Ölverlust

Alle Themen die dieses Modell betrifft.
Antworten
Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 178
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Ölverlust

Beitrag von Hotte » 21. Jan 2019, 16:51

Schreck am Mittag, gestern wollte ich eine kleine Runde fahren. Der Motor sprang beim dritten Versuch an. ich habe sie dann auf dem Seitenständer warm laufen lassen. In dieser Zeit hatte ich wenigstens ein 1/4 Liter frisches Öl unter dem Motor. Ich tippe auf Simmerring oder hat jemand eine andere Idee?
Bild

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3207
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust

Beitrag von webmaster » 21. Jan 2019, 19:16

Schaltwellensimmering, WaPu-Welle, Antriebswelle, wenn du sonst nichts anderes gefunden hast

ABER

Von so einem Defekt habe ich noch nie gehört, also Obacht :!:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
RGraefen
Beiträge: 1897
Registriert: 17. Okt 2004, 17:44
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von RGraefen » 23. Jan 2019, 06:13

Einfüllöffnung zu machen. Und auch mir ist so ein Defekt bisher absolut unbekannt.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 113
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von caddy » 23. Jan 2019, 17:23

Ich hab bei mir auch eine kleine Undichtigkeit festgestellt aber das sind nur Tropfen die wahrscheinlich aus Richtung Schaltwelle kommen. Nicht das jemand dir einen Streich gespielt hat aus der Nachbarschaft? Also auffüllen und das ganze nochmal wiederholen mit Unterlage.

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hirbel » 24. Jan 2019, 00:29

Hmm...

Kleine Undichtigkeiten auf der linken Seite kommen oft vom Luftfilterkasten - der wiederum durch die Motorentlüftung Öl sammeln kann - das sich dann bei längeren Standzeiten beim Warmlaufen beschleunigt nach unten seinen Weg sucht und logischerweise auf der linken Motorgehäuseseite unten abtropft.

Wenn das der Fall ist würde man verölte Stellen an den linken Vergasern und darunter auf der linken Seite sehen.

ABER ein viertelter Liter wäre hier zu viel, das müsste dann woanders her kommen, obwohl ein viertelter Liter warmes Öl auf Teer oder Pflaster einen riesen Fleck verursacht, will damit sagen das es vielleicht doch gar nicht so viel war ?

Würde das machen was dir schon geraten wurde - regelmässig Ölstand kontrollieren und beobachten evtl. mal wenns nicht gerade Minustemperaturen hat abwaschen damit man genauer sieht wo es her kommt.

Übrigens kann Öl durch den Fahrtwind (also wenns während der Fahrt ausdringt) um den halben Motor herumwandern und dann an einer ganz anderen Stelle abtropfen, also das mit aufm Seitenständer laufen lassen und einen Karton unterlegen um genau zu sehen wo es abtropft ist nicht die schlechteste Methode.

Gruß

Hirbel

Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 178
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hotte » 24. Jan 2019, 22:26

Danke für die Anregungen! Also leichten Ölverlust hatte ich schon Mal im Frühjahr aber nach einem Ölwechsel war wieder alles trocken. Wo das Öl genau Herkam konnte ich nicht feststellen es tropfte in Höhe des Seitenständerschalters ab. Wo es jetzt genau herkommt kann ich nicht sagen ich hatte keine Lust mich auf den Boden zu legen war doch zu kalt. Streiche kann ich ausschließen Motorrad steht in der Garage. Ich werde berichten wenn ich was finde.
Gruß
Bild

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 113
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von caddy » 18. Feb 2019, 19:57

Hab die Leckage an der Zicke ausfindig gemacht. Aber wozu das Loch sein soll entzieht sich meiner Vorstellung. In der Bohrung ist auch ein 6mm Gewinde. Die Passhülse steckt noch im Deckel. Hier ist die Dichtung leck. Vermutete erst ist zur Schmierung unterer Kupplungshebel gedacht aber konnte keine Minibohrung gegenüber im Deckel finden. Wird wahrscheinlich Bauartbedingt sein für andere Motorkonfigurationen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hirbel » 19. Feb 2019, 10:38

Dann

Müsste ja bei laufenden Motor an der Stelle öl austreten.

Mach das doch mal - also bei abgenommenen Deckel den Motor kurz starten.

Mir ist da nix bekannt das bei der 43er eine Ölbohrung nach aussen führt - es steht dazu auch nix in den Unterlagen, aber man weiss ja nie ;-)

Hirbel

Benutzeravatar
Wolfgang
Beiträge: 2301
Registriert: 13. Sep 2004, 08:56
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Wolfgang » 19. Feb 2019, 13:10

caddy hat geschrieben:
18. Feb 2019, 19:57
.... Aber wozu das Loch sein soll entzieht sich meiner Vorstellung. In der Bohrung ist auch ein 6mm Gewinde. Die Passhülse steckt noch im Deckel. .....Wird wahrscheinlich Bauartbedingt sein für andere Motorkonfigurationen.
Als ich meine RC43 auf die hydraulische Kupplung umgebaut habe - mit Teilen der VFR750 / RC36 - musste ich da selbst ein Loch reinbohren und M6-Gewinde schneiden um deren modifizierten Ritzeldeckel inkl. Nehmerzylinder montieren zu können.
Wieso also bei dir bereits ein "überflüssiges" Gewinde drin ist kann ich mir auch nicht konkret erklären - aber deine Vermutung geht sicher in die richtige Richtung.
Servus aus München

Wolfgang

Benutzeravatar
caddy
Beiträge: 113
Registriert: 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von caddy » 19. Feb 2019, 19:17

Also bei laufendem Motor kommt da nix raus aber vielleicht auch abhängig vom Getriebe, im Fahrbetrieb. Die Kupplungsdruckstange hats leicht rausgedrückt beim Motorlauf. Hab auch mal den Finger auf die Wunde gelegt :lol: aber keinen Druckunterschied festgestellt. Von alleine kanns da nicht rauslaufen bei linksseitiger Neigung aufm Ständer, Ölstand zu niedrig dafür.
Laut Ersatzteil-Explo ist da diese Dichtung wie auch aufm ersten Foto, geht über alle 3 Löcher und dichtet dann diese Passhülse ab. Na gut, werde ich mal bissl Dichtmasse benutzen und diese Stelle später kontrollieren. Simmerring Druckstange waren keine Ölspuren zu finden.
IMG_20190219_182447.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 178
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hotte » 6. Mai 2019, 11:42

Hallo Leute, so nach langer Pause ist das Problem gelöst. Das Öl kam aus dem Bereich des Ölfilters. der war aber bei der Kontrolle bombenfest. Ich habe einen neuen gekauft und heute eingebaut. ich musste dabei feststellen, dass die Leute bei Louis mir im letzten Jahr einen zu großen Filter Champion COF 102 verkauft haben. das Resultat war das die Gummidichtung nur knapp am Rand saß und nicht mehr abdichtete. der Unterschied bei den Filtern war mit bloßem Auge zu sehen aber wohl nicht für das Fachpersonal. Der richtige Filter hat übrigens die Bezeichnung Champion COF 203.
so jetzt muss ich nur noch gesund ( Chemotherapie) :oops: und das Wetter besser werden damit ich mal fahren kann ;)

Gruß
Bild

Benutzeravatar
webmaster
Administrator
Beiträge: 3207
Registriert: 11. Sep 2004, 12:10
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43
Kontaktdaten:

Re: Ölverlust

Beitrag von webmaster » 6. Mai 2019, 13:08

Gute Besserung.....
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...

Benutzeravatar
Rapunzel
Beiträge: 1096
Registriert: 31. Mär 2012, 09:38
Typ, RC09, RC21 usw.: 1xRC28 & 3xRC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Rapunzel » 6. Mai 2019, 17:45

webmaster hat geschrieben:
6. Mai 2019, 13:08
Gute Besserung.....
...dito
See you on the road or next party
Gruss,dat Rapunzel

Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 178
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hotte » 6. Mai 2019, 18:17

Danke, ich lass mich nicht unterkriegen. Und das letzte und beste Hobby werde ich noch genießen können.
Bild

Benutzeravatar
Erich
Beiträge: 182
Registriert: 22. Mär 2018, 17:16
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Erich » 6. Mai 2019, 18:34

Hallo Hotte,

auch von Rhein die allerbesten Wünsche zu Deiner Genesung. Immer wenn ich Chemotherapie höre muss ich an meinen zwischenzeitlich verstorbenen Vater denken. Der hat ähnliches durchstehen müssen. Gestorben ist er allerdings nicht an seinem Karzinom - das haben wir, gemeinsam mit seinem "willigen" Arzt :oops: , erfolgreich bekämpfen können. Ich hoffe für Dich, dass auch Du jemanden findest, der Deinen Ärzten den rechten Weg zeigt.

Nur zu Deiner Info und Beruhigung - ich gebe reale Erfahrungen weiter und verdiene nicht mein Geld mit irgendwelchen obskuren Dingen :!:

In diesem Sinne - Bikergruss vom Erich aus Bingen - und wenn Du mehr wissen willst, sende mir eine PN.
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!

Benutzeravatar
Hotte
Beiträge: 178
Registriert: 28. Feb 2007, 18:59
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hotte » 6. Mai 2019, 21:14

Hallo Erich, ich habe nicht vor den Löffel schon abzugeben. 7 Jahre nach meiner OP sind jetzt Metastasen aufgetreten diese wachsen aber langsam und man kann damit noch gut leben und das habe ich vor.
Gruß
Bild

Hirbel
Beiträge: 1687
Registriert: 9. Sep 2012, 15:15
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Ölverlust

Beitrag von Hirbel » 7. Mai 2019, 08:15

Hallo

Zuerstmal auch von mir eine gute Genesung, NIEMALS AUFGEBEN ist das richtige Motto ;)

Zum Ölverlust - blöde Sache mit dem Filter - solche Sachen sind mir aber auch schon passiert das man einfach die falschen Teile kriegt.

Drum hebe ich immer die alten Teile noch eine Weile auf - eben wegen der Nachvollziehbarkeit.

Und wie ich schon mal geschrieben habe geringe Mengen Öl haben den Teufel gesehen - das wird durch den Fahrtwind irgendwohin geblasen und läuft/tropft dann wenn man das Moped abstellt ganz wo anders runter.

Gruß

Hirbel

Antworten