Batterie schwach

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
pebu
Beiträge: 10
Registriert: 27. Aug 2018, 16:57
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Batterie schwach

Beitrag von pebu » 27. Apr 2019, 10:39

Hi @ all,

Ich habe eine frage zur Batterie, und zwar:
Ich war neulich unterwegs ,nach einer kurzen Pause, ca.10-15 min. wollte ich wieder starten
aber nichts ging mehr ,Batterie leer, nun kann ich mit Sicherheit nicht mehr sagen ob ich noch Zündung und Licht an hatte oder nicht, wenn ja ,reicht diese kurze zeit spanne um die Bat.
zu entladen ? Nach ca. 45 min. hatte sie sich wohl etwas erholt und sprang und mit dem letzten Kraftakt gerade so wieder an.
Zuhause hatte ich dann die Bat. Ans Ladegerät gehangen und sie war am nächsten Tag auch wieder voll.
Bat. eingebaut und bei laufendem Motor Ladefunktion geprüft, sah alles optimal aus ,
eine Woche Später (heute) Bat. geprüft ,wieder nur noch halb voll!!!
Frage 1: Kontrollleuchten zur Ladefunktion hat die Magna nicht, also wie kann ich feststellen,
ob die Lichtmaschine noch genügend Ladefunktion bringt? Wenn ja, was könnte hier
defekt sein?


Frage 2: Kann es sein das eine ältere Bat. von der Lichtmasch. nicht mehr genügend geladen
wird , am Ladegerät aber dennoch ?

(mein Batterie und Ladefunktion gerät ist nur ein 5€ billigteil von Lidl )

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1897
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von RGraefen » 27. Apr 2019, 11:34

1. Du kannst den Lima-Regler prüfen, Suchfunktion benutzen, etwas elektrotechnisches Basisknowhow ist dabei hilfreich.
2. Batterie laden und abklemmen, nach 1h Spannung messen, einige Tage warten, und wieder Spannung messen. Wenn o.k., dann wieder anklemmen und Startversuch. Wenn Batterie dann zu schwach, dann ist die Batterie hinüber.
3. Elektronisches Ladegerät für die Batterie mit Batterietest verwenden, da hat man nach 1 min die Info, ob die Batterie defekt ist.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Hirbel » 27. Apr 2019, 11:34

Moin

Wenn alles in Ordnung ist sollte nach 15 Minuten mit Licht und Zündung die Batterie nicht leer sein.

Rechnerisch gehen wir mal von gut 100 Watt aus also über den Daumen 10 A würde nach einer Stunde 10 Ah ergeben und wir haben normalerweise eine 12 Ah Batterie drin - also dürfte eine volle und nicht defekte Batterie das locker 15 Minuten mitmachen.

Verantwortlich kann da alles mögliche sein von lockeren Batterieanschlüssen über schlechten Masseanschlüssen vergammelte Steckverbindungen ect.

Grundsätzlich führen natürlich solche Sachen wie lockere Masseanschlüsse/Batterieanschlüsse auch dazu das die Batterie nicht mehr ganz voll geladen wird, das sinnbildliche 1000 Liter Fass hat praktisch auf halber Höhe ein Loch somit kannst da ruhig 1000 Liter reinkippen es laufen aber 500 davon aus - das passiert auch bei einer alten Batterie die bereits schon "kurz schließt" ;)

Wenn aber eine volle Batterie nach einer Woche nur noch halb voll ist gibt es nur zwei Möglichkeiten.

Es fliesst aus irgendeinen Grund bei ausgeschalteter Zündung Strom (Kriechströme ect.) was ich nicht glaube.

Oder die Batterie ist am Ende ihrer Lebenszeit angekommen und die Platten schliessen innen bereits kurz -> das heißt sie entlädt sich innen selber ohne das Strom entnommen wird - das würde erklären warum sie nach einer Woche wieder fast leer ist.

Wie alt ist denn deine Batterie und wurde sie im Winter ausgebaut (mach ich auch nicht) bzw. wurde sie wenigstens über den Winter oder davor mal voll geladen (mach ich normalerweise schon) ?

Bei einer fast leeren Batterie reicht eine kalte Frostnacht um sie zu zerstören eine voll geladene hält 20 Grad Minus locker aus kommt aber natürlich auf die Zeit (Dauer) an.

Messen - eine voll geladene Batterie sollte um 12,5 Volt ( unmittelbar nach Ladung 12,8 ) bei Zündung aus haben - die Lichtmaschine/Regler sollte bei erhöhter Drehzahl (über 3000 ) irgendwas um 15 Volt bringen.

Du kannst einen Belastungstest mit einem normalen Multimeter machen - frisch geladene und gute Batterien gehen währen des Startvorgangs (Anlasser ist größter Verbraucher) nicht massiv unter 10 Volt eine schlechte wird dir auf 8 Volt runterbrechen - das hört man dann aber am schlechten Durchzug des Anlassers.

Bei italienischen Motorrädern hört sich das so an - Si, Si, Si, Si, Si -> No :lol: :lol: :lol:

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
Terz
Beiträge: 584
Registriert: 14. Aug 2015, 07:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Batterie schwach

Beitrag von Terz » 27. Apr 2019, 12:31

Hirbel das Thema hatten wir doch erst. Frühjahr->ersten warmen Tage->Lima Regler schrott

Es hat Methode. Bin ich überzeugt. Ich hatte in meinem Corolla (kein Mopped aber Batterie....) ne 15 Jahre alte Batterie. Scheiss egal. Läuft.
Mopped oke. Weniger Kapazität weniger Langlebigkeit. Aber Storys von 10 Jahre alten Batterien gibts auch zu Hauf.

Ich lehn mich mal vor und behaupte das 95% aller kürzlichen und auch zukünftigen Startprobleme mit dem Regler zu tun haben. 94-2002 20 Jahre hält das Ding
also 2014-2020 "hagelts" (bei der Fülle an Magnas :lol: )
an Beschwerden
Zuletzt geändert von Terz am 27. Apr 2019, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
Trust me! Im an Engineer

Benutzeravatar
Terz
Beiträge: 584
Registriert: 14. Aug 2015, 07:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Batterie schwach

Beitrag von Terz » 27. Apr 2019, 12:34

P.s. ich behaupte auch, dass der Fred-eröffner die Ladespannung nicht korrekt gemessen hat ;)

Ein kaputter Regler kann auch Strom ziehen und die Batt leer saugen.
Trust me! Im an Engineer

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Hirbel » 27. Apr 2019, 14:32

Terz da geb ich dir recht - ABER ein kaputter Regler würde das in ein paar Stunden erledigen und nicht nur die Hälfte nach einer Woche schaffen, denke ich zumindest ;)

Ich behaupte nach wie vor das das Reglersterben im Frühjahr damit zu tun hat das keiner die Batterie lädt - raus aus der Garage und los.

Vielleicht ist mittlerweile sogar die Batterie zusammengebrochen und zieht ein paar Ampere mehr durch die kurzschliessenden Platten.

Da treten dann höhere Ströme auf als sonst - und wenn der sowieso schon altersschwach ist kriegt er halt einen Herzinfarkt.

Auf jeden Fall würde ich an Pebu`s Stelle da mal alles nachkontrollieren - alle Anschlüsse sauber machen - nachziehen - Stecker reinigen usw.

Meist sind es ja mehrere Kleinigkeiten die dann in der Summe das System zum erliegen bringen - denkbar wäre das durch eine neue Batterie das ganze wieder funktioniert aber Wochen später erneut Probleme verursacht und irgendwann treten dann eben Folgeschäden auf - wie Reglertod :!:

Drum eben bei solchen Störungen ruhig mal alles durchschauen kann ja nicht schaden - die ganze "Verkabelungen" an den Mopeds sind ja auch über 20 Jahre alt :!: :!: :!:

Gruß

Hirbel

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Hirbel » 27. Apr 2019, 14:41

Hab übrigens grad meine probiert.

Die wurde zum Sommerfest zum letzten Mal richtig bewegt - hinterher nur mal ins Nachbardorf zum Traktormane.

Die Batterie hatte ich vor Winter geladen und seitdem steht sie unbewegt unterm Carport.

Sie orgelt wie eine neue - springt aber nicht an weil ich sie im Novermber trocken gelegt habe - spricht den Benzin rausgelassen habe - nicht weil ich so ordentlich bin sondern weil ich welchen gebraucht habe und keinen mehr zuhause hatte :oops: :lol: :lol: :lol:

Werd sie dann Morgen mal befüllen und starten ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1897
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von RGraefen » 27. Apr 2019, 19:04

Leute, lasst doch mal Eure Glaskugeln im Sack. Ihr wisst nichts über den Moppedzustand, nichts von den Kenntnissen des Besitzers, genauere Details zum Problem wurden auch nicht genannt. Nachher zerlegt er noch wegen all den genannten Möglichkeiten und Unmöglichkeiten den Motor, dabei hat dann bloß Benzin gefehlt. Oder sonst eine Kleinigkeit.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
Rapunzel
Beiträge: 1096
Registriert: 31. Mär 2012, 09:38
Typ, RC09, RC21 usw.: 1xRC28 & 3xRC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Rapunzel » 27. Apr 2019, 19:18

Ich kauf dann den Rest auf :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
See you on the road or next party
Gruss,dat Rapunzel

Benutzeravatar
Kerl
Beiträge: 589
Registriert: 8. Jul 2013, 08:38
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Beitrag von Kerl » 28. Apr 2019, 06:51

Terz hat geschrieben:
27. Apr 2019, 12:31
Ich hatte in meinem Corolla (kein Mopped aber Batterie....) ne 15 Jahre alte Batterie. Scheiss egal. Läuft.
Ich kanns nicht genau sagen ob meine Batterie jetzt 15 oder bereits 16 Jahre im Moped ist, 15 Jahre ganz sicher - ist auch nach kurzer Zeit leer wenn ich das Licht anlasse, funktioniert aber sonst klaglos.

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Hirbel » 28. Apr 2019, 10:39

Hmm...

Woher weisst du dass ich mehrere Glaskugeln im Sack hab :lol:

Jetzt mal logisch nachgedacht - ausser den Birnchen, die keine weitere Störung/Defekt in der elektrischen Anlage verursachen können wenn sie durchbrennen (höchstens das mal ne Sicherung mit durch geht) - ist das Verschleißteil Nummer eins in der Elektrik die Batterie - richtig :?:

Eine leere Batterie kann bei Frost sehr leicht einfrieren - richtig :?:

Eine Batterie die der Frost mal erwischt hat schliesst innen kurz, da sich die Platten verformen - richtig :?:

Wenn die Platten kurzschliessen ( deswegen kann die Batterie es immer noch schaffen mit letzter Kraft den Motor anzuwerfen - das sind ja geringfügig mehr als 6 Platten drin ) dann treten massiv höhere Ströme auf, die die Lichtmaschine und der Regler verarbeiten müssen und altersschwache Bauteile können deswegen kaputt gehen - richtig :?:

Selbst eine fast leere Batterie zieht wesentlich mehr Strom als im Normalbetrieb.

Ich hab noch in keiner Betriebsanleitung gelesen das man ein Fahrzeug dazu benutzen kann leere Batterien aufzuladen - schon gar nicht welche die vielleicht nicht mehr ganz in Ordnung sind - dafür gibts Ladegeräte und entsprechende Messgeräte.

Das wird aber in dem Fall gemacht und das kann nicht gut sein für Lima, Regler und Co.

Bei lockeren oder schlechten Batterieanschlüssen bzw. Massenanschlüssen treten ähnliche Effekte auf, die ebenfalls weitere Schäden verursachen können.

Das hat mit Glaskugeln nichts zu tun - das ist einfach so - und keiner hat gesagt er soll sein Moped zerlegen und ich im speziellen hab geäussert das wahrscheinlich die Batterie hinüber ist da nach einer Woche eine Selbstentladung von 50% da ist.

Sich um die Batterie und den entsprechenden Anschlüssen/Stecker zu kümmern und die bei Bedarf nacharbeiten sollte man bei älteren Fahrzeugen generell von Zeit zu Zeit mal machen damit eben solche Sachen nicht auftreten, vor allem wenn es sich um Saisonfahrzeuge handelt die die halbe Zeit nur rum stehen.

Und ja es ist möglich das Batterien 10 Jahre und länger halten, hab aber das Gefühl das die heutigen Batterien da nicht mehr dazugehören es soll ja auch was verdient werden ;)

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1897
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von RGraefen » 28. Apr 2019, 12:41

Hoffentlicht postet hier niemand "mein Mopped springt schlecht an und läuft unrund", das Glaskugelgeschreibsel würde kein Ende nehmen ...

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Batterie schwach

Beitrag von Hirbel » 28. Apr 2019, 14:04

Stimmt da gibts welche die empfehlen da gleich alle Einstellungen zu ändern und mal schnell die Vergaserbatterie ausbauen und reinigen und neu synchen und wenn wir schon mal dabei sind die Ventile einstellen, weil das so schnell und leicht gemacht ist und eigentlich gehören die Zündkerzenstecker gegen welche ohne Widerstand ausgetauscht da das ja elektrotechisch völliger Blödsinn ist usw.

Pebu hat gefragt wegen seiner Batterie und er hat Antwort bekommen wonach er schauen soll - ob er das tut liegt bei ihm.

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
Terz
Beiträge: 584
Registriert: 14. Aug 2015, 07:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Batterie schwach

Beitrag von Terz » 28. Apr 2019, 18:11

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Trust me! Im an Engineer

Antworten