Bremsbeläge vorne

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
langer66
Beiträge: 26
Registriert: 22. Aug 2020, 11:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Bremsbeläge vorne

Beitrag von langer66 » 26. Sep 2020, 16:43

War beim TÜV und der meinte ich solle bei Gelegenheit mal die Beläge vorne Erneuern.
Alles gut ...nur welche sind gut?Gibt ja hier schon ein paar Schrauber oder Erfahrungen dazu.
Beim Auto wüste ich welche , aber beim Moped :roll:

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 27. Sep 2020, 08:39

Guten Morgen,
bei meiner Magna habe ich Brembo organische drin.
Bin zwar erst mit meiner 1400km gefahren aber die verzögern gut. :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1957
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von RGraefen » 28. Sep 2020, 08:46

Du solltest Dir zuvor darüber im Klaren sein, ob Du lieber stumpfe oder scharfe Bremsbeläge möchtest. Letztere bergen schnell die Gefahr des Blockierens bei einer Schreckbremsung, bei stumpfen braucht es mehr Unterarmmuskulatur. Ich selbst verwende "Goldfren" Sinterbeläge, relativ stumpf (Handschuhgröße 10 ;) ).

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von MagnaBerlin » 28. Sep 2020, 17:07

Hallo,
ich habe im letzten Jahr EBC Bremsbeläge FA196 eingebaut, die kann ich leider nicht weiterempfehlen, da sie zu wenig Gripp haben.
Ich werde jetzt die Brembo probieren, aber keine gesinterten.
Gruß
Michael

langer66
Beiträge: 26
Registriert: 22. Aug 2020, 11:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von langer66 » 28. Sep 2020, 21:52

vf750-man hat geschrieben:
27. Sep 2020, 08:39
Guten Morgen,
bei meiner Magna habe ich Brembo organische drin.
Bin zwar erst mit meiner 1400km gefahren aber die verzögern gut. :mrgreen: :mrgreen:
War auch so meine erste Idee,beim Auto fahre ich grüne ebc Beläge ,allerdings brauche ich die auch :oops:

Rainer
Beiträge: 565
Registriert: 7. Jan 2011, 08:22
Typ, RC09, RC21 usw.: SC 12

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Rainer » 24. Okt 2020, 08:22

Morsche an alle,
probiert es mal mit AP Racing Standart Beläge organisch. Ist ein guter Kompromiss. Für die Rennfahrer und Unterarmschwächlinge gibt es die auch noch in vielen weiteren Belagsmischungen bis hin zu Rennstrecken Belägen. Aber da wirst Du nicht nur arm sondern fliegst auch ständig auf den Popo weil die noch mal ganz anderst beißen.

Gruß aus Erding

Rainer

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 24. Okt 2020, 10:47

Da es ein schwimmender Sattel ist, kann dieser nicht so ein Biss wie ein Bremssattel mit vier oder sechs Kolben haben.
Lieber wäre auch mir einen Bremssattel mit vier oder Sechs Kolben und eine leicht schwimmende Bremsscheibe :lol: :lol: das bremst
Also für eine Gefahrenbremsung reicht es aber mit der Magna auf der Renne ich weiss nicht :?: :?:
dafür habe ich mir das Moped auch nicht geholt :lol: :lol: :lol: wenns mich mal packt dann nehme ich den Reiskocher :mrgreen: :lol: :mrgreen: :lol:
So ist meine Erfahrung von ein paar 100tkm Moped fahren :oops: :oops:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 24. Okt 2020, 11:36

Eben

Die Magna gehört nicht auf die "Renne" dafür ist sie nicht gebaut worden.

Das wäre so als würde man mit einer Kuh an einem Pferderennen teilnehmen, obwohl die Kuh in dem Fall sehr wendig, schnell und agil wäre und problemlos mit schlechten Rennpferden, die vielleicht noch von miserablen Jockey's geritten werden, locker mithalten könnte :lol: :lol: :lol:

Mit der "flotten Kuh" mal ein paar Runden zum Spass auf einer Rennstrecke drehen, nur um zu sehen wie das so ist, würde mich allerdings schon mal reizen - ein interessanter Gedanke ;)

Zurück zu den Bremsen, die originalen der Magna reichen aus um die Räder zum blockieren zu bringen und mehr braucht man eigentlich nicht und macht auch wenig Sinn - meine Meinung - drum finde ich die in Ordnung und habe noch keinen Gedanken daran verschwendet was zu ändern.

Wenn natürlich einer sagt ich will ein Einzelstück aus der Magna machen und da gehört dann seiner Meinung nach eine Doppelscheibenbremse vorne und hinten ebenfalls eine Scheibe dazu bitte warum nicht, er muss die Umbauaktion auch bezahlen ;)

Gruß

Hirbel

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 24. Okt 2020, 11:48

Übrigens zu den Belägen

Ich werde als nächstes die gesinterten von Louis (knapp 30 Euro, Hersteller weis ich jetzt nicht) probieren weil ich der Meinung bin das die gesinterten bei Nässe/Regen sich schneller "freibremsen" und somit bei Nässe früher zupacken als organische, man hat also diese gefühlte lange Sekunde nicht mehr bis was passiert - kann mich da aber auch täuschen.

Vorher hatte ich die billigsten gesinterten drauf und da hatte ich schon den Eindruck das die bei Nässe früher kommen als zuvor die Originalen, Haltbarkeit war ungefähr wie die Originalen Beläge auch die Bremskraft war nicht besser nur eben das Nassbremsverhalten war besser, also nicht so prickelnd aber annehmbar, wie gesagt es reicht für den Alltag.

Was meint ihr ?

Hirbel

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3153
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von webmaster » 24. Okt 2020, 13:02

Die einzige Vorliebe die ich bei Bremsbelägen habe, ist, dass diese von einem bekannten Hersteller sein müssen.

LHzG

Oliver
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 25. Okt 2020, 08:01

Morgen,
schließe mich dem Oliver an. :-)
Wie offt fährst Du denn im Regen? Wenn ich mal in den Regen komme, passe ich mich dem Wetterverhältnis an.
Was für eine Bremsscheibe haste und welche Bremsflüßigkeit haste drin :?: :?: :?:
Grüße aus Berlin
Achim

langer66
Beiträge: 26
Registriert: 22. Aug 2020, 11:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von langer66 » 25. Okt 2020, 09:20

Scheibe Original und DOT 4,bei Regen :roll: nehme ich das Auto ;)
Bin eh eher der Schönwetterfahrer

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 25. Okt 2020, 10:26

Moin

Scheibe habe ich auch noch die erste Originale drin.

Bremsflüssigkeit DOT 4.

Und ich hatte schon probiert bei einer Alpentour bei plötzlich einsetzendem Regen 150 km von der Unterkunft entfernt das Auto zu nehmen, es wollte mir aber keiner eines geben und mein eigenes Auto war leider 500 km entfernt :lol: :lol: :lol:

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 26. Okt 2020, 08:20

Hallo Hirbel,
bestimmt hast Du die Sicherheitstips befolgt und auch Stahlflex verbaut :lol: :lol: :lol: :lol: :-) :-) :-)
Die gesinterten von Louis sind TRW Beläge aber so wie auf dem Bild zu sehen ohne Schlitz. :oops: :oops:
Beim Moped ist es für mich wichtig das die Beläge geschlitzt sind, Bremsscheibe Bohrungen hat damit kann Wasser und Schutz
schneller zwischen Beläge und Bremsscheibe abtransportiert werden :oops:
Zum anderen bin ich ein Fan von 5.1 Bremsflüssigkeit, die reagiert besser (Druckpunk u.s.w.) und die fahre ich seit Jahren :oops: :oops: :oops:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 26. Okt 2020, 11:27

Moin

Nicht ganz ;)

TRW ist richtig ich meine aber die MCB598SV und die haben drei Schlitze man glaubt es kaum.

Guggst du

https://cdn.daparto.de/0161/450/450_0161mcb598sv.jpg

Kosten bei Daparto sogar nur 18 Euro, mit Versand 24.

Gesintert bedeutet "aus pulverförmigen Stoff zuammengebacken" das heisst das Material ist nicht ganz dicht :lol:

Also für Flüssigkeiten in gewisser Weise "durchlässig" ähnlich wie bei gesinterten Filterelementen.

Drum müsste speziell das Naßbremsverhalten ohne dieser Verzögerung sein, das einzige was mich an der Magnabremse stört, ich will die also nicht um die Leistung zu erhöhen, das wäre dann höchstens ein Nebeneffekt den man "mitnimmt".

Die Flüssigkeit, mit Sicherheit hat die 5.1 die besseren Werte, aber da ich immer einen 5 Liter Kanister DOT 4 zuhause rumstehen habe fahre ich diese auch weiter, für den Alltagsgebrauch ausreichend, vorrausgesetzt die wird auch mal gelegentlich gewechselt, die DOT 5.1 sollte man öfter wechseln da sich die eher die Luftfeuchtigkeit holt bzw. mit ihr verbindet, für Schlamperer wie ich einer bin ist die DOT 4 also besser :lol:

Stahlflex, muss man haben oder auch nicht ;)
Der Begriff Stahlflex sagt noch lange nichts über die Qualität aus.

Habe immer noch die Originalen Leitungen dran, sollten die mal getauscht werden kommen selbstverständlich Stahlflex dran, die aber dann in guter Qualität und nicht irgendeine hinterchinesische aus E-Bäh, sondern odentliche mit Nummer und was so sein "sollte".
Schliesslich handelt es sich um das Bremssystem, die letzte Versicherung für den Motorradfahrer ;)

Sind ja vom optischen her auch schöner, obwohl mir die Optik mehr oder weniger wurscht ist, das wäre dann ebenfalls ein willkommener Nebeneffekt :lol:

Gruß

Hirbel

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 26. Okt 2020, 11:35

Halt Fehler

Dot 5.1 hab ich verwechwselt mit der Flüssigkeit die im Rennsport eingesetzt wird - die ist stark hygroskopisch und muss öfter gewechselt werden.

Die 5.1 hat einen höheren Nasssiedepunkt und kann deswegen sogar länger im Fahrzeug bleiben, also für Schlamperer eher geeignet.
Da muss ich wohl als nächsten Kanister einen DOT 5.1 kaufen und somit umstellen.

Hatte das nicht mehr so genau im Kopf aber gerade sicherheitshalber nochmal nachgelesen.

Nobody is perfekt ;)

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 26. Okt 2020, 16:47

Guten Abend,
ich kaufe mir die lieber immer in 250ml Behälter, ist zwar teurer aber so wie ich es verstanden habe sollte man diese nach dem öffnen innerhalb eines Jahres auch verbraucht haben :?: :?: :?:
Wir haben 7 Mopeds in unserer Garage die des öfteren mal was brauchen an Pflege :lol: :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Habe es mal an meiner SR 500 erlebt wie sich so ein alter Bremsschlauch weiten kann :oops: :oops: :oops: das Bremste so wie ne HD, nicht gut :roll: :roll: :roll:
Dein Bremsschlauch wird ja auch schon 20 Jahre auf dem Buckel haben :?: :?: :?:
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 27. Okt 2020, 00:14

Richtig er hat 26 runter.

Bisher aber noch keine Anzeichen von "sich weiten", das merkt man am ehesten wenn trotz perfekt entlüfteter Anlage sich der Bremshebel plötzlich ohne grösseren Kraftaufwand bis zum Lenker durchziehen lässt, dann wird es Zeit sich die neu zu machen und ja man sieht dann mit "bloßem Auge" das die Schläuche weiter werden wenn man mit Kradtaufwand ganz durchzieht.

Wird aber wohl nicht mehr lange dauern😉

5 Liter hab ich deswegen weil bei mir ein paar Fahrzeuge mehr rumstehen, die Traktoren z.B. wenn Flüssigkeitswechsel dran ist da geht bisschen mehr drauf da kommt man mit 250ml nicht weit bzw. brauchst gar nicht erst anfangen 😉

Muss da mal Preise einholen, die 5.1 ist ja auch bei älteren Fahrzeugen verwendbar sprich Autos oder sogar bei den Traktoren.
Die hätte ja sogar bessere Fliessfähigkeit bei Kälte, wär also auch bei solchen Fahrzeugen in der Kupplung besser.

Wenn der "Kanister" gut verschlossen ist und nicht gerade im Freien steht kannst die auch länger aufheben und verwenden meist ist bei mir so ein 5 Liter Ding nach 2 - 3 Jahren eh leer.

Gruss

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 27. Okt 2020, 08:40

Ohje denn hätte ich schon längst gewechselt :oops:
Du wirst bestimmt einen Unterschied merken wenn Du den gewechselt hast :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wenn Du eventuell dann auch noch 5.1 verwendest würde ich Dir empfehlen alles zerlegen und säubern :roll: :roll:
Es lässt sich auch durchspülen :oops: :oops: :oops: nicht mein Ding :roll: :roll: :roll:
Wenn der Bremsschlauch 26 Jahre alt ist dann sind die Gummiteile in der Handpumpe und Sattel bestimmt auch so alt.
Das würde bei mir alles erneuert werden da mein Leben in der rechten Hand liegt ;) ;) ;) ;) ;)
Aber so wie es sich bei Dir anhört hast Du ja eine Mege zu tun ;) ;) ;)
Bei Oldtimer wird sogar Silikonbremsflüssigkeit verwendet, die braucht man nicht so oft wechseln und zieht auch kein Wasser.
Das ist alles eine ganz schöne Wissenschaft für sich, puh ;) ;) ;) ;)
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3153
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von webmaster » 27. Okt 2020, 10:36

vf750-man hat geschrieben:
26. Okt 2020, 16:47

Wir haben 7 Mopeds in unserer Garage
So eine Garage hätte ich auch gerne...... :(
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 27. Okt 2020, 10:55

Hi

Richtig - wenn ich jetzt an allen Fahrzeugen die rumstehen anfange alles was nicht mehr so ist wie es mal war auf Verdacht zu tauschen dann bin ich bis zu meinem Lebensende ausgelastet :lol:

Ich mach immer nur dann was, wenn es notwendig wird, man muss halt auch erkennen wann es soweit ist und darf dann nicht zögern.

Kann gut sein das die Bremse von der Magna demnächst mal dran ist ;)

Frei nach dem Motto "Never touch an running System", bin damit bisher gut gefahren, nicht nur was das Motorrad betrifft, allgemein mein ich.

Man findet bei mir auch fast alles was es so gibt, der älteste Traktor z.B. ist Bj. 1954 und immer noch regelmässig im Einsatz, das neueste Fahrzeug demnächst ist ein E-Auto also kein Hybrid sondern ein "nur Stromer" - was sich dazwischen alles bewegt will ich gar nicht erst aufzählen ;)

Ach ja die Silikonbremsflüssigkeit kommt mir auf jeden Fall nirgends rein, alles muss ich auch nicht haben ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 28. Okt 2020, 09:02

Hallo Hirbel,
bei allem Respekt und wie Du hier im Forum allen mit gutem Rat zu Seite stehst, 8) 8) 8) 8) 8) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
baust Du bei dir selbst das Haus erst vom Dach aus auf. :oops: :oops: :oops:
Es geht hier nur um die Magna :-)
Am 24.10 hast Du um Meinungen gefragt wegen teuere gesinterte Beläge, weil die billig Beläge bei Regen nicht gut bremsen :?: :?: :oops:
Darin sehe ich keinen Sinn :!: :!: :!:
Das Du aber eine alte Bremsleitung ( alle 10 Jahre zu wechseln) von 26 Jahren hast, die sich in diesem Alter bestimmt 0,2 -0,7 Zehntel auf einer Länge von 1 Meter aufdehnt, was nicht mit bloßem Auge zu sehen ist und somit keinen guten Druckpunkt hat.
Somit würde ich Dir den Rat geben erst mal die Bremsleitung zu wechseln und dann die Beläge. ;) ;) ;) ;)
Nichst für ungut das wäre meine Meinung ;) ;) ;) ;) ;)
Glaub mir, ich habe auch schon so einiges in meiner Schrauberkarriere gesehen, wie zb. kristallisierte Bremsflüssigkeit in Geber und Nehmer 8)
Grüße aus Berlin
Achim

Hirbel
Beiträge: 1982
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von Hirbel » 28. Okt 2020, 15:18

Hi

Na ja nicht ganz - die Beläge sind runter und müssen getauscht werden und Sinterbeläge hab ich noch nicht gefahren.

Die letzten waren billigere Semisinterbeläge oder organische (kann ich jetzt nicht genau sagen) auf jeden Fall keine Sinterbeläge.

Und wie schon erwähnt bin ich lediglich mit dem verzögerten Einsetzen bei Regen nicht zufrieden, die Bremsleistung selber war bisher immer in Ordnung und bin halt in der Hoffnung das die Sinter dieses verzögerte Einsetzen nicht oder nicht so haben, das war der Grund warum ich danach gefragt habe.

Die Schläuche hat in der Tat der TÜV Prüfer beim letzten mal genauer angeschaut mit dem Kommentar "Na ja, die gehen schon noch, sie haben keine Risse oder Beschädigungen" das war so der versteckte Hinweis - die könntest aber auch mal wechseln - zumindest kam es mir so vor ;)

Und natürlich gebe ich dir Recht das die getausch werden sollten - ich will ja nicht haben das das einer nachahmt und sein Haus auch vom Dach aus aufbaut :mrgreen:

Drum hatte ich ja eingeräumt das die demnächst dran kommen werden, Flüssigkeit wechseln wäre eh wieder fällig, evtl. auch eine komplette Überholung (wie du erwähnt hast),momentan steht sie ja eh nur rum ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 28. Okt 2020, 17:28

Hallo,
bin auch Ende Oktober nicht mehr mit Moped unterwegs ( vielleicht Weichei :mrgreen: :mrgreen: )
Werde nur die Sitzbank vom Sattler ändern lassen.
Haben uns einen VW T4 2,5TDI Bj:2002 zugelegt und da habe ich diesen Winter eine ganze Menge zu tun, die bekannten Stellen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Deshalb werde ich zu Saisonbeginn an der Magna nur Öl und Bremsflüssigkeit wechseln.
Bis denne 8) 8) :lol: :lol: :lol:
Grüße aus Berlin
Achim

langer66
Beiträge: 26
Registriert: 22. Aug 2020, 11:51
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von langer66 » 1. Nov 2020, 11:34

Hirbel hat geschrieben:
28. Okt 2020, 15:18

Und natürlich gebe ich dir Recht das die getausch werden sollten - ich will ja nicht haben das das einer nachahmt und sein Haus auch vom Dach aus aufbaut :mrgreen:
Gruß

Hirbel
Mhmm da machen dann aber viele was falsch
Statiker rechnen nur vom Dach aus :roll:

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von MagnaBerlin » 9. Jan 2021, 18:20

Hallo,

ich habe hier einen Artikel gefunden, in dem Sinter-Bremsbeläge verschiedener Hersteller verglichen werden:

https://www.motorrad-ersatzteile24.de/b ... e-Z650.pdf

Viele Grüße aus Berlin
Michael

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von MagnaBerlin » 10. Jan 2021, 14:15

Hallo,
weiss jemand aus welchem Material die Original-Bremsscheiben bestehen, Grauguß oder Stahl?
Das ist ja wohl wichtig bei der Auswahl der Bremsbeläge.
Die verglichenen Bremsbeläge passen übrigens zur Magna.
Gruß
Michael

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 11. Jan 2021, 08:56

Hallo Michael,
meiner Meinung nach aus V2A :oops: :oops:
Nimm doch einen Magneten und prüfe es mal :idea: :idea:
Grauguß auf keinen Fall
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von MagnaBerlin » 13. Jan 2021, 18:30

Guten Abend,

@vf750-man: Danke für den Tipp mit dem Magneten!

Da die Bremsscheibe magnetisch ist , scheidet Gusseisen aus :-D
Ist also eine "normale" Stahl-Bremsscheibe, ein ferritischer Edelstahl oder ein martensitischer Chrom-Stahl ( z.B. 1.4034 / X46Cr13) :-D

Viele Grüße
Michael

Benutzeravatar
vf750-man
Beiträge: 135
Registriert: 20. Jun 2020, 06:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von vf750-man » 16. Jan 2021, 11:07

Hallo Michael,
es ist keine Stahl oder Gußscheibe, die Rosten, so was würde Honda nie verbauen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Grüße aus Berlin
Achim

Benutzeravatar
MagnaBerlin
Beiträge: 128
Registriert: 14. Feb 2015, 15:21
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Bremsbeläge vorne

Beitrag von MagnaBerlin » 16. Jan 2021, 13:53

Hallo Achim,
Danke! :-D
Dann bestelle ich mir doch jetzt glattweg die TRW LUCAS MCB598SV und DOT 5.1 Bremsflüssigkeit :-D
Schönes WE
Michael

Antworten