komplett Lackierung incl. Airbrush

Alle Themen die die VF750C-RC 28 betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 124
Registriert: 13. Aug 2015, 09:07
Typ, RC09, RC21 usw.: RC28
Wohnort: Bötersen
Kontaktdaten:

komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Simon » 25. Sep 2018, 07:08

Hey Leute,

ich wollte mal fragen, ob jemand seine Mopete mal komplett lackieren lassen hat und was da preislich bei rausgekommen ist... bin derzeit auf der Suche nach einer Lackierung incl. kleinem Airbrush auf den Tank und benötige bei der "Preisfrage" unterstützung. Eine erste Anfrage hat 2000 € ergeben, was mich tatsächlich echt aus den Socken gehauen hat. Soviel hat meine RC28 fast selbst schon gekostet :roll: (und der Lack war inklusive! :lol: )

Vielleicht hat ja auch jemand einen Lackierer an der Hand?

Beste Grüße vom Hamburger ;)
Simon

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3009
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: 45277 Essen
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von webmaster » 25. Sep 2018, 07:49

Moin, moin Simon:!:

Ich habe mal für den Lacksatz inkl. Rahmen 350,-- Euro bezahlt.

Die Qualität der Lackierung........


Preisanfragen ergabend damals zwischen 600 und 800 Euronen.

LHzG
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1749
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von RGraefen » 25. Sep 2018, 11:52

klare Antwort: von bis.
Für eine Lackierung must Du schon vorher gewisse Vorstellungen haben, es kommt auf die Vorbehandlung der Teile, den Lacktyp und die Schichtanzahl an. Der Autolackierer macht Dir mal schnell eine Grundfarbe drauf, das kann durchaus ordentlich aussehen. Der Spezialist schleift, spachtelt, schleift, grundiert, lackiert mehrere Schichten, mit Zwischenschliff jeweils, macht noch Paintbrush drauf, klebt evtl. noch den Dekorsatz drüber, liniert die Konturen, und macht dann noch den Klarlack drüber.
Also: von bis.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2120
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: 81476 München
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Wolfgang » 25. Sep 2018, 12:30

Simon hat geschrieben:.....Vielleicht hat ja auch jemand einen Lackierer an der Hand?
Hallo Simon,

zur Preisfindung hat dir ja Robert schon die absolut richtige Antwort gegeben - Lack bzw. Lackierung ist nicht gleich Lack bzw. Lackierung ;)
Und beim Airbrush scheiden sich die Guten und die die "Möchten" - da muss man schon die jeweils gemachten Arbeiten sehen um zu sehen wer was kann.

Und wenn jemand (z.B. Ich in München) einen Lackierer an der Hand hätte ..... was nützt es dir?
Willst die Teile mit der Post hinschicken ............ sowas muss man vor Ort besprechen, nachdem man den Lackierer vor Ort kennen gelernt oder empfohlen bekommen hat.

Ich kenne auch Lackierer die es grundsätzlich ablehnen Teile zu versenden.
Servus aus München

Wolfgang

Benutzeravatar
Terz
Beiträge: 466
Registriert: 14. Aug 2015, 07:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28
Wohnort: Bad Orb
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Terz » 25. Sep 2018, 12:36

Also wenn du lackieren willst, würde ich den Lack selbst abbeizen, schleifen und spachteln bis alles ganz glatt ist. (How to Youtube)

Das ist sehr einfach, kann man kaum bis gar keine Fehler machen und ist en haufen Arbeit. D.h. Spart dir Kosten.

Dann ab zum Lackierer, das sollte ~200-300€ für den Satz kosten. Ist nicht viel Farbe und muss auch net lange trocknen bzw braucht beim trocknen und erhitzen wenig Platz.

Airbrush kostet dann extra je nach Aufwand. Tank... 20x20cm geschätzt 400€ ohne große Schnörkeleien oder Farbspiele. (Kannste fast wie en Tattoo rechnen, mehr Farben und Formen = mehr Kosten)

2000 Gesamtpreis.... finde ich zu viel. 1300€ Kann aber schon hinkommen. Tipp... Lass das Airbrush weg und lass dir ne durchsichtige Folie bedrucken. Die Technik ist super modern und man sieht es nur beim 4ten mal genau hinschauen
Trust me! Im an Engineer

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 72
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: Bingen
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Erich » 26. Sep 2018, 10:11

Hallo Simon,

ich habe selbst einige Zeit Smart - Repair - Lackarbeiten in und für Autohäuser angeboten und durchgeführt - deshalb weiss ich also, wovon ich rede. Grundsätzlich ist das alles keine Hexerei - man muss allerdings einige wichtige Dinge berücksichtigen, wenn es nicht "in die Hose" gehen soll :mrgreen: :-D

Wie immer, kommt es auf die richtige und sorgfältige Vorbereitung an. Nur in den seltensten Fällen, muss der Lack "abgebeizt" werden. Anschleifen mit Nassschleifpapier ist völlig ausreichend. Schadstellen im Lack, Dellen etc. werden bis zum Grund abgeschliffen, gespachtelt, trocken beigeschliffen, grundiert, fein nass nachgeschliffen. Dann kommt die wichtigste Vorarbeit: Siliconentfernung mit speziellen Siliconentfernern auf der gesamten Fläche. Wird dies nicht nicht gründlich gemacht, ist die Gefahr sehr groß, dass sich nach dem ersten Lackiergang herausstellt, dass alle bisherige Arbeit "für die Katz" war, weil der Lack Blasen wirft und alles wieder von vorne beginnt. Nach der Siliconentfernung werden mit einem speziellen Staubbindetuch eventuell noch vorhandene Staubpartikel entfernt. Danach wird Im ersten Gang der Basislack aufgetragen (hier bitte darauf achten, dass kein No-Name-Produkt sondern ein Markenprodukt verwendet wird!!). Nach Trocknung und erneuter Staubbindung erfolgt dann, je nachdem, welche Art der Lackierung gewünscht wird (Candy - Lacke können z. Bsp. weitere Zwischenlackierungsschritte erfordern!) die Endlackierung mit einem sehr guten, UV - beständigen und sehr gut aushärtenden Klarlack. Wenn man natürlich sehr guten Schutz und besondere Anforderungen an den Glanz hat, kommt noch eine zweite Klarlackschicht oben drauf. Ganz wichtig:

Wenn Du noch mehr wissen willst, kannst Du mich ja mal anrufen. Wenn Du nicht so weit entfernt wärst, könnte ich Dir die Basislackierung mit meiner Ausrüstung machen. Die Endlackierung mit Klarlack müsste allerdings von einem Lackierer gemacht werden, da mein Kompressor dafür zu klein ist. Ich selbst werde meine Magna in diesem Winter auch selbst lackieren und auch airbrushen. Wenn Du mehr wissen willst, sende mir eine PN mit Deiner Telefonnummer. Für sympatische Magnaten finde ich immer eine vernünftige Lösung :!: :!: :-D
Es grüßt Dich aus der Rheinmetropole Bingen
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 72
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: Bingen
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Erich » 26. Sep 2018, 10:16

Hallo Simon,

nochmal ich. Habe vergessen auf die Kosten einzugehen! Du siehst an dem von mir beschriebenen Aufwand, dass eine "Billiglösung" hier in Deutschland schlichtweg unmöglich ist - vor allem wenn Du bedenkst, welchen Aufwand die Lackierereien für Umweltschutz, Luftreinhaltung etc. betreiben müssen. Ich denke, dass man mit einem Betrag um die 1000 Euro (ohne Airbrush) beim Lackierer gut hinkommen sollte. Beim Airbrush gibt es so viele Möglichkeiten wie Preise. Hier kann man unmöglich Anhaltspunkte liefern. Vielleicht kann ich Dir ja auch hier weiterhelfen, wenn Du mir mitteilst, welche Vorstellungen Du dort hast.
Gruß
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!

Benutzeravatar
Terz
Beiträge: 466
Registriert: 14. Aug 2015, 07:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28
Wohnort: Bad Orb
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Terz » 26. Sep 2018, 11:04

Erich hat geschrieben:Hallo Simon,

Nur in den seltensten Fällen, muss der Lack "abgebeizt" werden.

Erich
Hab mal gelesen (oder gehört?! Sendung über Oldtimer Restauration??!! Ich weißes nimmer), dass man über alte Lacke nicht drüber lackieren und sie komplett entfernen soll. Er hat halt die Supermagna. Die hat schon paar Jahrzehnte aufem Buckel. Und wenn man es selbst machen will, ist blanker Stahl für ne saubere glatte Oberfläche (und gleichdicke Lackschicht) einfacher.
Trust me! Im an Engineer

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2120
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: 81476 München
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Wolfgang » 26. Sep 2018, 11:56

Terz hat geschrieben: Hab mal gelesen (oder gehört?! Sendung über Oldtimer Restauration??!! Ich weißes nimmer), dass man über alte Lacke nicht drüber lackieren und sie komplett entfernen soll ......
Terz, das kommt aus der Zeit als die Autos (Oldtimer) noch mit Kunstharzlacken etc. lackiert waren - darauf kannst/solltest nicht mit Acryllacken lackieren. Ob es mit den neuesten wasserbasierten Lacken auch noch so ist weis ich hingegen nicht .............. darum überlasse ich solche Entscheidungen immer dem Lackierer.
Servus aus München

Wolfgang

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 124
Registriert: 13. Aug 2015, 09:07
Typ, RC09, RC21 usw.: RC28
Wohnort: Bötersen
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Simon » 26. Sep 2018, 12:20

Hui,

danke schon mal für die Infos/Stellungnahmen/Hilfe... ich habe derweil noch ein zweites Angebot eingeholt bzw. werde ich eventuell heute Nachmittag hinfahren. Der Lackierer will sich das Teil erstmal anschauen bevor er was zum Preis sagt.

Vielen vielen Dank auf jeden Fall!

Gruß vom Hamburger

Simon

p.s.: Erich PN hast du auf jeden Fall.

Hirbel
Beiträge: 1457
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: Leuchtenberg
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Hirbel » 27. Sep 2018, 00:37

Ähm - Deine sieht doch gar nicht so schlecht aus oder :?:

Jedenfalls besser als der "Hamburger" aus Bötersen :lol: :lol: :lol:

Ne kleine Geschichte - Hab damals vor der Magna meine "Güllepumpe" komplett durchgeforstet inklusive neuer Lackierung in "Rabenblau Metallic" - soweit ich mich daran erinnern kann eine Farbe von Ford für die gehobene Klasse, hatte so einen ähnlichen Effekt gehabt wie "Perlmutt Weiss" , und hat je nach Lichteinfall von Dunkelblau, manchmal fast Schwarz, bis Violett geschimmert - wie eben ein Rabe im Sonnenlicht :!:
Das ganze war von der Lenkerverkleidung über den Tank über die Seitendeckel bis zum Heckteil an der Kontur mit Gold "Airgebrusht" - also an der "Kante" entlang ca. 2 cm breit stark mit Gold lackiert und ins blaue hinein "verschwimmend" :!: - Ob man da schon von Airbrush reden kann weiss ich nicht - kann man jedefalls nicht mit einer normalen Spritzpistole machen.
Übrigens der Lackierer war nicht ich, ich habs bis zum Füllern gemacht - zu mehr reichte meine "Ausrüstung" nicht.

Nun - nachdem Wir das Teil fertig hatten - hat es gerade mal 4 Stunden gehalten und dann hats "Puff" gemacht und die schöne Güllepumpe war - Ja - eigentlich Schrott :!: :?: :oops: :twisted:

Warum erzähle ich das - Ich war im letzten Lehrjahr und hab mein letztes Geld und meine gesamte Freizeit da reingesteckt für sage und schreibe "4 Stunden" - Pech gehabt, jedenfalls versuche ich seit dem nicht mehr Irgendwas zu perfektionieren, weil wenn es dann eh nur "4 Stunden" hält für was :?:

Sowas kann Jedem passieren, man weiss es ja leider vorher nicht :cry:

Vielleicht kommt von diesem "Vorgang" meine hartnäckige Einstellung nichts zu ändern, solange es funktioniert, weil Änderungen meistens irgendwas nach sich ziehen, was man eigentlich nicht wollte :!: :!: :!: :mrgreen:

Nun zurück zum Thema - ähnlich wie Erich, kann ich aus dieser Zeit "berichten" das nicht das Lackieren die Kunst ist - sondern das peinlichst genaue Vorbereiten.

Siliconkrater machen wirklich die ganze Arbeit zunichte - du bist fertig mit spritzen und freust dich das es für einen Laien so gut aussieht und plötzlich sind mehrere, 5 mm grosse "Punkte" in der Oberfläche - und da kannst du dann zuschauen - wie dir aus diesen "Punkten" der Lack raus- oder wegläuft - daher die Bezeichnung Siliconkrater - und das meist an Stellen wo man es gut sieht :twisted: :lol:

Vielleicht ist hier auch ein Profi der das bestätigen kann was ich jetzt sage und auch glaube - Kunstharz auf Acryl hält - Acryl auf Kunstharz nicht weil die Lösemittel von Acryl schärfer sind und somit den Untergrund - sprich Kunstharz - "aufweichen" - da gibts Orangenhaut - was sich mal wieder mit Wolfgangs Aussage deckt 8)

Wie schon oft erwähnt habe ich sowas weder gelernt noch bin ich Profi - ist nur das Ergebnis bzw. Fazit aus meiner "Jugend forscht" Zeit :lol: :lol: :lol:

Und noch was - die letzte Grundierungs- oder Füllerschicht darf nicht zu Tode geschliffen werden - es darf also an keiner Stelle der Untergrund auch nicht ein bisschen durchschauen, sonst hast richtig Spass :mrgreen:

So genug gequatscht - Gute Nacht und man sieht sich ;)

Hirbel

Benutzeravatar
Simon
Beiträge: 124
Registriert: 13. Aug 2015, 09:07
Typ, RC09, RC21 usw.: RC28
Wohnort: Bötersen
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Simon » 8. Okt 2018, 08:45

So Leute,

hier mal ein Update:
Ich habe jemanden gefunden der mir das Moped lackiert und Airbrusht. Gleich um die Ecke.
In ca. 2 Monaten hab ich das Ergebnis... Ich bin selbst gespannt.

Besten Gruß aus Hamburg
Simon

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2120
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Wohnort: 81476 München
Kontaktdaten:

Re: komplett Lackierung incl. Airbrush

Beitrag von Wolfgang » 9. Okt 2018, 06:31

So muss das sein ...
... die persönliche Absprache, das diskutieren am und mit dem Objekt zum gewünschten Effekt inkl. dem "befingern" des Tanks - des Fenders zu den vorgestellten und vorstellbaren Linienverläufen - Farbübergängen oder sonstigen Graphiken usw. ......

All das geht nur Auge in Auge!

:idea: Das war die beste Entscheidung bezüglich Lack


Ich bin auch gespannt auf das Ergebnis
Servus aus München

Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast