Zündkerzennuss

Alles was die VF750C - RC 09 betrifft.
Antworten
Chrzonsz
Beiträge: 19
Registriert: 27. Jul 2020, 09:50
Typ, RC09, RC21 usw.: Rc09

Zündkerzennuss

Beitrag von Chrzonsz » 15. Aug 2020, 11:04

Hallo Leute, welchen Zündkerzenschlüssel verwendet ihr, vielleicht hat jemand einen link?
Grüße aus dem Norden

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 15. Aug 2020, 12:28

Hi

Also du hast im Normalfall eine 18er Schlüsselweite bei der RC 09 richtig :?:

Für den allgemeinen Einsatz der vom Boardwerkzeug - das nehme ich an fehlt oder - sonst würdest du nicht fragen.

Dann für den Werkstatteinsatz für Zuhause eine 18er Zündkerzennuß für den Ratschenkasten.

Als Ersatz für unterwegs kannst du dir sowas besorgen

https://www.ebay.de/itm/Rohrsteckschlus ... SwqAdeqtAm

Der wird dir wahrscheinlich zu lang sein, aus diesem Grund hab ich die 19er Seite abgeschnitten, "antreiben" kannst du den dann mit einem Schraubenzieher durch die Löcher.

Aber wie gesagt nur ratsam für "Unterwegs".

Gruß

Hirbel

Chrzonsz
Beiträge: 19
Registriert: 27. Jul 2020, 09:50
Typ, RC09, RC21 usw.: Rc09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Chrzonsz » 15. Aug 2020, 12:42

So ist es, das Bordwerkzeug fehlt.. Muss die 18er nuss extra dünnwandig sein oder geht eine Normale. Dank übrigens für die schnelle Antwort.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3089
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von webmaster » 15. Aug 2020, 14:20

Nur den Originalen aus dem Set, ich habe noch keinen anderen gefunden, alle die ich ausprobiert habe waren zu dick oder zu lang oder beides.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 15. Aug 2020, 14:30

Hi

Gern geschehen solange ich Zeit hab immer.

Das ist die spezielle Zündkerzennuss
20200815_141757.jpg
Sie hat einen Aussendurchmesser von 26mm und hat bei der 700er RC 21 von Joy gepasst - der Motor ist nahezu baugleich mit deinem.

Und das ist der abgesägte Rohrschlüssel 18x19 den ich mir früher schon mal zugestutzt habe.
20200815_141822.jpg
Der hat 25 MM übers Eck.

Bei einer Gesantlänge von 132 mm funktioniert der sowohl oben an der hinteren Zylinderreihe (da ist der Rahmen im Weg) als auch unten an der vorderen Zylinderreihe (da wird es eng wegen Krümmer und Kühler)

Und man kann ihn mitnehmen und mit einem Schraubenzieher benutzen.

Man muss sich bloss zu helfen wissen, meistens sind es die einfachen Dinge die das Leben angenehmer machen - nicht immer so kompliziert denken :lol:

Gruß

Hirbel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3089
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von webmaster » 15. Aug 2020, 16:11

Hirbel, du bist ne Wolke :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
alex09
Beiträge: 61
Registriert: 8. Mai 2009, 23:28
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von alex09 » 15. Aug 2020, 18:01

Hallo , 18 mm ist ok aber es gibt Kerzensteckschlüssel
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Honda come ride with us

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 164
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von caddy » 15. Aug 2020, 18:47

Wenn man sich an das Bild hält bekommt man die Kerze nie eingeschraubt :o

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 15. Aug 2020, 18:58

Hi

Ja genau die Proxxon Kerzennuß hat sogar nur 24 mm Aussendurchmesser soviel ich weis, sehr schlank des Teil - aber ansonsten wie meine BGS, den Rest des Nusskastens hab ich natürlich nicht fotografiert ;)

Mit dem geht's natürlich am Bequemsten und am Schnellsten, aber für unterwegs ist der abgesägte Rohrschlüssel mit einem Schraubenzieher im Fach für's Bordwerkzeug die beste Ersatzlösung.

Den braucht man ja normalerweise nur im Notfall, sollte mal unterwegs was sein ist man aufgeschmissen ohne.

Man kann da auch nicht irgendwo an der Haustür klingeln um sich einen auszuborgen, denn die 18er Kerzenschlüssel sind sehr selten, die haben manche "Hinterhofwerkstätten" in der Pampa nicht mal.

Also am Besten beide Varianten besorgen ;)

Hirbel

Chrzonsz
Beiträge: 19
Registriert: 27. Jul 2020, 09:50
Typ, RC09, RC21 usw.: Rc09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Chrzonsz » 15. Aug 2020, 22:34

Habe mir einen bestellt bei Amazon von proxon danke euch.

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 22. Aug 2020, 23:04

Hallo, möchte mich hier auch mal zu Wort melden. Ich habe jetzt neue Zündkerzen bestellt, ist es korrekt das man für die RC09 auch Kerzen bekommt die ne 16er Nuss brauchen? Oder sind es dann die falschen? Louis hat mir die geliefert, da passt dann auch das Werkzeug vom Proxon Koffer.
mfg,
Tom.

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 22. Aug 2020, 23:24

Hi

Welche Bezeichnung haben die denn die geliefert wurden (Hersteller/Typ) :?:

Möchte wetten das du die von der RC 43 gekriegt hast.

Gruß

Hirbel

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 23. Aug 2020, 01:33

Hallo Hirbel, ich hab die bekommen CHAMPION RA6HC.
Muss ich die jetzt wieder wechseln?
mfg und bleibt gesund,
Tom.

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 23. Aug 2020, 10:05

Moin

Also wenn du bei Louis deinen Motorradtypen eingibst bietet der dir die NGK Normal und Iridium an.

Guggst du

https://www.louis.de/rund-ums-motorrad/ ... _view=grid

Andererseits habe ich bei diversen Händlern auch diesen Zündkerzentyp von Champion also die RA6HC für die VF 750 C RC 09 gefunden.

Vergleich mal zur Sicherheit Gewindeform und Länge und dann kannst die schon mal probieren.

Ich will hier keine Werbung für NGK betreiben aber ich verwende fast ausschliesslich NGK - wenn freigegeben die Iridium, bitte keine erneute Iridiumdiskussion starten, ich habe meine Gründe dafür ;) - NGK ist Erstausrüster soviel ich weis.

Nun gut die Champion RA6HC hat soviel ich gesehen habe eine Doppelelektrode, warum also nicht mal probieren :?:

Wie gesagt Gewinde vergleichen, da die Stecker nur den Porzelankörper "umgreifen" ist es wahrscheinlich egal ob da 16er oder 18er Schlüsselweite dran ist, mit dem Vorteil das - wie du schon erwähnt hast - in den meisten Nusskästen eine 16er Zündkerzennuss standardmässig dabei ist und natürlich im "Sackloch" im Zylinderkopf dann mehr Platz ist.

Gruß

Hirbel

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 23. Aug 2020, 11:02

Hallo, danke für deine schnelle Antwort. Ich verwende sie ja schon seit April, hatte aber immer mit Zündproblemen zu tun und habe sie nicht in Frage gestellt. Jetzt habe ich alles durchgemessen, die ausgefranzten Zündkabelenden gekürzt sind noch lang genug :-) gewesen. Der linke vordere Zylinder hatte zwar Funken, aber der Krümmer ist kalt geblieben, da hab ich eine alte wieder reingeschraubt und siehe da, alle Pötte sind losgegangen als hätte ich ein wildes Tier von der Leine gelassen. Was jetzt für ein Dreck aus den Endrohren rauskommt, ich musste sie gleich wieder ausmachen. Das hätte sonst dem dreckigen altberliner Hinterhof alle Ehre gemacht :lol: .Nächstes Mal mach ich sie auf der Strasse an und dann fahre ich gleich los, damit Restberlin auch was davon hat. Ist bei den NGKs die Preisklasse egal, werde pö a pö wieder die umrüsten.
Danke für dein Verständnis das ich hier schreiben darf:-),
bleibt gesund beim heizen,
Tom.

Hirbel
Beiträge: 1955
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Hirbel » 23. Aug 2020, 11:58

Hi

Interessant :!:

Das heißt im Klartext die Champion mit der Doppelelektrode hat Zündaussetzer an nur einem Zylinder verursacht - hab ich das richtig verstanden :?:

Komisch als vor ettlichen Jahren die Mehrfachelektroden auf den Markt gekommen sind hatte ich die an verschiedenen Fahrzeugen getestet und die dann nicht mehr eingesetzt da ich ähnliche Probleme damit hatte :!:

Einige werden wieder die Augen rollen - mit den Iridium hatte ich bisher aber fast nur Verbesserungen feststellen können.
Manche (ältere) Motoren verkraften die jedoch auch nicht - man steckt da nicht drin ;)

Man kann auf der NGK Seite nachschauen welche Kerzen für welche Fahrzeuge eine Freigabe haben und es wird alternativ (wenn freigegeben) die Iridium dazu angeboten (die Suche ist ein bisschen umständlich)

guggst du hier

https://www.ngkntk.com/de/produktfinder ... EA-9/2447/

Meine Erfahrung bisher, wenn auf dieser Seite eine Freigabe seitens NGK war, dann haben die auch eine Verbesserung gebracht (es ei den es liegt ein "schleichender" Fehler in der Zündgarnitur vor dann kann durch Iridium der Fehler "verstärkt" werden).

Die RC 09 ist für die Iridium mit gelistet, sprich die verträgt die auch.

Also wenn du die Kosten nicht scheust (ca. 13 Euro pro Stück) dann probier doch mal die Iridium, die halten auf jeden Fall mindestens doppelt so lange und sind bei dem Gefummel beim Wechseln schon deswegen sein Geld wert.

Ich hab die in meine RC 43 vor 30.000 km und knapp 10 Jahren reingeschraubt und bisher nicht mal nachgeschaut wie die aussehen und sie laufen immer noch ;)

Gruß

Hirbel

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 23. Aug 2020, 18:46

Hi Hirbel. ich würde jetzt nicht sagen das es nur an der Kerze lag. Interessant ist das alle im ausgebauten Zustand beim Funkentest sauber den Funken sichtbar abgegeben haben. Auch hat es keinerlei Probleme bei der Zündanlage für die hinteren Zylinder gegeben, die haben auch die Champion drinne. Ich glaube, das hier mehrere Sachen zusammen kamen, als ich die Champions neu reingeschraubt habe und dann eine Testfahrt machte, blieb der vordere rechte Krümmer kalt bzw. als ich dann nach der Fahrt ihn anfasste, war er nur so warm das man sich nicht verbrennen konnte. Das war im April, der Vergaser wurde ja überholt, ob er jetzt optimal läuft kann ich auch noch nicht sagen, werde morgen mal zur Arbeit fahren. Eigentlich hat immer der rechte vordere Krümmer gesponnen. Als ich dann die Zündkerze von vorne nach hinten gewechselt hatte und ich sie an machte, fuhr sie einmal richtig los, so ging sie seit dem Kauf letztes Jahr noch nie ab und ich dachte geiles Teil. Aber nach dem ersten abbremsen und wieder beschleunigen lief sie wieder nur auf den hinteren Pötten 100% und den vordern 25-50%. Da dachte ich dann es liegt an dem vorderen Zündkreislauf. Nun gut gestern sind alle Krümmer gleich heiss geworden, jetzt heisst es sie müssen durchhalten und dann alle Kerzen raus um sich das Bild anzuschauen, dann kann man sehen was am Vergaser liegt, denke ich.
Melde mich dann wieder,
mfg Tom.

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 26. Aug 2020, 10:17

So gestern konnte ich nun fahren, dann hats angefangen wieder rum zu sauen. Nachdem die Kinder heut in der Kita waren, habe ich mal die Zündkerzen rausgeschraubt. Vorne links schwarz, vorne rechts grau bis weißlich, rechts und links hinten auch weiß gräulich. Also nehme mal an links vorne zu fett, der Rest zu mager. Fahreindruck war, sie hatte jetzt Power, nach einiger Zeit hatte ich aber das Gefühl der rechte vordere möchte manchmal nicht mit. Dann hat die Drehzahl Einbrüche. Dann ist mir aufgefallen, das sie beim Gas wegnehmen bei hohen Drehzahlen 1-2 Fehlzündungen raushaut. Hört sich ja cool an, ist aber wahrscheinlich nicht gut was? Habe heute vorne rechts wieder die alte NGK Kerze reingeschraubt. Moped geht super an
alle Krümer gleich heiss, wobei nach ungefähr 5Minuten der rechte vordere nicht ganz so heiss wie der Rest war. Beim aufdrehen hat er dann wieder mitgezogen. Die letzte Sache ist, ist es bei euch auch so, das ihr bei der Temperaturanzeige mit dem Zeiger an der Grenze zwischen warm und heiss rum hängt. Auch der Öltempersturanzeiger zeigt so um die 40-50 grad an So das war es jetzt erstmal. Auf jeden Fall macht sie jetzt mal Spaß zu fahren.
Bleibt gesund und heizt nicht die Atmosphäre so auf,
Der Tom.

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1956
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von RGraefen » 26. Aug 2020, 16:36

Hört sich nach notwendiger Vergasergrundeinstellung an (vorne links). Das beinhaltet hier wohl auch die Gemischregulierschrauben. Fehlzündungen lässt sich mit einer sauberen Vergasersynchronisation beikommen, bei Auspufftüten aus der Zubehörecke ist das aber fast unmöglich.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 26. Aug 2020, 17:55

Hallo Robert, wie meinst du das mit den Auspufftüten. Meine müssten Serie sein. Was aber stimmt das am Übergang zwischen Sammler rechts und den Endrohren der Auspuff schon mal geschweisst wurde aber nicht dicht ist. Hat das etwa Auswirkungen am Zündverhalten. Kann ich den Vergaser abstimmen ohne die Messamatur zu haben. Er war ja draussen und ist generalüberholt worden, allerdings ist das Ventilspiel und die Feineinstellung nicht erfolgt. Kühlflüssigkeit muss ich noch wechseln, in dem Zusammenhang werde ich die Ventile kontrollieren. Ich hab blos das Problem, das ich immer alles unter freien Himmel machen muss. Ihr wisst ja wie das Wetter gerade ist.
Gruß,
Tom.

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 1724
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Oberbazi » 26. Aug 2020, 22:42

Redtom hat geschrieben:
26. Aug 2020, 17:55
Hallo Robert, wie meinst du das mit den Auspufftüten. Meine müssten Serie sein. Was aber stimmt das am Übergang zwischen Sammler rechts und den Endrohren der Auspuff schon mal geschweisst wurde aber nicht dicht ist. Hat das etwa Auswirkungen am Zündverhalten. Kann ich den Vergaser abstimmen ohne die Messamatur zu haben. Er war ja draussen und ist generalüberholt worden, allerdings ist das Ventilspiel und die Feineinstellung nicht erfolgt. Kühlflüssigkeit muss ich noch wechseln, in dem Zusammenhang werde ich die Ventile kontrollieren. Ich hab blos das Problem, das ich immer alles unter freien Himmel machen muss. Ihr wisst ja wie das Wetter gerade ist.
Gruß,
Tom.
Wenn der Auspuff nicht dicht ist, hat das sehr wohl Auswirkungen auf die Zündung, weil der Rückstau verändert ist.
Allerdings sind deine geschilderten Symptome etwas zu ausgeprägt, um nur dem Auspuff die Schuld zu geben.
Normalerweise wären bei Auspuffveränderungen Fehlzündungen vor allem beim plötzlichen Gasswegnehmen oder Vollgas-Beschleunigen zu erwarten.
Aufgrund des hohen Arbeitsaufwandes beim Vergasereinstellen/Ventilspiel würde ich dennoch vorher mal abdichten und gucken, ob sich die Sache positiv verändert hat und erst danach die nächsten Schritte einleiten.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 27. Aug 2020, 08:28

Danke für eure Antworten. Sagt ma das zu magere Gemisch ist doch nur gefährlich, wenn ich hochtourig fahre bzw. auf der Autobahn? Stimmt das, oder täusche ich mich da. Wenn sie jetzt gut fährt nicht mehr mit der Drehzahl spinnt, Power hat und nicht zu viel verbraucht würde ich sie jetzt erst mal fahren. Die ächste Auszeit kommt bestimmt :o .
Danke euch erstmal.
Der Tom

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1956
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von RGraefen » 27. Aug 2020, 16:26

die Maschinen an sich sind zwar sehr robust, aber doch nicht unkaputtbar. Einer verrußten Zündkerze tun Kurzstreckenfahrten erst recht nicht gut, sie verrußt noch mehr mit der Folge von zunehmenden Fehlzündungen. Auspuff an sich in Ordnung bringen und abdichten, wie oben angesagt, ist bestimmt schon einmal eine richtige Richtung.
Jedoch als homo technicus meine ich, dass eine Maschine optisch sein kann, wie sie will, aber die saubere Funktionalität muss bei mir immer gegeben sein. In berlin wird es schon jede menge Werkstätten geben, die Veregaser-Grundeinstellungen können, brauchst halt zumindest einen Spezial-Winkelschraubendreher dazu.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 29. Aug 2020, 19:00

Hallo, habe jetzt neue Informationen. Heute habe ich mal Sprit aus den Vergasern abgelassen. Hinten links hat Viel, hinten rechts hat genauso viel, vorne links hat weniger und vorne rechts hat am wenigsten. Dreipunktphasentest gemacht, die Zündspulen sind ganz. Ich schließe den Zündkreislauf als Fehlerquelle aus. Dann habe ich die Benzinpumpe getestet mit Zündung an, gute Förderleistung. Was ist der Grund das die vorderen Zylinder weniger Sprit bekommen. Alles Einstellungssache oder Benzinschlauch für vorne zu lang oder falsch verlegt?
Ich danke euch für eure Hilfe,
der Tom.
ps: der vordere rechte Zylinder war wieder kälter beim Start. Bei höherer Drehzahl geht er mit( Einstellungssache?)

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1956
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von RGraefen » 29. Aug 2020, 19:35

Dann musst Du Dir den Vergaser vornehmen, mit allen erdenklichen Fehlerquellen. Leicht zu finden über die Suchfunktion.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Redtom
Beiträge: 42
Registriert: 23. Aug 2019, 22:55
Typ, RC09, RC21 usw.: RC09

Re: Zündkerzennuss

Beitrag von Redtom » 29. Aug 2020, 19:54

Dann fahre ich mit dem Moped zur Werkstatt , die den regeniert hat.
Danke dir.

Antworten