner Börse ziehen kann. Das Reifenpaar kostet auch noch 240 €ier und das alles ist mir momentan aufgrund anderer Ausgaben für die Magna zu viel. Gerne hätte ich den Vorreiter/Tester für Euch gemacht, aber vielleicht findet sich ja jemand anders, der uns den Testkarnickel macht.

Es wäre die Chance, einen Reifen modernerer Fertigung fahren zu können. Ob es allerdings was bringt....?

Ihr wisst bescheid, traut sich einer.

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon RGraefen » Di 17. Jun 2014, 22:01

Versuche einfach mal, eine Hinterradfelge 5.50 x 17 passend für die Magna zu bekommen, dann hast Du modernes Reifenmaterial und hinten einen breiteren Schlappen. Kannst ja mal bei Wolfgang schauen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Wolfgang » Mi 18. Jun 2014, 07:00

Hallo Robert,

das haben wir doch schon gemacht (auch recherchiert :mrgreen: )- ist doch logisch unter Südstaatlern ;)
Aber nachdem Sissi seine Felgen erst kürzlich Hochglanzverdichtet hat - und natürlich der finanzielle Aufwand für 17-Zöller noch höher ist als beim Avon - kommt das wohl nicht in Frage.

Überlegenswert ist die Sache mit dem Avon aber dennoch - denke ich. Insbesondere da ja an den verfügbaren Serienreifen immer gerne und ausdauernd rumgemäkelt wird ;)

Es ist
- keine Felgenänderung notwendig
- keine sonstigen Anpassungen notwendig

Allerdings ist man dann auch auf diesen einen Avon-Reifentyp festgenagelt.
Ein weiteres Risiko hat Sissi schon genannt - ob es mit dem Avon besser wird steht in den Sternen.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1944
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Mi 18. Jun 2014, 07:03

Zu spät, meine Originalen sind für gutes Geld hochglanzverdichtet und ich steh auf die Originalen. Danke trotzdem :-D
Und solche Felgen wie Wolfgang will ich nicht, da denken alle, ich hätte zwei Ketten dran ;) :lol:
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Do 19. Jun 2014, 09:11

Knaller, mein Schrauber kriegt die Dunlop erst ab 07.08. geliefert - schreiiiii

Alles auf Anfang: Da ich diesen Wink mit dem Firstbalken verstehe, hab ich jetzt Avon in Auftrag gegeben mit dem ganzen Abnahme- und Eintragungsgewusel. Ihr könnt also demnächst mit Erfahrungsberichten von mir rechnen.

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Oberbazi » Do 19. Jun 2014, 19:52

Das passt mal wieder:

Kaum war die Avon-Beraterin an Sissys Tür, schon tickt er im Haben-Haben-Haben-Modus ... :mrgreen:

Ich weiß noch nicht, ob ich mich für solche Kosmetika begeistern kann. Aber ist ja einfach: ich kann mir ja die Verschönerung bei Sissy zuerst mal ansehen ...

... wird übrigens auch Zeit! :P :-D
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1385
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Rainer » Fr 20. Jun 2014, 16:51

Hi Mani,
Du bist der beste, der Spruch mit der Avon Beraterin ist der Hammer.

Hi Sissi,
bin gespannt auf den ersten Fahrbericht.

Gruß

Rainer
Rainer
 
Beiträge: 582
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mo 23. Jun 2014, 08:49

Hi Jungs

Wenn hier einer Schminke nötig hat bin das ja wohl ich, obwohl´s da mehr braucht als ne Avon Beraterin :lol:

War letzte Woche beim TÜV zur HU, abgelehnt wegen Alterungsrisse im Vorderreifen, die du mit Hilfe einer Lupe und ein bisschen Fantasie auch erkennen kannst.
Irgendwas müssen die Herren ja finden, dafür sind sie schließlich da.

Über´s lange Wochenende waren wir in den Bergen Pässetouren, jetzt is der hintere zu gut 2/3 runter.
Das heisst ich muß jetzt beide neu aufziehen lassen, eine bessere Gelegenheit kriege ich nicht mehr um auf Avon zu wechseln.
Ich wollte das ursprünglich erst zum Ende der Saison angehen, da der hintere eigentlich gerade noch solange gehalten hätte.

Werde die Sache ebenfalls diese Woche in Angriff nehmen, da der zuständige Herr vom TÜV Weiden letzte Woche nicht da war.

Hab nochmal nach den Avon gegoogelt, generell wird er von Fahrern älterer Moped´s gelobt, wohingegen Fahrer von jüngeren Sportlern ihn als schlecht hinstellen.
Nehme an das liegt daran das die mit den älteren Moped´s, ähnlich wie wir, auf ein oder zwei Reifentypen begrenzt sind und diese Typen von den Herstellern praktisch nicht mehr weiterentwickelt worden sind.
Der Avon Roadrider dagegen is erst ein paar Jahre auf´m Markt und hat ein "moderneres" Profil und meines Wissens in der Mitte eine härtere und Aussen eine weichere Gummimischung.
Er hat auch eine gute Haltbarkeit (hab da Einträge um 10.000 km gefunden) und sollte deswegen einen guten Kompromiss zwischen Metzeler und Dunlop sein.
Ferner bin ich mir sicher das der 160er hinten der Magna gut tun wird in Sachen wegrutschen beim Lastwechsel.
Weiterhin hat der Vorderreifen ein Universalprofil und somit 7,5 mm statt 5 mm Profiltiefe (sollte 3 Hinterreifen überleben) und ist billiger.

Hab das mal durchgerechnet und bin für die Dunlopfahrer auf ca. 1/3 der Kosten gekommen - die Kosten für die Eintragung wären also in kurzer Zeit wieder weg.
Bei den Metzelerfahrern wären es ca. 2/3 die hätten wenn´s funktioniert aber das Problem mit dem wegrutschen ausgeschalten, und das sollte eigentlich schon 250 bis 300 Euronen für die Eintragung wert sein.

Normalerweise würden dann die alten Reifentypen in den Papieren stehen bleiben, da ja nichts verändert wird.
Somit könnten wir jederzeit auf die "alte" Bereifung zurückwechseln.

Für mich gibt´s da eigentlich nichts mehr zum Überlegen.

Gruß Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Mo 23. Jun 2014, 15:45

Hirbel, hab ich Dir eigentlich schon gesagt, dass ich Dich liebe?
Na ja, nicht ganz so, wie jetzt wieder paar viele Einzelne meinen, aber Deine Argumentation nimmt mir einiges an dumpfen Gefühl weg. Merci, Du bist ein Traum......

Nix für ungut an alle anderen :oops:

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mo 23. Jun 2014, 16:41

Hi

@Sissi, danke für die Blumen

Komme gerade vom TÜV und bin stinksauer, wieder das gleiche -> Achselzucken :?:

Man hat mich zwar verstanden und ernst genommen, aber jeder hat gesagt das geht nicht, verflixtnochmal ich will nur einen Reifen der statt 150, 160 breit ist, wo ist das Problem :?:

Hatte gerade ein ernsthaftes Beschwerdegespräch mit Honda Deutschland, sie sollten sich nach 20 Jahren endlich mal dem Problem widmen :!:

Der eine Reifen hält nicht lang und der andere hält dich nicht auf der Strasse, toll -> beides stellt aber ein gewisses Sicherheitsrisiko dar.

Kurzum ich hab die freundliche Dame "Zur Sau" gemacht.

Man hat zumindest nachgefragt wer ich bin und wie meine Kontaktdaten lauten und das das weitergegeben würde.

Ich hab auch erwähnt das wir eine deutschlandweite Vereinigung bzw. große Fan´s von der Magna/RC 43 sind und jeder das gleiche Problem hat.

Jetzt wird´s schön langsam interressant :!:

Ein Aufruf an alle :!: :!: :!:

Ruft bitte bei Honda an und beschwert euch, nur so können wir was erreichen :!:

Tel.: (069) 83 00 60
(Mo.-Fr. von 8.00-18.00 Uhr)

Gruß Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Di 24. Jun 2014, 08:35

Hi

Da ich ziemlich stur sein kann hab ich um 9.30 Uhr ein erneutes Gespräch beim TÜV, mal sehen was dabei rauskommt.

Laut Aussage von Sissi ist seine Bereifung bereits unterwegs und wird diese Woche montiert.

Werde weiter berichten.

Gruß Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jun 2014, 02:02

Hi Sissi

Der Chef vom TÜV Weiden hat heute offensichtlich mein Problem verstanden.

Er hat mir aber auch erklärt das in diesem Fall ein "Fahrversuch" notwendig ist.

Sehe ich auch irgendwie ein, wenn ein Fahrversuch von einem Kollegen zum vorliegenden Problem vorhanden wäre würde er das auch machen!!!

Da offensichtlich mehrere 1. kein Kreuz im Hemd haben und 2. keinen Arsch in der Hose, schlage ich dir vor das ich mich zu 50% an deinem Fahrversuch beteilige.

Ansonsten stemme ich das selbst.

Ich will das jetzt nach 20 Jahren überflüssige Diskussion geklärt haben.

Und ich möchte Taten sehen, nicht nur dumme Beiträge, PUNKT.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Mi 25. Jun 2014, 06:32

Servus Hirbel,

ich bezweifle, dass der Fahrversuch meines TÜVlers jemand anderem was bringt. Gerne stelle ich jedmögliche Bescheinigung, Abnahmebestätigung und sonstiges jedem zur Verfügung. Auch werde ich an Honda Deutschland damit herantreten, die sind ja jetzt von Dir schon geeicht :mrgreen:

Andere TÜVis oder Hondaingenieure werden wohl aber sagen, dass ihnen sch.....egal ist, was ein Kollege macht.

Noch einmal schlafen, dann wissen wir mehr.

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jun 2014, 10:58

Hi

Der überaus freundliche und kooperative TÜVler gestern hat gesagt er würde dann mit dem Kollegen telefonieren und kann dann über den Computer seinen Bericht herunterladen.
Das würde Ihm genügen und er würde mir das dann ohne Fahrversuch eintragen, wenn´s den erfolgreich war.

Ich hatte Ihn vorher gefragt ob er sich vorstellen kann wenn der Dunlop nicht verfügbar ist und ein nicht erfahrener Fahrer als Ersatz den Metzeler aufzieht, der ja eine mangelnde Haftung hat.
In meinen Augen eine 50%ige Chance einen Unfall zu haben - dann heisst´s mal wieder "überhöhte Geschwindigkeit" war die Ursache - diese Raser :!: :!: :!:
Die Mängel der beiden Reifenkombinationen stellen ein Sicherheitsrisiko dar und die Situation wird nicht besser werden, da ja die noch laufenden Magnas weniger werden und der Hersteller dementsprechen weniger Chargen produziert und solche Versorgungslücken in Zukunft "normal" sein werden, ebenso werden die den Reifen nicht mehr weiterentwickeln, da zu geringe Stückzahlen.
Der Avon hingegen ist noch nicht allzulange auf dem Markt und wird langfristig verfügbar sein - man kann ihn sogar bei E-bay bestellen.
Ebenso habe ich ihn erklärt das die Höchstgeschwindigkeit sich nicht ändern wird (Umfang 2,5 % größer - also rechnerisch Vmax 212 - theoretisch wie gesagt - übrigens sind bis 2,5% unterschied im Umfang von Hersteller zu Hersteller bei gleicher Größe erlaubt - Fertigungstoleranz sozusagen), da sich mit der längeren Übersetzung ab `96 (hinten 39er statt 40er Kettenrad) die Geschwindigkeit nicht erhöht hat nur die Drehzahl bei Höchstgeschwindigkeit niedriger und auch der Verbrauch niedriger wurde, die Geschwindigkeit wird hier nämlich vom rapid ansteigenden Luftwiderstand begrenzt - es fehlt dann einfach die Leistung für mehr, rechnerisch müsste die Magna nämlich locker 240 gehen, wenn sie denn bis zu roten drehen würde, tut sie aber nicht.
Auch diesen Gedankengang hat er nachvollziehen können.
Ebenso habe ich Ihn gesagt er soll sich mal den nun abgenutzten Hinterreifen genau ansehen, und das man (weil er sich nur in der Mitte abnutzt - was der Avon nicht machen wird) erkennt das der Reifen je weiter er sich abnutzt einen größeren Radius bekommt und zum Schluß einen größeren Radius hat als der 160er jemals haben wird, man kann aber immer noch vernünftig mit der Maschine fahren, wenn die Haftung ausreicht - was man aber vom Metzeler nicht behaupten kann.
Also ist logischerweise mit dem 160er keine Veränderung bzw. Verschlechterung sonder eigentlich nur eine Verbesserung zu erwarten.
Der Avon hat zwar am Anfang einen größeren Radius wird aber über seine Lebensdauer sich nicht so stark verändern als der Metzler (da in der mitte hart und aussen weich) - das ist nämlich auch der Grund warum sich Motorräder mit abgefahrenen Reifen plötzlich ganz anders und meist schlechter fahren.
Ich habe Ihn auch die Geschichte vom 170er V Reifen erzählt, den es ja nicht gibt, der aber als H drauf ist und somit in der 88 PS Version nicht erlaubt ist wegen Überschreitung der Vmax bei H Reifen - auch ein Sicherheitsrisiko.

Kurzum er hat mir in allen Punkten recht gegeben und eingesehen das ich mit der Aktion nur einen moderneren und somit sicheren Reifen auf das Moped will, der nebenbei gesagt auch noch billiger ist.
Nur er braucht einen Fahrversuch ob von ihm oder von einen Kollegen is egal, aber leider Vorschrift - Deutschland halt, nicht umsonst sind wir in Sachen Sicherheit führend, weltweit wie ich meine.

Deshalb wenn´s den so zustande kommt mein Angebot die Hälfte der Kosten zu tragen.

Du kannst ja morgen meine Argumentation verwenden, wenn du selbst vor Ort bist, die kostet dir nichts :lol:

Übrigens bei Honda anrufen und die Beschwerde nicht vergessen - alle bitte - vielleicht erreichen wird dadurch das Honda drüber nachdenkt und die Freigabe mit aufnimmt, oder eventuell andere Kombinationen testet, ich hab´s losgetreten ihr könnt mir jetzt dabei helfen - wir hätten alle nur Vorteile.
So ein Anruf ist billiger als eine Sex-Hotline. 8) :!: :!: :!:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jun 2014, 11:23

Hi ich nochmal

Hab ich eigentlich erwähnt das der 160er Avon den Traglastindex um 4 Klassen überschreitet 74 statt 70 das ergib 40 kg mehr, was der Magna auch nicht schadet da nur 185 kg Nutzlast - zwei Personen die ein bisschen gut gewachsen sind und du bist eigentlich illegal unterwegs :!: :!: :!:

Ein weiteres Sicherheitsplus

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Chrusch » Mi 25. Jun 2014, 13:46

Servus,
also ich ruf da heut noch an!!!

Das was Hirbel und Sissi da machen, kommt uns allen zu Gute und da ist es das min., dass sich jeder mal ans Telefon klemmt und bei Honda seine Meinung abgibt!!

Respekt Sissi und Hirbel!!!

Gruß Chrusch, der mit dem 170er H-Reifen!! ;-)
Scheiß da nix, dann feid da nix!!
Chrusch
 
Beiträge: 75
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:30
Wohnort: Schambachtal
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Do 26. Jun 2014, 22:59

Ich darf jetzt offiziel Avon fahren....aber ob das gut ist, weiß ich noch nicht. Morgen, Freitag wird die Maggy geholt und dann gibts die Abnahme per e-Mail oder hier im Forum. Honda Deutschland wird auch informiert, damit sich hier was bewegt. Vielleicht kommt dann Metzeler oder Dunlop auch zum Denken (Brüller :lol: ).

Kinder, für Euch tu ich (fast) alles ;)
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Rainer » Fr 27. Jun 2014, 06:49

Prinzessin,
hast Du gut gemacht, loblob....
Für Dich esse ich sogar gebratene Hähnchen........oder so!!!!!!!!!!!!

Gruß

Rainer
Rainer
 
Beiträge: 582
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon webmaster » Fr 27. Jun 2014, 07:56

Prinzipessa Chaotissima...Du bist die Beste.... :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2962
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Fr 27. Jun 2014, 08:59

Hi

Ob der Avon sich bewährt oder nicht werden wir sehen, ich werd sie auf jeden Fall montieren, schließlich ist es die "einzige" Alternative ohne das Moped zu verändern.

Und nicht vergessen: nervt HONDA solange bis die irgendwas unternehmen.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Sa 28. Jun 2014, 06:25

Hi Jungs

Es tut sich was, ich weiss ja nicht wieviele angerufen haben, aber ich hab auf meine "Beschwerde" bei Honda jetzt auch eine Rückmeldung erhalten.

Meine "Beschwerde" habe ich übrigens telefonisch und als E-mail und das in sehr heftiger Form abgegeben und das zwei mal :!:

Ich hätte gern eine Kopie angehängt, was ich aber aus rechtlichen Gründen nicht darf, so steht´s ausdrücklich drin.

Es wird sich für die längere Bearbeitungszeit entschuldigt und mir die Klärung des Sachverhalts zugesagt.

Mal schauen wie das weitergeht wenn sie die Unterlagen von Sissi haben.

Die großen Honda bemühen sich um den kleinen Hirbel und um die Problemchen der Magna IG :!: :?: 8)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Sa 28. Jun 2014, 10:07

Erster Fahrbericht:

Optisch finde ich den Hinterreifen fett, fast wie den 170er vom Chrusch, haarscharf am Bremsanker vorbei. Nun gut, ich muss jetzt differenzieren, dass ich mit fertigem Kettensatz und fast platten Reifen unterwegs war, aber die ersten Meter waren geil. Kleinere Kanten, Wasserschieberdeckel und ähnliches interssieren nicht. Längsrillen vor allem mit Bitumenstreifen werden vom Avon nicht beachtet, aber das macht der Metzeler auch. Kurven, ja die Kurven....die Kurven muss man auch nicht geradeaus fahren, das geht :mrgreen: .

Nun zum Verschleiss: nach den ersten 100 km ist kein nennenswerter Verschleiss erkennbar ;)

Blöd, aber ich warte jetzt auf Regen.

Das Abnahmegutachten kann gerne bei mir per eMail angefordert werden, das Problem ist nur, dass der TÜVler sich beim Typ verschrieben hat: statt RC43 hat er RD43 geschrieben. Das hol ich mir neu.

Beste Grüße
DSissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Sa 28. Jun 2014, 22:23

Hi

Wenn unsere Prinzessin auf der Erbse 8)(laut eigener Aussage is er ja ne Memme, wenn auch eine ganz harte) mit den Reifen klar kommt, müsste doch auch das restliche gemeine Fußvolk damit zu befriedigen sein.

Ich werd sie auf jeden Fall nächste Woche bestellen, nach Absprache mit meinem TÜVler.

Sissi bitte korrigier mich wenn ich falsch liege, nur ein weiterer Gedankengang von mir.

Meines Wissens ist sowohl der Dunlop als auch der Metzler ohne Mittelrille, klassische Reifen haben eine Mittelrille, vielleicht ein Grund für die schlechte Haftung bei Regen, wo soll den das Wasser hin wenn du kerzengeradeaus fährst, der Dunlop macht das mit Hilfe der weichen Mischung wieder weg.

Der Avon hat soweit ich weiß eine unterbrochene, leicht geschlängelte Mittelrille, was mit Sicherheit den Verschleiß erhöht, aber dafür wie schon oft erwähnt, mitten hart und aussen weich.

Man könnte meinen ich bekomm Provision, gell.

Is nicht ich hab nach der Diskussion beim Stammtisch im November (einige können sich vielleicht erinnern) einfach ein paar Nächte lang (war ja über Wochen hinweg krank und hatte Zeit) die Datenblätter sämtlicher Reifenhersteller studiert und bin dann irgendwann auf den Avon gestoßen und hab mir gedacht der müsste es doch eigentlich sein und die 160 statt 150 Breite dürften (siehe Crusch) ja kein Problem darstellen.

Kurz um hab heuer noch ne Schwarzwaldtour und eine erneute Großglocknerüberquerung (ich glaub die 20zigste) vor mir, die vor einer Woche mit den (fast) abgefahrenen Metzeler so ab 1500 Höhenmeter dort oben ist es je nach Wetterlage massiv kälter und feuchter) schon sehr unangenehm zum fahren waren, kurz vorher beim Gerlospass (nur irgendwas von 1300 Meter) konnte ich noch mit den anderen (teilweise Sportler oder Sporttourer) gut mithalten.

Wir werden sehen und ich werde im September berichten können.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » So 29. Jun 2014, 09:46

Das mit der Mittelrille ist richtig. Metzeler und Dunlop lassen ne Schleife von außen zur Mitte und wieder zurück bzw ne Rille von der Mitte nach außen laufen. So soll wohl das Wasser nach außen weggedrückt werden. Beim Avon verläuft in der Mitte eine unterbrochene Schlangenlinie, wobei die Unterbrechungen wesentlich kürzer als bei den oben genannten. Jedoch besteht keine Verbindung zu den Flanken, was aber nicht nötig ist, da die Rille beim Straßenkontakt nie ganz verschlossen wird.

Ob und welche Vorteile das bringt, kann ich nicht beurteilen. Wenn heute das Wetter mal freundlicher wird, schieße ich ein Foto vom Heck.....

Beste Grüße
DSissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Wolfgang » So 29. Jun 2014, 10:02

Sissi hat geschrieben:Blöd, aber ich warte jetzt auf Regen.
Beste Grüße DSissi


Hallo Sissi,

den hast doch heute zur Genüge :mrgreen:

Also, ich komm jetzt nicht extra zu dir - du must schon mit dem normalen Regen zufrieden sein ;)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1944
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » So 29. Jun 2014, 14:23

Danke Wolfgang, dass Du extra bei Westwind ne Runde gefahren bist, damit ich in den Genuss des Regenwetters komme, aber ich bin wieder mal Sohn- und Hundesitter und komm nicht weg. Wie schade..... ;)

Aber wenn Du eh schon nass bist, komm doch auf nen heißen Tee vorbei :mrgreen:
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » So 29. Jun 2014, 18:15

Hi

Ich bin immer wieder überrascht wie gut sich "Knoten" und "Prinzessin" vertragen, nein harmonieren :lol:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon RGraefen » Mo 30. Jun 2014, 13:36

Sissi hat geschrieben:Erster Fahrbericht:

Optisch finde ich den Hinterreifen fett, fast wie den 170er vom Chrusch, haarscharf am Bremsanker vorbei.


Hi, um die Situation hier zu optimieren gäbe es das Teil hier:
http://www.cycle-istic.com/brakestay/
Habe bei mir das entsprechende Teil von Cobra montiert, dann hat man ausreichend Luft :-)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Mo 30. Jun 2014, 14:16

Nicht schlecht, wieder was zum hochglanzverdichten :mrgreen:
Merci Robert!

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Mo 30. Jun 2014, 18:15

So schaut de Sach von hinten aus, die Breite kommt gar ned so raus.

Avon-Reifen hinten.JPG
Avon-Reifen hinten.JPG (64.76 KiB) 24518-mal betrachtet


Der Abstand zum Anker is scho abenteuerlich :mrgreen:
Dateianhänge
Avon-Reifen Abstand.JPG
Avon-Reifen Abstand.JPG (49.24 KiB) 24518-mal betrachtet
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mo 30. Jun 2014, 23:08

Huhu Hi

Versteh ich jetzt nicht mit deinem Bremsanker, bring da fast den Daumen durch (mit 150er ), mal sehen wie des dann bei mir wird.

Wie ich gesehen hab (war extra in der Garage) könnte es sein das der anker mal verkehr herum montiert wurde, bei mir geht der nämlich parallel zum Gestänge, bei dir offensichtlich nicht (axial gesehen um 180 Grad verdreht, kann man auf deinem Bild nicht genau erkennen).

Wenn das nicht der Fall ist kannst du den Anker an der Lasche leicht kröpfen (verbiegen) z.B. im Schraubstock mit Schutzbacken, aber vorsichtig.

Durch die Aktion solltest du locker 5 mm mehr Abstand rausholen können.

Denke aber das des noch in Ordnung ist so, sonst hätte dir das der TÜVler nicht abgenommen, schleifen tut´s ja nicht oder :?: :!:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Di 1. Jul 2014, 06:50

Servus,

wie der Anker genau läuft, hab ich noch nicht geschaut, es schleift ja auch nichts, aber fürs bessere Gefühl werde ich das etwas ändern, biegen.

Gestern war ich bei der Zulassung, jetzt ist alles eingetragen :mrgreen:

Viel Erfolg bei Deiner Aktion!

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Di 1. Jul 2014, 14:00

Servus allseits,

nach einem Telefonat mit Honda Deutschland ging eben die e-mail nebst Abnahmegutachten an Honda raus. Ich bin ja gespannt, ob und was da zurückkommt.

Ich hab ihnen bisserl Honig ums Maul geschmiert, aber auch auf die Wirkung der Mundpropaganda hingewiesen.......obs hilft?

Wir werden sehn.
Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Di 1. Jul 2014, 14:04

servus

Kannst du mir des a nu mal schicken, des Bild neulich war ziemlich unscharf.

Der TÜVler hat zwar gesagt des was er lesen kann reicht ihm für die Kontaktaufnahme mit seinem Kollegen, aber sicher ist sicher.

Morgen krieg ich dann Bescheid wie der genaue Werdegang is, sieht aber gut aus.

Gruß und Dank

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Rapunzel » Di 1. Jul 2014, 17:21

Servus allerseits ;) :!: :!: :!:
Ich bekomme 17,30Uhr einen Anruf von Honda,mal sehen,was er mir erzählen wird :roll: :roll: :roll: :lol:
Hatte mich ja auch dort gemeldet und als mail nur den 0815-Freigabezettel gemailt bekommen.
Nun ist es soweit,dass man sich bei mir meldet 8) 8) 8)
Werde berichten,was rausgekommen ist...
See you on the road or next party
Gruss,dat Rapunzel
Benutzeravatar
Rapunzel
 
Beiträge: 920
Bilder: 10
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 09:38
Wohnort: Schelldorf
Typ, RC09, RC21 usw.: 1xRC28 & 2xRC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Rapunzel » Di 1. Jul 2014, 18:40

Servus nochmal ;) ;) ;)

:? ,.Männer`s wenn ihr auf andere reifen umsteigen wollt,so geht es nur über einen Prüfingenieur,so wie es Sissi schildert.
Honda wird keine Kosten einsetzen,um für sämtliche Mopeds der Honda-Reihe irgendwelche neue Reifenfreigaben zu erteilen :cry:
Somit obliegt es jedem von uns selbst,ob er die Kosten investiert,um einen anderen Reifen,egal welcher Marke,eintragen zu lassen.
Man sollte den dementsprechenden Reifenindex,Radgrösse,etc. beim Reifenhändler seines Vertrauens angeben und nachfragen,welche Reifen noch in Frage kämen.
Sollte nun ausser AVON noch ein Reifen zugelassen sein(oder zulassungsfähig sein) so müsste dieser wieder via Einzelabnahme eingetragen werden.
Eine generelle Freigabe für diverse Reifen gibt es leider nicht von Honda-
Dies müsste speziell bei der ein oder anderen Herstellerfirma erfragt werden.


Sissi,berichte bitte weiter von deinen Fahrerfahrungen :!: :!: :!:
See you on the road or next party
Gruss,dat Rapunzel
Benutzeravatar
Rapunzel
 
Beiträge: 920
Bilder: 10
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 09:38
Wohnort: Schelldorf
Typ, RC09, RC21 usw.: 1xRC28 & 2xRC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Di 1. Jul 2014, 20:57

Merci Sisterchen,

war ja irgendwie klar, dass Honda hier nicht in die Puschen kommt. Aber vielleicht funktioniert die kostengünstigere Variante wie eventuell bei Hirbel und Euer TÜVler machts aufgrund meines Gutachtens für weniger Euronen, das wär ja schon was.

Jetzt muss ich erst mal durch den Regen sausen :mrgreen:

Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Sissi » Di 1. Jul 2014, 21:13

Hirbel, Du hast a eMail mit der eingescannten Version, is wesentlich besser.
Zeig Deinen Augenaufschlag, dann macht er de Sach scho billiger.... ;)
Beste Grüße
D'Sissi
Black spirit pink colored and named by Sumo!
Benutzeravatar
Sissi
 
Beiträge: 1046
Bilder: 0
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 22:59
Wohnort: Kumhausen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon RGraefen » Di 1. Jul 2014, 21:55

Sissi hat geschrieben:Nicht schlecht, wieder was zum hochglanzverdichten :mrgreen:
Merci Robert!

Beste Grüße
D'Sissi


Das kommt schon glänzend aus Amerika, gäbe es noch meine Galeriebilder, könntest Du mal schauen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1638
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon-Reifen

Beitragvon Hirbel » Mi 2. Jul 2014, 02:20

Hi

Hatte heute einen Anruf von Honda technischer Leiter BLA BLA BLA, er hat mir erklärt, wie das Rapunzel schildert, das das nicht ein Problem von Honda ist.

Worauf ich ihn gefragt hab wem sein Problem das sonst ist :?:

1. Der Reifenhersteller - für einige wenige Joungtimer machen wir kein Gutachten/Freigabe - ihr habt ja zwei Reifen, wenn du überhaupt eine Antwort bekommst.

2.Der Motorradhersteller- die Gesetzeslage hat sich geändert, dafür ist die Reifenindustrie zuständig, aber wir Magnafahrer sind leider immer noch den alten Bestimmungen, sprich speziellen Reifentypen uns somit auch einem alten technischen Standard "unterworfen".

3.Der banale TÜV Ingenieur - diesen Schuh zieh ich mir nicht an - das kann ich nicht verantworten, für kräftigere Aussagen mußt du schon eine Etage höher gehen und dein Anliegen erklären können, wenn du es kannst.

4. Der Magna-Fahrer, weil dieses blöde Arschloch sich irgendwann vor vielleicht 20zig Jahren eine RC 43 gekauft hat, welches von Haus aus nur drei Reifenkombinationen zur Verfügung hatte, wovon einer wegen einem Erdbebenproblem den wahrscheinlich einzig verfünftigen Reifen für dieses Motorrad eingestellt hat und die beiden anderen Kombinationen eigentlich nicht tragbar sind.
Eine Verbesserung oder eine Änderung ist nicht möglich, da man ja immer abgewimmelt wird.

Zitat Hirbel "Der eine hält dir zwar lang, aber dich nicht auf der Strasse, und der andere hält dich zwar auf der Strasse, aber dafür dir nicht lang" geil nicht :?:

5. Sissi und Hirbel, die gemeinsam vor einem halben Jahr das Problem erkannt und in die Hand genommen haben und einen technisch auf dem neuesten Stand befindlichen Reifen gefunden haben und auch, im Fall von Sissi, montiert haben.
Der Unterschied zwischen Sissi/Hirbel und den Anderen unter Punkt 1-4 aufgefürten Personen ist, sie Haben keine Zeit, Kosten und Mühen gescheut und endlich mal was gemacht wovon andere nicht mal geträumt haben. PUNKT.
Alle anderen haben nur von Sicherheit geredet und gleichzeitig Ihr Geld verdient, obwohl eigentlich nichts passiert ist, während die einen beiden nur ihr Geld und Zeit geopfert haben damit sich vielleicht endlich mal in Sachen Sicherheit was tut.

Meine Frage an Alle : zu wem soll ich nun mit diesem Problem gehen, bezahlen muß ich sie sowieso ob beim Kauf eines Fahrzeugs oder später, und für was hab ich die bezahlt wenn ich mich letzten Endes sowieso um dieses Problem selber kümmern muß, obwohl ich eigentlich davon keine Ahnung hab, wofür aber die anderen schon längst bezahlt wurden

Theo Lingen würde sagen "traurig, traurig, traurig"

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1211
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Nächste

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast