Stecker für Navi

Alle Tips und Tricks rund um das Motorrad

Stecker für Navi

Beitragvon Achilles » Di 4. Mai 2010, 12:15

:-D Hallo Ihr Lieben. Beim letzten Frühstück in Köln kam das Thema auf: Wie bringe ich mein Navi an Strom. Tante Louise hat da im Moment eine gute Lösung im Angebot. Für ca. 13 Euronen.
Siehe hier: http://www.louis.de/_10f7dcf9c91d2f8dbd ... r=10032936
Es grüße der HuHF Waldi ;)
Harley Davidson:The most efficient way to turn gasoline into noise without the side effect of creating horsepower
Benutzeravatar
Achilles
Administrator
 
Beiträge: 1348
Registriert: Di 19. Okt 2004, 20:32
Wohnort: 47441 Moers
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon RGraefen » Di 4. Mai 2010, 12:51

na, so richtig wasserdicht IP67 nach IEC 60529 ist das Ding aber nicht. Da gibt es auch richtig wasserdichte Kfz-Steckverbinder, in meinem Foto z.B.
gallery/album.php?album_id=23&sk=t&sd=d&st=0&start=12
schaut so einer hinter dem Navi raus.
Aber ich fahre ja auch bei Regen 8) :lol:

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Achilles » Di 4. Mai 2010, 13:18

:? Richtig, Robert. Eine professionelle Lösung sieht etwas besser aus - kostet wohl aber auch mehr. Deshalb Louise, professionelles gibt´s da eher selten. Aber brauchbar ;)
Harley Davidson:The most efficient way to turn gasoline into noise without the side effect of creating horsepower
Benutzeravatar
Achilles
Administrator
 
Beiträge: 1348
Registriert: Di 19. Okt 2004, 20:32
Wohnort: 47441 Moers
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Hubert » Di 4. Mai 2010, 20:35

Ja immer mit Zielwasser, habe das Navi 12V Kabel unter den Tank verlegt und die Steckdose ist unterm Sitz. So ist alles geschützt und unterm Sitz kann auch die Louis Lösung glänzen. :idea: Bei Regen kommt die Gefriertüte drüber mit Klipp geschlossen und schon 100% Wasserdicht. :mrgreen: So bin ich schon bei Sonnenschein und Regen durch die Lande gedüst. Eine günstige Lösung. Das jetzt schon bei mehr aus 30.000km mit der einfachen Navi Lösung. :!:
Wichtig nicht vergessen dann auch das Audio Kabel mit verlegen dann kann Mann Muke hören das ist echt super Stecker für den Audio Helmanschluss liegt am Tank Ende vorm Sitz da wo der Sitz anfängt.

Bild
Hubert
 

Re: Stecker für Navi

Beitragvon RGraefen » Di 4. Mai 2010, 22:06

So, auf dem heimischen PC gibt es doch etwas mehr Daten. Den Steckverbinder, den ich eingesetzt habe, ist die AMP Superseal Serie
http://www.tycoelectronics.com/catalog/feat/en/c/10876
Damit könnt Ihr unter Wasser Mopped fahren :mrgreen:

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Frank Grimm » Fr 4. Jun 2010, 11:21

Na hallo, ich weis ja nicht, was für ein Navi Du hast. Ich habe ein Tom Tom Rider und bin auch sehr zufrieden damit. Die Halterung sitzt auf dem Lenker und das Kabel habe ich an der Standlichtbirne angeschlossen.
Frank Grimm
 

Re: Stecker für Navi

Beitragvon RGraefen » So 6. Jun 2010, 22:25

Navi siehe Galeriebilder, bei mir funktioniert das Navi ohne Zündung etc., daher habe ich es bei beiden Motorrädern direkt an die Batterie mit serienmäßigem Anschlusskabel und Absicherung angeschlossen. Um schnell zwischen den Bikes wechseln zu können, habe ich mir den wasserdichten Zwischenstecker montiert. Das hat auch den Vorteil, dass ich bei Touren das Bike draußen stehen lassen kann und die Navihalterung ist schnell demontiert. Da kommt dann (bei der Pan) niemand so schnell auf die Idee, in den Koffern nachzuschauen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon chrissy.77 » Mi 11. Apr 2018, 00:24

hallo ich habe mir jetzt ne USB Steckdose fürs Navi am Lenker geholt.
Wo hole ich dafür am besten den Strom her ?
(Soll nur mit Zündung an sein also will kein Kabel zur Batterie)

Option 1: über die Standlichtbirne aber wir zapfe ich dort das + an ?
Option 2: was sind das eigentlich für Kabelschuhe die rechts und links in die Griffarmaturen/Hebel am Lenker gehen ?
rechts ist es offenbar der Microschalter für das Bremslicht aber wofür sind die links ?
Könnte man sich dort auch + holen ?

Gruß
Chrissy
chrissy.77
 
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Aug 2017, 12:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Wolfgang » Mi 11. Apr 2018, 06:54

Hallo chrissy,

wie schon richtig erkannt sind die genannten Kabel rechts der Bremslichtschalter und links der Kupplungsschalter der mit dem Seitenständerschalter das Losfahren mit ausgeklapptem Seitenständer verhindert.

Am Bremslichtschalter, am Hupenschalter, am Lichtschalter und an der Leerlaufkontrollleuchte liegt Zündungsplus an --> abgreifen würde ich es aber an einer der Steckverbindungen dort hin.
Es ist jeweils das Schwarz-Braune (Bl/Br) Kabel, am Lichtschalter auch das Schwarz-Rote (Bl/R) – nur beim Bremslichtschalter musst du aufpassen, denn da gehen zwei zweifarbige (Bl/Br und G/Y) zum Stecker aber dann zwei schwarze vom Stecker zum Schalter …. Hier kannst evtl. mit einer Prüflampe die richtige suchen.

Ich habe dir der Einfachheit halber die „Zündungsplusler“ im Schaltplan gelb markiert und ein Foto gemacht, damit sollte alles klar sein.
Alle markierten Plusleitungen kommen übrigens vom Sicherungskasten.
für chrissy Zündungsplus.JPG
für chrissy Zündungsplus.JPG (151.7 KiB) 179-mal betrachtet


Man kann die Kabelschuhe aus den Steckern "auspinnen" indem man von vorne (Steckseite) mit einem ganz kleinen Schraubenzieher oder einer etwas dickeren Nadel die Rastnase des Kabelschuhes zurückdrückt und dann am Kabel den ganzen Summs aus dem Steckergehäuse rauszieht.
Dann alten Kabelschuh abzwicken, neuen mit zwei Kabeln aufcrimpen und wieder ins Steckergehäuse reinschieben (richtig rum, damit die Rastnase wieder einklinkt).
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Terz » Mi 11. Apr 2018, 12:10

Im Sicherungskasten ist noch platz. Dort einfach vom dicken Zündungskabel 1 abgreifen und mit Kabelschuhen (musst bisl platz schaffen mim Schraubendreher oder ausschneiden und mit Heißkleber befestigen) und Sicherung im Sicherungskasten einsetzen.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 302
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon chrissy.77 » Mi 11. Apr 2018, 21:02

ok Danke schonmal - schaue am WE mal weiter...
chrissy.77
 
Beiträge: 7
Registriert: So 6. Aug 2017, 12:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon RGraefen » Do 12. Apr 2018, 06:28

die Elektrik benötigt zum Funktionieren auch den zweiten Pol, einfach auf "Eisen" funktioniert nicht. Du musst Dir da auch ein geeignetes Massekabel suchen. Tricky in der Moppedtechnik ist, dass hier nicht immer der Plus sondern gerne auch der Minus (zur Masse) geschaltet wird.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon Oberbazi » Do 12. Apr 2018, 21:14

RGraefen hat geschrieben:die Elektrik benötigt zum Funktionieren auch den zweiten Pol, einfach auf "Eisen" funktioniert nicht. Du musst Dir da auch ein geeignetes Massekabel suchen. Tricky in der Moppedtechnik ist, dass hier nicht immer der Plus sondern gerne auch der Minus (zur Masse) geschaltet wird.

Grüße, Robert


Mein Schrauber hat das Ding für nen Zwanziger montiert ...
Ist auf jeden Fall eine berechenbare und immer erfolgreiche Option ...
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Stecker für Navi

Beitragvon MagnaBerlin » So 15. Apr 2018, 10:56

Ich bin direkt an die Batterie gegangen und habe eine 12-V-Steckdose installiert, Leitungs-Sicherung (5 A) dazwischen und fertig.
Hat den Vorteil, dass ich entweder einen USB-Adapter oder mein C-Tek-Ladegerät ( 3,8 A) zum Laden der Batterie einstöpseln kann.

Grüße
Michael
Benutzeravatar
MagnaBerlin
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa 14. Feb 2015, 16:21
Wohnort: Berlin
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43


Zurück zu Tips und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast