Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Alles was die VF750C - RC 09 betrifft.
Antworten
Redtom
Beiträge: 50
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von Redtom » 14. Mär 2021, 13:25

Hallo da bin ich wieder.
Die Überschrift ist Programm😄!
Da ich glücklicher Familienvater bin, 4 süße Kinder habe
mit EINER Frau😁, ist mein Motorrad hauptsächlich als Bastler und Experimentierobjekt zu sehen.
Fahren sollte man ja auf unseren Straßen nicht mehr, da kann man sich ja gleich als Freiwilliger für Afghanistan melden.
So zum Thema: ich bin gerade beim Einstellen der Ventile und habe den Kühler abmontiert und siehe da, man kann ja super den Vergaser betrachten und kommt an alle Teile so gut wie heran, die mit Zylinder Nr. 2 und 4 zu tun haben. Jetzt erste Frage da Nummer 2 super läuft eher zu schwarz ist vom Kerzenbild und 4 läuft wie er lustig ist, kann ich doch Mal am Vergaser alles sortiert abschrauben und vergleichen ohne die ganze Verg. Batterie ausbauen zu müssen. Wenn ich Unterschiede feststelle könnte ich sie zum korrekten Zustand korrigieren und zusammen montieren. Jetzt 2. Frage: muss ich die Wasserpumpe abklemmen, oder läuft sie im kalten Zustand nicht mit , kann ich den Kühler ab und das System offen lassen und sie Mal starten? Habe noch folgende Gedankengänge, aber erstmal ihr.
Bleibt gesund
euer Tom.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3272
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von webmaster » 17. Mär 2021, 08:55

Hallo Tom,

die Wasserpumpe wird mechanisch vom Motor angetrieben und ein trocken mitlaufen für 2 - 3 Minuten sollte möglich sein.

Hinsichtlich des Vergasers empfehle ich dir, diesen tatsächlich aus zu bauen, zu zerlegen, dabei alles fotografisch zu dokumentieren, zu reinigen, auch die Düsen und nach dem Zusammenbau diesen nach Anleitung einzustellen.

Bei der Bedüsung achte darauf, dass zwischen vorne und hinten - in der Größe - unterschieden wird und das du die Bedüsung entsprechend markierst.

Die Synchronisation kannst du auch mit Kugellagerkugeln machen, wie das geht habe ich hier im Forum beschrieben.

Bei vier Kindern ist man manchmal dankbar sich "verdrücken" zu können :mrgreen: .

LHzG

Oliver
(Leider mit nur einem Kind)
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Redtom
Beiträge: 50
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von Redtom » 17. Mär 2021, 13:17

Danke dir für deine Antwort, darf der Kühler abgebaut sein? Welches Kühlmittel und mit destilliertes Wasser in 50|50 Verhältnis auffüllen?
Vergaser war draussen und gereinigt worden. Seit dem läuft sie nicht gut, die Kugelmethode hatte ich zur Kontrolle angewendet. Was mit den Membranen und Düsen war ,kann ich nicht beurteilen. Ventile und Dichtung wurden getauscht. Ich glaube eher ich hab beim Einbau den Gasbautenzug nicht richtig justiert. Sie springt super an, nimmt Gas an, aber läuft nach 10sec nur mit Schock nicht alleine, das hat sie vor der Reinigung gemacht.
Morgen schau ich noch Mal nach den Seilen und schraub die vorderen Vergaserdeckel Mal auf. Vlt ist es ja auch erledigt die Ventile vom Zylinder 4 waren viel zu eng eingestellt.
So bleibt gesund und auf der Straße
Der Tom.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3272
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von webmaster » 18. Mär 2021, 07:22

Wenn du die Absicht hast, Sie nur kurz laufen zu lassen, sollte das auch ohne Kühler und Wasser möglich sein, da sie ja noch vom Öl gekühlt wird.

Mit kurz ist aber wirklich nur kurz gemeint, wobei 2 -3 Minuten drin sein sollten. Ich selbst habe es aber noch nie probiert.

So wie du das beschreibst, bekommt sie kein Sprit im Leerlauf.

Hast du die "Pilotscrew" 2 1/2 mal rausgedreht bei allen 4 Vergasern :?:

Klopfe mit einem leichten Hammer oder etwas ähnlichem auf den Schwimmerkammerdeckel, manchmal hängt das Schwimmerkammerventil oder schraube den Deckel ab und prüfe Sitz und Einstellung.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Redtom
Beiträge: 50
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von Redtom » 19. Mär 2021, 18:42

Hallo, ja sind sogar bei mir 3 Umdrehungen. Laut Handbuch.
Klopfen hat wahrscheinlich geholfen. Sie lief gestern ohne auszugehen nahezu perfekt. Können die Bauten Züge für den Gasdrehgriff am Lenker eingestellt werden? Verstehe nicht ganz die Einstellung unten am Vergaser für den Rückholer. Unter der Halterung am Vergaser nur ne Mutter und über ihr ist nur die Lochschraube in dem der Bautenzug läuft, fehlt da nicht ne 2. Mutter um den Abstand zu halten?,werde Mal ein Foto anhängen wenn ich zu Hause bin .
Danke ed Robert.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3272
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43 und RC28
Kontaktdaten:

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von webmaster » 21. Mär 2021, 13:09

Beim Öffner sind es zwei Muttern, beim Schliesser eine.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 254
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Magna 750c Bj.82 Fehlersuche, Experimente und Instandsetzung über 10 Jahre

Beitrag von caddy » 21. Mär 2021, 20:53

Habe eine Eigenbausynchuhrenstation und den langen Winkelschraubendreher für Gaser, falls man mal braucht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten