Alpentour nach Südtirol

hier könnt ihr eure Touren, Reisen und Unterkünfte veröffentlichen.

Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Christoph » So 7. Jan 2018, 14:03

Hallo zusammen,

nachdem ich letztes Jahr als Nordlicht meine erste Alpentour (Tirol und Salzburger Land) unternommen habe, habe ich doch tatsächlich Blut geleckt.

Entweder noch dieses Jahr oder erst nächstes Jahr plane ich eine Tour auf die Südseite der Alpen in die Region Meran/Bozen.

FRAGE: Kann mir einer sagen, wie sich das dort mit den klimatischen Bedingungen verhält sprich wie lange kann dort gefahren werden, ohne sich einen abzufrieren bzw. im Regen unterzugehen. Habe mir sagen lassen, dass auf der Südseite der Alpen eher ein meditiranes Klima herrscht.

Geplant hätte ich sonst die Zeit so zwischen Mitte August bis max. Mitte September.

Vielen Dank für Meinungen
Christoph
 
Beiträge: 25
Registriert: So 22. Nov 2015, 11:54
Wohnort: Hannover
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Oberbazi » So 7. Jan 2018, 14:16

Servus Christoph,
gute Entscheidung: in Südtirol = Alto Adige (und Trento) gibt es mehr Motorradstrecken, als du in 4 Wochen befahren kannst.
Ich empfehle dir, dich auf „Zwiebeltechnik“ einzustellen, d.h. Unten in den Tälern hat es 25 - 30 Grad, oben auf den Passhöhen manchmal nur 0-10 Grad. An- und Ausziehen lässt sich oft nicht vermeiden.
Ich habe im September auch schon Schnee oberhalb 2000 m erlebt. Daher solltest du dich ggf. auf Umwege einstellen. Aber über den Brenner kommst du immer nach Norden zurück.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Christoph » So 7. Jan 2018, 14:34

Hallo Oberbazi,

insgesamt will ich aber nur 2 bis max. 3 Wochen unterwegs sein. Je nach dem wie ich eine Ferienwohnung finde und was die kostet.

Aber tendenziell plane ich eher ab Mitte August bis Anfang September. Zu weit in den September will ich nicht rein.

Im letzten Jahr war ich von Mitte bis Ende August in Österreich unterwegs und hatte da richtig Glück mit dem Wetter. Wobei in der ersten Unterkunft in Imsterberg mir gesagt wurde, das bei denen so ab Mitte August so langsam es in den Herbst rein geht :(

Am kühlsten hatte ich es mit 10 Grad am Endpunkt der Ötztaler Gletscherstraße. Das Timmelsjoch bei strahlendem Sonnenschein und knapp 20 Grad, einfach nur genial.
Christoph
 
Beiträge: 25
Registriert: So 22. Nov 2015, 11:54
Wohnort: Hannover
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Hirbel » So 7. Jan 2018, 18:59

Hi

Würde dir als Stützpunkt - so wie ich dich verstanden habe willst du Tagestouren vom gleichen Standort aus unternehmen - eine Unterkunft in den nördlichen Dolomiten empfehlen.

Dort sprechen eigentlich alle noch deutsch und es liegt zentral.

Von dort aus kannst du durch je nach dem längere oder kürzere Tagestouren so ziemlich alles erreichen was man mal gesehen/befahren haben sollte.

Ja auf der Südseite der Alpen herscht im September noch milderes Klima, aber wie Oberbazi schon geschrieben hat kannst du über 2000 m alles erleben.

So sind Rapunzel und ich schon zweimal aufm Großglocknerpass ein paar Stunden festgesessen wegen plötzlichem Schneefall und "durften" dann erst gegen Mittag unsere Weiterreise antreten, unter grösster Vorsicht - das macht dann auch keinen Spass mehr.

Auch bin ich schon mitte August überm Großglockner, da waren oben links und rechts der Strasse Schneewände mit über 3 Meter Höhe und am Tag darauf wurde der dann gesperrt weil es die Schneefräsen nicht mehr geschaft haben die Strasse frei zu halten.

Aber wie gesagt der is ja weiter oben und weiter nördlich :mrgreen:

Hast schon ein paar Ziele und Pässe rausgesucht - würde mich interessieren 8)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1221
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Christoph » So 7. Jan 2018, 21:13

Hallo Hirbel,

vielen Dank für Deine Antwort. Als ich letztes Jahr in Österreich unterwegs war, hatte ich zwei verschiedene Stützpunkte von denen ich dann die Tagestouren unternommen habe. Erschien mir am sinnvollsten und es hat sich auch komplett bewahrheitet.

Für Südtirol plane ich jedoch nur einen Stützpunkt für 2 Wochen, weil ich denke, das ich schon von diesem einem Stützpunkt sehr viele Touren unternehmen kann.

Mir schwebt die Ecke zwischen Meran und Bozen vor, d.h. solche Orte wie z.b. Lana, Tisens, Nals etc. vor.

FRAGE: Welche Ecke meinst Du genau mit "nördliche Dolomiten" ? Ich muss mich ja auch daran orientieren, was das erschwingliche Angebot an Ferienwohnungen angeht.

Von diversen Internetseiten wie z.b. kurvenkoenig.de etc. habe ich mir schon sehr viele Routen runtergeladen, die ich noch entsprechend anpasse.

Genauer gesagt plane ich z.b. ausgehend von Lana solche Touren:

- Westlich in Richtung Stilfserjoch, Gaviapass
- Nördlich in Richtung Timmelsjoch, Jaufenpass, Sterzing
- Südlich in Richtung Mendelpass, Pinemonto Alto und bis kurz vor Trient
- Östlich in Richtung Nigerpass, Sella Ronda.

Wobei ich meine Touren aber so bis ca. 250 KM plane. Aufgrund meiner Erfahrung aus Österreich hat sich das für mich persönlich als optimal herausgestellt, denn ich will ja auch viele Pausen zum Fotografieren etc. machen.

Das ist erstmal so meine Planung.
Christoph
 
Beiträge: 25
Registriert: So 22. Nov 2015, 11:54
Wohnort: Hannover
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Hirbel » So 7. Jan 2018, 22:28

Hi

Wenn du von Bozen Richtung Brixen fährst geht ungefähr nach 20 km eine Strasse rechts weg die in west ost Richtung direkt ins Wolkensteingebirge führt - die SS 243 - etwa 20 km südlich verläuft die Grenze wo nicht mehr Deutsch gesprochen/verstanden wird - wenn du dich oberhalb sprich nördlich dieser Linie einquartierst wirst du auf jeden Fall noch verstanden bzw. man kann sich mit den Leuten noch unterhalten.
Ist ja wesentlich angenehmer in der Unterkunft - und du bist weg von den großen Ortschaften - Bozen ist ne Chaosstadt wir haben da beim letzten mal fast ne Stunde gebraucht bis wir durch waren.

Von dort aus sollten Touren zum Stilfserjoch noch ohne hetzen möglich sein und zur Not kannst du auch nach Osten rüber z.B der Mangart südlich von Villach liegt gleich hinter der slowenischen Grenze oder mal nach Venedig liegt 100 km Luftlinie südlich, der Passo San Boldo (ist zwar nicht hoch aber sehenswert) ist ebenfalls im Süden und auf der An oder Abreise kannst du die Königin der österreichischen Pässe mitnehmen die Großglockner Hochalpenstrasse, da würde ich im Pass übernachten er ist es wert das man sich einen Tag im Pass aufhält, da es da etliche Ausstellungen gibt und natürlich die Pasterze - den Gletscher der Gletscher nicht vergessen.

Fahr da unten schon seit dreissig Jahren rum und hab noch immer nicht alle Pässe durch.

Und ja Vorsicht es besteht höchste Suchtgefahr :!: :lol: :lol: :lol:

Wieviele seid ihr denn oder fährst du alleine ?

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1221
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon RGraefen » So 7. Jan 2018, 23:34

Es gibt eine Unmenge an Möglichkeiten in den Alpen, für mich jedoch sind die Schweitzer und besonders die französischen Alpen immer ein bevorzugtes Ziel gewesen, der Iseran bei schönem Wetter ist grandios. Man sollte aber da schon ein wenig frankophil sein ;) Orientiert habe ich mich gerne bei Alpenrouten.de, war immer hilfreich in der Vorbereitung.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1641
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon RudolfDiesl » Mo 8. Jan 2018, 12:13

Servus Christoph,

ich kann mich den "Vorrednern" nur anschließen.
Ich/Wir jedoch bevorzugen als Ausgangspunkt das Paseiertal (Nördlich von Meran).
In Saltaus gibt es einen super Campingplatz oder in St. Martin viele günstige (ca. 34,-€/Tag mit Frühstück) Pensionen, die auf Motorradfahrer eingestellt sind. Oder für gehobene Ansprüche den Quellenhof.
In St. Martin gibt's dann auch noch ein Brauhaus (Martinerhof) :-D

Als Software zum Planen und Navigieren auf PC und Smartphone verwende ich CALIMOTO. Die ist speziell für Motoradfahrer entwickelt.

Ach ja, Klima/Wetter...
...da kannst Du Glück oder Pech haben. Ich bin 2017 am 1. Oktober bei strahlendem Sonnenschein runtergefahren. Alle Päße ohne Schnee. Am 2. Oktober beim heimfahren Regen und Nebel.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle, viel Erfolg und allzeit Gute fahrt.


Gruß
RudolfDiesl
the south will rise again
Benutzeravatar
RudolfDiesl
 
Beiträge: 192
Bilder: 2
Registriert: So 6. Nov 2016, 17:46
Wohnort: Bad Aibling
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Christoph » Mo 8. Jan 2018, 12:47

Hi Hirbel und all die anderen,

als Alleinfahrer mache ich mich aus Hannover auf den Weg in den Süden, wobei ich die An- und Abfahrt von jeweils ca. 900 KM auf zwei Tage verteile. Nach gut 500 KM zwickt doch ganz schön der Rücken :-D

Aus dem Grund würde ich entweder die Region südlich von Meran oder ev. noch die Region Brixen bevorzugen, wobei für mich als Unterkunft aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen ausschließlich eine Ferienwohnung in Frage kommt. Finde ich persönlich praktischer und angenehmer als Hotel oder Camping.

Und nach Möglichkeit will ich auch vermeiden zu weit in den September reinzufahren. Mitte bis Ende August hört sich ganz gut an. Aber jenachdem wie ich eine Unterkunft finde mache ich das noch in diesem Jahr oder halt erst nächstes Jahr.

@Hirbel: Die Großglocknerstraße bin ich letztes Jahr schon gefahren, war sehr schön, aber teilweise doch etwas überlaufen. Und bei der Pasterze war ich natürlich auch, bzw. dem was davon noch übrig ist.

Aber am schönsten fand ich wirklich die Strecken, die nicht ständig in irgendwelchen Reiseführern drin standen. Teilweise war ich da alleine unterwegs. Deswegen weiß ich auch nicht, ob ich mir unbedingt das Stilfserjoch antun muss. Wenn, dann aber auch nur ganz früh morgens, bevor die Rush Hour einsetzt.
Christoph
 
Beiträge: 25
Registriert: So 22. Nov 2015, 11:54
Wohnort: Hannover
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Hirbel » Mo 8. Jan 2018, 13:49

Das Stilser Joch ist ein sehr anspruchsvoller Pass und es herrscht da oben sehr oft schlechtes Wetter - aber man muss ihn mal gefahren haben.

Solche bekannten Pässe musst du unter der Woche anfahren den zum Wochenende hin bzw. vom Wochenende weg sind hier einige Kurzurlauber unterwegs.

Mal schauen wir sind meist ende August unterwegs vielleicht kann man sich ja treffen und ein paar Tage gemeinsam fahren - kann bisher aber noch nix genaues sagen.

Übrigens bin ich ca. 500 km südlich von Hannover wenn du ne Zwischenübernachtung brauchst melde dich ;-)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1221
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon RGraefen » Mo 8. Jan 2018, 13:55

das "Überlaufensein" lässt sich halt in den anderen vorgenannten Regionen kaum vermeiden, da muss man schon weit in die Ost-Alpen oder eben in die Westalpen. Aber egal wo, ich wünsche viel Spaß :-)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1641
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Hirbel » Mo 8. Jan 2018, 14:51

Noch ein Gedanke

Am 15 August ist in Bayern in allen überwiegend katholischen Gemeinden Feiertag - das trifft vor allem auf den Süden zu.

Der ist heuer an einem Mittwoch und es werden einige die Gelegenheit nutzen davor oder danach durch Brückentage die 5 oder 6 Tage in die Alpen zu fahren, vor allem wenn das Wetter auch noch passt entschliessen sich viele kurzfristig zu einem "Kurztrip" :roll:

Da wird allgemein viel los sein da unten - das heisst ab 20 August sind da plötzlich nur noch die halben Fahrzeuge unterwegs :idea: :!:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1221
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Hirbel » Mo 8. Jan 2018, 15:03

Auch in Österreich und Italien ist meines Wissens dort einheitlicher Feiertag, danach geht meistens die Nachsaison los - dann wird´s billiger und es ist bei weitem nicht mehr so viel los :!:

Drum fahre ich sehr gerne erst ab ende August da runter.

Nochmal Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1221
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Oberbazi » Mo 8. Jan 2018, 23:26

Hi,
alles Geschriebene hat Hand und Fuß.
Ich persönlich würde allerdings 2-3 Lager aufschlagen, da du sonst zu wenig Auswahl hast.
Deutschkenntnisse vor Ort sind nicht zwingend nötig, da die Vermieter da unten alle deutsch-erfahren sind.
Ich würde Station in der Nähe von Cavalese, eine andere Station in Coredo und die dritte am Gardasee wählen ...
... nur so als Vorschlag.
Das ist zwar mehr Trentino, dafür sind dort die Strecken viel reizvoller und nicht so überlaufen.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Alpentour nach Südtirol

Beitragvon Wolfgang » Di 9. Jan 2018, 07:38

Hallo Christoph,

du hast ja schon jede Menge guter Tipps bekommen ..... aber die Gegend (südlich der Alpen) ist dermaßen ergiebig, das kannst du in einem Urlaub gar nicht abfahren.

Ich kann noch die Gegend von Rovereto (Nähe Gardasee -> siehe Oberbazi) ostwärts Richtung Bassano del Grappa empfehlen.
Dort in der Gegend die SP473 von Zavena - Croce d'Aune und zurück über die SP39 zur SP 473 oder über Faller zur SP50.

Aber auch die Gegend am/um den Lago di Caldonazzo + Lago di Levicco gibt was her, z.B. die SP11 -> SP12 Richtung Vetriolo Therme und Vignola.

Wenn du da unten rumkurvst, kannst eh fast nach belieben links oder rechts abbiegen, du triffst immer auf tolle Routen.

Und sprachlich kommst auch zurecht.
Kommen ja sogar wir Bayern zurecht, obwohl wir nicht einmal Deutsch können :lol:

Gute Fahrt und viel Spaß
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1944
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43


Zurück zu Reisen, Touren, Unterkünfte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast