Noch ein Versuch: Gabelfedern und Federbeine

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Noch ein Versuch: Gabelfedern und Federbeine

Beitragvon Heckebock18 » So 30. Sep 2018, 20:43

Irgendwie hatte es heute Abend nicht geklappt,den Post richtig einzustellen.
Hatte heute im Vorgriff auf den Austausch der Gabelfedern, Mal das Luftpolster gemessen und erstaunt festgestellt,dass das bei 250mm lag. Hatte irgendwie im Erinnerung,das es bei 120mm liegen soll. Bisher war die Gabel extrem weich und schwammig. Also Öl nachgefüllt und auf 130mm eingestellt. Danach ne 180KM Tour gefahren. Was soll ich sagen, direkt ein besseres Gefühl. Jedoch zu hart. Da kein Komfort mehr zu spüren. Ergo: Gabelholmdeckel ab und Öl raus. Hab dann auf 160 mm eingestellt und beim Proben in der Garage gemerkt, dass es weicher war. teste das am Donnerstag.
Demnächst kommen aber die progressiven Federn von Wirth oder Wilbers rein.
Hinten fahre ich mit max. Vorspannung und bin eigentlich zufrieden, aber auch skeptisch ob das noch reicht, wenn ich meine Holde mitnehme.
Im Netz habe ich Federbeine von Bitubo gesehen. Die sind einstellbar und deutlich günstiger als die Wilbers.
Hat jemand Erfahrung damit?

Btw: Momentan schleife ich mir am rechten Stiefel den Absatz außen ab. Bekomme die Haxe einfach nicht nah genug ans Moped. Da ist auf der rechten Seite weinger Platz als links. Links kratzt erst die Raste. :mrgreen:
Das sollte mit einem neuen Fahrwerk besser werden. ODER? :?:

Grüße Stefan
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Noch ein Versuch: Gabelfedern und Federbeine

Beitragvon webmaster » Mo 1. Okt 2018, 09:08

In der Regel reich es vollkommen aus, verstärkte Gabelfedern ein zu bauen und das von Honda verwendete Öl ein zu füllen, nicht mehr als gefordert.

Nimmst du härteres Gabelöl, fängt sie an zu stempeln :!:

Die Heckstoßdämpfer "altern" mit der Zeit, ich habe sie vor langer Zeit gegen Koni (jetzt Ikon) ausgetauscht.

Die RC43 ist zwar schnell, aber kein Rennpferd :!: Bedenke, die jüngsten Modelle sind schon 18 Jhare alt.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2997
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43


Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hirbel, Kawa68 und 2 Gäste