Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon caddy » Di 20. Mär 2018, 20:43

Sorry, Asche auf mein Haupt wo es dann wegen mangelnder Haftung wieder abrieselt. Werde versuchen es besser zu machen. :oops:
Natürlich musste ich auch erstmal schauen auf welche Irrwege ich euch geschickt habe. :o
Benutzeravatar
caddy
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa 8. Jul 2017, 18:20
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Hirbel » Di 20. Mär 2018, 23:06

ES

War ja nur ein Buchstabe der bei Google für gewisse "Verwirrungen" gesorgt hat :lol:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1450
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon RGraefen » Do 22. Mär 2018, 20:04

der vom TÜV akzeptierte Unbedenklichkeitsabstand zwischen Reifen und Kette beträgt 10mm. Wer mit weniger durchkommt, hat Glück, bzw. läuft Gefahr, dass Kette und Reifen sich bei dynamischer Be-/Entlastung berühren.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon ernie » Fr 8. Jun 2018, 10:15

Neues von der Dekra
bin mit meinen neuen Avon Reifen zur Dekra gefahren, um wie immer die Hauptuntersuchung durchführen zu lassen. Der Prüfer erklärte mir: Trotz Unbedenklichkeitsprüfungbescheinigung könnte er mir die Reifen nur abnehmen, wenn diese im Schein eingetragen worden sind. Seit Anfang dieses Jahres müsste die Reifengröße der eingetragenen identisch bzw. kleiner sein. Da die Avon Reifen 1 cm breiter wären, könnte er mir die Plakette so nicht geben. "Neue Bestimmung"
Da hier in NRW nur der Tüv den Eintrag vornehmen kann, habe ich nun am Dienstag den Termin beim TÜV Nord. Lt. Auskunft braucht die Überprüfung keinen speziellen Sachverständigen. Der Deutsche Amtsschimmel wiehert mal wieder. :mrgreen:
Bin mal gespannt was mich noch erwartet.
Gruß
Ernie
That´s life
Benutzeravatar
ernie
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 20:47
Wohnort: 48268 Greven
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Achilles » Fr 8. Jun 2018, 10:26

Toitoitoi ernie ;)

Asche auf mein Haupt - hab wieder dunlop drauf. Bin mal wiexer super zufrieden - nach 13200 km Laufleistung für den hinteren. Der vordere ist noch drauf :mrgreen:

Gruß nach ST - dat Achilles
Harley Davidson:The most efficient way to turn gasoline into noise without the side effect of creating horsepower
Benutzeravatar
Achilles
Administrator
 
Beiträge: 1450
Registriert: Di 19. Okt 2004, 20:32
Wohnort: 47441 Moers
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Terz » Fr 8. Jun 2018, 10:30

Das stimmt nicht. Der will sich nur wichtig machen/Geld rausziehen

Immer fragen wo das genau steht. Gesetzestext mit Absatz etc.

1.3. Anmerkung zu Unbedenklichkeitsbescheinigungen bei Motorrädern


Mit einem Schreiben vom 1.7.2008 hat das Bundesverkehrsministerium (BMVBS) den rechtlichen Sachverhalt
im Zusammenhang mit Reifenumrüstungen bei Motorräder erläutert. Hierbei werden vier Fälle von
Änderungen an der Bereifung von Motorrädern unterschieden. In allen diesen Fällen ist eine Fahrzeugvorführung
bei einem Sachverständigen oder einer Überwachungsorganisation bzw. eine Eintragung in die
Fahrzeugpapiere nicht erforderlich.

2. Es gibt eine Reifenbindung: Für die Umrüstung auf ein anderes Reifenfabrikat.......
Ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fahrzeug- oder Reifenhersteller vorhanden
und wird mitgeführt.

Punkt 1,3,4 lass ich mal weg da unnötig.

Da steht nix von Größe oder Ähnliches.

Das Wichtigste bei Reifenumrüstungen sind die fahrdynamischen Tests. Was soll der Prüfer da jetzt noch besser testen können, als von einem Institut bereits schon getestet wurde.

Ganz wichtig Ernie. Druck unbedingt die Neue version der Unbedenklichkeitsbescheinigung aus. Es gibt hier im Forum 2 Versionen! Nur die, die hier im Beitrag benannt ist, zählt ohne Eintragung!!! Die Alte muss eingetragen werden!


Wie bereits von Robert bestätigt.. Das war auch 2018


Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung
Beitrag von RGraefen » Do 22. Mär 2018, 20:04

der vom TÜV akzeptierte Unbedenklichkeitsabstand zwischen Reifen und Kette beträgt 10mm. Wer mit weniger durchkommt, hat Glück, bzw. läuft Gefahr, dass Kette und Reifen sich bei dynamischer Be-/Entlastung berühren.

Grüße, Robert
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 444
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Terz » Fr 8. Jun 2018, 10:55

Also.. natürlich muss der Reifen für die Felge passen.

Die Dimensionen müssen passen, aber nicht übereinstimmen. Die Felge 3.5x15 kann mit max 160mm bereift werden. Somit i.o.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 444
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Wolfgang » Fr 8. Jun 2018, 11:49

Terz hat geschrieben:.....
Mit einem Schreiben vom 1.7.2008 hat das Bundesverkehrsministerium (BMVBS) den rechtlichen Sachverhalt
im Zusammenhang mit Reifenumrüstungen bei Motorräder erläutert. Hierbei werden vier Fälle von
Änderungen an der Bereifung von Motorrädern unterschieden. In allen diesen Fällen ist eine Fahrzeugvorführung
bei einem Sachverständigen oder einer Überwachungsorganisation bzw. eine Eintragung in die
Fahrzeugpapiere nicht erforderlich.

2. Es gibt eine Reifenbindung: Für die Umrüstung auf ein anderes Reifenfabrikat.......
Ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung von Fahrzeug- oder Reifenhersteller vorhanden
und wird mitgeführt.

Punkt 1,3,4 lass ich mal weg da unnötig.

Da steht nix von Größe oder Ähnliches.
......


Und genau da reißt du etwas aus dem Zusammenhang!

In den "alten Vorgängen" ging es um die Aufhebung der früher üblicherweise eingetragenen Fabrikatsbindung bei - ebenfalls in den Papieren definierten - Reifengrößen
d.h. wenn da "180/55ZR17 Metzeler XY" steht, dann darfst auch einen "180/55ZR17 Dunlop" aufziehen, aber eben keinen "190/50ZR17 Dunlop".

Alle Angaben in den Fahrzeugpapieren sind übrigens bindend - auch die Reifenabmessungen ;)

P.S. Ich suche jetzt nicht in den entsprechenden Homologationsunterlagen - kann es dir also jetzt nicht schwarz auf weiß belegen :lol: - sondern gehe jetzt in Urlaub bzw. fahre nach Kärnten ;)

Und von Reifenumrüstungen habe ich eh keine Ahnung .... woher auch, habs ja noch nie gemacht :roll:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2106
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon ernie » Fr 8. Jun 2018, 12:18

Hi, war noch mal bei der Dekra. Die Quelle woraus sich der Sachverhalt ergeben soll: Quelle 69 Clearingstellensitzung § 19.3 STVZO des AKE.
Hab mal reingeschaut... 50 Seiten Amtsdeutsch. Über Alles mögliche. Werde eine andere Alternative in Anspruch nehmen, ggfls eintragen lassen.
Gruß Ernie

Überings: Der Besitzer einer Motorradwerkstatt hat nur geschmunzelt. Mehr möchte ich dazu nicht schreiben :roll:
That´s life
Benutzeravatar
ernie
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 20:47
Wohnort: 48268 Greven
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Terz » Fr 8. Jun 2018, 12:33

Wolfgang. du hast Felge und Reifen gewechselt..

Auf die Felge gehen min und max breite Reifen. Solange man sich darin bewegt ist alles i.o. mit den entsprechenden Unbedenklichkeitsbescheinigungen.

Zu dir Ernie.. da bist du wohl auf ein Korinthenkacker gestoßen, der sich zu seinem Vorteil was herausinterpretiert.

Andere Dekra stelle oder Tüv und garnix erwähnen. Zack is es durch.
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 444
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Wolfgang » Fr 8. Jun 2018, 13:33

Terz hat geschrieben:...Auf die Felge gehen min und max breite Reifen. Solange man sich darin bewegt ist alles i.o. mit den entsprechenden Unbedenklichkeitsbescheinigungen.....


Sorry, so einfach kann man den Sachverhalt nicht abhandeln.

Was du schreibst, das bezieht sich nur auf die möglichen und zulässigen Kombinationen von Rad + Reifen, da gibt - wie du richtig schreibst - die Breite der Felge den Bereich der montierbaren Reifen vor.

Dieses "Paket" muss aber dann ins Fahrzeug integriert werden - und im eingebauten Zustand muss die Passgenauigkeit und Freigängigkeit beurteilt werden. Evtl. sogar auch noch das Fahrverhalten - was teuer werden kann.
Das obliegt üblicherweise einem Sachverständigen, und die Zuständigkeit dafür haben sich TÜV und Dekra in der Form aufgeteilt, dass der TÜV die Alten und die Dekra die Neuen Bundesländer bedient .... deshalb haben sie Ernie auch zum TÜV geschickt ;)
Ein Teilegutachten/Bescheinigung des Reifenherstellers (Das ist bei den Avons wohl der Fall) oder manchmal auch Kopien gleichartiger Moppeds kann dem Sachverständigen unter Umständen bei seiner Entscheidungsfindung helfen (Gell Robert ;) ).
Wenn diese Beurteilung dann hoffentlich mit einem positiven Bescheid in Form eines Gutachtens oder evtl. einer Anbaubescheinigung abgeschlossen ist kann man mit diesem Bescheid bei der Zulassungsstelle die Änderung der Papiere vornehmen lassen - in Hessen ist noch eine Bündelungsbehörde dazwischen und erschwert vieles.
Der TÜV selbst, oder die Dekra, können keinen Reifen eintragen sondern nur Begutachten !


In Ernies Text kannst ja auch nachlesen, dass ihm nicht primär wegen des montierten Avons, sondern wegen der fehlenden Eintragung des 160er die Prüfplakette verwehrt wurde.

Was baut ihr auch immer solche Schlappen an :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2106
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon RGraefen » So 10. Jun 2018, 19:43

Aaaaaalso die Reifengröße ist das Minimum, was eingetragen sein muss. Will ich auf der O-Felge einen 160er fahren, muss der 160er auch so eingetragen sein. Den 150er darf ich auch fahren, denn der ist ja die O-Breite.
Aaaaber, gibt es eine Unbedenklichkeitsbescheinigung wie die von Avon, muss kein Eintrag erfolgen, jedoch die Unbedenklichkeitsbescheinigung mitgeführt werden.

Das ist der Stand 2015. Änderungen gibt es ja immer wieder, stell mal bitte den Link rein zu diesen Amtsdeutschseiten, könnte interessant sein.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon ernie » Mo 11. Jun 2018, 14:18

Hallo Robert
Den Link, welcher mir genannt wurde, habe ich oben bereits eingestellt. Siehe: Quelle 69 Clearingstellensitzung § 19.3 STVZO des AKE

Mit freundliche Grüßen
Ernie
That´s life
Benutzeravatar
ernie
 
Beiträge: 225
Registriert: Sa 9. Sep 2006, 20:47
Wohnort: 48268 Greven
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon RGraefen » Mo 11. Jun 2018, 16:03

Mein Google findet nix :(

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Hotte » Mi 15. Aug 2018, 23:54

Hei also ich war heute bei der DEKRA ich habe die Unbedenklichkeitsbescheinigung vorgelegt. Kurze Überprüfen der Felgengröße und die neue Plakette war mein ohne Eintrag in der Zulassungsbescheinigung. Ein Dank an alle Vorkämpfer
Gruß
Bild
Benutzeravatar
Hotte
 
Beiträge: 173
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 19:59
Wohnort: Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon RGraefen » Do 16. Aug 2018, 16:41

@Ernie, so, das Dokument habe ich mal gefunden, Amtsdeutsch vom Feinsten. Muss ich mir mal in einer ruhigen Minute im Detail zu Gemüte führen, habe aber jetzt schon verstanden, dass eine Reifeneintragung ohne Fabrikatsbindung sich zunächst in einer Grauzone bewegt. Problempunkt sind mögliche Toleranzen. Klare Aussage ist auch in dem Papier, dass Herstellerbescheinigungen nichts wert sind, lediglich eine beratende Funktion haben, der eintragende TÜV-Prüfer sich also selbst ein eigenes Urteil bilden muss. Wäre ja auch o.k., der Mann unterschreibt ja auch dafür, und wenn er die Beratung des Herstellers akzeptiert, ist alles gut. Aber ich gehe da nochmal ins Detail 8)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon mot-teile » Do 16. Aug 2018, 17:45

Genau so war es letzten Freitag bei mir, Plakette ohne Beanstandung, trotz Avon Bereifung und Vorverlegung der Fußrasten. :-D

@ Robert : Klare Aussage ist auch in dem Papier, dass Herstellerbescheinigungen nichts wert sind
das sieht mein DEKRA Onkel aber anders...
Gruß aus Borken
Detlef Plein
Benutzeravatar
mot-teile
 
Beiträge: 51
Bilder: 4
Registriert: So 20. Aug 2017, 17:36
Wohnort: 34582 Borken - Hessen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon RGraefen » Do 16. Aug 2018, 22:11

dann hat er sich gut beraten lassen ;)
nee, abwarten, muss das noch im Detail studieren. Nicht dass der nächste TÜVler darüber mit mir eine Diskussion anfängt.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Avon Reifen ! Neue Unbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Terz » Di 21. Aug 2018, 16:04

Nur mal so als Hinweis...

Meine Avon haben ~18.000km nun drauf. Hinterrad is gewechselt, Vorn is noch gut...

Wirklich ein Top Reifen
Trust me! Im an Engineer
Benutzeravatar
Terz
 
Beiträge: 444
Bilder: 0
Registriert: Fr 14. Aug 2015, 07:56
Wohnort: Bad Orb
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Vorherige

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste