Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Mo 12. Nov 2018, 21:56

Hallo Leute,

heute hab ich ein wieder anderes Thema, ich möchte gern die Zündkerzen und den Luftfilter tauschen.
Meine Magna ist 1996 geboren und hat 43tkm runter.
Da ich sie erst heuer bekommen hab, möchte ich über den Winter alles soweit wieder auf VOrdermann bekommen.
Ich habe bereits den Tank abgeschraubt, darunter sehe ich so eien Lufthutze die zw. den Rahmen hervorguckt.

Ich nehme mal an, dass der riesige Kasten darunter den Lufi verbirgt. Das heißt , dass ich hier mal gefühlt 100 Schrauben entfernen muss und dann den Deckel irgendwie seitlich heraushebeln muss, richtig?

Das hat hier sicher schon mal wer gemacht, im orignal Handbuch steht darüber gar nix drinnen.

Gruß, Alois
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Mo 12. Nov 2018, 22:56

https://www.youtube.com/watch?v=3xJ1-z6nBEo

ein Video, das etwas weiter hilft...aber wie ich die Lufthutze ab bekomme, ... hebeln?
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Wolfgang » Di 13. Nov 2018, 01:24

Schau mal da rein .... ich bin jetzt dazu zu faul :lol: :lol: :lol:
rc43technik/Wartungshandbuch_VF_750_C.pdf
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2119
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Di 13. Nov 2018, 05:28

Immer des Handbuch zur Hand nehmen. Da steht eigentlich alles drin.

Drucks dir aus. Unverzichtbar für selber Bastler
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon RGraefen » Di 13. Nov 2018, 07:05

Man nennt es auch Werkstatthandbuch ... ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1746
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Wolfgang » Di 13. Nov 2018, 13:46

Man kann es natürlich nicht nur in der Werkstatt benutzen ;) :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2119
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Hirbel » Di 13. Nov 2018, 15:47

Also ich weiss nicht mehr genau wie ich vor Jahren den Deckel des Luftfilterkastens abgenommen habe.

Hab da nicht drüber nachgedacht sondern einfach abmontiert und wieder draufmontiert - kann also nicht so kniffelig sein sonst wüsste ich noch was darüber.

Kann dir nur den K&N Dauerluftfilter in Verbindung der Iridium Kerzen empfehlen - was mittlereile von mehreren Forumsteilnehmern bestätigt wurde.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1457
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Di 13. Nov 2018, 16:02

Hirbel hat geschrieben:Also ich weiss nicht mehr genau wie ich vor Jahren den Deckel des Luftfilterkastens abgenommen habe.

Hab da nicht drüber nachgedacht sondern einfach abmontiert und wieder draufmontiert - kann also nicht so kniffelig sein sonst wüsste ich noch was darüber.

Kann dir nur den K&N Dauerluftfilter in Verbindung der Iridium Kerzen empfehlen - was mittlereile von mehreren Forumsteilnehmern bestätigt wurde.

Gruß

Hirbel


Abermals bestätigt :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Di 13. Nov 2018, 18:37

vielen Danke für die zahlreichen Antworten...ich werds mal lesen, danke für das Handbuch!
IRidiumkerzen bringen wirklich was? Ok, dachte da eher an Woodoo :)
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon caddy » Di 13. Nov 2018, 18:45

Naja, zuerst musste den Gummipümpel demontieren. Der wird mit ner Klemme und zwei Schrauben gehalten. Wenn die weg sind kannste den raus schieben. Dann die Deckelschrauben ab und wirklich alle ab. Deckel anheben, kann bissl kleben an der Dichtung und seitlich raus. Nun kannste sehen welchen Filter du drinne hast. Wenns schon der K&N ist brauchste nur das Reinigungsset zu kaufen und den Filter für die nächste Saison schön machen.
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Di 13. Nov 2018, 21:54

ich hab ihn runter. Ich sehe den FIlter. Ob es der K&N ist, weiss ich nicht. Ich kann ihn jedenfalls nicht entfernen, weil es mit 4 Plastiknippel fest"geklebt" ist (oder wie man das nennen soll.

Anbei ein BIld:


Luftfilter.JPG
Luftfilter.JPG (263.68 KiB) 1464-mal betrachtet
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon caddy » Di 13. Nov 2018, 23:09

Der ist so gebaut. Ist kein K&N. Beim K&N ist diese Gummiplatte auch mit dranne also brauchste diese hier nicht auseinander nehmen. Nun noch im Netz schauen wo es den Filter am günstigsten gibt.
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Di 13. Nov 2018, 23:11

passt. Suche mir einen. danke.

Zündkerzentechnisch muss ich mich erst schlau machen, was ich da alles vorher abbauenmuss. Was bringen denn die Iridium so erfahrungsgemäß bei der RC43?
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon caddy » Di 13. Nov 2018, 23:25

Was die Iris bei der Magna bringen kann ich dir nicht beschreiben. Viele berichten von längerer Laufzeit, bessere Selbstreinigung, weniger Verbrauch, also irgendwie alles besser. Ich selber hab noch keine Störungen bei den Teilen mit bekommen. Hab die letzten 4 Möps gleich mit den Dingern bestückt.
Abbauen musste eigentlich nichts nur den Stecker ziehen. Mit dem Bordwerkzeug-Kerzenschlüssel geht das prima.
Hier zB Vorschlag Filter
https://www.ebay.de/itm/K-N-Luftfilter- ... :rk:7:pf:0
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Wolfgang » Mi 14. Nov 2018, 00:30

Als Ergänzung zu caddys Beschreibung sei noch gesagt, dass für die Zugänglichkeit zu den vorderen Kerzen der Kühler "abgeklappt" werden muss.
Näheres wieder im Handbuch.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2119
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon RGraefen » Mi 14. Nov 2018, 07:43

K&N ist empfehlenswert, meine Moppeds benötigen kein Iridium. "Voodoo" :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1746
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Hirbel » Mi 14. Nov 2018, 10:28

Möchte nicht erneut diskutieren :mrgreen:

Fakt ist das sowohl bei K&N Lufi als auch bei Iridium Kerzen andere Materialien eingesetzt werden.

Hatten neulich den Fall das ein 180er Kompressor Mercedes ( der vom Traktor Mane ), der auf Gas umgerüstet wurde, stotterte beim Gas geben - das machte er schon vor Jahren manchmal und wurde schleichend schlechter - zum Schluss eigentlich immer, sowohl im Benzin- und im Gasbetrieb.

Es waren vor nicht mal 20.000 km neue Bosch iridium eingebaut worden ( Iridium sind übrigens bei Gasumrüstungen Vorschrift, warum wohl ? )

Neue NGK Iridium rein und die Probleme sind weg - Voodoo - dann müsste ich ja der Voodoomaster sein :lol: :lol: :lol:

Nein das ist wie mit einer speziellen Medizin den meisten hilfts sofort und einzelne wenige bekommen davon Nebenwirkungen und sind hinterher kranker als zuvor.

Übrigens hat die Bosch Kerze, nur zum Beispiel, eine magnetische Masseelektrode wohingegen die von der NGK "nicht" magnetisch ist - die NGK hat ein kleines Iridiumplättchen auf der Masseelektrode die Bosch nicht - wieso sollten da also Unterschiede sein - ich weiss es nicht da sollen sich schlauere Leute drum kümmern - könnte auch sein das die einen es einfach besser können als die anderen :!: :?: :lol:

Und es steht in der Beschreibung der Hersteller sowohl bei K&N als auch bei Iridium Kerzen drin das es Fahrzeuge gibt bei denen ein Einbau nichts bringt, im Fall vom K&N steht unter anderem drin das eine Anpassung der Düsen erforderlich sein kann - mehr Luft kann auch mehr Kraftstoff erforderlich machen - meine Haustür liegt zum Beispiel über 500 Meter höher als eine in Hamburg das kann aber bei einer Vergasermaschine nichts ausmachen oder :?: - will hier nicht weiter ausschweifen - solche Sachen können aber Kriegsentscheidend sein ;)

Es bringt also nichts ständig Äpfel mit Birnen zu vergleichen und alles über einen Kamm scheren zu wollen - jeder Fall ist anders gelagert und wie ich schon mal geschrieben habe - was für den einen sein Himmelreich ist kann für den anderen die Hölle bedeuten je nach dem ;)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1457
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Hirbel » Mi 14. Nov 2018, 11:00

Nachtrag für Alois

Habe bei ca. 23.000 Km Iridium von NGK und K&N Lufi eingebaut - nicht miteinander sondern zuerst Kerzen und dann Lufi um zu sehen was das ganze im Einzelnen bringt - die Magna lief damals sehr schlecht und hat mehr gesoffen als der Fahrer :lol:

Beide Maßnahmen haben eine Verbesserung gebracht - mittlerweile sind 7 Jahre vergangen und 50.000 Km auf der Uhr - also 27.000 Km drin und sie läuft immer noch ohne ruckeln, über 200 und im Normalbetrieb kommt sie mit knapp 5 Liter aus - fahre normalerweise schaltfaul bin also so lang es möglich ist mit den grossen Gängen unterwegs, was vorher nicht möglich war, da sie beim Gasgeben stotterte.

Hab mich also seit 7 Jahren nur ums Öl und Filter gekümmert, die Luft in den Reifen kontrolliert und und zweimal im Jahr ein paar Tropfen Haftöl auf die Kette gesprüht - bin also nur aufgestiegen und gefahren - so sollte es sein :!:

Halt - zweimal hintereinander hatte ich das Pech das ich anscheinend eine abgelagerte Batterie erwischt habe - dafür kann aber weder der Lufi noch die Kerzen was dafür und schon gar nicht ist daran die Magna schuld ;)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1457
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Oberbazi » Mi 14. Nov 2018, 22:43

Hirbel hat geschrieben:Nachtrag für Alois

Habe bei ca. 23.000 Km Iridium von NGK und K&N Lufi eingebaut - nicht miteinander sondern zuerst Kerzen und dann Lufi um zu sehen was das ganze im Einzelnen bringt - die Magna lief damals sehr schlecht und hat mehr gesoffen als der Fahrer :lol:

Beide Maßnahmen haben eine Verbesserung gebracht - mittlerweile sind 7 Jahre vergangen und 50.000 Km auf der Uhr - also 27.000 Km drin und sie läuft immer noch ohne ruckeln, über 200 und im Normalbetrieb kommt sie mit knapp 5 Liter aus - fahre normalerweise schaltfaul bin also so lang es möglich ist mit den grossen Gängen unterwegs, was vorher nicht möglich war, da sie beim Gasgeben stotterte.

Hab mich also seit 7 Jahren nur ums Öl und Filter gekümmert, die Luft in den Reifen kontrolliert und und zweimal im Jahr ein paar Tropfen Haftöl auf die Kette gesprüht - bin also nur aufgestiegen und gefahren - so sollte es sein :!:

Halt - zweimal hintereinander hatte ich das Pech das ich anscheinend eine abgelagerte Batterie erwischt habe - dafür kann aber weder der Lufi noch die Kerzen was dafür und schon gar nicht ist daran die Magna schuld ;)

Gruß

Hirbel


Du hast den Putz-Nachmittag unterschlagen für die rechte Mopedseite :lol: :lol: :mrgreen:
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1474
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon heyday » Do 15. Nov 2018, 08:56

Die Iridium-Zündkerzen habe ich vor 4 Jahren und 20.000 km eingebaut und hatte nie Probleme seitdem.
Es sind die NGK CR-8 EHIX-9, auf Amazon gibt es sie für 8,- plus 5 Versand aus der UK, ist teilweise billiger als die Nicht-Iridium.
Über idealo suchen, oder bei Bedarf habe ich noch den Link.

Grüße, Joachim
Benutzeravatar
heyday
 
Beiträge: 33
Bilder: 2
Registriert: Di 11. Mär 2014, 14:42
Wohnort: 82223 Eichenau
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Hirbel » Do 15. Nov 2018, 09:41

@Bazi

Ja einmal habe ich sogar das ganze Moped geschruppt dann kam das verlängerte Wochenende mit Punzel in den Alpen wo wir zusammengerechnet 600 km im Dauerregen unterwegs waren - dann sah sie schlimmer aus als zuvor :evil:

Das mit der einen Hälfte war erneut ein Kapitel aus Jugend forscht :lol: :lol: :lol:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1457
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon RGraefen » Fr 16. Nov 2018, 12:34

In dem Moment, wo ein anderer Luftfiltertyp (K&N) eingebaut wird, müssen auf jeden Fall gleichzeitig die Vergaser darauf abgestimmt werden, denn der Luftdurchsatz ist ein anderer. Alleine die Vergaserabstimmung ist maßgeblich für die Fahrbarkeit der Maschine. Darüberhinaus ist die Vergasereinstellung/-Synchronisierung ein Muss alle 24 tkm, wenn auch die Ventilspielkontrolle durchzuführen ist.
Und wer Voodoo mag, kann sich den ja genehmigen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1746
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Wolfgang » Fr 16. Nov 2018, 13:27

heyday hat geschrieben:Die Iridium-Zündkerzen habe ich vor 4 Jahren und 20.000 km eingebaut und hatte nie Probleme seitdem.
...... Grüße, Joachim


Dass sie nichts schaden ist ja unbestritten, deshalb sind "Keine Probleme" nur eine Seite der Medaille, aber konntest du besondere Effekte gegenüber vorher mit "normalen" Kerzen feststellen?
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2119
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Fr 16. Nov 2018, 15:57

Warum sollte man alle 24tkm die Vergaser neu einstellen?

Solange alles rund läuft, packt ma da garnichts an.
Never change a runing system... Kontrolle ja, aber ohne Grund rumspielen nein.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Fr 16. Nov 2018, 20:08

also ich hab grad Luftfilter und Zündkerzen ausgebaut (3 von 4 :)).
Luftfilter werde ich waschen mit Gallseife, da er noch relativ schön beinand ist.
Die Zündkerzen sind scharz und etwas ölig , die gehören auf alle Fälle getauscht. Habe mir "normale" besorgt.

Was kann man aus dem Zustand der Zündkerzen herleiten? Normalerweise sollten sie ja braun und trocken sein...
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Fr 16. Nov 2018, 20:27

Schwarz und ölig bedeutet dass dein Gemisch viel zu fett ist. Da stimmt also was ganz und gar nicht
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 09:49

Schau mal auf Seite 5-16 im Handbuch. Da findest du die Grundeinstellung der Gemisch-Regulierschraube. Erstmal überprüfen ob dein Vorgänger da was gedreht hat...

D.h. Du drehst sie rein und merkst dir wie viel du gedreht hast. 2 Umdrehungen=gut, mehr oder weniger = schlecht = alles neu Einstellen.

Sollte es bei 2 Umdrehungen sein-> Luftzugänge (auch Sekundärluftfilter Prüfen.

Sollte alles normal aussehen, kann das auch einfach von einem dreckigen Luftfilter kommen. Also Probefahrt mit neuem LuFi+Kerzen. 200km sollten reichen. Wenn du ganz lustig drauf bist, kippst du noch bisl Vergaserreiniger rein. Sind die Kerzen wieder Schwarz, musst du die Vergaser synchronisieren und neu einstellen.

Nicht gleich rumdoktorn und aufmachen oder verstellen. Erstmal nach dem Ausschlussprinzip die einfachen Geschichten abarbeiten. Sonst verstellst du dir alles und am Ende wars bisl Ablagerung.

So en Motor/Vergaser verstellt sich nicht von selbst.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 09:54

Die Luftschläuche kannst du auch mal nach rissen oder schlechtem Sitz kontrollieren. Aber Vorsicht. Sind es noch die alten Schläuche, sind die eventuell porös und reißen bei zu viel Fummelerei
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Sa 17. Nov 2018, 12:20

Die Magna wurde die letzten 3 Jahre nur 500 (!) km bewegt. Also gar nichts. und von 2006 weg insg. auch nur 8000km. Schade ums schöne Bike.
Der Luftfilter sieht eigentlich noch recht schön aus, abgesehen von einem schwarzen Fleck (Öl) in der Mitte sieht er auch zw. den Lamellen sauber aus.
Ich weiß nicht genau, ob ich ihn nicht trotzdem austauschen soll. Ich habe ihn mal mit Gallseife etwas gewaschen. Trocknet gerade.
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 12:55

Ja vom kurz Zünden, vor allem wenn immer mit Choke gezündet wird, kann der dir die Kerzen auch zurußen.

-Klar... Choke ist ja nix anderes als Gemischanreicherung. Mit dem Wissensstand würde ich an deiner Statt, mit neuen Kerzen und sauberem Filter 200km Bahn fahren und mir das Kerzenbild nochmal anschauen. Ohne vorher was rumfummeln.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » Sa 17. Nov 2018, 18:26

das ist eine vernünftige Idee. Werde aber noch a paar Monate warten müssen :|
BTW ich hab mir nun doch den K&N Filter gekauft. Muss ich dann wohl den Vergaser einstellen.
Synchronisieren werden ich uhn im Flühling.

Wie wichtig ist denn eigentlich lt. eurer Erfahrung die Ventileinstellung? Ich bin mir sicher, dass diese Arbeit noch nicht gemacht wurde. ISt lt. Inspektionszeitraum mit 48t km fällig. Bei meiner kleinen EL252 hab ich es selber gemacht mit 26tkm, war echt notwendig. Ist übrigens zu verkaufen.
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 19:12

Ich hab nix neu eingestellt nachdem ich de K&N Filter eingesetzt habe. Erstmal testen.

Ventilspiel und Einstellung habe ich nie gemacht und meine hat über 50 nun. Dann haben wir Moppeds über 100k ohne das je was am Vergaser gemacht wurde.. Wie gesagt, das verstellt sich nicht automatisch. Überprüft wird an den Kerzen und am Spritverbrauch übers Jahr gesehen. Wenn sich da nix ändert, is der Vergaser astrein.

Bei mir is noch die Original Dichtung von 1995 im Vergasergehäsuse :D Nie aufgemacht. Ein seriöser Mechaniker wird dir auch davon abraten. Erst wenn die Maschine nicht mehr rund Läuft und da gibts vorher ne menge Dinge die man tun und überprüfen kann. Am End sind es in den wenigsten Fällen die Ventile oder Vergaser.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 19:14

Wo is der Hirbel wenn man ihn braucht.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Milou » Sa 17. Nov 2018, 20:02

@Terz....frag ich mich auch.

Zum Thema Luftfilter:

Mein K&N Luftfilter ist jetzt seit einer Woche wieder raus. Ein schlauer Mensch hat festgestellt, ein Belgier!!, der Filter und meine Magna (1999) mögen sich gar nicht.
Vielmehr die Düsen passen nicht.
Eigentlich hab ich sie zum Vergaser reinigen weggebracht. Der Schrauber war aber stutzig weil sie ohne Probleme 200 machte. Also hat er sich auf die Suche begeben.



Hirbel......!!!!! Sag was
DON´T GROW UP

IT´S A TRAB
Benutzeravatar
Milou
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 10. Okt 2017, 18:30
Wohnort: Aachen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Terz » Sa 17. Nov 2018, 20:41

Zu viel Luft gibt es eigentlich nicht. Der Filter is ausgelegt für 150% Luft.... der verdreckt ja auch und verliert an Durchlass. Trotzdem fährt das Moped bis zu einem gewissen Grad ruckelfrei.

Da tippe ich eher auf Kraftstoffzufuhr. D.h. mit altem schlechten Filter bekommst du ein halbwegs gutes Gemisch, mit neuem Filter ist es zu mager.

Zu viel Luft gibt es nicht. Nur zu wenig Luft und zu wenig Spritt
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 466
Bilder: 3
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, RC28

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Wolfgang » So 18. Nov 2018, 11:18

Alois hat geschrieben:.... Muss ich dann wohl den Vergaser einstellen.
Synchronisieren werden ich uhn im Flühling......


Hallo Alois,

damit habe ich ein Problem :?

Denn du hast bisher nirgends geschrieben dass deine Magna schlecht läuft (Ruckeln/stottern etc), es war immer nur die Rede davon, dass sie wenig gelaufen ist.
Wie Terz schon richtig geschrieben hat, die Schrauben verstellen sich normalerweise nicht von selbst und warum sollte der Vorbesitzer da rumgedreht haben wenn das Bike eh nur in der Ecke stand?

Meine Magna ist eine von denen die inzwischen knapp 100 000 km hat .... ich habe so einiges daran "herumgeschraubt" 8) --> aber die Vergaser habe ich nie angefasst .... Warum auch?
Sie läuft astrein, springt nach der Winterpause nach wenigen Sekunden an (ohne besonderes Voodoo :lol: im Herbst) .... Also warum hätte ich da rumdrehen sollen?

Ich würde dir deshalb auch - wie schon Terz - empfehlen, wechsle Kerzen und LuFi (egal welche) und dann machst erst eine ausführliche Probefahrt um den IST-Zustand deiner Magna festzustellen.
Danach kannst immer noch rumdrehen und rumsynchronisieren ...... Wenn überhaupt nötig :!:

Einen weiteren Hinweis zur laufenden "Wiederbelegung" möchte ich dir noch geben obwohl er nicht zur Themenüberschrift passt.
:idea: Sollte es noch nicht gemacht worden sein, dann wechsle auf jeden Fall auch die Bremsflüssigkeit!

Viel Erfolg und viel Spaß - spätestens im nächsten Früjahr ;)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2119
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon RGraefen » So 18. Nov 2018, 16:41

Die 24tkm mache ich einmal im Jahr voll (mit der Pan), in jungen Jahren gab es beim Ventilspiel nur Kontrolle, jetzt mit über 170tkm bei meiner 2. Pan muss nachjustiert werden. Die Arbeit erledigt seit Jahren eine mir bekannte Mechanikerin beim FHH, Vergasereinstellung und -synchro ist immer notwendig gewesen. Die Magna hat das erst zweimal mitmachen müssen, Ventilspielcheck ohne Nachjustierung bis jetzt, aber Vergaser waren ebenfalls jedesmal zu korrigieren.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1746
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Hirbel » So 18. Nov 2018, 16:51

Moin - Kopfschüttel :roll:

Bin doch da, war nur zwei Tage in Folge auf Baustelle ;)

Also mir ist es egal was ihr in eure Mopeds verbaut - ich bau auf jeden Fall das ein was ich vor Jahren probiert habe und - man kann das einen Langzeitversuch nennen - für sehr gut befunden habe.

Und das sind in erster Linie K&N Luft- sowie Ölfilter und NGK Iridium Zündkerzen (im Moment habe ich einen Champion Ölfilter drin den ich noch originalverpackt bei mir gefunden habe, dann kommt wieder der verchromte K&N rein).

Also nochmal damals beim Einbau der "Zauberteile" hatte ich 23.000 drauf, Filter- und Kerzenwechsel ist Jahre davor noch vom Hondahändler durchgeführt worden da die Magna damals neu war und noch in Garantie bzw. Kulanz war, dann ist sie Jahre lang eher rumgestanden bis vor 7 Jahren und da hatte ich Probleme mit ruckeln schlechter Start nach Winter ect. was ja in dem Fall eigentlich normal ist vor allem wenn sie mal bewegt wurde dann nur kurz - also ähnlich wie bei Alois - man nennt das Wartungsstau und das wird jedes Kraftfahrzeug zum schlecht laufen bringen mal so nebenbei bemerkt :!:

In dem Fall sind wir uns ja einig diesen Wartungsstau - natürlich auch mit Ölwechsel - zuerst mal beseitigen und wenns nicht besser wird dann erst zu basteln anfangen - das würde ich auch Alois dringend empfehlen und nicht umgekehrt.

Papierfilter auswaschen würde ich nicht mal meinem Erzfeind empfehlen, aber du hast ja geschrieben das du einen K&N bestellt hast.

Und nochmal es muss nicht generell bei einem Wechsel zu K&N Filter eine Vergaserabstimmung vorgenommen werden - kann aber notwendig werden.

Wie es bei Milou der Fall war - ihr Schätzchen hat den K&N nicht vertragen, der Grund :?: ganz einfach ab 1996 sind statt 110er Hauptdüsen 105er drin wegen der damals greifenden Abgasnorm für Motorräder so wie wir herausgefunden haben.

Bin überzeugt wenn man da 110er Düsen einbaut UND alles andere in Ordnung ist, das die mit K&N besser läuf als je zuvor :!:

Nun zu den Zauberkerzen 1993 und auch 1996 gab es noch keine Iridiumkerzen - damals hat die Industrie noch Versuche mit Mehrfachelektroden und bereits mit anderen Materialien (z.B. Kupferkern) herumexperimentiert.

Auf der NGK Seite (NGK ist einer der Erstausrüster bei Honda) findet ihr zur RC 43 : "Standard CR8EH-9 oder als Upgrade für noch besseres Fahrverhalten: CR8EHIX-9" - Originaltext von der NGK Seite - eben diese besagte Zauberkerze - und die werden es wohl als Erstausrüster wissen.
Vieleicht hätte Honda diese Kerzen bereits eingebaut wenn es sie schon gegeben hätte, das Problem mit dem ruckeln bei ca. 3000 Umdrehungen wenn man aus dem Teillastbereich bzw. Schubbetrieb heraus Vollgas gegeben hat war ja nicht so selten und hatte auch meine - Aussage des Hondahändlers "nimm einfach einen kleineren Gang", klar dann ist es weg :P

Nun noch der technische Hintergrund warum ich soviel von der Iridium halte, ich lege mal zugrunde warum eigentlich die Iridium erfunden wurde - es waren die Gasmotoren die bessere Kerzen notwendig machten :?:

Warum ? - höhere Temperaturen haben die normalen Kerzen früher zerstört und schlechteres Zündverhalten von Gas hat vorzeitig zu Zündaussetzern geführt - also brauchte man eine Zündkerze die mehr Temperatur aushält und gleichzeitig das Gasgemisch besser und gezielter zum brennen bringt, also einen kurzen und energiereicheren Funken hat -> was daraus entstanden ist - die Zauberkerze namens Iridium.

Und wenn hier irgendwer behaupten möchte das ein kürzerer und stärkerer Funke nicht die Verbrennung verbessert dem möchte ich leise unterstellen das seine Kenntnisse zu Verbrennungsmotoren und dem "Drum Herum" nicht ausreichend sind oder er sich schon lange nicht mehr damit beschäftigt hat.

Das wäre ja genau so als würde ich behaupten das ein Alukabel bei gleichem Querschnitt mit genau so viel Ampere belastet werden kann wie ein Kupferkabel - stimmt aber nicht da Kupfer eine bessere elektrische Leitfähigkeit hat da es einfach ein anderes Material ist und dafür besser geeignet ist.

Keiner hat behauptet das die Iridium ein Muss ist aber bei einem Mehrpreis von 5 Euro pro Stück (4 normale kosten um 20 Euro und 4 Iridium des gleichen Herstellers um 40 Euro) und der Gewissheit das die doppelt so lange halten und man zum wechseln vorne sich fast die Finger abbricht und den Kühler locker schrauben muss brauchen wir doch gar nicht weiterrechnen oder ?
Und ich kann sie ohne rumbasteln einfach beim nächsten Tausch hernehmen und Spass haben.

Wenn die mir die kleinen unangenehmen Störungen gleichzeitig beseitigen und vielleicht den Verbrauch um einen halben Liter senken, dann bin ich doch schon absolut auf der Gewinnerseite und zwar ganz vorne 8)

Übrigens wer hat schon mal an einem Motor einer Biogasanlage rumgefummelt ? - also ich schon am Freitag mal wieder 7 Stunden.

Ventile einstellen, die Ölleitung zum Turbolader war leicht undicht und wurde getauscht und mehrere kleinere Sachen standen an so wie auch der Kerzenwechsel und was sind da drin - Ich glaube es nicht die Zauberkerzen :mrgreen:
Biogas ist ein sogenanntes Schwachgas und ist noch schwerer zum brennen zu bringen und brennt auch langsamer - dazu werden umgebaute Dieselmotoren verwendet weil dafür eine höhere Kompression notwendig ist und ein kurzer energiereicher Zündfunke ist ebenfalls notwendig und das erreicht man mit dem Einsatz von Iridiumkerzen sonst würden die Dinger miserabel bis gar nicht mehr laufen :!: :!: :!:
Man merkt und hört das auch wenn die länger drin sind obwohl die Motoren auf 1500 Umdrehungen Festdrehzahl und immer gleicher Last laufen - schnelle Lastwechsel wären gar nicht möglich.
Und hier ist ein zu kleines Ventilspiel tödlich -> das führt in kurzer Zeit zu Schäden am Kopf ect.

Also das Ventilspiel das letzte Thema für Heute - kontrollieren und wenns ein bisschen größer ist nix machen - die Shims genau zu ermitteln und auszutauschen ist nicht mal so einfach vor allem musst du die einzeln bestellen oder wer von euch hat schon einen kompletten Shimssatz rumliegen ?
Sollte es zu klein sein - was bei der Magna eher seltener der Fall sein wird - dann würde ich hingegen sofort tätig werden.

Wenn da was schief geht und hinterher das Ventilspiel zu klein wird - dann macht ein normaler Bastler die Prozedur nicht nochmal, sonder denkt sich wird ja eh mit der Zeit grösser - aber mitunter mit fatalen Folgen :!:

Was auch noch nicht erwähnt wurde ist der Elektrodenabstand der ist auch bei einer neuen zu kontrollieren und einzustellen, erst recht bei einer alten nach der Reinigung.
Und selbst wenn eine alte Zündkerze gut aussieht ist noch lange nicht gesagt das sie im Inneren in Ordnung ist - z.B ein Haarriss im Porzelankörper (der wird dann wenns heiss wird weiter) kann schon zu unkontrollierten Verbrennungen führen - auch gilt das eine Zündkerze die runtergefallen ist bereits einen Schaden haben kann.

Das nach langer Standzeit die Bremsflüssigkeit raus muss setze ich vorraus - ausser man will sich selbiges gezielt zerstören - wer braucht schon eine Bremse ;)

Gruss - der Voodoomaster der noch mit einigen Voodoomastern in der Umgebung zu tun hat - man kennt sich in der Zunft 8)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1457
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon RGraefen » So 18. Nov 2018, 22:08

Ich liebe Menschen, die Voodoo und ähnliches zu begründen versuchen. Um es noch einmal deutlich hervorzuheben, ein K&N-Luftfilter ergibt einen höheren Luftdurchsatz, dadurch ändern sich die Strömungsgeschwindigkeiten und die Drücke in den Vergasern und im gesamten Ansaugtrakt. Ergo ändert sich das Gemisch, eine Vergaserabstimmung ist hier mehr als empfehlenswert. Und wenn ich mit Voodoo-Kerzen einen halben Liter Sprit sparen würde, so wären die bei mir längst drin, ich jage jährlich so ca. 1500 l durch meine Moppedvergaser. Meine Autos haben Einspritzpumpen und bekommen Diesel ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1746
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Luftfilter und Zündkerzen tauschen

Beitragvon Alois » So 18. Nov 2018, 23:16

Also meine MAgna ist 1996. Das hieße, dass sie die 105er drin hat? Oder ab welchem Monat wurden die verbaut? Wenns so ist, muss ich nach Einbau des K&N doch wohl rumfummeln, oder ich fahr mal und seh es dann eh?
Der Vorbesitzer hat , obwohe er so gut wie keine km gefahren ist, immer Öl gewechselt - jedes Jahr, habe die Rechnungen! Auch die Bremsflüssigkeit ist neu.
Ich habe mir jedoch Stahlflex gekauft, da ich die Bremse schon etwas schwach finde. In gut 22 Jahren sind die Gummileitungen wohl am Ende.
PRinzipiell bin ich erst 170km damit gefahren, aber sie ruckelte nicht und lief auch sonst nicht seltsam.
Das einzige, was mir aufgefallen ist, ist, dass, wenn man annähernd Vollgas gibt und richtig hoch dreht, dann kann es (selten ) vorkommen, dass die Kupplung rutscht.
Soweit ich weiß, kann da das Öl schuld sein, also die Viskosität, oder es ist eine mechanische Sache, dass das Kupplungsseil zu stramm eingestellt ist.
Hat jemand hier noch andere Ideen?

Gruß, Alois
Alois
 
Beiträge: 34
Registriert: Sa 20. Okt 2018, 18:13
Wohnort: Schärding
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Nächste

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron