Heckbeleuchtung

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Mo 23. Jul 2018, 18:43

So, da bin ich mal wieder mit einer neuen Frage:
Das Glas meines Rücklichtes ist zerdeppert. Die Lampe funktioniert einwandfrei - es ist halt nur das Glas im Eimer. Kann mir irgendjemand einen Tipp geben, wo ich dieses Glas bekomme? Mein "freundlicher Händler" möchte ausschließlich komplette Lampen verkaufen - und das zu einem Preis, bei dem sich meine Fußnägel "kräuseln". Also - wo gibt es ein Ersatzglas oder welche LED - Lampe gefällt dem TÜV bzw. der blauen (früher grünen!!) Rennleitung?

Wie immer dankbar für Tipps
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon caddy » Mo 23. Jul 2018, 22:33

Es könnte noch eins in meinen Kisten liegen. Das nachschauen kann aber bis zu 2 Wochen dauern weil nicht alles hier ist. Wäre dann fürn 10er weil Versand 6,99 kostet.
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Di 24. Jul 2018, 00:47

Also

Deinem Freundlichem müsste ich mal ganz dezent was flüstern - was will er denn für die ganze Gaslampe :lol:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Terz » Di 24. Jul 2018, 01:10

LENS, TAILLIGHT (COO) (STANLEY)
33702-MGR-305

LENS, TAILLIGHT (STANLEY)
33702-MC4-671

eins von den beiden isses. Unterschied? keine Ahnung. Passen beide.

20$ bei Honda USA

Such mal mit der Partsnumber. Meistens findeste auf Ebay was
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 432
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Di 24. Jul 2018, 06:27

Bei ebää solltest aber unbedingt darauf achten, dass das ein gültiges Prüfzeichen (R57...) hat, das ist bei "China-Ware" nicht immer so :roll:
..... sonst kann beim nächsten TÜV-Termin schon wieder Schluß mit Lustig sein.

Ich will ja caddy nicht das "Geschäft" :lol: :lol: versauen, aber wenn du sofort (=Raussuchen-Verpacken-Versenden-Postweg) eins brauchst, könntest auch von mir eins haben - Preis wie bei caddy ;)
Schick ggf. eine PN mit der Adresse.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Di 24. Jul 2018, 17:50

Vielen Dank erst mal für Eure Antworten.

Hirbel - mein "freundlicher" ruft dafür unverschämte 109,00 € !!!??? auf. Habe ihn sofort - meiner grundsätzlichen Entscheidung folgend, meine Zeit nicht mehr mit Arschlöchern zu vergeuden - von meiner Liste gestrichen. Du brauchst ihm nichts flüstern - habe ich schon getan.

Terz, Caddy und Wolfgang - danke für Eure Mühe und Infos. Ihr alle seid schon ein richtig guter, extrem brauchbarer Haufen, bei dem es mir richtig gut gefällt. Jetzt aber mal Butter bei die Fische - hat schon mal jemand den LED - Umbau gewagt? Die Dinger werden, nicht nur in der Bucht, zu extrem guten Preisen und mit dem bescheuerten E - Prüfzeichen angeboten. Bei den Preisen frage ich mich schon, ob ein Umbau nicht die interessantere Alternative ist. Wie schon erwähnt, wäre es schön zu erfahren ob bereits jemand Erfahrung mit LED - Rücklichtern hat.

Überlege übrigens auch, meine Halogen Frontscheinwerferfunzeln durch LED - Birnen zu ersetzen. Ein Kümpel von mir hat das mit seinem PKW gemacht. Der Unterschied zu seiner Serien - H7 - Beleuchtung ist enorm! Ich war bei einer "unplanmäßigen" Verkehrskontrolle unserer blauen Partner mit dabei: Die haben zwar bemerkt, dass das schön hell war, hatten aber ansonsten nichts zu beanstanden. Da würde ich es bei meiner Magna durchaus mal drauf ankommen lassen. Den Vorteil der enormen Lichtverbesserung, der besseren Fahrbahnausleuchtung und der erheblich besseren Sichtbarkeit sollte man sich nicht entgehen lassen.

Also - nochmals Dank an alle Magnaten! Ich habe hier z. Zt. 36,7 ° im Schatten, werde mir jetzt eine Wanne mit gekühltem Wasser unter dem Tisch auf meiner Terasse sowie das eine oder andere Glas guten Wein gönnen und ansonsten jegliche überflüssige Bewegung vermeiden.

Es grüsst wie immer
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon mot-teile » Di 24. Jul 2018, 18:42

Ich habe meinen Scheinwerfer auf LED umgerüstet, jetzt kann ich auch nachts fahren und werde Tagsüber gesehen:
77c784d1-e470-46fc-aa01-81f081658ed5.jpg
77c784d1-e470-46fc-aa01-81f081658ed5.jpg (238.54 KiB) 2537-mal betrachtet


Habe extra nur einen 5 3/4 Zoll genommen, gibt es aber auch in 7 Zoll... Voll LED Standlicht ist der Streifen der quer durch geht.
Gruß aus Borken
Detlef Plein
Benutzeravatar
mot-teile
 
Beiträge: 51
Bilder: 4
Registriert: So 20. Aug 2017, 17:36
Wohnort: 34582 Borken - Hessen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon caddy » Di 24. Jul 2018, 21:41

Wolfgang muss übernehmen. Hab die passende Kiste hier gefunden aber das rote Lichtkäppchen war nicht mehr vorhanden. :oops:
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Di 24. Jul 2018, 22:49

Ich

Weiss sehr wohl das das was ich jetzt schreiben werde nicht richtig ist :!:

Aber es ist in meinen Augen absolut "Uncool" eine Magna Bj. 1994 mit Ledstrips und was weiss ich was, was sonst noch modernes aus China kommt auszustatten - da is die ganze Nostalgie im Ar...

Dann kaufe ich mir ein Chinamoped das ich drei Jahre später wegschmeiße bzw. wegschmeißen muss :lol: :lol: :lol:

Das ist ungefähr so als würde ich einer 58 jährigen gut im Futter stehenden "Lady" - lila Haare färben, ein Intimpiercing, ne Hose die gerade mal ums Arschleken bis zu den Hüften reicht, weil wir schon dabei sind ein Arschgeweih tätowieren - vielleicht geht noch ein Nasenring und die Ringe in den Ohren die man stufenweise vergrössert - einen Wonderbra und was weiss ich noch alles verpasse :mrgreen:

Da sagt doch dann jeder - aus welcher Anstalt is die denn ausgebrochen - oder ich lass die alte vornehme Dame einfach so wie Sie ist, dann sagt jeder "Respekt" in dem Alter noch so gut beieinander :lol: :lol: :lol:

Der "DENKANSTOSSHIRBEL"
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Oberbazi » Di 24. Jul 2018, 23:08

Zurück zum Thema, oder so ...:

Ich habe noch eine Original-Rückleuchte zuhause rumliegen, die du gegen Porto + Vepackung bekommen kannst.
Warum?
Weil ich mein Heck vor etwa 4 Jahern umgestaltet habe, mit LED, kleinem Kennzeichen etc., jedoch immer mit der Möglichkeit zum Original-Rückbau.
Würde ich immer wieder tun, weil es mir super gefällt und sehr gut zu meinem 96 er Mädchrn passt.

Somit hast du 2 Atworten auf 2 Fragen - deine Entscheidung, welchen Weg du gehen willst ...
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Mi 25. Jul 2018, 07:50

Kannst ja am Heck auch auf, von diversen Herstellern angebotenen, 3in1-Blinker gehen .. d.h. es ist Rück- und Bremslicht sowie Blinker in einem vereint.
Da kannst dann das Rücklicht ganz abbauen und das Kennzeichen etwas höher setzen ... was insgesammt einen etwas "knackigeren Arsch" ergeben kann.

Aus persönlichen, sehr guten, Erfahrungen kann ich da die Teile von Kellermann empfehlen - die haben da einige Auswahl u.a. die neuesten superkleinen, aber brutal hellen, Atto's.
Und im Gegensatz zu vielen China-Teilen hat alles die erforderlichen Prüfzeichen.

http://www.kellermann-online.com/

Ansonsten bin ich auch ein Fan von Original ...... schließlich ist alles an meiner Magna Original (von mir) ;) :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Mi 25. Jul 2018, 10:23

Mein lieber Hirbel, Du treibst die Stimmung ja wieder mal zum Siedepunkt. Aber Recht hast Du - auch ich würde den Frontscheinwerfer nicht so umbauen, wie es offensichtlich mot-teile getan hat. Ich bin auch ziemlich sicher, dass sowohl der TÜV, als auch unsere "blauen Jungs und Mädel, diesen Umbau als "unsittlichen Antrag" verstehen würden. Trotzdem danke für das Foto.

Als erfahrener, elder statesman (manche nennen mich auch alter Sack!) kann ich aus jahrzehntelanger Erfahrung versichern, dass es extrem attraktive, sehr gut erhaltene, ältere Damen gibt. Die Kunst besteht eben darin, mit entsprechender Pflege, typgerechten Erhaltungsmaßnahmen (und darunter verstehe auch ich weder Tatoos, Arschgeweihe, Piercings o. ä. Quatsch !!) einen insgesamt verbesserten Zustand zu erreichen. Jeder Handwerker vom Bau wird Dir bestätigen, dass Silikon wahre Wunder bewirken kann!! :-D :lol:

Natürlich ist das letztlich Geschmackssache. Mir geht es nicht darum, meine kleine Dicke völlig umzubauen. Ich möchte sie aber up - to - date halten - und dazu gehört eben, nach meiner, vielleicht von Hitze und Wein etwas verzerrten Meinung, das Moppedle mit Mitteln, die es bis zum Bauende noch nicht gab, heute aber verfügbar sind, zu modernisieren, besser, attraktiver und auch sicherer zu machen. Es kann doch nichts dagegen sprechen, z. Bsp. beim nächsten, notwendigen Wechsel unsere Front - Halogen - Funzel durch eine wesentlich bessere (z. Bsp. LED) Technik auszutauschen - oder? Es geht nur um die Birne - nicht um einen komplett neuen, nicht zum Bike passenden Scheinwerfer.

Und hinten - na ja, der Eine findet eben das klobige Serienrücklicht schön, der Andere steht eben auf, wie Wolfgang das nennt "einen knackigeren Arsch"! ... und auf knackige Ärsche stehen wir doch alle - oder? Ich denke, man sollte offen sein für neue Entwicklungen, bin auch durchaus für "Silikon - Verbesserungen" zu haben - es muss sich halt gut anfühlen gell?? :oops: :mrgreen:

Oberbazi, könntest Du mir vielleicht ein Foto von Deinem Heckleuchtenumbau zusenden?

Und für alle, die ein wenig tiefer einsteigen wollen: Hier der Link zu einem sehr informativen Artikel zum Theme Motorradbeleuchtung und was der TÜV dazu meint: http://www.motorradreisefuehrer.de/lich ... n-tfl.html

Es grüßt Euch der "Knackarschliebhaber" aus Bingen
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon mot-teile » Mi 25. Jul 2018, 12:00

Erich hat geschrieben:Mein lieber Hirbel, Du treibst die Stimmung ja wieder mal zum Siedepunkt. Aber Recht hast Du - auch ich würde den Frontscheinwerfer nicht so umbauen, wie es offensichtlich mot-teile getan hat. Ich bin auch ziemlich sicher, dass sowohl der TÜV, als auch unsere "blauen Jungs und Mädel, diesen Umbau als "unsittlichen Antrag" verstehen würden. Trotzdem danke für das Foto.
Es grüßt Euch der "Knackarschliebhaber" aus Bingen
Erich


Als ich meine RC 43 bekommen habe war sie mit diesem Scheinwerfer ausgerüstet:
224-330_06aw.jpg
224-330_06aw.jpg (35.16 KiB) 2510-mal betrachtet


Das war "meiner" Meinung nach richtig häßlich. Der neue passt doch durch die runde Form wenigstens zur Maschine. Übrigens ist der Scheinwerfer E-Geprüft somit keinerlei Probleme mit TÜV usw.
Wer ein knackiges Heck sucht der sollte über so etwas nachdenken:
203-6960.jpg
203-6960.jpg (89.15 KiB) 2510-mal betrachtet
Sündhaft teuer aber alles on Board, Blinker Bremslicht und Rücklicht....
Und dazu sage ich wie Hirbel ( nur etwas freundlicher ) wem gefällts der soll.... leben und leben lassen.
Gruß aus Borken
Detlef Plein
Benutzeravatar
mot-teile
 
Beiträge: 51
Bilder: 4
Registriert: So 20. Aug 2017, 17:36
Wohnort: 34582 Borken - Hessen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jul 2018, 13:10

Na der achterförmige Scheinwerfer geht gar nicht.

Klar in dem Fall wenn der originale nicht mehr vorhanden ist dann muss man auf einen runden verchromten zurückgreifen wenn die Technik innen dann Led Technik ist - ok kann man anschauen.

Und so unfreundlich habe ich das auch wieder nicht gesagt - ich sage meine Meinung immer nur direkt.

Bin halt ein Oberpfälzer Rüpel :lol: :lol: :lol:

Übrigens sind mir persönlich Leute lieber die klar ihre Meinung sagen - als dieses dem anderen nach dem Mund reden und dann aber ganz was anderes denken ;)

Und ja Stimmung anheizen - dafür bin ich anscheinend auf die Welt gekommen - aber immer mit dem Hintergrund andere vielleicht vor Fehler zu bewahren.

Machen darf jeder natürlich was er will - sind ja in einem freien Land - solangs von Amtswegen auch erlaubt ist versteht sich - wurde ja schon erwähnt das z.B. Prüfzeichen vorhanden sein sollte :roll:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon mot-teile » Mi 25. Jul 2018, 13:24

Hirbel hat geschrieben:Bin halt ein Oberpfälzer Rüpel :lol: :lol: :lol:
Hirbel

:lol: Vieleicht lernt man sich ja mal persönlich kennen. :mrgreen:
Gruß aus Borken
Detlef Plein
Benutzeravatar
mot-teile
 
Beiträge: 51
Bilder: 4
Registriert: So 20. Aug 2017, 17:36
Wohnort: 34582 Borken - Hessen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jul 2018, 13:30

Gerne bin zu jeder Schweinerei bereit solange es mein Gesundheitszustand zulässt :lol:

Der wird sich ja auch mal wieder "Normalisieren" ;)

Sommerfest vielleicht :?:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon RGraefen » Mi 25. Jul 2018, 14:32

ehemaliges knackiges Derrière von Wolfgang
MagnaMeetsPan.jpg
MagnaMeetsPan.jpg (559.27 KiB) 2498-mal betrachtet


Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Mi 25. Jul 2018, 16:41

Wolfgang hat geschrieben:Kannst ja am Heck auch auf, von diversen Herstellern angebotenen, 3in1-Blinker gehen .. d.h. es ist Rück- und Bremslicht sowie Blinker in einem vereint.
Da kannst dann das Rücklicht ganz abbauen und das Kennzeichen etwas höher setzen ... was insgesammt einen etwas "knackigeren Arsch" ergeben kann.

Aus persönlichen, sehr guten, Erfahrungen kann ich da die Teile von Kellermann empfehlen - die haben da einige Auswahl u.a. die neuesten superkleinen, aber brutal hellen, Atto's.
Und im Gegensatz zu vielen China-Teilen hat alles die erforderlichen Prüfzeichen.

http://www.kellermann-online.com/

Ansonsten bin ich auch ein Fan von Original ...... schließlich ist alles an meiner Magna Original (von mir) ;) :lol: :lol:

Hallo Wolfgang,
habe das Bild von Robert gesehen, dass wohl Deine Maschine abbildet. Genau so würde mir das auch gefallen. Leider ist die Rückleuchtenlösung nicht zu erkennen. Könntest Du mir bitte nähere Info´s darüber zuyenden (Hersteller Rücklicht etc.). Danke
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Christian2000 » Mi 25. Jul 2018, 17:11

...ich bin zwar "Technik-Freak" und hab Haus und Hof auf LED umgerüstet....aber meinem 61er Käfer und meiner Magna würde ich das nie antun.....

Aber ich hab das gefunden...…..

https://www.ebay.de/itm/Harley-Davidson ... 0505.m3226

mit E Zulassung:

https://www.ebay.de/itm/LED-SCHEINWERFE ... SwZJBX~0IJ

https://picclick.de/LED-SCHEINWERFER-7- ... 05315.html

...vielleicht schaut's auch gut aus, ob das mechanisch machbar ist weiß ich nicht......

Gruß Christian
Benutzeravatar
Christian2000
 
Beiträge: 21
Registriert: Mo 1. Mai 2017, 18:32
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, PC01

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon RGraefen » Mi 25. Jul 2018, 18:14

So sieht die Lösung des hochangesehenen Dipl-Ings in der Unterkonstruktion aus:
RLicht_1.jpg
RLicht_1.jpg (91.05 KiB) 2488-mal betrachtet

RLicht_2.jpg
RLicht_2.jpg (114.62 KiB) 2488-mal betrachtet



Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon caddy » Mi 25. Jul 2018, 19:59

IMG_20170731_195153.jpg
IMG_20170731_195153.jpg (372.17 KiB) 2478-mal betrachtet
Mein Heck war umgebaut so das ich das org. Rücklicht nicht mehr montieren konnte. Darum bin ich dann auf 3 in 1 gegangen und diese Teile in D von einem D-Customer gekauft mit D Zulassung= E1 Prüfzeichen.
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Oberbazi » Do 26. Jul 2018, 00:28

Hi Erich,
Ich bin noch bis Samstag in Kroatien. Du musst dich also noch ein bisschen gedulden. Es dürfte aber deinen Geschmack treffen, wenn dir Wolfgangs Lösung gefällt.
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Do 26. Jul 2018, 07:56

Hallo Erich,
da ist einiges zu erzählen :-)

Die Bilder die Robert eingestellt hat zeigen den von mir total umgebauten Hilfsträger (das Teil innerhalb des Fenders) um das damals ausgewählte Ducati-Rücklicht schön in den Fenderabschluss zu integrieren.
Dazu wurde von mir der Hilfsrahmen hinten abgesägt und ein neuer Abschluß gebaut, angeschweißt und neu verzinkt in dem das RüLi, gummigelagert (wg. Vibrationen), genau an die gewollte Position gerückt, wurde.

Hier mal ein Bild meiner Magna aus dieser Zeit (die ja inzwischen vergangen ist, darum hat jetzt auch Robert den Hilfsrahmen ;) )

WA Mo RL 2013.jpg
WA Mo RL 2013.jpg (137.06 KiB) 2452-mal betrachtet

Der Radius des Rücklichts läuft sauber parallel zum Radius des Fenders und das Ende des RüLi war genau am Ende des Fenders ... und ich bin sicher, dass einge Betrachter nie auf die Idee gekommen sind dass da was umgebaut wurde.
Glaube mir aber, das ist nicht in einer Stunde gemacht, dafür passt es wie angegossen ;) ... und ist auch nicht mit einem einfach aufgeschraubtem Zubehör-RüLi vergleichbar.

Du kannst auch noch die Position der Blinker an der hinteren Fenderverschraubung sehen, dafür sind aus V2A spezielle "Schrauben" ;) gefertigt.
Das Nichtvorhandensein von klobigen Originalblinkern trug auch dazu bei, dass der Fenderabschluss harmonischer und "leichter" wirkte - Ich behaupte sogar, dass er schöner war als das Original!


Jetzt noch ein Foto mit den von mir inzwischen verbauten Kellermann Rhombus Blinker-Brems-Rücklicht-Teilen.
Heck.JPG
Heck.JPG (90.68 KiB) 2452-mal betrachtet
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon RGraefen » Do 26. Jul 2018, 08:09

und wenn ich mit den Hausumbauarbeiten fertig bin, will ich auch mal eine verschönte Magna haben :cry: :cry: :cry:
die RüLi-Gestaltung ist ja jetzt schon klar ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Do 26. Jul 2018, 10:23

Hallo Ihr Turboschrauber,
da bin ich doch platt wie eine Flunder: Danke für die vielen Reaktionen, Info´s und Bilder. Genau so, wie es auf den Bildern von Wolfgang zu sehen ist, habe ich mir das, vielleicht mit ganz kleinen Änderungen, vorgestellt.

Wolfgang, Deine beiden Magnas, sowohl die rote, als auch die schwarze Magna sehen einfach endgeil aus. Da kann selbst Hirbel nichts gegen haben - die sind einfach nur viel besser als das Original im Detail und trotzdem bereits auf den ersten Blick als Magnas zu erkennen. Ich ziehe meine Hut, gratuliere, fürchte aber, dass meine Schrauberfähigkeiten leider nicht ganz für solche umfangreichen und trotzdem kaum sichtbaren Änderungen ausreichen. Aber - geht nicht gibts nicht - versuchen werde ich es in jedem Falle.

Übrigens - der verchromte Heckträger auf der roten Magna - ist der noch vorhanden und eventuell zu haben? So ein Ding suche ich auch noch. Deine hintere Felge dürfte auch keine Originalfelge sein. Welche ist das? Ich möchte nämlich auch einen deutlich breiteren Hinterreifen haben und bin am überlegen, ob ich meine Originalfelge von Deget verbreitern lasse. Vorteil: Ich habe keine Probleme beim TÜV und kann einen 180 - er Hinterreifen aufziehen, ohne dass Änderungen an der Schwinge notwendig werden. Nachteil - ziemlich teuer!!

Ihr sehr also - es ist viel zu tun. Ich werde, wenn die Temperaturen wieder erträglicher sind, die beste Ehefrau von allen kejn Veto einlegt, langsam und entspannt an die Arbeit gehen. Ich hatte heute Nacht um 2.00 Uhr immer noch 27,7° !!!!! auf meiner Terasse. Bin mal gespannt, was Oberbazi jetzt noch auf der Pfanne hat. Schönen Aufenthalt noch in Kroatien.

Es grüßt aus Bingen
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Do 26. Jul 2018, 11:42

Erich hat geschrieben:...Wolfgang, Deine beiden Magnas, sowohl die rote, als auch die schwarze Magna sehen einfach endgeil aus.

Erstmal Danke fürs Lob und :lol: :lol: :lol: es gibt nur eine Magna, die war erst rot (gute 17 Jahre lang) und ist jetzt schwarz.

Erich hat geschrieben:Da kann selbst Hirbel nichts gegen haben

Hat er (glaube ich) auch nicht.
Er würde es halt nicht machen ... was auch völlig in Ordnung ist.

Erich hat geschrieben:... der verchromte Heckträger auf der roten Magna - ist der noch vorhanden und eventuell zu haben?

Nein, der schlummert auch bei Robert. Du siehst wir sind fast wie Geschwister - was dem einen nicht mehr passt, das trägt der andere auf :lol: :lol:
Ich glaube aber das Teil kannst immer noch bei Hepco und Becker kaufen - heißt "Solorack" und gibt es auch mit Rückenstütze (was aber "Schei.e aussieht - meine Meinung)

Die hintere Felge in der Roten ist eine 5,5x17 FCW-Felge mit 180/55, in der Schwarzen ist eine 6,75x17 von RF-Biketech mit 210/50.

Zum Thema Deget solltest mal etwas die Suchfunktion testen. Da wurde schon viel geschrieben ... Es gibt zwei Degets, die Gutachten decken nur 170/60-17 ab - Robert hat trotzdem einen 180/55 eingetragen.

Bei dem Wunsch nach etwas mehr Gummi würde ich dir einen Deget-Radumbau mit 170/60 empfehlen.
Das hält sich preislich in kleinem Rahmen und eröffnet dir ein sehr breites Reifenspektrum aller Hersteller, die in dieser Größe massenhaft gute Reifentypen haben.
Das gleiche gilt für die 180/55 - Variante, nur musst halt da den TÜV überzeugen, dass das kein Problem ist .... was kein allzu großes Problem ist bzw. in der Vergangenheit war.

Mein 5,5x17 Rad brauche ich nicht mehr - es stünde sogar zum Verkauf.
Dazu, und bei jedem anderen Sonderrad brauchst aber auch noch eine Scheibenbremse hinten und deshalb den Umbau der Fußraste rechts auf Hydraulik...
Und wenn es nach etwas ausschauen soll brauchst auch vorne etwas adäquates ... und und und

Natürlich kannst auch Speichenräder, hinten mit Trommelbremse, nehmen (oder machen lassen) .... da kannst dir auch die Felgengröße plus Reifendimension raussuchen.

Wie du aber schon selbst angemerkt hast - umsonst geht das alles nicht, nicht einmal für kleines Geld.


Und den unübersehbaren Punkt zu Avon-Reifen (evtl Suchfunktion) gibt es auch noch - das ist eine sehr deutliche Verbesserung der Fahreigenschaften, praktisch ohne Mehrkosten gegenüber einem normalen Reifenwechsel wegen Verschleiß.
Warte mal ab, es wird nicht lange dauern dann wird zu dem Thema wieder eine Lawine rollen .... wie schon oft ;)

Du solltest evtl. einen neuen Beitrag aufmachen wenn das weiter gehen soll.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon RGraefen » Sa 28. Jul 2018, 18:11

wobei festzuhalten ist, dass ein 180/55er Reifen der Magna nichts an Agilität nimmt. Davon war ich anfangs doch etwas überrascht und bin davon noch immer sehr angetan.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Sa 28. Jul 2018, 18:31

Hmm...

Was heisst das 180/55 und wie is das denn anders gegen "irgendwas" - ah ja so ähnlich wie 10W40 :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Sa 28. Jul 2018, 18:33

ICH

Bin ja absolut bescheuert und kann mit solchen Sachen absolut "NICHT" umgehen - während andere reden :lol:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Sa 28. Jul 2018, 20:19

:?: :?: :o :?
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Oberbazi » So 29. Jul 2018, 15:54

Servus Erich,

hier geht es zu den versprochenen Bildern.
Wie geschrieben: Das ganze basiert auf den Originalteilen, so dass das Heck wieder in seinen Ursprungszustand zurückversetzt werden könnte (aber wer will das noch?)
Für die LED-Blinker brauchst du übrigens ein anderes Relais.

Bild

Bild
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » So 29. Jul 2018, 17:04

Moin

Auch wenn ich manchmal sehr direkt werde - wenn bei Umbauten mit berücksichtigt wird das man das Fahrzeug wieder in den Urzustnd versetzen kann ist das ja in Ordnung.

War hier nicht mal Bilder von einer die umgebaut werden sollte und - wahrscheinlich weil dann der Tüv was dagegen hatte nicht fertiggestellt wurde :?:

Bei der war doch der Rahmen hinter den Federbeinaufnahmen komplett abgetrennt worden - sowas ist ein absolutes No Go - wenns dann schiefgeht weil man was unüberlegtes gemacht hat ist das Moped praktisch "UNBRAUCHBAR" und so wird das bei der damals gewesen sein.

Drum gebe ich bei solchen Fällen gern etwas härtere Denkanstösse :mrgreen:

Es gilt wie immer jeder kann und soll sogar das tun was er für richtig hält ;)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Mo 30. Jul 2018, 07:38

Hirbel hat geschrieben:....
War hier nicht mal Bilder von einer die umgebaut werden sollte und - wahrscheinlich weil dann der Tüv was dagegen hatte nicht fertiggestellt wurde :?:

Bei der war doch der Rahmen hinter den Federbeinaufnahmen komplett abgetrennt worden - sowas ist ein absolutes No Go - wenns dann schiefgeht weil man was unüberlegtes gemacht hat ist das Moped praktisch "UNBRAUCHBAR" und so wird das bei der damals gewesen sein....


:idea: Natürlich sollte man vorher überlegen und erst dann die Säge schwingen ... oder eben jemanden Fragen der schon Erfahrung damit hat (evtl. in einem Forum). Dann bekommt man manchmal auch brauchbare Tipps ;)

Und was sollte der TÜV gegen das abschneiden der Heckausleger haben wenn die überflüssig geworden sind?
Rahmencut.JPG
Rahmencut.JPG (37.71 KiB) 1993-mal betrachtet
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Mo 30. Jul 2018, 09:18

Moin

Nein ich hab nicht deine gemeint Wolfgang.

Glaube im Hinterkopf zu haben das mal eine in ner alten garage "gefunden" wurde bei der das Heck unmittelbar nach den Gewindehülsen abgetrennt wurde also auch die letzte Schweissnaht :!:

Du hast sie ja ein paar Zentimeter hinter der Federbeinaufnahme abgetrennt, da hinten ist ja nix mehr los.

Und wie schon öfter bemerkt deine Umbauten sind ja durchdacht - ein klitzekleiner Unterschied ;)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Mo 30. Jul 2018, 14:27

Für die LED-Blinker brauchst du übrigens ein anderes Relais.

Bild

Bild[/quote]

Hallo Oberbazi,

ich hoffe, Du hattest eine schöne Zeit in Kroatien. Danke für die Foto´s. Danke auch für den Tipp mit dem Zwischerealais. Diese Info hatte ich schon ausgegraben - nur konnte mir bisher leider keiner genau sagen, was genau dieses Relais können muss. Offensichtlich ist da auch eine große Vielfalt im Markt vertreten. Kannst Du mir verraten, welches Relais ich genau dafür benötige? Insgesamt wird es aber wohl auf eine Lösung hinauslaufen, bei der das Rücklicht möglichst bündig unter dem Heckfender oder auf dem Heckfender montiert wird. Vielleicht montiere ich auch eine 3 - in 1 Lösung - mal sehen. Habe zwischenzeitlich mein kaputtes Blinkerglas zusammengeklebt. Hoffe es hält, bis ich meine neue Lösung gefunden habe.
Gruß aus Bingen
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Wolfgang » Mo 30. Jul 2018, 14:31

Erich hat geschrieben:.... Danke auch für den Tipp mit dem Zwischerealais. Diese Info hatte ich schon ausgegraben - nur konnte mir bisher leider keiner genau sagen, was genau dieses Relais können muss.


Du brauchst kein "Zwischen"-Relais, sondern ein "neues" Blinkerrelais ... und das muss Lastunabhängig funktionieren.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Erich » Mo 30. Jul 2018, 16:53

Hirbel hat geschrieben:Hmm...

Was heisst das 180/55 und wie is das denn anders gegen "irgendwas" - ah ja so ähnlich wie 10W40 :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Hallo Hirbel,
damit Du nicht irgendwann mal so ganz "unwissend" hinsichtlich der Reifenbezeichnungen abtreten musst, lade ich Dir mal eine erleuchtende Information des allseits beliebten ADAC hoch. Danach sollte es eigentlich keine Fragen mehr geben - und Du kannst künftig richtig auf die Kacke hauen und mitreden. :lol: :lol: :P :P

Es grüßt aus dem furztrockenen, kochheißen Bingen
Erich
Lebenszeit ist zu wertvoll, um sie mit A....löchern zu verbringen!!!
Benutzeravatar
Erich
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 22. Mär 2018, 18:16
Wohnort: Bingen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Di 31. Jul 2018, 14:43

Also um den Erich nicht nur zu verwirren ;)

Als Blinkrelais müsste zum Beispiel das hier passen https://www.louis.de/artikel/elektronis ... 3c8377835c.

Das sollte den gleichen dreipoligen Stecker haben wie das Originale es wird aber da anscheinend auf die Masse verzichtet bzw. nicht mehr benötigt da "Vollelektronisch" , also nur zwei Pins.

Ich will hier wirklich keinen unnötigerweise verunsichern - viele die mich kennen wissen das ich manchmal ernste Themen zuerst mal ins lächerliche ziehe - warum mache ich das, damit sich der eine oder andere vielleicht etwas mehr Gedanken macht bevor er zu umbauen beginnt - die Flex ist gleich rausgezogen und irgendwas abgeschnitten und hinterher :?: :?: :?:

Erich du meinst es anscheinend ernst mit dem Umbau und sollst du auch - jeder so wie es ihm gefällt.

Der Hintern der Magna ist alles andere als Zeitgemäß - daür ist sie ja eine etwas ältere Dame 8)

Solltest du vorhaben was abzuschneiden bitte nicht weiter vorne wie Wolfgang das gemacht hat.

Zum Thema Reifenumrüsten musst du dir im klaren sein das da die Hunderter nur so in der Gegend rumfliegen - mit ein paar hundert Euros ist da nichts getan, das wird massiv vierstellig.

Wir haben ja vor vier Jahren aufm Südstaatlerstammtisch die Lösung für "arme Leute" gefunden - der Avon bzw. wie manchmal bezeichnet die "Avonkosmetik für Magnas".´

Der verbessert massiv das Fahrverhalten klebt auch noch bei Regen auf der Strasse und hält weit über 10.000 Km der vodere sogar fast 30.000 - kommt etwas bauchiger raus und du hast hinten statt 150 einen 160er.

Wenn du jetzt noch ein bisschen Geld in die Hand nimmst und deine Felgen hochglanzverdichten lässt - wie Sissi das getan hat - hast eine Optimallösung für relativ wenig Geld und keine Scherereien mit Eintragung ect.

Die hochglanzverdichteten Felgen lassen sich auch relativ leicht pflegen und es sieht wirklich geil aus.

Was auch funktionieren müsste wäre eloxieren, da kannst du dir gleich noch einen Wunschfarbton aussuchen und dürfte auch nicht mehr kosten, bei mir um die Ecke nähe Cham gibts so eine Firma die das macht und ich denke das wird nicht die einzige in Deutschland sein - eloxiert ist halt nicht Hochglänzend aber dafür gegen Korrosion ein langanhaltender Schutz, sollte ich da mal was unternehmen dann das :mrgreen:

Du kannst selbstverständlich auch ein vielfaches ausgeben plus Nerven und Zeit und Dir deine Felgen umbasteln lassen - aber bedenke ein Reifen mit nierigerem Querschnitt kostet dir auch Komfort - Querrillen oder die Übergangsschienen auf Brücken werden von einem mit höherem Querschnitt wesentlich besser "geschluckt" - hat also nicht nur Vorteile das ganze wird aber selten erwähnt bzw. zugegeben und Rennen wirst nach dem Umbau kaum fahren wollen :!:

Wie erwähnt muss letztendlich jeder selber entscheiden was er will und ob es ihm das Wert ist - mir wärs zu teuer da bei mir immer der Kosten/Nutzenfaktor im Hinterkopf rumschwirrt :lol: :lol: :lol:

So nun wünsche ich Dir viel Spass und Erfolg bei deinem Umbau - wennst Fragen hast gerne - ja ich kann auch normal reden und hab immer was aus der Trickkiste auf Lager - ich mach halt auch furchtbar gerne Blödsinn, ist das einzige was uns aus unserer Jugendzeit geblieben ist und das sollte man schon aufrecht erhalten - auch wenns manchmal nervig ist :oops:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon RGraefen » Di 31. Jul 2018, 15:18

und einmal mehr, Reifen mit niedrigerem Querschnitt kosten keinen Komfort, wenn man dabei auch in die Breite geht. Von daher auch weiter oben mein Statement zum 180/55er.
Auch kann man unschöne Felgen auch pulvern, die Pulverlack-Oberfläche lässt sich ebenso leichter reinigen wie eine verdichtete Oberfläche. Suchfunktion benutzen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Heckbeleuchtung

Beitragvon Hirbel » Di 31. Jul 2018, 15:31

Tja Robert wennst einen findest der auf die Originale Felge draufpasst und den du auch fahren darfst schon.

Selbst wenn der eingetragen ist und erfüllt er den Geschwindigkeitsindex nicht ist der Fahrer verantwortlich da Beamte bekanntlicherweise keinen Fehler machen können :lol:

Im allgemeinen ist da aber ein Umbau der Schwinge oder eine grössere Felge erforderlich - die grössere Felge macht aber das mit dem breiteren wieder weg und wie sich das dann verhält weiss ich nicht :mrgreen:

Aber das Thema hatten wir schon mehr als ausführlich.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Nächste

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste