Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Hier kannst Du posten, wenn Du etwas suchst
Antworten
Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 9. Aug 2019, 13:25

Hallo an Alle,

wer meine Vorstellung gelesen hat, weiß, dass ich seit kurzem stolzer Besitzer einer RC09 bin :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Nun stehen ein paar Umbauten an, und ein großer Punkt ist die Fußrastenanlage (mit meinen 190cm ist die Original-Anlage etwas nah...)
Ich habe wirklich schon intensiv recherchiert und auch die SuFu benutzt, finde jedoch nichts in meiner "Preisklasse".

Ich weiß bereits, dass es die Möglichkeit gibt, aus Amerika welche zu bestellen, was mir aber zu unsicher ist.
Dann gibt es neu zu kaufen die Anlage von Burchard, die aber die Hälfte von dem kostet, was mich das Motorrad gekostet hat.
Falcon-Anlage passt erst ab der BJ 93 und Seeger gibts anscheinend nicht mehr.

Also, hat vielleicht irgendjemand einen Tipp oder besser noch eine Anlage bei sich herumliegen?
Bin echt schon am verzweifeln... :(

Danke für die Hilfe schon mal im Voraus!

P.S.: biete natürlich dann auch Originalteile der RC09 im Gegenzug an :-)

Beste Grüße,
Kai

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 13. Aug 2019, 11:30

Hallo an alle:

Habe zufällig bei Motorrad Bielefeld folgende gebrauchte Anlage von AME gefunden.
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 6-305-1058

Meine Frage nun: ist die Anlage komplett oder kann es sein, dass ein kleiner Hebel für das Getriebe fehlt?
Bei einer anderen AME-Anlage ist dieser am Bild vorhanden: https://www.motorrad-technik-maass.de/m ... p=1937_089

Kann es sein, dass der originale hier einfach verwendet wird?

Besten Gruß und Danke für eine Antwort!
Kai

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1906
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von RGraefen » 13. Aug 2019, 11:48

Es handelt sich hier um zwei völlig unterschiedliche Anlagen. Die zweite hat übrigens auch die Sozius-Fußrasten mit dabei.

Vorverlegte sind auf der Schaltseite eigentlich immer gleich, auf der Bremsseite wird in der Regel eine Umlenkung benötigt. Es gibt Anlagen, die dies an der ursprünglichen Rastenaufnahme über einen Umlenkhebel machen (Serie oder auch bei der Anlage mit dabei) und damit gleichzeitig auch den Serien-Bremslichtschalter betätigen, andere Lösungen sind auch denkbar. Du kannst Dich da eigentlich nur mit dem Anbieter erst einmal zusammentelefonieren.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 13. Aug 2019, 12:45

Hallo Robert,

vielen Dank für deine schnelle Antwort. :-D

Hab nochmal weiter recherchiert: die angebotene Anlage ähnelt stark der von Burchard und da ist auch jeweils pro Seite "nur" ein Gestänge. Der Umlenkhebel für die Bremsen sollte auch dran sein, somit passt die Anlage die ich gefunden hab eigentlich! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Jetzt mal hoffen, dass dann alles klappt! :-)

Beste Grüße,
Kai

Benutzeravatar
Oberbazi
Beiträge: 1647
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Oberbazi » 13. Aug 2019, 13:51

Servus Kai,
Ich weiß nicht wie die Bestimmungen in Österreich si d. Hier in Deutschland kannst du nicht einfach eine Anlage "passend machen", auch wenn sie grundsätzlich passt.
Du benötigst hier die Herstellerfreigabe explizit für dein Motorrad, die du auch eigentlich immer mitführen solltest. Um dies zu vermeiden, lassen sich die meisten solche Veränderungen vom TÜV abnehmen und eintragen.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1906
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von RGraefen » 13. Aug 2019, 15:21

Das soll heißen, dass wenn Du Hersteller und Typ der Anlage kennst, dass Du dazu auch eine ABE benötigst. Die sollte Dir der Verkäufer mitliefern. Für gängige Anlagen hat diese auch der eine oder andere hier in Kopie, was ebenfalls ausreichend sein sollte.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 189
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Erich » 13. Aug 2019, 18:19

Halloo Kai,

wenn es sich um eine Burchard - Anlage handelt und Du ein TÜV - Gutachten dafür brauchst, habe ich eins - allerdings für die RC 43. Natürlich ist Burchard "gerne" bereit, Dir ein Gutachten zu senden. Musst halt so ca. 25.00 bis 28.00 Euro zzgl. Versandkosten rechnen, was ich für eine Frechheit halte :twisted: :twisted: . Wenn sich hier im Forum niemand findet, wirst Du wohl in den sauren Apfel beißen müssen.

Gruß
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 14. Aug 2019, 15:41

Hallo an alle,

erstmal danke für eure rege Teilnahme an meinem Beitrag und eure Hilfe :-D

Neuster Stand: Motorrad-Bielefeld hat eine gebrauchte Anlage bei sich gehabt:
eine von AME, genauer gesagt die AME WS 30 SG VF2.
Gutachten hat der leider nicht mehr, aber er sendet mir eine beglaubigte Kopie der Eintragung bei einer RC09 mit.

Da dies nicht der einzige Teil ist, der umgebaut wird, fahr ich mit dem Motorrad sowieso zur Landesregierung in der Steiermark und lass alle Änderungen eintragen. Sollte die beglaubigte Eintragung der Fußrastenanlage zuwenig sein, dann werde ich wohl oder übel bei AME wegen einem Gutachten anfragen, glaube die Verlangen dafür auch um die 15 Scheine.

NP der Anlage wäre 870 + 8 € Versand lt. AME, habe die gebrauchte mit Versand nach Österreich nun um 399,- gekauft.
Zwar immer noch sau teuer, aber besser als die knapp 900 da an AME oder Burchard zu zahlen :mrgreen:

Besten Gruß,
Kai

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 593
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Kerl » 15. Aug 2019, 06:21

Kai, ich denke die Eintragung kannst Du Dir bei uns ersparen, da wird auf Lautstärke und Fahrtüchtigkeit geachtet - ob das Teil eine Zulassung hat ist doch bei uns nebensächlich, ich habe selbst gestrickte Teile verbaut - die interessieren niemand bzw. sind so interessant wie der Benzin im Tank.

Viel Spaß beim schrauben.
Ernst

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 16. Aug 2019, 21:42

Hallo Ernst,

ich denke mir sicher ist sicher, da ich eh mehrere Sachen eintragen lassen muss.

Eine Frage an dich: habe in einem alten Beitrag aus 2016 gelesen, dass du einem Mitglied mit einer Beschreibung zum Abmontieren des Schaltgestänges behilflich sein könntest. Das steht Thema nun bald bei mir auch an und ich bin schon am rätseln, wie ich das original abbekomm. hast du die Beschreibung eventuell noch? :-D

Beste Grüße, Kai

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 593
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Kerl » 17. Aug 2019, 05:14

Lieber Kai, ich kann mich an diesen Beitrag nicht erinnern aber das demontieren ist wohl keine große Sache, das schaffst Du bestimmt auch ohne Hilfe.

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2314
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Wolfgang » 18. Aug 2019, 10:12

KaiJauk hat geschrieben:
16. Aug 2019, 21:42
.......... ich bin schon am rätseln, wie ich das original abbekomm ...........
Beste Grüße, Kai
:idea: Einfach alles vom Rahmen abschrauben was geht
-> Dann alles wieder hinschrauben

:!: Mit Ausnahme der Originalrasten

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 18. Aug 2019, 19:20

Danke dir, Wolfgang, ich habs geschafft (das abschrauben) :lol: :lol: :lol:

Die Grundplatten sind auch schon drauf, aber leider ein Minuspunkt: es fehlt ein Teil :cry: und zwar das Ding, dass auf das runde gerillte ding für die bremse drauf kommt :| es ist nur das Teil für das Schaltgestänge dabei... Weiß noch nicht, wie ich jetzt weiter mache.

Beste Grüße,
Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 114
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von caddy » 18. Aug 2019, 19:55

Und den alten vorhandenen Hebel kannst du dazu nicht mißbrauchen so das da nur die neue verlängerte Stange angeschraubt wird? Sorry aber ist schon 25 Jahre her :cry:

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 18. Aug 2019, 23:28

Hey Caddy,

Ja, das wird die Notlösung sein, dass der originalhebel geopfert wird und ein "umstyling" bekommt. 😅

Hab mal AME kontaktiert, vielleicht haben die ja ein Ersatzteil, wobei die bestimmt lange mal breite dafür verlangen werden :|

Ich halt euch am laufenden!

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2314
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von Wolfgang » 19. Aug 2019, 09:32

KaiJauk hat geschrieben:
18. Aug 2019, 19:20
Danke dir, Wolfgang, ich habs geschafft (das abschrauben) :lol: :lol: :lol:
.....
Ich wusste doch, dass man sich auf dich verlassen kann ;) . :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1906
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von RGraefen » 19. Aug 2019, 10:57

Schau mal den dritten Beitrag von oben an. Die Anlage scheint wohl den Original-Umleghebel mit einzubeziehen, auch wegen Bremslichtschalter-Betätigung. Ist bei der Seeger-Anlage genauso.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 19. Aug 2019, 12:23

Tag Robert,

nochmals an dieser Stelle danke für deine Hilfe mit dem WHB :-D
ich hab mir Bilder von der Burchard-Anlage angesehen, die ja der von AME fast bis aufs Haar gleicht, und dort ist, wie beim Schaltgestänge, ein Umlenkhebel abgebildet, so wie er bei der Schaltung auch da ist.
Bremshebel_Teil.PNG
Ich hab mich mal mit AME in Verbindung gesetzt, auch zwecks Gutachten, da ich ja eventuell wegen Winkel usw. schauen möchte, wenn ich schon den originalen Bremshebel umfunktioniere.

Fürs Gutachten als PDF werden starke € 40,- verlangt, Ersatzteile gibts keine mehr.

Beste Grüße,
Kai
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1906
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von RGraefen » 19. Aug 2019, 16:16

Du kannst für das Gutachten dann nur Googeln, oder vielleicht auch speziell im Amiland bei den "Magna Owners" nachfragen (obwohl die ja kein Gutachten benötigen).
Aber RC09 zusammen mit AME habe ich bisher selbst auch noch nichts gefunden.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 21. Aug 2019, 14:29

Ich denke, ich werde die 40€ für das Gutachten als PDF investieren, so kann ich eventuell auch mal hier im Forum mal jemanden damit behilflich sein 😊.

Ansonsten ist mein aktueller Stand gerade: nachbestellen des fehlenden Umlege-Bremshebels kostet € 119.

Damit wären meine Kosten für die Anlage plus Gutachten und nachbestellen des fehlenden Teils bei 558... Wie seht ihr das, ist das bei einem Neupreis von 870 € noch verträglich für eine Gebrauchte oder schon klar über der Grenze...?

Motorrad-Bielefeld ist leider auch nicht dazu bereit, nachträglich einen Preisnachlass zu geben.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3216
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von webmaster » 21. Aug 2019, 14:59

Schaue do einmal, ob du nicht einen ähnlichen Hebel findest, den du umbauen könntest.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
KaiJauk
Beiträge: 17
Registriert: 31. Jul 2019, 08:49
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Vorverlegte Fußrasten mit Gutachten/TÜV

Beitrag von KaiJauk » 21. Aug 2019, 17:09

webmaster hat geschrieben:
21. Aug 2019, 14:59
Schaue do einmal, ob du nicht einen ähnlichen Hebel findest, den du umbauen könntest.
ich denk, ich werde einfach wirklich den Originalen Bremshebel umbasteln, also Fußtritt weg und an das Loch einfach ne Platte dranschweißen, damit das Gestänge dann angeschraubt werden kann. :-)

Antworten