RC 43 springt nicht an

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mo 14. Mai 2018, 14:20

Hallo zusammen,

meine Magna springt nur an wenn ich den Vergaser für den jeweiligen Zylinder mit der Hand zuhalte. Das funktioniert bei jedem Zylinder.
- Ergo: fettestes Gemisch. Sonst tut die gar nix.
Wenn ich extern zuspritze gehts auch.

Ich habe bereits:
1. den Vergaser komplett zerlegt,
a) Düsenstock poliert
b) Düsen geputzt ( und ja, da war Dreck)
c) Schwimmerstand gemessen (der ist für alle vier OK)
c) Unterdruckventile für den Choke gecheckt (funktionieren)
d) neue Kerzen Eingesetzt
e) den Bezinzulauf direkt geschaltet
f) die Membranen checkt (alle vier wohlauf)
g) Unterdruckverhalten der Mebranen checkt ( alle vier mit o,5 Unterdruck dicht)

2. Kompression gemessen ( alle 4 bei 125 )
3. neue Batterie dazugestellt
4. Benzin komplett getauscht (Super E10)
5. Elektronik getauscht

Aufgefallen ist :
1. die Batteriespannung bricht stark ein ( Ladegerät mit 100A Staterstrom dazugehängt)
2. der Zündfunke bei den Kerzen ist nur zu Beginn der Zündung richtig gut
3. die Kerzen sind schwarz ( klar, bei dem Gemisch)

Die Möhre steht aber immer noch auf der Bühne und tut NIX.

Fällt jemandem was dazu ein oder bin ich einfach zu blöd ?

Danke für jeden Hinweis.
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Hirbel » Mo 14. Mai 2018, 22:33

COOL - Herzlich Willkommen

Du solltest dich mal kurz vorstellen - bevor du mit der Tür ins Haus fällst - OK :?:

Du hast andere Probleme - die "wir" erörtern werden :mrgreen:

Stell dir vor - andere haben die gleichen Probs - warum wohl :?:

Man sieht sich 8)

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1423
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Hirbel » Mo 14. Mai 2018, 22:45

Ich mach dann mal ein eigenes Thema auf bezüglich Vergaser
Hirbel
 
Beiträge: 1423
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon webmaster » Di 15. Mai 2018, 16:41

Also mal ganz ehrlich......ich bin im Augenblick ratlos......und das ist selten...hast ja schon fast alles durch....fehlt nur das Eine, was auch immer....
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2997
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Hirbel » Di 15. Mai 2018, 22:57

Hi

Hab mich doch noch durchgerungen heute was zu schreiben, bin ein Nachtmensch :mrgreen:

Kannst du bitte mal beschreiben wie der Werdegang des Fehlers war, also was ist alles "vor" der Reparatur passiert bzw. waren die Symptome nach der Reparatur schlimmer oder etwas besser.

Würde vielleicht helfen - es haben plötzlich mehrere Probleme mit Vergasern - Terz, Milou usw. das muss ja wohl an irgendwas liegen nicht wahr :?:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1423
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Kerl » Mi 16. Mai 2018, 04:32

Hirbel hat geschrieben:Hi

Hab mich doch noch durchgerungen heute was zu schreiben, bin ein Nachtmensch :mrgreen:

Kannst du bitte mal beschreiben wie der Werdegang des Fehlers war, also was ist alles "vor" der Reparatur passiert bzw. waren die Symptome nach der Reparatur schlimmer oder etwas besser.

Würde vielleicht helfen - es haben plötzlich mehrere Probleme mit Vergasern - Terz, Milou usw. das muss ja wohl an irgendwas liegen nicht wahr :?:

Gruß

Hirbel


Wir hatten ein starkes Polen Jahr, oder schreibt man Pollen? Daran liegts bestimmt.
Benutzeravatar
Kerl
 
Beiträge: 486
Bilder: 3
Registriert: Mo 8. Jul 2013, 08:38
Wohnort: Amstetten - Österreich und nicht BAWÜ, darauf lege ich besonderen Wert :-)
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43, SC46

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Hirbel » Mi 16. Mai 2018, 12:01

Hi

Das mit den Pollen könnte in der Tat mit hineinspielen - sozusagen ein bestehendes Problem verstärken worauf sie dann nicht mehr oder schlecht läuft :(

Was auch noch interessant wäre wie lange ist sie in deinem Besitz, welches Baujahr, welche (Länder-)Ausführung bezüglich Lufteinblassystem (ist zwar eher selten aber gibts) usw.

Im Fall von Milou glaube ich wirklich das mal vom Vorbesitzer eine Synchronisation vorgenommen wurde ohne vorher Luftfilter und Kerzen zu wechseln - es gibt Werkstätten die sowas verbrechen ohne sich darüber Gedanken zu machen - mal eben schnell die Unterdruckuhren angeschlossen und solang blind rumgestellt bis sie gleich ausschlagen und dann für eine Synchronisation 300 Euro abkassieren.

Beispiel - Motorsägen - kommt immer wieder vor das an der Einstellung des Vergasers rumgeschraubt wird weil sie schlecht läuft und die finden dann eine Stellung wo sie wieder zumindest halbwegs stabil läuft.
Und jetzt kommts beim nächsten Luftfilter reinigen oder tauschen springen dann die Dinger dann gar nicht mehr an - klar die Einstellung des Vergasers ist ja für einen Luftfilter der nur noch die hälfte der Luft durchlässt :!:
Der Grund warum sie schlecht gelaufen ist war aber ein verschmutzter/verharzter Luftfilter - vor allem bei denen die ihre Mischung selber herstellen, bei längeren Standzeiten verklebt das oft minderwertige Öl das verwendet wurde.
Die Leute wollen unterm sparen gleich nochmal sparen und es ist kein Sonderfall das die dann langfristig einen Kolbenfresser herbeiführen in den meisten Fällen unrentabel zum reparieren und das weil sie ein paar Euro im Jahr gespart haben - man muss nicht immer alles verstehen :?: :!:

Drum wäre eben wichtig zu wissen was vorher eventuell mit den Vergasern getrieben wurde.

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1423
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Achilles » Mi 16. Mai 2018, 15:13

Du Thomas,

da du Benzintechnisch und Motortechnisch alles durch hast kommt hier die Frage des Elektrikers :!: :idea:
- auf welchen Wert bricht die Batteriespannung zusammen, wenn du den Starterknopf betätigst :?:
- und wenn der Zündfunken schwach ist (trotz Elektroniktausch) seh ich schwarz (siehe die Kerzen :mrgreen: ), das da Gemisch gezündet wird!

Könnte also was "elektrisches" sein :idea: ;)

Ihr Ölfinger ;) :mrgreen: - schlagt mich nicht gleich :?

Gruß
Dat Achilles
Harley Davidson:The most efficient way to turn gasoline into noise without the side effect of creating horsepower
Benutzeravatar
Achilles
Administrator
 
Beiträge: 1448
Registriert: Di 19. Okt 2004, 20:32
Wohnort: 47441 Moers
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Hirbel » Mi 16. Mai 2018, 16:01

Das könnte gut möglich sein.

Wenn man sich an meinem Fall vor zwei Jahren erinnert - die Batterie hat mit eingeschaltener Zündung und Licht irgendwas von 12 Volt gehabt und ist wenn der Motor lief nach kurzer Zeit nach unten weggesackt bis der Motor ausging.

Hätte da jede Wette verloren da der Fehler nach typischen Reglertod aussah, der auch sehr heiss wurde.

Mit Spenderbatterie parallel lief sie gerade mal so aber auch nicht richtig - quasi mit Aussetzer.

Der letzte Versuch - ich hab die eigene Batterie abgeklemmt und nur die Spenderbatterie drangehabt - zeigte das sie ruhig lief und der Regler auch nicht mehr heiss wurde, also Batterie hinüber.

Die hat quasi erst im Ladefall eine Art Kurzschluss verursacht und die Spannung soweit nach unten gezogen das die Zündung ausblieb.

Es gibt Sachen die gibts eigentlich gar nicht :!:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1423
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Simon » Mi 16. Mai 2018, 16:29

Wie der Hirbel gesagt hat, mal mit abgeklemmt Bakterie und nur der starterbakterie ausprobieren.

Falls das nicht hilft, würde ich mit einem multimeter den Strom messen. Heißt alle Sicherungen raus und nach und nach die Steckplätze bei eingeschalteter Zündung Durchmessen und schauen ob hier ein üngewöhnlich hoher strom irgendwo fließt. Achtung! Mach das nur wenn du ein bissl Ahnung von spannung und strom hast und auf keinen Fall die Zündung betätigen mit angehängten multimeter!

Vielleicht kannst du so eingrenzen, wo dir der Strom flöten geht bzw wo da ein ungewöhnlich hoher Verbraucher ist.

P.s. Meiner Meinung nach ist es vollkommen in Ordnung wenn die Spannung im start Moment runter geht... Es fließen ja auch einige amperes.... aber was weiß der Nachrichtentechniker davon schon

Beste Grüße ausm Zug
Simon
Benutzeravatar
Simon
 
Beiträge: 122
Bilder: 1
Registriert: Do 13. Aug 2015, 09:07
Wohnort: Bötersen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC28

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 16:40

Also erst Mal Herzlichen Dank an alle.

Mit so einer Reaktion auf mein Anliegen habe ich nicht gerechnet.

Euer Tom
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 16:46

[quote="Hirbel"]Hi

Kannst du bitte mal beschreiben wie der Werdegang des Fehlers war, also was ist alles "vor" der Reparatur passiert bzw. waren die Symptome nach der Reparatur schlimmer oder etwas besser.

Würde vielleicht helfen - es haben plötzlich mehrere Probleme mit Vergasern - Terz, Milou usw. das muss ja wohl an irgendwas liegen nicht wahr :?:

Hallo Hirbel,

die RC 43 hatte einen Schaden Zylkopfdichtung Bank Zyl 2/3.
Dazu habe ausschließlich den Kopf abgebaut und die Dichtung erneuert.
Nach einem kurzen Problauf !! - da lief die auch ordentlich - habe ich meine kleine für ein Jahr ins Eck gestellt.

1. Tank leer gemacht
2. Vergaser mittels Entlüftungsschrauben an allen Bänken leer laufen lassen. ( wegen Wasser Anteil im Frühjahr )
Im Frühjahr 2018 wollte ich sie wieder wachküssen und stellte verwundert fest das sie beleidigt ist.
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 16:55

[quote="Hirbel"]Hi

Was auch noch interessant wäre wie lange ist sie in deinem Besitz: Ich hab die Magna seit 2012

welches Baujahr: 1994

welche (Länder-)Ausführung bezüglich Lufteinblassystem (ist zwar eher selten aber gibts) usw. hmm ? Im alten Brief steht Honda Deutschland

Im Fall von Milou glaube ich wirklich das mal vom Vorbesitzer eine Synchronisation vorgenommen wurde ohne vorher Luftfilter und Kerzen zu wechseln - es gibt Werkstätten die sowas verbrechen ohne sich darüber Gedanken zu machen - mal eben schnell die Unterdruckuhren angeschlossen und solang blind rumgestellt bis sie gleich ausschlagen und dann für eine Synchronisation 300 Euro abkassieren.

SYNCHRONISATION
das kann sein , den die Magna hatte schon immer Startschwierigkeiten..
Den Weg werde ich jetzt mal beschreiten .
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 16:57

Hirbel hat geschrieben:Das könnte gut möglich sein.

Wenn man sich an meinem Fall vor zwei Jahren erinnert - die Batterie hat mit eingeschaltener Zündung und Licht irgendwas von 12 Volt gehabt und ist wenn der Motor lief nach kurzer Zeit nach unten weggesackt bis der Motor ausging.

Hätte da jede Wette verloren da der Fehler nach typischen Reglertod aussah, der auch sehr heiss wurde.

Mit Spenderbatterie parallel lief sie gerade mal so aber auch nicht richtig - quasi mit Aussetzer.

Der letzte Versuch - ich hab die eigene Batterie abgeklemmt und nur die Spenderbatterie drangehabt - zeigte das sie ruhig lief und der Regler auch nicht mehr heiss wurde, also Batterie hinüber.

Die hat quasi erst im Ladefall eine Art Kurzschluss verursacht und die Spannung soweit nach unten gezogen das die Zündung ausblieb.

Es gibt Sachen die gibts eigentlich gar nicht :!:

Hirbel



Spannung habe ich gemessen. Beim Starten Einbruch auf 10,9 Volt
Zündfunke ist da.
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 16:58

Simon hat geschrieben:Wie der Hirbel gesagt hat, mal mit abgeklemmt Bakterie und nur der starterbakterie ausprobieren.

Falls das nicht hilft, würde ich mit einem multimeter den Strom messen. Heißt alle Sicherungen raus und nach und nach die Steckplätze bei eingeschalteter Zündung Durchmessen und schauen ob hier ein üngewöhnlich hoher strom irgendwo fließt. Achtung! Mach das nur wenn du ein bissl Ahnung von spannung und strom hast und auf keinen Fall die Zündung betätigen mit angehängten multimeter!

Vielleicht kannst du so eingrenzen, wo dir der Strom flöten geht bzw wo da ein ungewöhnlich hoher Verbraucher ist.

P.s. Meiner Meinung nach ist es vollkommen in Ordnung wenn die Spannung im start Moment runter geht... Es fließen ja auch einige amperes.... aber was weiß der Nachrichtentechniker davon schon

Beste Grüße ausm Zug
Simon


Danke für den Hinweis, habe ich schon CHECKT.
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Tomderschrauber » Mi 23. Mai 2018, 17:00

Also ich gehe jetzt dem Hinweis von Hribel nach, Synchroniesiere und seh zu das die Vergaser sauber miteinander können.

Und danke für Eure Hilfe
Tomderschrauber
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 12. Mai 2018, 17:49
Typ, RC09, RC21 usw.: rc43

Re: RC 43 springt nicht an

Beitragvon Wolfgang » Do 24. Mai 2018, 07:19

Tomderschrauber hat geschrieben: ........

Nach einem kurzen Problauf !! - da lief die auch ordentlich - habe ich meine kleine für ein Jahr ins Eck gestellt.

1. Tank leer gemacht
2. Vergaser mittels Entlüftungsschrauben an allen Bänken leer laufen lassen. ( wegen Wasser Anteil im Frühjahr )
Im Frühjahr 2018 wollte ich sie wieder wachküssen und stellte verwundert fest das sie beleidigt ist.


Tank leer, über Winter oder länger, stehen lassen solltest du wegen möglichem Rostschadenpotential nicht machen - ist zwar eher unwahrscheinlich wie mir aufgeschnittene Tanks nach Jahren Liegezeit gezeigt haben.
Vergaser leer laufen habe ich noch nie gemacht und trotzdem sprang sie 21 Frühjahre immer problemlos an - Toitoitoi (ich klopf mir gerade an den Kopf :lol: ).
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2086
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43


Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron