Moin, moin!

Hier kannst Du Dich, mußt Du aber nicht, als Neuling kurz den anderen Mitgliedern vorstellen.

Moin, moin!

Beitragvon Mick » So 23. Apr 2017, 14:54

Ich bin MIck aus Werther (bei Bielefeld). Ich bin leidenschaftlicher Motorradfahrer und fahre gerne auch längere Touren. Chopper gefallen mir zwar von allen Mopeds am besten, aber zu krasses Customizing ist nicht so meins - sieht zwar geil aus, aber ist für lange Touren einfach zu unbequem. Ich schraube weitestgehend selber - mit Handbüchern und Hilfe aus Foren, klappt es meistens auch ganz gut. Meine neueste Erungenschaft ist eine VF 750 C (RC43), die ich gerade komplett überhole, da sie in einem wirklich miesen Zustand war und vom Vorbesitzer nie gepflegt wurde. Eigentlich war sie für den Zustand auch viel zu teuer, aber da ich sie unbedingt haben wollte... naja, es war eben eine Kurzschlussreaktion :lol: Das meiste habe ich schon fertig gemacht, nun kommen nur noch neue Reifen drauf und die Bremsflüssigkeit muss ich noch wechseln, wobei ich bei der Gelegenheit den ollen Gummischlauch gegen eine Stahlflexleitung tauschen werde.

Beste Grüße
Mick
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon webmaster » So 23. Apr 2017, 15:03

Mick, alte Hupe, wie schön, dass du zu und gefunden hast :mrgreen: .

Das Forum ist über 10 Jahre alt, also gut gefüllt.

Bevor du dir neue Schlappen montieren lässt, SUCHE mal nach Avon :mrgreen: :mrgreen: , oben rechts; kann ich nue empfehlen :!:

linke Hand zum Grusse

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Terz » So 23. Apr 2017, 17:14

Moin moin!

Genauso wie im "Prächtige Busen Forum" heißt es auch bei uns

"Wir wollen Bilder sehn, wir wollen Bilder sehn, wir wolln wir wolln, wir wollen Bilder sehn!"

also nicht von dir :mrgreen: VOM MOOPED
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 232
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Wiesbaden
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Oberbazi » So 23. Apr 2017, 18:27

Servus Mick,

auch ein herzlichen Willkommen von mir.
Neben den empfehlenswerten Avons und Stahlflex empfehle ich dir unbedingt noch vorgespannte Gabelfedern (ca. 80 €). Dann ist und bleibt dein Moped sicher auf der Straße.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Mo 24. Apr 2017, 01:13

Nabend!
Mensch, ihr seid ja echt schnell! Danke für den netten Empfang :)

@ webmaster: Ah, so ein Mist! Ich hab die neuen Reifen schon hier liegen bzw. mit den Mopedreifen schon zusammen ins Auto gepackt und wollte die Morgenfrüh direkt drauf ziehen lassen. Ich habe mir die Metzeler Marathon geholt, von denen ich ja jetzt gelesen hab, dass die bei Nässe nicht so gut sein sollen. Und ich habe extra die bestellt, weil die Dunlop in Vergleichtests noch schlechter abgeschnitten haben :(
Dann müsste ich morgen schnell die Metzeler zurück schicken und die Avons bestellen... Hm, und das Möpi steht dann noch ewig aufgebockt in der Garage rum. Also wirklich Lust habe ich da jetzt nicht zu, aber wenn die wirklich so viel besser sein sollen...
Sind die denn 10 cm breiter als die Metzeler/Dunlop? Hab in dem anderen Thread eben etwas davon gelesen, dass ich den Bremsanker weiter nach außen verlegen muss... Alles andere passt aber noch? Also Felge bleibt?

@ Terz: Bilder kann ich irgendwann mal hochladen. Hätte sich bisher aber noch nicht gelohnt - es sei denn du willst eine total verdreckte, halb zerlegte Karre sehen, mit lauter Werkzeug drum herum :D

@ Oberbazi: Hast du für die vorgespannten Gabelfedern zufällig nen Link parat? Kann mir die ja mal angucken.

Gruß
Mick
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » Mo 24. Apr 2017, 06:43

Hallo Mick,
herzlich willkommen hier und immer eine gute und unfallfreie Fahrt.

Mick hat geschrieben: ..... Sind die denn 10 cm breiter als die Metzeler/Dunlop?

Nein, es sind 10 mm (nominal) ;)

Mick hat geschrieben: ... dass ich den Bremsanker weiter nach außen verlegen muss...

Kommt auf die Toleranzen deiner Magna an und auf den TÜV-ler der sie einträgt -> einfach einbauen und dann entscheiden.

Mick hat geschrieben: ... Alles andere passt aber noch?

Ja

Mick hat geschrieben: ... Also Felge bleibt?

Ja

Mick hat geschrieben: @ Oberbazi: Hast du für die vorgespannten Gabelfedern zufällig nen Link parat?

Das Ganze nennt sich "Progressive Gabelfedern" und wenn du das mit dem Zusatz "RC43" bei ibää eingibst, wirst fündig.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Kerl » Mo 24. Apr 2017, 06:44

Bild Mick,

ein herzliches Willkommen Bild, viel Spass mit Deinem Moped und hier im Forum wünscht Dir der Bild.
Benutzeravatar
Kerl
 
Beiträge: 374
Bilder: 3
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 08:38
Wohnort: Amstetten - Österreich und nicht BAWÜ, darauf lege ich besonderen Wert :-)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Mo 24. Apr 2017, 11:12

Moin!

Danke für die Antworten / den Empfang!

Und Wolfgang: Ich meinte natürlich 10mm :-D Werd dann mal schauen wie es passt.

Gruß
Mick
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Mo 24. Apr 2017, 13:42

Ich habe doch nochmal eine Frage zur Montage des Avon Hinterrades...
Brauche ich unbedingt diese längere Schraube oder nicht? Meine RC43 ist Bj. 1993 und die Schraube ist (mit Kopf) ca. 30mm.
Denn wenn ich die Schraube auf jeden Fall brauche, würde ich sie jetzt direkt mitbestellen, da sich jetzt eh wieder alles verzögert.

Das mit dem Reifenumtausch nervt mich gerade sowieso tierisch. Da hätte ich mich mal vorher schlau machen sollen. Eigentlich hätte ich heute morgen die Metzeler drauf ziehen lassen. So habe ich jetzt aber drei Mopeds hier stehen, keines davon ist fahrbereit und das Wetter wird langsam wieder besser :( Ich hoffe, es wird dann diese Woche überhaupt noch was.
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » Mo 24. Apr 2017, 15:06

Ob du sie unbedingt brauchst kann ich dir nicht sagen - weil ich die Umrüstung auf Avon gar nicht gemacht habe :o

Soweit ich mich aber an die diversen Beiträge erinnere, kann sie (die Schraube) hilfreich sein.
Bestell sie einfach, du wartest eh auf die Avons .... ist ja ein Pfennigartikel!

Schau dir auch gleich noch die Verschraubung der Strebe hinten am Arm des Bremstrommeldeckels an - wenn du da die Strebe auch nach außen "schieben" kannst (Unterlegscheibe oder Hülse) dann ist das doppelt wirksam.

Ein altes Sprichwort lautet "Bestelle wenn du kannst, dann hast du in der Not" .... oder so ;)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Mo 24. Apr 2017, 15:42

Naja, Pfennigartikel ist gut... sind immerhin 13,14 Euro mit Versand - und für eine Schraube ist das nicht grad wenig. Ich hatte in dem Thread dazu etwas von verbiegen gelesen oder die Strebe an der Lasche der Schwinge einfach außen festzuschrauben, anstatt innen wie original. Das werde ich erst einmal probieren. Klappt bestimmt, wenn ich mir das so ansehe. Ansonsten fällt mir schon etwas ein.

Achja, noch etwas anderes... mein Vorgänger, der Stümper, hat in jeden Schalldampfer ein Loch gebohrt, weil er der Meinung war, dass sie dann besser klingt. Naaaja, lauter ja, aber nicht grad besser. Langfristig werde ich daher mal auf andere Pipes umrüsten, aber erstmal habe ich genug Geld reingebuttert. Meine Überlegung war jetzt nur, die Löcher vielleicht erstmal wieder zuzuschweißen, damit der Gegendruck wieder stimmt oder gibt es dadurch gar keinen Leistungverlust? Weiß das jemand? Ich könnte mir einen Verlust dadurch schon gut vorstellen, aber die Meinungen dazu gehen sehr auseinander.
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » Mo 24. Apr 2017, 17:06

Mick hat geschrieben:... sind immerhin 13,14 Euro mit Versand...


Sag ich doch... Pfennigartikel :mrgreen:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Terz » Mo 24. Apr 2017, 17:19

Als alter Dummlop fahrer und jetziger (diese Saison) Avon fahrer kann ich nur sagen! Machen!

Ich hab letztes Jahr 10tkm auf den Dunlop gemacht und dieses Jahr 2tkm auf den Avons.. bei jeder Kurve, jeder "pfütze" und bei jedem Kreisel denk ich mir nur... man sind die Reifen geil...
Letztes Jahr dacht ich mir nur "ohgottohgottohgott", bei Regen/Nässe natürlich. Trocken sind se ja gut; Metzler sowohl als auch Dummlop :mrgreen:
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 232
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Wiesbaden
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Rainer » Di 25. Apr 2017, 08:26

Morsch Mick,
erstmal herzlich willkommen im Forum.
Zu Deiner Frage wegen dem Bremsanker. Du brauchst nur die Bremsstange vorne, Motorseitig, abzuschrauben und auf der anderen Seite der Halterung wieder anzuschrauben. Der ca. 1 cm mehr reicht damit das Rad frei laufen kann. Ist ne Sache von 2 Minuten. Das wars.

Gruss aus Erding

Rainer
Rainer
 
Beiträge: 539
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 25. Apr 2017, 12:07

Moinsn!

@Rainer: Danke! So habe ich das auch verstanden. Das werde ich erstmal so probieren und wenn der Platz dann reicht, passt es! :)

@Terz: Gemacht wirds auf jeden Fall! Da das ja öfter mal vorkommt, dass man vom Regen überrascht wird, ist mir eine vernünftige Haftung schon wichtig. Die Metzeler habe ich zurück geschickt und die Avons sind unterwegs zu mir. Sollte diese Woche noch klappen - das hoffe ich zumindest, damit ich am WE zum Möhnesee fahren kann ;)

Gruß
Mick
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon RGraefen » So 30. Apr 2017, 18:42

und dann gäbe es natürlich auch noch eine optisch ansprechendere Variante: http://www.cycle-istic.com/brakestay/ Alles eine Frage des Kleingeldes.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1546
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 2. Mai 2017, 17:49

Moin zusammen!

Bin soweit mit allem fertig, was ich mir vorgenommen habe:
- Vergaser und Luffi gereinigt
- Neue Zündkerzen
- Neue Reifen (AVON)
- Kette gesäubert, gefettet und Kettenflucht eingestellt
- Motoröl und -filter gewechselt
- Kühlergrill überholt und Kühlmittel gewechselt
- Stahlflex-Bremsleitung verbaut und natürlich neue Bremsflüssigkeit rein gekippt ;)
- alle wesentlichen beweglichen Teile und Züge gerienigt und geschmiert

Die VF läuft jetzt super, Leistung ist auch wieder da und auch mit den neuen AVON-Puschen bin ich voll zufrieden! Das mit der Bremsankerstrebe passte bei mir übrigens auch so. Da sind jetzt ca. 5 mm Luft zwischen, das sollte reichen. Da der Motor schön rund läuft, verzichte ich fürs erste auf eine Ventilspielprüfung.

Jetzt werde ich bei Zeiten nur noch ein paar Verschönerungen vornehmen, d. h.:

- Neu lackieren (von Lila auf BW-Grün) ODER das Lila, welches mir auch ganz gut gefällt, versuchen zu retten (hat nämlich schon einige tiefe Kratzer und Macken. Für ersteres müsste ich wissen mit welchem Lack Tank und Kunststoffteile beschichtet sind bzw. ob ich Acryl- oder Kunstharzlack verwenden muss - vielleicht weiß das zufällig jemand? Für letzteres müsste ich mir den Originallack besorgen.

- Heck evtl. etwas kürzen und Blick auf den Reifen mehr freigeben, d. h. Kennzeichen woanders hin, Rücklicht oben drauf
- LED-Rücklicht und -Blinker (brauche ich dafür auch ein neues Relais?)
- evtl. mal nen anderen (höheren) Lenker, aber erstmal lass ich ihn so, da ich ja gerade ne neue Stahlflex verbaut habe.

Achja, ne 12V-Bordsteckdose bringe ich auch noch schnell an. Das habe ich bisher bei jedem Moped gemacht. Ist in Navi-Zeiten ja unerlässlich geworden ;)

Gruß
Mick
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » Di 2. Mai 2017, 18:17

Mick hat geschrieben:....
- LED-Rücklicht und -Blinker (brauche ich dafür auch ein neues Relais?)
Gruß Mick


Ja, ein Lastunabhängiges wirst brauchen .... ist aber auch ein Pfennigartikel :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon webmaster » Di 2. Mai 2017, 19:38

@Mick

Fahr doch ersteinmal....und....lasse das Motorrad wachsen, gut Ding will Seile haben :mrgreen: .

Manchmal sind es nur Nuancen, die etwas nach etwas aussehen lassen :-D

Hast du schon verstärkte Gabelfedern :?: Die wären wichtig :!:

Für den Fall, dass du diese noch wechseln willst, belasse es bei dem Gabelöl, nimm kein härteres, sonst ist sie überdämpft und fängt an zu stempeln, vor allem in der Kurve.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 2. Mai 2017, 20:02

@ wolfgang: War ja fast klar, aber dafür ist der Preis auch eher gerechtfertigt als für eine öselige Schraube! ;)

@ webmaster: Klar fahre ich jetzt erstmal. Geschraubt habe ich jetzt erstmal genug. Deshalb habe ich ja auch "bei Zeiten" geschrieben ;) Das einzige, dass ich noch recht zeitnahe machen werde ist die besagte Bordsteckdose anzubringen und neue O-Ringe auf meine FR zu ziehen, da diese schon fast blank sind. Alles andere kommt dann zur nächsten Saison.
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 2. Mai 2017, 20:08

... ach ja, die verstärkten Gabelfedern habe ich noch nicht. Das wird vielleicht auch noch auf irgendwann verschoben. Aber noch sehe ich nicht ganz den Sinn darin. Bei den Fahrten, die ich bisher mit der VF gemacht habe, war ich mit der Federung gut zufrieden. Allerdings weiß ich weder, ob einer meiner Vorbesitzer vielleicht schon etwas daran gemacht hat, noch habe ich einen Vergleich.
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Oberbazi » Di 2. Mai 2017, 20:54

Mick hat geschrieben: Allerdings weiß ich weder, ob einer meiner Vorbesitzer vielleicht schon etwas daran gemacht hat, noch habe ich einen Vergleich.


Ob du schon progressive drin hast, annst du feststellen, wenn du an einem Gabelholm (nach Entlastung!!!) den Deckel aufmachst.
Aber Vorsicht bei der vorletzten und letzten Gewindedrehung: nicht dass der Federdruck dir ggf. das Restgewinde abreßt, also rdentlich gegendrücken!
Und wenn du den Deckel abnimmst und das Federende > 5 cm herausschaut, dann sind sie progressiv.
Ergänzungen zu meinen Ausführungen von den Schrauberprofis sind gerne wilkommen!
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 2. Mai 2017, 21:06

Danke für den Tipp! Werde ich bei Zeiten mal nachsehen.
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » Mi 3. Mai 2017, 06:27

Hallo Mick,

wie auch von Oliver (webmaster) schon geraten wurde - fahre erst einmal einige Touren, am besten in unterschiedlichem Gelände .. Berge (wenn vorhandne) rauf und vor allem runter ... dann merkst ja ob DU zufrieden bist oder nicht.
Vor allem beim stärkeren Bremsen kann sie mit den Originalfedern schon ziemlich stark eintauchen.

Und wenn du einen Gabelholm schon aufschraubst, dann kannst auch gleich die Feder rausziehen und anschauen.
:idea: Bei den progressiven sind die Windungsabstände nicht gleichmäßig über die gesamte Federlänge sondern werden zu einem Federende hin kleiner.

Viel Spaß erstmal bei den Erkundungsfahrten ;)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Fr 5. Mai 2017, 01:14

Wolfgang hat geschrieben:Vor allem beim stärkeren Bremsen kann sie mit den Originalfedern schon ziemlich stark eintauchen.


Japp, das tut sie! Sind also wohl doch dir Originalen. Mist! :roll:
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Hirbel » Fr 5. Mai 2017, 09:14

Hi

Erst mal von mir nachträglich auch noch ein herzliches Willkommen.

Wie schwer bist du denn - also ich hab knapp achzig Kilo und meine hat immer noch die originalen drin als ich sie vor drei Jahren abdichtete, da musst sie ja zerlegen, hatten die federn immer noch die ungestreckte oder besser ungestauchte Neulänge.

Also die Länge im ausgebauten unbelasteten Zustand.

Es kam da irgendetwas braunes raus, was nix mehr mit Öl zu tun hatte :-)

Hab Hydrauliköl, das ist bisschen zäher und vor allem temperaturstabiler als Gabelöl, in leichter Übermenge (um 10 %) reingekippt und das passt so.

Wenn du zu wenig Öl drin hast taucht sie auch weiter ein und wird schwammiger.

Richtig bemerkbar hat sich das gemacht auf den Alpenpässen wenn´s über 30 Grad hatte, da war das schon nervig.

Solltest du mehr Kilo auf die Waage bringen kannst auf 15 % raufgehen, oder eben die erwähnten Ferdern nachrüsten, hätte ich damals vielleicht auch gemacht hatte aber Tüv bereits überzogen und den Dichtsatz hatte ich schon zuhause - es hat praktisch pressiert wie sau, sonst hätte ich die damalige Alpentour absagen müssen.

Also ich will damit sagen das die progressiven Federn bei höherem Gewicht, oder wenn du viel mit Sozius fährst durchaus Sinn machen, für so einen unterernährten Hering wie ich es bin aber nicht unbedingt sein müssen.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 912
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Oberbazi » Fr 5. Mai 2017, 16:35

Mick hat geschrieben:
Wolfgang hat geschrieben:Vor allem beim stärkeren Bremsen kann sie mit den Originalfedern schon ziemlich stark eintauchen.


Japp, das tut sie! Sind also wohl doch dir Originalen. Mist! :roll:


... das ließe sich aus meiner Sicht noch tolerieren (weil man sich daran gewöhnen kann und weil diese Situation gut trainierbar und wenig gefährlich ist).
Ich spiele auf das Einfedern in Schräglage an, also unebene Straße und Kurve mit leicht erhöhter Geschwindigkeit: Da neigte meine Magna vor den Progessiven deutlich dazu, die Spur nicht mehr exakt halten zu wollen, oder sich sogar tendenziell aufzuschaukeln. (So etwas lässt sich leider gar nicht gut trainieren ...). Seit dem Einbau habe ich da nie wieder etwas bemerkt.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Wolfgang » So 7. Mai 2017, 17:22

Der Hinweis auf Eintauchen beim Bremsen sollte mehr die Erkenntnis fördern (ohne zu schrauben) ob vielleicht schon progressive drin sind.

Ansonsten, wie schon geschrieben .... und dabei stellt Mick dann ja fest was IHN stört oder nicht.

Wolfgang hat geschrieben:Hallo Mick,
wie auch von Oliver (webmaster) schon geraten wurde - fahre erst einmal einige Touren, am besten in unterschiedlichem Gelände .. Berge (wenn vorhanden) rauf und vor allem runter ... dann merkst ja ob DU zufrieden bist oder nicht.
Viel Spaß erstmal bei den Erkundungsfahrten ;)


Ob er dann die Federlösung oder die Öllösung wählt ist seine Entscheidung, evtl. lässt er sie auch wie sie ist.
Ich wünsche viel Spaß mit der Magna ... egal in welchem Zustand.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 1750
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Di 9. Mai 2017, 01:16

Nabend! =)

@ Hirbel: Ich wiege sogar nur 70 KG :-D Also halb so wild - wobei das Eigengewicht der Magna im Zusammenspiel mit Geschwindigkeit und Bremsstärke auch nicht zu unterschätzen ist. Das tiefe Eintauchen ist zwar etwas ungewohnt gegenüber meinen anderen Mopeds, aber ich komme damit erstmal gut klar.
Aber danke für den Hinweis! Das klingt echt mal nach einer guten Alternative zu den progressiven Federn! Halten die Simmerringe denn dann (durch den höheren Druck) noch genauso gut bzw. lange? Das wird auf jeden Fall auch als Zukunftsprojekt vorgemerkt!

@ Oberbazi: Der Sicherheitsaspekt ist natürlich nicht ganz unwichtig und ich kann mir gut vorstellen, was du meinst - auch wenn ich diese Situation bisher noch nicht hatte. Ich fahre Strecken, die ich nicht gut kenne, sowieso lieber ertmal etwas vorsichtiger. Und ich muss mich eh erstmal richtig an die Magna gewöhnen - wie bei jedem anderen Möppi -um ein Gefühl fürs richtíge Handling zu bekommen.

Wolfgang hat geschrieben:Der Hinweis auf Eintauchen beim Bremsen sollte mehr die Erkenntnis fördern (ohne zu schrauben) ob vielleicht schon progressive drin sind.
Das für eine Vorab-Diagnose auch ein guter Tipp! Danke!
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Rainer » Di 9. Mai 2017, 06:55

Morsche Mick,
bei derRC 43 sind die prog. Dämpfer absolut sinnvoll. Den Unterschied merkst Du ( wie Manni schon geschrieben hat ) ganz deutlich in welligen Kurven und beim Bremsen. Der Bremsweg wird ( gefühlt ) kürzer.
Die älteren Magnas haben eine Luftunterstützung und ein anti diving system, das funktioniert super. Merkwürdig ist das die älteren Magnas tech. besser ausgestattet sind wie die neueren, zumindest beim Fahrwerk.

Gruss aus Erding

Rainer

PS. Iss mal was, 7o Kilo nööööö, wie geht das den ?
Rainer
 
Beiträge: 539
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon webmaster » Di 9. Mai 2017, 07:55

The Flying Mick :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2876
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Hirbel » Di 9. Mai 2017, 09:44

Hi

Also ich war jetzt mit dieser Gabelfüllung mehrfach (so ca. 10.000 km, meist mit Rapunzel) auf Alpenpässen unterwegs und die Standrohre sind Furztrocken.

Du kannst ja mal das Öl wechseln, vielleicht stimmt die Füllmenge ja wirklich nicht, aber pass auf wenn du die Schraubdeckel oben auf den Standrohren abnimmst die springen dir in die Fres...

Gehauso beim draufmachen achtgeben das sie nicht schief im Gewinde sitzen - hast das schon mal gemacht ?

Wenn nicht hol dir Hilfe dazu und lese vorher das kapitel im whb durch.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 912
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Hirbel » Do 11. Mai 2017, 09:06

Übrigens

Hab schon mal an anderer Stelle geschrieben, is aber schon ne weile her.

Wir haben früher - ich meine vor 30 Jahren oder so - in die Gabel normales Motoröl eingefüllt, sind damals fast alle auf ner Landwirtschaft aufgewachsen und ne 55 liter Büchse von dem Zeug stand da immer irgendwo rum 8)

Hat auch funktioniert, da wäre doch keiner auf die Idee gekommen 70 km einfach nach Regensburg zu fahren um 2 Liter Spezialöl zu kaufen.

Das hat sogar oft ne Besserung gebracht bei den alten ausgeleierten Böcken die wir hatten :lol:

Gruß und viel Erfolg und Spass

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 912
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Moin, moin!

Beitragvon Mick » Mo 15. Mai 2017, 16:34

Moin!

@Hirbel: Nö, gemacht habe ich das bisher noch nicht. Habs mir aber schon durchgelesen und traue mir das durchaus zu. Irgendwann ist immer das erste Mal und dann lernt man es ;)

@Rainer: Essen tue ich genug, nur Zunehmen nicht. :-) Muss genetische Veranlagung sein, in meiner Familie sind alle so. Ich fühle mich ganz gut damit und ich denke beim Sport ist das schon vorteilhaft - zumindest was das Laufen angeht und das mache ich hauptsächlich. Meine Schwester wollte übrigens mal zu den Bullen, ist aber am BMI gescheitert - zum Glück!!! :-D
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:30
Wohnort: Werther (Westfalen)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43


Zurück zu Ich bin neu hier und stelle mich kurz vor....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste