Die Magna und der böse Lima Regler

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Terz » Mo 23. Jul 2018, 19:50

mot-teile hat geschrieben:Danke für Eure Antworten, habe mir jetzt diesen Mosfet Regler, dank Händlerrabatt recht günstig, bestellt :mrgreen:



Hab deine PN erst eben gesehen. Hat sich ja dann erledigt ! Guter Kauf. wirst es nicht bereuen.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 444
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Hirbel » Di 24. Jul 2018, 00:17

Robert

Du sprichst mir aus der Seele - wenn ein Regler im Normalzustand aussen schon warm wird - wird er wohl einen aussergewöhnlichen Zustand NICHT überleben - da aussen gut warm also um 60 Grad -> dann innen eher 90 Grad.

Und was haben wir über Halbleiter gelernt ? die haben was gemeinsam um so höher die Temperatur umso NIEDRIGER der Innenwiderstand umso höher der Strom umso höher die Verlustleistung umso höher die Temperatur usw.

Also bei ca. 90 oder 100 Grad Innentemperatur killt sich fast jede Elektronik selber - ausser stromkompensiert - temperaturkompensiert - schlecht aussehende Motorradfahrerkompensiert :lol: :lol: :lol:

Und dann sind die Mosfets vielleicht eventuell doch die etwas bessere Lösung ;)

Ich
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon RGraefen » Di 24. Jul 2018, 21:17

In einem anderem technisches Umfeld kommen renommierte Hersteller immer öfter auf die Idee, elektronische Bauteile für essentielle Aufgaben (Überwachung, Anlagenschutz) zu verwenden, dies bei einer geforderten Lebensdauer von mindestens 30 Jahren. Geht mit mir aber überhaupt nicht. "Normale" elektronische Bauteile haben eine mittlere Lebenserwartung von 15 Jahren, MIL-Spezifikation kann bis 25 Jahre gehen. Chinesische eher kürzer. Sehr viel kürzer. Von daher bin ich mit den O-Reglern in meinen Bikes (1995&1998) bisher mehr als zufrieden. Jedoch fürchte ich diesbezüglich die allgemeine Klimaerwärmung ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Hirbel » Di 24. Jul 2018, 23:06

Upps...

Jetzt haben wir ein Thema - da verstehe ich gar keinen Spass - neulich behaupten ja die Umweltidioten das die Landwirte schuld sind :!: :!: :!:

"Man beisst nicht die Hand die einen füttert"

Oder mit anderen Worten ausgedrückt - wenn ich meinen Hund was zum fressen gebe und beisst er mich - na ok dann soll er mal einen schlechten Tag gehabt haben - wenn ich ihm das nächste mal was zum fressen gebe und er beisst mich wieder - dann wird er mit ziemlicher Sicherheit an Blei- oder Eisenvergiftung eben unsere Welt verlassen - PUNKT :lol: :lol: :lol:

Und genau so würde ich es mit diesen Umweltidioten machen - weil schliesslich greift da ja das "Verursacherprinzip" nicht der das herstellt ist schuld - ganz im Gengenteil der Konsument der noch so dreist ist die hälfte davon einfach "wegzuschmeissen" ist der Schuldige, das geht ja überhaupt nicht man könnte mit der hälfte genauso weit kommen - nur weil zu blöde zum fressen - na ja mal wieder kurz drüber nachgedacht :mrgreen:

Der elektronische Bauer
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Rainer » Mi 25. Jul 2018, 08:11

Hi Hirbel,
einer muss Schuld sein, früher waren es die Juden jetzt sind halt mal die bösen Bauern dran. Frag einen Pax am Flughafen warum er zu spät im Flugzeug sitzt, dann sagt er ... der Busfahrer ist schuld, der hat mich erst so spät abgeholt.
Oder beim Zahnarzt... warum hast du Kopfschmerzen von der Behandlung... na klar, die Kranke Schwester ist schuld, die hat meinen Kopf so schief festgehalten.
Ich hab zur Zeit einen Roller zur Gefälligsreparatur auf der Hebebühne, du wirst es nicht glauben, da ist Wasser im Tank so ca 20 % von der Gesamtmenge, der Sohn von meinem Kollegen sagt, ich hab nix gemacht, der Vater ist Schuld, konnt ich doch nicht wissen das da Wasser im Rasenmäherbenzinkanister ist...

Der ganz normale Wahnsinn
ciao bis Sonntag
Rainer
 
Beiträge: 598
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Wolfgang » Mi 25. Jul 2018, 09:14

Rainer hat geschrieben:....Ich hab zur Zeit einen Roller zur Gefälligsreparatur auf der Hebebühne, ... ciao bis Sonntag


Wieso Hebebühne :?

Du kannst doch im Stehen ganz entspannt unterm Roller schrauben :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Bis Sonntag :-D


P.S. Ich glaube wir kommen vom Thema ab :o :?
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Hirbel » Mi 25. Jul 2018, 10:24

Ihr und auch Ich seid/sind verrückte

:lol: :lol: :lol:

Ebenso bis Sonntag ;)
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Rainer » Sa 28. Jul 2018, 09:11

@Wolfgang, eigentlich schon aber die Leiter war schon belegt, mein Engelchen war Heidelbeeren pflücken, deshalb habe ich die Hebebühne genommen um besser dran zu kommen...... Motorrad Tuning für fast Rentner ist.... 50 Kilo abnehmen.

@ Hirbel, ich nieieieiex verrickt, ich alde debb, ist sich konkret nomal.
Rainer
 
Beiträge: 598
Registriert: Fr 7. Jan 2011, 09:22
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Wolfgang » Sa 28. Jul 2018, 19:59

:lol: :lol: :lol:
Wenn ich 50kg abnehmen würde, dann ist ja nix mehr von mir übrig.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Hirbel » Mi 29. Aug 2018, 23:25

Ich bin der Hirbel und habe immer Recht :!:

NEIN

Dem ist leider nicht so - wurde am Freitag etwas besseres belehrt.

Zur Vorgeschichte - was das mit dem Regler zu tun hat da komm ich "vielleicht" später drauf ;)

Also es war im Mai vor zwei Jahren - Rapunzel könnte sich noch daran erinnern - Samstag Vormittag TÜV und alles in Ordnung - wir hatten knapp zehn Traktoren und ein Moped - Meins.

Alls reihum gestartet und der Prüfer ging nur noch im Kreis, hat kontrolliert (evtl. gemessen) und Plaketten geklebt - als wir fertig waren hab ich nach ner guten Stunde mein Baby, die im Stand lief, "abgestellt" .

Nach einer Runde Kaffee und zwei Runden Bier sind dann alle nach Hause gefahren - ausser ich, meine Bakterie war platt.

Die damalige Bakterie war drei Jahre alt und ist dermassen eingebrochen das wir die letzten 500 Meter Mein Baby mit einem kleinen Traktor (das ist kein Witz) abgechleppt haben - Punzel war glaub ich mittlerweile schon vor Ort.

Dann - es war mittlerweile Samstag nach 16 Uhr keine Chance auf eine Neue - wir wollten Sonntag morgen starten.

Im Ort gibt es einen Landmaschinenhändler der eine fast gleiche aus einem "AUFSITZMÄHER" hatte.

Eingebaut und ging wieder für zwei Jahre (wollte damals schon den Regler ausbauen) - im Juni diesen Jahres hab ich die Batterie, die mir damals wegen "schlechter Zussammenarbeit" kostenlos zur Verfügung gestellt wurde umgetauscht weil wieder platt !

Und dann kam der letzte Freitag - Frühmorgens Klack - Ladegarät ran (musste ich ein paar Tage vorher schon mal machen) aber so gut wie kein Ladestrom - nach ner guten Stunde ungefähr 1,5 Ampere - Nachmittag gegen 14 Uhr das erste mal ohne fremde Hilfe - Sie spring an - wie gewohnt aus eigener Kraft 8)

Also ich und mein Baby wagen die einzige grosse Fahrt seit zwei Jahren - nach 65 Km stotterte der Motor nur weil ich gebremst hab, der Blinker flackerte nur noch und ich hab Sie gerade noch zufällig auf die nächste Autobahntankstelle rollen lassen können - den Rest kennen die meisten :lol:

So schafft man es das man für 380 Km über 7 Stunden benötigt - ohne zeit zu verspielen.

Das war die Kurzfassung.

Jetzt meine Frage - liegt es am "wenig Fahren" - an der mangelnden Pflege - weil Sie diesen Winter unter Dach aber Draussen gestanden ist (im April hat Sie mich förmlich angesprungen, aber im Mai schon Problemchen gemacht) Oder :?:

Hab ich einen Regler der nicht immer das macht was er machen soll :?:

Wenn die neue Bakterie die ich seit Freitag 18 Uhr drin hab wieder Schwierigkeiten macht - dann kommt der komische Regler den Terz ausgesucht hat und ein Li Ion Akku rein ;)

Und dann warte ich solange bis wieder alles kaputt ist :lol: :lol: :lol:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Die Magna und der böse Lima Regler

Beitragvon Milou » Mi 5. Sep 2018, 16:27

Wums....der Vorteil der Gel-Bakterie.....sie kocht nicht.

Nach 14 Monaten der nächste Regler. Hab mal den angepriesenen Mosfet bestellt....schauen wir mal.

:x keine Damen Tour Samstag
DON´T GROW UP

IT´S A TRAB
Benutzeravatar
Milou
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 10. Okt 2017, 18:30
Wohnort: Aachen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Vorherige

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron