Ölverlust

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 175
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Ölverlust

Beitrag von Hotte » 21. Jan 2019, 16:51

Schreck am Mittag, gestern wollte ich eine kleine Runde fahren. Der Motor sprang beim dritten Versuch an. ich habe sie dann auf dem Seitenständer warm laufen lassen. In dieser Zeit hatte ich wenigstens ein 1/4 Liter frisches Öl unter dem Motor. Ich tippe auf Simmerring oder hat jemand eine andere Idee?
Bild

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3038
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust

Beitrag von webmaster » 21. Jan 2019, 19:16

Schaltwellensimmering, WaPu-Welle, Antriebswelle, wenn du sonst nichts anderes gefunden hast

ABER

Von so einem Defekt habe ich noch nie gehört, also Obacht :!:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1767
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von RGraefen » 23. Jan 2019, 06:13

Einfüllöffnung zu machen. Und auch mir ist so ein Defekt bisher absolut unbekannt.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 75
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von caddy » 23. Jan 2019, 17:23

Ich hab bei mir auch eine kleine Undichtigkeit festgestellt aber das sind nur Tropfen die wahrscheinlich aus Richtung Schaltwelle kommen. Nicht das jemand dir einen Streich gespielt hat aus der Nachbarschaft? Also auffüllen und das ganze nochmal wiederholen mit Unterlage.

Hirbel
Beiträge: 1469
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hirbel » 24. Jan 2019, 00:29

Hmm...

Kleine Undichtigkeiten auf der linken Seite kommen oft vom Luftfilterkasten - der wiederum durch die Motorentlüftung Öl sammeln kann - das sich dann bei längeren Standzeiten beim Warmlaufen beschleunigt nach unten seinen Weg sucht und logischerweise auf der linken Motorgehäuseseite unten abtropft.

Wenn das der Fall ist würde man verölte Stellen an den linken Vergasern und darunter auf der linken Seite sehen.

ABER ein viertelter Liter wäre hier zu viel, das müsste dann woanders her kommen, obwohl ein viertelter Liter warmes Öl auf Teer oder Pflaster einen riesen Fleck verursacht, will damit sagen das es vielleicht doch gar nicht so viel war ?

Würde das machen was dir schon geraten wurde - regelmässig Ölstand kontrollieren und beobachten evtl. mal wenns nicht gerade Minustemperaturen hat abwaschen damit man genauer sieht wo es her kommt.

Übrigens kann Öl durch den Fahrtwind (also wenns während der Fahrt ausdringt) um den halben Motor herumwandern und dann an einer ganz anderen Stelle abtropfen, also das mit aufm Seitenständer laufen lassen und einen Karton unterlegen um genau zu sehen wo es abtropft ist nicht die schlechteste Methode.

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 175
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hotte » 24. Jan 2019, 22:26

Danke für die Anregungen! Also leichten Ölverlust hatte ich schon Mal im Frühjahr aber nach einem Ölwechsel war wieder alles trocken. Wo das Öl genau Herkam konnte ich nicht feststellen es tropfte in Höhe des Seitenständerschalters ab. Wo es jetzt genau herkommt kann ich nicht sagen ich hatte keine Lust mich auf den Boden zu legen war doch zu kalt. Streiche kann ich ausschließen Motorrad steht in der Garage. Ich werde berichten wenn ich was finde.
Gruß
Bild

Antworten