Meine Magna wurde umgefahren...

Hier kannst Du posten, wenn Du etwas suchst

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Fr 2. Feb 2018, 15:21

Hi Geier

Hast schon gesehen Christian 2000 verkauft seine Auspuffanlage :!:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » Fr 2. Feb 2018, 18:46

Wo das denn? Nix gesehen.
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Fr 2. Feb 2018, 19:23

Schau mal in Beitrag - Neuer Magna Fahrer aus dem Raum München Ost Christian2000 - es war nur ne Ankündigung und er wird noch ein extra thema bringen.

Is ne Silvertail

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon webmaster » Fr 2. Feb 2018, 23:42

Wolfgang, hast du noch ein Bild vom Tank unten, an der Befestigung am Sitz?

Würde mich interessieren, wie du das gelöst hast.

Wie hast du die Hälften wieder verbunden? Mit Blechstreifen?

Hast du durchgeschweist?

Hast du den Tank oder die Nähte danach spannungsarm geglüht?

LG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2928
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » So 4. Feb 2018, 10:19

Hallo Oliver,

ich möchte den Beitrag von geier nicht gänzlich vom Weg abbringen :oops:
Hatte aber geschrieben "Danach könnte man sie evtl. ..." - es ist also noch nix passiert ;)

Natürlich müssten die entstehenden Lücken wieder mit Blech geschlossen werden - sollte ja, wenn dann, schon dicht sein ;)
Meine Erfahrungen bei den Seitendeckeln oder Fender haben gezeigt, dass eine "Punktereihe im Pilgerschrittverfahren" ganz gut geht - auch bei dünnen Blechen. Also 3 Punkte hier, dann 3 Punkte möglichst weit weg von den vorherigen 3 Punkten.
Glühen wäre, unter anderem, angesagt um - z.B. für evtl. nachfolgende Bearbeitungsschritte - weniger Verzug zu erreichen. Das würde hier weniger eine Rolle spielen, weil man ja immer wieder nachrichtet.
Die Nähte hätten auch kaum Belastungen zu ertragen oder zu übertragen wie im Maschinenbau, eine Rißbildung ist daher auch nicht übermäßig stark zu erwarten. Sie würden halt lediglich Bleche zusammenhalten und müssten dicht sein.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » So 4. Feb 2018, 21:00

So. Neuer stand, Auspuff ist gefunden. Es wird die silvertail von Christian.
Mit dem Tank, das ist in Arbeit, hole mir Grade ein komplettangebot rein.
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » Mo 5. Feb 2018, 10:26

@Wolfgang
Ich entsinne mich dunkel, ist schon seeeehr lange her, da ging es genau um diese Art der Tankvergrößerung. Du solltest beruflich vielleicht doch eher kürzer treten, dann wird der Tank noch in diesem Jahrzehnt fertig. Geschweißt, noch nicht lackiert. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Aber klar, gut Ding will Weile haben ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » Do 15. Mär 2018, 15:51

So, es gibt was neues, Auspuff ist da, Werkstatt für den Tank ist gefunden, lenkerklemmen sind auf dem weg.

Das beste ist aber, dass ich endlich Akteneinsicht habe, sodass die Schuldfrage nun geklärt ist, alle Zeugen haben zu meinen Gunsten ausgesagt.

Das heisst, es geht langsam vorwärts!
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » Fr 16. Mär 2018, 09:02

Na, das liest sich doch schon mal nicht schlecht.
Hoffentlich wollen/werden sie dir keinen Eigenanteil wegen der "allgemeinen Betriebsgefahr" abziehen .... so nach dem Motto "Bist teilweise selbst schuld, weil du halt da warst"

Auf dass du bald wieder mit dem Mopped unterwegs sein kannst :-D

Zu meinem Lieblingsthema ;)
Welche Werkstatt hast für den Tank gewählt und was lässt machen - Nur Beulen weg oder mehr 8)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » Fr 16. Mär 2018, 11:41

Ich lass den Tank nur ausbeulen und lackieren, lasse das in bammental bei ironworks machen. Die Arbeiten und Bewertungen im Netz haben mich überzeugt
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » Sa 17. Mär 2018, 13:32

Geier hat geschrieben:... lasse das in bammental bei ironworks machen. ....


Aaaaaahaaaaaa :lol: ;)
War garantiert eine gute Entscheidung - wirst zufrieden sein ............... hoffe ich, sonst bist vielleicht auf mich sauer :? .

Wie lange soll das denn dauern?
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » Sa 17. Mär 2018, 15:05

So ungefähr 2 Wochen, aber muss den Tank erstmal hin schicken.
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » So 1. Apr 2018, 09:11

So, mal wieder was neues.

Hab mich nun doch gegen die Magna entscheiden, kaufe mir jetzt doch ein richtiges Motorrad, wird ne harley werden.

Meinen Haufen Schrott hat der Schrotthändler mitgenommen und mir immerhin noch 75 € hier gelassen. Soweit so gut.

Bis denn.
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » So 1. Apr 2018, 12:02

Das mit dem "richtigen" Motorrad verbuche ich mal unter Aprilscherz :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Na ja, es gibt ja für jeden unterschiedlichen Motorradtypen das "richtige" Motorrad, nur bei Cruiser/Chopper, wo die Magna anzusiedeln ist, sehe ich bei Harley nicht wirklich einen technischen Vorteil gegenüber einer Magna, mit einer Ausnahme, man legt Wert auf ABS. Alles andere ist Markenmarketing.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » So 1. Apr 2018, 15:55

Hmmm..

Das kann eigentlich nur ein Aprilscherz sein :-)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon caddy » So 1. Apr 2018, 16:42

Bilder sagen mehr
Dateianhänge
bild10.jpg
bild10.jpg (102.88 KiB) 770-mal betrachtet
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » So 1. Apr 2018, 21:27

Hirbel hat geschrieben:Hmmm..

Das kann eigentlich nur ein Aprilscherz sein :-)

Hirbel


Du solltest das doch nicht auflösen :-D
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » So 1. Apr 2018, 21:53

Na, da sind wir doch etwas beruhigt ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Kerl » Mo 2. Apr 2018, 07:18

Wünsche fröhlichen Stillstand :lol:
Benutzeravatar
Kerl
 
Beiträge: 417
Bilder: 3
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 08:38
Wohnort: Amstetten - Österreich und nicht BAWÜ, darauf lege ich besonderen Wert :-)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon webmaster » Mo 2. Apr 2018, 10:45

Nun, ich habe die Softail 3500 km in den Staaten gefahren und sie ist kein schlechtes Motorrad, wenn man vom gemütlichen Cruisen spricht. Sie eignet sich nicht für eine Kurvenhatz oder lange Fahrten mit hoher Geschwindigkeit, auch nicht mit Scheibe. Die Floorboards setzen in der Kurve früh auf und das Teil vibriert heftig; eine längerer Fahrt mit der Motorradjeans, spürt man das deutlich. Am meisten hat mich die Schaltung genervt, sehr unpräzise, und die enorme Hitze die der Motor ausstrahlt; das kenne ich von der MAGNA in der Form nicht. Mit meinen 173 cm war die Sitzposition in Odnung und der Sitz bequem. Wir konnten damals keine Ausfälle bei den gemieteten Harleys verzeichnen und gemietet ist sicherlich anders benutzt als wenn man es sein Eigen nennt.

Du wechselst mit dem Modell auch den Typus Motorrad.

Ich wünsche dir, dass du mit deinem neuen Motorrad viele schöne Touren und Stunden verbringen darfst und vielleicht.....man weis ja nie....manchen hat es zurück gebracht ;) :mrgreen:

LHzG

Oliver

PS Ich bin noch keine 60 und darf noch nicht Harley fahren ;) ;) ;)
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2928
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » Di 3. Apr 2018, 06:26

Wie auch immer - ob Aprilschaerz oder nicht - ich sehe das eher neutral bis voreingenommen :lol:

Mit was auch immer du deine künftigen Touren fährst, dafür wünsche ich dir mehr Glück und umsichtigere Verkehrsteilnehmer in deiner unmittelbaren Nähe als bisher.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Terz » Di 3. Apr 2018, 09:23

Geier hat geschrieben:So, mal wieder was neues.

Meinen Haufen Schrott hat der Schrotthändler mitgenommen und mir immerhin noch 75 € hier gelassen. Soweit so gut.

Bis denn.



WHAT???? also da... moment mal

ach mensch April April.... hattest mich für nen kurzen Moment gehabt .... :lol: :lol:
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 302
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Geier » Mo 9. Apr 2018, 02:17

So. Nachdem sich hoffentlich alle von meinem kleinen Aprilscherz erholt haben, hoffe ich noch auf ein paar hilfreiche Antworten.

Hab jetzt mal einen Schwung Teile bestellt, aber als ich so geschaut haben, kamen doch einige Fragen auf.

Progressive Gabelfedern
Will mir welche kaufen, weiß aber nicht, ob Wirth (100Eur im angebot) oder Wilbers (140 Euro)
Hab dazu bei der Suche nur Anleitungen gefunden, leider keine Hilfe zur Entscheidung.

Luftfilter
Ist der K+N dauerluftfilter zu empfehlen oder eher nicht so?

Stahlflex
Sollte es die von trw sein oder gibt es da bessere Hersteller?

Zündkerzen
Iridium oder normale?


Gruß vom Geier!
Geier
 
Beiträge: 64
Registriert: Mo 13. Nov 2017, 00:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Kerl » Mo 9. Apr 2018, 05:59

Das ist jetzt kein Scherz.

Ich habe vorne und hinten Wirth - kaum Sinnvoll wenn Du nur vorne tauscht - auch die Simmeringe, da ich die Gabel von Grund auf überholt habe - http://www.wirth-federn.de/search/?bran ... &year=1994
Stahlflex habe ich von Spiegler, nur mehr auf los drücken, Fahrzeugauswahl habe ich vorgegeben - https://spiegler.de/de/?verlegung=origi ... g-motorrad
Luftfilter habe ich auch noch einen K&N gibt aber besseres (SIMOTA) - http://www.simota-filter.com/produkte/m ... a-023.html
Zündkerzen Iridium - https://www.louis.at/artikel/ngk-iridiu ... dd97ede109

Gruß vom ÖSI
Benutzeravatar
Kerl
 
Beiträge: 417
Bilder: 3
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 08:38
Wohnort: Amstetten - Österreich und nicht BAWÜ, darauf lege ich besonderen Wert :-)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Terz » Mo 9. Apr 2018, 08:56

Geier hat geschrieben:
Luftfilter
Ist der K+N dauerluftfilter zu empfehlen oder eher nicht so?


Von mir aus sehr zu empfehlen. Hab den am We ausgebaut um ihn auszustauben. Nach 20tkm und bisl Luft ist er wie neu.

Geier hat geschrieben:
Stahlflex
Sollte es die von trw sein oder gibt es da bessere Hersteller?


TRW bei Tante Louise für 69 Euronen- Kannst aber auch das billig Zeugs nehmen wie ich nun mehrfach gehört habe.

Geier hat geschrieben:
Zündkerzen
Iridium oder normale?


Ich hab die NGK Iridium drinnen. 15tkm und Astrein bis dato


Progressive Federn kann ich nix sagen, weil ich nix haben :mrgreen:
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 302
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Mo 9. Apr 2018, 09:49

Moin Du Aprilscherzkeks :lol: :lol: :lol:

Also Luftfilter von K&N kann ich ebenfalls nur empfehlen, ebenso die Iridiumkerzen, das hat bei mir zu über 1,5 Liter weniger Verbrauch geführt und somit war das leidige Thema der Tankvergrösserung auch vom Tisch.

Komm bei normaler Fahrweise um 300 Km auf der Landstrasse, zügige Fahrt auf der Autobahn 200 Km.

Die Mehrkosten hast du schnell wieder durch den geringeren Verbrauch in der Tasche, kurz nachgerechnet ich nehm nur 1 Liter das sind auf 10.000 Km rund 140 Euro 8)

Ebenso war das Konstantfahrruckeln bei 3000 Umdrehungen plötzlich weg - der Motor hängt gerade von untern heraus besser am Gas.

Zu den Gabelfedern kann ich ebenfalls nix sagen hab vor fast vier Jahren meine Gabel abgedichtet und die ungespannte Länge der Federn war noch annähernd Neuzustand und weit über Verschleissgrenze und hatte bis auf die Undichtigkeit fast keine Probleme nur bei Dauerbetrieb und grosser Hitze wurde die Gabel schwammig was aber eher auf altes und zu wenig Gabelöl zurückzuführen war, ebenso hab ich immer noch die Originalfederbeine drin.

Was meiner Meinung nach auch zu empfehlen ist, solltest du noch die alte Übersetzung mit 40er Kettenrad drauf haben und steht auch hier ein Wechsel an, dann rüste um auf 39er - da sind aber nicht alle meiner Meinung :lol:

Und aufpassen es sind zwei Versionen Ketten aufm Markt unterwegs - hatte damals bei Louis einen Satz mit 39er bestellt da war aber eine Endloskette mit 120 Glieder dabei und meine alte Kette hatte 118 :cry:

Also vor Bestellung Glieder zählen, solltest nicht so weit zählen können musst dir halt Hilfe von aussen holen :lol: :lol: :lol:

Solltest du noch weitere Fragen haben gerne :-)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » Mo 9. Apr 2018, 11:44

Na dann stelle Dich mal vor Deinen Spiegel zu Hause und schau, was Du da siehst. Falls das Ähnlichkeit mit z.B. einem Herrn Rossi hat, dann rentiert sich ein diffiziler Umbau, siehst Du eher Herrn Huber von nebenan, kannst du Zeit und Geld sparen ;) :lol: :lol: :lol:

Mein Spiegelbild verlangte es fahrtechnisch schon immer nach progressiven Federn (Wirth), sicherheitstechnisch hat es Stahlflex gefordert (Spiegler), dessen Portemonnaie verlangte aus Wirtschaftlichkeitsgründen dann auch sofort einen K&N-Filter. Nur bei den Iridium-Kerzen, da sagt es laut und deutlich "Kappes". Muss aber jeder selbst wissen. 8)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon caddy » Mo 9. Apr 2018, 18:12

Meiner Zicke hab ich trotz vorhandener Stahlflex ne neue von Melvin gegönnt. Kann man alle Farbkombies wählen ohne Aufpreis und lebenslange Garantie. Günstig und Dichtscheiben, Einbauanleitung und ABE alles dabei.
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 38
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Oberbazi » Mo 9. Apr 2018, 23:51

Hi,
Ich habe vorne die Federn von Wirth drin. Hinten habe ich nichts gemacht: vermutlich werde ich demnächt mal hinten tauschen, aber wegen unschöner Korrosion und nicht wegen der Sicherheit. Das kann ich mit nicht vorstellen, dass das hinten viel bringt, vorausgesetzt, du hast die Federn auf „Soziusbetrieb“ eingestellt.
Stahlflex habe ich von Louis, Kerzen nur Standard, werde aber beim nächsten Wechsel mal Hirbels Spartipp testen (sonst hat er ja auch immer recht :P )
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » Di 10. Apr 2018, 22:18

jetzt mal gaaaanz sachlich. 1,5l Benzin weniger Verbrauch auf 100km. Wegen Iridium-Kerzen. Osterhase und Weihnachtsmann feiern ihre Auferstehung.

Der Verbrauch wird beeinflusst vom Verschleißzustand (=Abstand) der Zündkerzenkontakte, von korrekt synchronisierten und eingestellten Vergasern und von der rechten Hand.

So ca. alle 15tkm prüfe ich (bei meiner Pan) den Elektrodenabstand und passe ihn ggf. an, so lange, bis die Mittelelektrode ein gewisses Maß an Verschleiß zeigt. Das ist bei meiner Fahrweise so bei 45tkm der Fall. Also alle zwei Jahre. Die Jungs mit Iridium-Kerzen haben laut Pan-Forum einen vergleichbaren Verbrauch, also so what.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Di 10. Apr 2018, 22:55

Na du bist ja offensichtlich noch schlauer als der Osterhase :lol:

Ich hab den k&n Luftfilter eingebaut und zwei Wochen später die Kerzen und konnte somit sehr wohl beurteilen was wieviel gebracht hat :!:

Was ich natürlich dazu sagen muss das der alte originale Luftfilter und die originalen Kerzen am Ende ihres Lebens angekommen waren - klar der originale Ersatz hätte auch schon was gebracht.

Bleibt nur noch offen warum nach 20 Jahren das ein und das selbe Motorrad plötzlich weniger trinkt als im Neuzustand :?:

Wesentlich besser am Gas hängt als im Neuzustand - DU musst das beantworten - denn ich bin DUMM und habe NICHT studiert - während Du die Schulbank gedrückt hast war ich an der Front :lol:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Di 10. Apr 2018, 23:08

Also mal ganz sachlich ja

Wir betrachten mal die Materialien die da eingesetzt werden.

Beim Luftfilter steht dünnes Papier gegen ein richtig dickes und feines Baumwollgewebe - wer wird da wohl gewinnen :?:

Bei den Kerzen na ja ich hab nur Realschule und weiss somit nicht was Iridium alles kann und welche Eigenschaften dieses Metall hat :!:

Dann wälz mal deine Bücher und melde dich wieder - das hättest du eigentlich schon während deiner Studienzeit tun sollen :mrgreen:

Gruss

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Di 10. Apr 2018, 23:37

Wenn ich das gewusst hätte - hätte ich meine verschlissenen Kerzen auf 0.05 mm genau eingestellt und somit 2 Liter gespart :lol:

Ich versteh nur nicht wie das zusammen hängt - wenn eine Zündspule irgendwas von über 25.000 Volt rausschmeisst und somit in trockener Luft 2,5 cm überspringen kann - was hat das dann mit 0,1 mm zu tun :?:

Wenn aber da anderes Material eingesetzt wird - keine Ahnung :?:

Von Haarrissen im Porzelankörper - die zu unkontrollierten Überschlägen - also vorzeitigen und ebenfalls unkontrollierten Zündvorgängen führen - will ich ja gar nicht sprechen - wir können das theoretisch weiter diskutieren - ich spreche nur von praktischen Erfahrungswerten - probiers selber mal aus 8)

Ich
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » Mi 11. Apr 2018, 07:07

Während langsam das Sommer-Hoch kommt 8)
....scheint hier schnell ein Stimmungs-Tief entstanden zu sein :o :?


Meine Magna säuft auf jeden Fall pro Stunde mehr als Ich :lol: :lol: :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Mi 11. Apr 2018, 11:09

Nein ich hab jedenfalls kein Stimmungstief.

Aber das kommt in etwa so heraus als ob ich einer der Gebrüder Grimm wäre - jedenfalls ist es so das diejenigen die Iridium und K&N Filter eingebaut haben ähnliches berichten ;)

Und wenn ein Luftfilter - gerade wenn dem Motor Leistung abverlangt wird - zu wenig Durchsatz hat steigt sehr wohl der Verbrauch - das ist eigentlich bei allen Verbrennungsmotoren so.

Und wenn ein Motor bei weniger Drehzahl anspricht kann ich den auch im Normalbetrieb wesentlich tiefer fahren - so kann ich zum Beispiel wenn´s mir nicht pressiert im fünften Gang durch eine Ortschaft fahren und ohne zurückschalten am Ortsende wieder hochbeschleunigen ohne ruckeln und auch ohne dabei einzuschlafen.

Diese Fahrweise - die nun möglich ist - trägt erheblich zu weniger Verbrauch bei.

Als meine neu war habe ich sie nicht unter 5,5 Liter gekriegt, vor 7 Jahren als ich sie quasi reaktiviert habe war unter 7 Liter nix zu machen und über 170 Km/h nix mehr drin - wegen verdreckten Lufi und verbrauchten Kerzen , und jetzt - obwohl weder Vergaser synchronisiert wurden noch Ventile eingestellt wurden - sind 250 Km oder mehr mit einer Tankfüllung Standard - was ergibt nun 11,5 Liter (die ich meist drauf tanke - man fährt ja nicht immer bis zum letzten Tropfen) durch 2,5 - kann sich ja jeder selbst ausrechnen :oops:

Es kann ja jeder machen was er will - in Zeiten wo überflüssiger Schrott für teueres Geld an Fahrzeuge gebaut wird - könnte man meinen das es auf ein vernünftiges Wartungspaket nicht drauf ankommt.

Aber anscheinen versucht man hier das verschwendete Geld wieder einzusparen :roll: - in diesem Sinne.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Terz » Mi 11. Apr 2018, 12:50

Also auf 4,6-4,8 hab ich meine auch schon gedrückt im Walde. Gut 100 meilen gefahren, ab zur Tanke (das is so meine Zeit wenn ich zur Tanke fahre. Normal passen dann 10 liter rein)
Ich tanke also und sehe plötzlich nur 7,5l auf der Tankanzeige. War überrascht
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 302
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon RGraefen » Do 12. Apr 2018, 06:31

@Hirbel
nicht schlauer, sondern hier einfach nur sachlich.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1616
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Wolfgang » Do 12. Apr 2018, 06:36

Hirbel hat geschrieben:...... in Zeiten wo überflüssiger Schrott für teueres Geld an Fahrzeuge gebaut wird - .........Gruß Hirbel


Wir Lieblinge verstehen uns halt ;)
deshalb muss ich dir auch recht geben - ich halte auch nichts von Windschutzscheiben, Sturzbügeln, Kompressorhupen, Sissybars, Vorverlegten, Zusatzscheinwerfern usw. :lol: :lol: :lol: :lol: . ;)

OK, aber weil es den Customizern gefällt, und es ihr freier Wille ist, würde ich es nicht als Schrott bezeichnen ..... zumal vieles davon auch noch hübsch verchromt ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1885
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Oberbazi » Do 12. Apr 2018, 21:09

Wolfgang hat geschrieben:
Hirbel hat geschrieben:...... in Zeiten wo überflüssiger Schrott für teueres Geld an Fahrzeuge gebaut wird - .........Gruß Hirbel


Wir Lieblinge verstehen uns halt ;)
deshalb muss ich dir auch recht geben - ich halte auch nichts von Windschutzscheiben, Sturzbügeln, Kompressorhupen, Sissybars, Vorverlegten, Zusatzscheinwerfern usw. :lol: :lol: :lol: :lol: . ;)

OK, aber weil es den Customizern gefällt, und es ihr freier Wille ist, würde ich es nicht als Schrott bezeichnen ..... zumal vieles davon auch noch hübsch verchromt ist :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


Da hast du aber auch nichts ausgelassen ... :evil:

:mrgreen: gut, dass ich da drüber stehe :P 8)
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1346
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Meine Magna wurde umgefahren...

Beitragvon Hirbel » Do 12. Apr 2018, 21:39

Um es nochmal zu betonen

Wir bleiben hier schon so weit als möglich sachlich - und ich bemühe mich ja auch :lol:

Und nochmal ich kann nur meine Erfahrungswerte hier mitteilen - ob das irgendwer befolg oder nicht ist mir Wurst :mrgreen:

Ich mag es aber nicht wenn immer irgendwer das vor Jahren durchdiskutierte ständig in Frage stellt - dafür gibt`s ja die Suchfunktion.

ich wiederhole ja sehr gerne aber immer und immer wieder versuchen was zu erklären - was eigentlich Selbstverständlich sein sollte - na ja, ich werde schön langsam Alt und hab da keinen Bock drauf :lol:

Also gut ich spiele jetzt mal verkehrt rum -> Also Leute alles frisch bei euch ? ich würde an eurer Stelle Zusatzscheinwerfer, Handyhalter, sündhaft teuere Gegensprechanlagen, Windschilder, Fussrastenanlagen, Endtöpe bzw. Supertrap oder wie die Dinger heissen, Navi`s - die nicht funktionieren - meinetwegen noch Schminkspiegel oder sonst was für mein Moped kaufen - aber für den Luftfilter und für die Kerzen würde ich nicht mal einen Cent ausgeben, warum auch läuft doch oder - geschweige den für Ölwechsel nein das ist viel zu teuer :lol: :lol: :lol:

Entscheiden müsst ihr wie immer selbst.

Der jüngste der Gebrüder Grimm :lol: :lol: :lol:
Hirbel
 
Beiträge: 1126
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

VorherigeNächste

Zurück zu Ich suche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste