Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
Erich
Administrator
Beiträge: 495
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von Erich » 21. Nov 2020, 12:28

Hallo Magna Maniacs,

ein immer wiederkehrendes, heiss diskutiertes Thema, ist der kleine Tank unseres Lieblings. Ich habe mich gefragt, ob es nicht auch hier eine Möglichkeit gibt, das "Problem" final zu lösen und einige Recherchen durchgeführt.

Aus den Beiträgen hier im Forum kann man entnehmen, dass größere Tanks bei CMT gekauft wurden, Tanks aus GFK / Carbon selbst laminiert oder auch Tanks von anderen Bikes (etwas Honda Valkyrie) umgearbeitet wurden. Offenbar wurde aber noch keine allgemein befriedigende Lösung gefunden. Immer ist es eine Bastelei oder man kauft für viel Geld einen fertigen Tank und ärgert sich dann anschließend über fehlende Symmetrie.

Ich habe bereits Kontakt mit mehreren deutschen Tankbauern aufgenommen und das Projekt geschildert: Gesucht ist ein Tank, der mindestens 18 L Sprit fasst (gern auch mehr), absolut symmetrisch und dicht ist, die Linie unseres schönen Bikes nicht zerstört und in Sitznähe nicht wesentlich breiter ist (ein vernünftiger Knieschluss sollte also noch möglich sein). Aus welchem Material der Tank hergestellt wird, wäre mir persönlich erst einmal egal. Wichtig sind halt die vorgenannten Kriterien und - nicht unerheblich - das Ding sollte bezahlbar sein.

CMT habe ich nicht angefragt - ist bekannt. Einer hat sich bereits mit einer "ungefähren" Preisvorstellung von 2.500 € selbst rausgeschossen, einer macht einen guten Eindruck und meint, dass er bei einer Menge von 5 - 10 Stck. zu einem vernünftigen Preis kommen würde (ohne sich allerdings festzulegen), eine Firma hat sich noch nicht gemeldet.

Aus vielen Gesprächen kristallisiert sich für mich heraus, dass eine bemaßte, 3D -CAD - Zeichnung des Originaltankes die ideale Basis für alle Aktivitäten wäre. Die Zeichnung würde erlauben, den Tank am PC zu vergrößern / bearbeiten - teure Modelle und Formen entfallen dann bzw. sind kostengünstig herzustellen. Es läuft darauf hinaus, vom Originaltank einen 3D - Scan machen zu lassen der dann die Basis für eine 3D - CAD - Zeichnung ist. Da hier doch teilweise erhebliche Kosten aufgerufen werden die Frage an Euch alle:

Gibt es jemanden unter uns, der beruflich so etwas macht oder entsprechend gute Kontakte hat??

Mit einer derartigen Basis ist es natürlich auch viel einfacher, z. Bsp. unsere chinesischen Freunde anzusprechen. Ich habe auch das schon gemacht und feststellen dürfen, dass die Jungs in China zumindest sehr viel schneller reagieren, als die Europäer. Allerdings sind ohne eine derartige Zeichnung auch "Missverständnisse" vorprogrammiert.

Aber - bevor ich hier unnötig die Pferde scheu mache:

Gibt es überhaupt Bedarf und Interesse an einer derartigen Lösung? Natürlich ist das sicher auch eine Frage des Preises. Rund. 1100 € für einen Tank von CMT, der dann zwar bis 24 Ltr. fasst aber die Gefahr besteht, dass er nicht 100 % symmetrisch ist, scheinen wohl zu viel zu sein. Also - bevor ich hier unnötig die Pferde scheu mache - wollt Ihr überhaupt einen größeren Tank? Wenn ja, könnt Ihr mir wieder eine PN zusenden (wegen Datenschutz), damit ich eine vernünftige Verhandlungsbasis mit Anbietern habe (keine Angst - Ihr geht noch keine Kaufverpflichtung ein!).

Also - legt los, sagt Eure Meinung, gebt mir Euren Bedarf, korrigiert mich, wenn ich irgendwo falsch liege.

Es grüßt Euch

Erich
Das Leben ist zu kurz, um sich von Menschen stressen zu lassen, die es nicht einmal verdient haben, ein Problem in Deinem Leben zu sein! :mrgreen:

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 115
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von vf750-man » 21. Nov 2020, 17:10

Hallo Erich,
6 Liter mehr im Tank würden mir reichen. :mrgreen: :mrgreen:
Etwas breiter von der Form wäre auch gut, ich fahre gerne Breitbeinig :-D :-D :-D
So behält das Moped seine Linie 8) 8) 8) 8)
Wäre erstmal dabei, bloß der Preis ist entscheident, wie Du schon angemerkt hast :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
LemurDerivat38
Beiträge: 72
Registriert: 17. Mai 2019, 19:08
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von LemurDerivat38 » 21. Nov 2020, 20:16

Ich hab ja einen der „schiefen“ CMT Tanks und werde vorerst dabei bleiben.. habe zwar später vor nochmal Tank zu tauschen aber ich denke das wird etwas ganz eigenes, abgefahrenes..

Bin bei dem Projekt also raus.

Trotzdem gutes Gelingen ich frag mal herum ob ich jemanden kenne der diese CAD Zeichnung anfertigen kann.
Eventuell kenn ich jemanden das wird aber etwas dauern..

LG,
Marc
Grüße aus dem Weinviertel ;)
Nihil nove sub Sole :idea:

Benutzeravatar
Oberbazi
Administrator
Beiträge: 1742
Registriert: 25. Nov 2007, 23:50
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von Oberbazi » 21. Nov 2020, 23:16

Ich bin ebenfalls raus:
Ich liebe es nämlich, in regelmäßigen Rhythmen mein Steißbein zu entlasten, das aufgrund der vorverlegten H&B-Rasten ordentlich gestresst wird. Und 2-3 Std. am Stück fährt meine Magna eben doch, da sie optimal eingestellt ist (ca. 5,5 l/100km).
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 124
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von MagnaBerlin » 22. Nov 2020, 13:30

Hallo Erich,
also ich habe Interesse. Wenn der Tank so 18-20 Liter fassen würde, wäre es super :-D :-D :-D
Manfreds Argument verstehe ich, aber ich mach auch Pausen wenn der Tank noch nicht befüllt werden muss ;)
Ist aber natürlich auch eine Frage des Preises.
Viele Grüße und bitte dran bleiben!
Michael

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3121
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Zu wenig Sprit im Tank der RC43??

Beitrag von webmaster » 22. Nov 2020, 19:50

Ich schließe mich Oberbazi an :!:

Danke der Nachfrage.
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Antworten