Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mo 17. Aug 2015, 12:10

Hallo Leute,

Deget-Racing in Erftstadt hatte 5.50x17 Felgenverbreiterung produziert und dazu ein Teilegutachten für Reifenfreigaben für die RC43 gemacht. Das war bei meiner Hinterradfelge im Jahre des Herrn 2000. Problem: die Reifen gibt es heute nicht mehr, eingetragen waren 170/60 ZR17 TL.
Hat von Euch jemand ein Teilegutachten oder eine Einzelabnahme zu einer 5.50x17 Felge für die RC43?
Weil Deget bietet das Gutachten zwar für schlappe 70€ an, aber nur für einen 170er Hinterreifen. Ich dagegen würde mich aber lieber an einem 180er Hinterreifen erfreuen.
Also schaut mal auf Eure Hinterräder und in Eure Papiere, was Ihr so habt, über entsprechende Kopien (Teilegutachten/Einzelabnahmen/Fz-Schein) würde ich mich freuen.

@Wolfgang: eine Kopie von Deinem "alten" habe ich noch :-)
@Chaggy: eine etwas schwer lesbare Kopie eines Auszugs von Deinem Fz-Schein hattest Du mir gemailt, hast Du da vielleicht einen kompletten Farbscan oder noch mehr an Papier?

Danke und Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Mo 17. Aug 2015, 17:13

Will mich nicht einmischen, obwohl ich das schon wieder mache :!: :?: :-D

Mal die optischen Wünsche aussen vor gelassen, bin ich der festen Überzeugung das das Handling der Magna jenseits von 170er wieder abnimmt.

Wie komme ich zu dieser Meinung :?:

Die Magna steht auf einen 150er zu schmal und wird dadurch bei geringer Geschwindigkeit z.B vor der Ampel etwas "kippelig" - mit einem Sozius hinten drauf der vielleicht noch 25 Kg mehr auf die Waage bringt als der Fahrer - artet das dann richtig in Arbeit aus.
Ausserdem, bedingt durch die zu geringe Aufstandsfläche hinten und der Kopflastigkeit und zusätzlich der lange Radstand, ergeben sich bei Lastwechsel Haftungsprobleme, immer nur hinten - logisch da kopflastig (Solobetrieb meine ich jetzt - ist bei mir 95 %)

Der breit bauende Avon 160er unterbindet in Verbindung mit den etwas breiter bauenden 120er vorne dieses Verhalten (wahrscheinlich auch durch die Gummimischung)

Vorne geht aber kein breiterer Reifen rein (ausser du änderst die Gabel, was der eine ode andere schon durchgezogen hat) -> wenn du jetzt hinten noch breiter gehst wird sich mit ziemlicher Sicherheit zwar die Haftung geringfügig verbessern, aber du wirst die Magna mit Gewalt um die Kurven "biegen" müssen -> mal ehrlich da schei.. ich auf jeden optischen "Nebeneffekt" - das gutmütige Fahrverhalten war bei mir der Hintergrund für die Änderung der Bereifung - mit mittlerweile über 10fach bestätigtem Erfolg.

Meine optisch nicht ganz so optimal dastehende Magna deckt alle Bereiche ab -> man kann gemütlich cruisen, flott und lange reisen, von der Ampel weg auch mal reißen und wenn´s nötig wird auch mal auf kurvigen Strecken den anderen zeigen wo der Hammer hängt und sie sieht zusätzlich noch gut aus - wenn sie gepflegt ist, was bei mir eher nicht der Fall ist, schließlich will ich in erster Linie fahren und nicht putzen.

Kein Wenn ohne Aber - Jeder nach seiner Meinung 8)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 18. Aug 2015, 08:55

Stimmt :-)
Ich mag's hinten (beim Mopped) aber gerne breiter ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Di 18. Aug 2015, 09:16

@ Robert
Du meinst mit "alt" aber schon den neuen Metzeler Z8 ? - der es in jeder Hinsicht mit dem Super-Super-Super-Super-Magna-Alternativreifen aufnehmen konnte.

@ Hirbel
Da der Robert bereits ein 5,5x17 Hinterrad hat, nützt im dein glühender Avon-Appel leider gar nix.
Aber schön, wie du bei jeder Gelegenheit für dein Baby kämpfst 8)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Di 18. Aug 2015, 10:38

Hi

Klar kämpfe ich für mein Baby, hab ja sonst keines :lol:

Schließlich bekomme ich ja Provision von Avon, wie jede andere Beraterin auch :lol:

Nö mal Quatsch beiseite, wenn ich nicht 100 %ig davon überzeugt und begeistert wäre würd ich das ja auch nicht machen.

Du weisst das ich vorher auch anderer Meinung war, und der Grundgedanke ist vor 2 Jahren auf´m Südstaatlertreff entstanden, quasi in der Geburtsklinik Neuwirt in Hallbergmoss :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Das heisst aber auch irgendwie ist es unser aller Kind, und Sissi und ich sind die Paten :lol:

Das Robert schon eine hat muss ich auf die schnelle überlesen haben, dachte der will seine ändern lassen.

Das sowas auch funktioniert sieht man ja an deinen "Kunstwerken" (und das mein ich jetzt ernst), dazu gehört aber mehr als nur "ich möchte" - ich erwähn aber immer wieder das jeder das tun sollte was er für richtig hält - freie Fahrt für freie Bürger.

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 19. Aug 2015, 13:10

Zur Beruhigung, meine Pan hat einen 160er Hinterreifen ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Mi 19. Aug 2015, 13:29

Hi

Das beruhigt mich, sind aber bestimmt keine Avon`s oder :?:

Ich denk da schon wieder an meine Provision :lol: :lol: :lol:

Ein Kumpel von mir hat auch eine, von seinem Onkel - der mit Mopedfahren aufgehört hat - übernommen.

Er wollte ursprünglich einen Joghurtbecher, auf mein Drängen hin hat er dann die Pan genommen.

Er ist sehr zufrieden und froh das er auf mich gehört hat, ebenfalls ein göttliches Teil.

Gruß und viel Spass

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 19. Aug 2015, 16:48

Z6, der hält auf der Bahn am längsten, bei Regen dagegen weniger. Scheinst einen vernünftigen Kumpel zu haben :-)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 20. Aug 2015, 01:16

Bin gerade dabei mich von meinen unvernüftigen Kumpels zu trennen - wahre Freunde sind was anderes.

Drei hab ich schon durch :lol:

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1448
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 2. Sep 2015, 12:58

So Wolfgang, packen wir's an, Deine Empfehlung? Z8? BT023? ...?

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 2. Sep 2015, 13:21

Hast gestern mit dem Münchner TÜV und deinem hessischen Freigabeverweigerer :lol: eine vertretbare Lösung gefunden?

Zum Reifen kann ich nur folgendes sagen:

Z8 in Spezifikation M (Metzeler IP-Code 2283700) habe ich selbst 2 Jahre gefahren - traumhaft unter allen Bedingungen .... Mehr ist nicht zu sagen :!:
Außer, dass der Reifen derart genial war, dass ich allen Ernstes daran dachte den 210er-Umbau zu schmeißen :mrgreen:
Den BT023 kenne ich nicht persönlich - im folgenden Link (dort in den online-shop) kannst aber auf die schnelle Kurzinfo zu allen Reifen abrufen. Da schneidet der Brückenstein schlechter ab.

https://www.mopedreifen.de

Den Z8 (nicht neu) habe ich noch auf meinem alten 5,5"-Rad - komm vorbei dann lassen wir ihn ummontieren und du kannst Probefahren 8)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 3. Sep 2015, 06:06

Moin, hast Du die genauen Maßangaben des Z8, Im I-Net finde ich nur das "Technical Data Book 2015", dort sind die Maße nicht aufgeführt.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Do 3. Sep 2015, 08:47

Hast mail mit dem Metzeler Datenblatt das ich damals bekommen habe und weitere Info.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 3. Sep 2015, 09:43

Danke, und geordert :-)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Fr 4. Sep 2015, 13:45

Also ich muss feststellen, dass es auch durchaus nette TÜV-ler gibt. Hat schon dreimal bei mir angerufen und sucht wirklich nach einem gangbaren Weg, mir nur die Reifengröße (und nicht das Profil) einzutragen. Ist natürlich keiner vom TÜV Hessen, so Menschen gibt es nur in der Pfalz (und natürlich auch in München ;) ).

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Sa 10. Okt 2015, 22:56

K-Schutz.jpg
K-Schutz.jpg (65.93 KiB) 12180-mal betrachtet


B-Ankerstange.jpg
B-Ankerstange.jpg (32.09 KiB) 12180-mal betrachtet


Montage des 180ers erledigt, kleinere Anpassung am Kettenschutz, mit der Cobra-Bremsankerstange ist auf der rechten Seite ausreichend Platz, schauen wir mal, was der nette Mensch vom TÜV dann meint. Aber erst noch mal putzen ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 13. Okt 2015, 22:00

@Wolfgang
vorne und hinten 2,9 bar gemäß Datenblatt, wäre das auch Deine Empfehlung?

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 14. Okt 2015, 06:20

Hallo Robert,

klar - da kannst davon ausgehen dass die Eigenschaften des Reifen voll durchschlagen (ist vielleicht ein blödes Wort :lol: )

Wenn du nach München kommst, dann wegen der Höhenlage vielleicht 2,913 bar :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 14. Okt 2015, 08:25

müsste ich in Höhenlage den Druck nicht reduzieren? :roll:
o.k., dann probiere ich mal die 290kPa bei knapp 100 Höhenmetern aus ;)

Danke und Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 14. Okt 2015, 18:26

Ich hab da gleich ein Gesamtfazit gezogen :idea:

ok ... wegen Luftdruck etwas runter
aaaaber .... wegen Fahrergewicht wieder etwas (mehr) rauf :lol: :lol:




Ich erwarte untertänigst meine Strafe
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Fr 16. Okt 2015, 23:12

Na ja, bist ja kein Elektriker, dann passt das schon :lol:

Mal investigativ in die Fachliteratur hineingeschaut, bei Serienbereifung sind bis 90kg Last v/h 250kPa o.k., bei Maximallast von 185kg ist 290kPa vorgegeben. Der neue Vorderreifen hat ja jetzt weniger Luftvolumen, sollte also mit weniger Luftdruck auskommen, aber meine Motorradjacke ist doch ziemlich schwer, also könnte ohne Gepäck 260kPa passen. Demnach generell ganz grob pro 25kg Mehrgewicht den Luftdruck um 10kPa erhöhen.

Hinten würde ich aus dem Bauch heraus und des Volumenverhältnisses wegen auch 290kPa sagen.

Immer diese Dibbeles-Schisser :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 3. Nov 2015, 21:57

Sooo, heute kam Post von der zuständigen Bündelungsbehörde :-D
B_Erlaubnis.jpg
B_Erlaubnis.jpg (58.44 KiB) 11952-mal betrachtet


dann kann ich morgen vor der Arbeit schnell mal auf die Zulassungsstelle. Da will ich mal nix gegen die Bayern sagen, aber die Hessen, die sind nicht so ganz einfach ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 4. Nov 2015, 07:18

"Bündelungsbehörde" :? :roll: ..... was ihr in Hessen alles habt.

Aber wenigstens der Kaffee war umsonst - gerne wieder ;)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 4. Nov 2015, 10:45

und so liest sich das jetzt im Fz.-Schein:
FZ_Schein_Auszug.jpg
FZ_Schein_Auszug.jpg (13.57 KiB) 11941-mal betrachtet

also, geht doch :-D

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 4. Nov 2015, 19:16

(Fast) alles geht ;)

Ich gehe natürlich davon aus, dass die zulässigen Reifengrößen auch irgendwo stehen.
Warst zu faul zum scannen - oder hast lieber am Bau gewerkelt 8)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 5. Nov 2015, 12:52

die stehen doch logischerweise unter 15.1 und 15.2 :roll:
15.JPG
15.JPG (6.82 KiB) 11919-mal betrachtet


Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Do 5. Nov 2015, 13:26

Teerschneider :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 5. Nov 2015, 14:24

Handlich, sag ich da nur. Handlich und kurvengängig ohne Ende 8)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Fr 6. Nov 2015, 07:40

Dass es so kommt habe ich dir ja schon vorher "angedroht" 8)
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 10. Nov 2015, 10:18

So Leute, wie oben schon zu lesen, ich hab's geschafft, den lokalen TÜV-Herrscher und auch einige in den Nachbarländern erfolgreich zu umgehen.

Am Anfang der ganzen Story stand vor langen Jahren Dennis mit seinem Magnaumbau, hinten ein extrem breiter Schlappen in umgebauter Schwinge. Absolut cool 8) , jedoch etwas schwierig von der Fahrbarkeit. Ich nehme einmal an, dass sein Umbau auch Wolfgang damals angeregt hat, seine Magna auch in dieser Richtung etwas zu verschönern (-breitern). Da mir selbst aber einerseits die maschinenbauerischen Talente und Werkzeuge fehlen, andererseits für mich aber auch jederzeit ein Rückbau auf Serie wieder möglich sein soll, endet der Wunsch nach einem Breitreifen bei relativ schlanken 180mm :roll: . Das konnte ich damals schon bei Wolfgangs Magna im Original bewundern, einige zaghafte Versuche beim hessischen und nordbadischen TÜV verliefen aber negativ. 170mm ist das Maximum, so wurde mir beschieden :cry: . Dagegen schwärmte Wolfgang leicht lächelnd vom bayerischen TÜV, der wäre halt doch kompetenter.

Irgendwann hat mir Dennis seinen Radsatz mit der verbreiterten Degetfelge überlassen, damit hatte ich nun schon als erstes Etappenziel einen 170er Reifen hinten drauf. Und wie hierzulande üblich, nur Metzeler Z4 oder ein Pirelli durfte verwendet werden, aber gegenüber der Originalbereifung war das schon ein großer Fortschritt in punkto Fahrsicherheit. Dann bekam ich für lau ein Gutachten für den neuen Z6, auch dieser Reifen brachte wieder eine Verbesserung :-) Aber auch hier ist irgendwann Produktionsschluss, also musste ein neuer Reifen eingetragen werden. Gleichzeitig war auch mal wieder TÜV fällig, also der ideale Zeitpunkt, das Reifenthema ein für alle Mal zu erledigen.

Zielsetzung war natürlich, das ohne Reifenbindung eingetragen zu bekommen, der lokale TÜV hier in Hessen winkte gleich ab. Und 180er geht mal gar nicht, solange der Felgenhersteller nicht selbst diese Reifengröße begutachten ließe. Fa. Deget winkte auch ab, maximal 170er, aber ein neues Gutachten mit dem Z8 gäbe es für 75€ oder so. Nächste Anfrage bei TÜV Rheinland-Pfalz. Ergebnis war ein o.k für den 180er, aber nur mit Reifenbindung :roll: . Blieb dann also doch nur der TÜV München. Einige Telefonanrufe später und E-Mails mit Muster-Fz-Schein und Gutachten von Wolfgangs Magna war alles klar, am selben Tag noch die Reifen geordert. Dann die Magna TÜV-fertig gemacht, die Gabelsimmeringe wollten eben auch mal erneuert werden, dann hieß es an einem Freitag im letzten Monat ab nach München. Natürlich hat es geregnet und natürlich mussten die Bauern im Hohenloher Land am Vortag gepflügt haben. Aber pünktlich und dreckig wie die S... um 13:00 Uhr vor dem Prüfstand, und eine Stunde später gab es lecker Kaffee und Kuchen und ein Begutachten des Gutachtens bei Wolfgang. Danke nochmals, war wirklich lecker der Kuchen. Der Kaffee auch ;) .

Nächste Hürde war die Zulassungsbehörde, was im Hessischen zwei Bündelungsbehörden machen, für meinen Landkreis ist das Marburg-Biedenkopf. Die gelten dort als besonders kritisch, aber zwei Tage nach Antragstellung kam schon die Freigabe :-D . Und ich hatte schon eine Umschreibung ins Bayerische in Erwägung gezogen. Also Ende gut, alles gut, wo ein Wille ist, ist eben auch immer ein (bayerischer) Weg. Zur Nachahmung empfohlen :-D .

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Di 10. Nov 2015, 10:48

:!: Und jetzt kannst fahren was du willst - solange die Größe stimmt ;) Ist doch Toll was so ein kurzer Satz im Gutachten gleich ausmacht :-)



RGraefen hat geschrieben:...... vor langen Jahren Dennis mit seinem Magnaumbau, hinten ein extrem breiter Schlappen in umgebauter Schwinge. ..... Ich nehme einmal an, dass sein Umbau auch Wolfgang damals angeregt hat, seine Magna auch in dieser Richtung etwas zu verschönern ..... Grüße, Robert


By the way, frag mal Dennis wie er auf die Kettenumlenkung gekommen ist ;) 8)
er wollte eigentlich den Rahmen umschweißen - und das wäre sogar beim Münchner TÜV problematisch gewesen :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon webmaster » Di 10. Nov 2015, 17:26

Ich hätte fast ketzerisch gesagt...Die Internationale Zusammenarbeit funktioniert.. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nach vorne streben wo Engel furchtsam weichen...
Benutzeravatar
webmaster
Administrator
 
Beiträge: 2998
Bilder: 0
Registriert: Sa 11. Sep 2004, 12:10
Wohnort: 45277 Essen
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 10. Nov 2015, 22:32

Definitiv :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

wobei ja noch eines anzumerken wäre: der 180er ist handlicher im Fahrverhalten als der 150er. Darüber dürfen die Experten nun einmal nachdenken :-)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 17. Dez 2015, 11:19

Nachdem ich heute bei fast sommerlichen Temperaturen den Wasserschlauch in der Garage gefunden habe, gibt es nun auch Bilder :-)

Hier das fettere Erscheinungsbild
Heck.jpg
Heck.jpg (39.59 KiB) 11463-mal betrachtet


die Cobra Bremsankerstange
Bremsankerstange seitlich.jpg
Bremsankerstange seitlich.jpg (27.37 KiB) 11463-mal betrachtet


Freigängigkeit von oben gesehen
Bremsankerstange oben.jpg
Bremsankerstange oben.jpg (28.85 KiB) 11463-mal betrachtet


Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1734
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » So 30. Sep 2018, 17:24

@ Robert und Wolfgang, bezüglich der Austragung der Reifenbindung. Muss ich dafür ein eigenes Gutachten für meine Magna erstellen lassen, oder könnte ich auch mit einem Verweis auf das Gutachten von Wolfgang den Antrag stellen? Bei uns im Lahn-Dill-Kreis ist die Zulassungsstelle zuständig für die Erteilung der Betriebserlaubnis.
Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung für die 180er bekommen wir ja nicht.Habe selbst auch bei Conti und Michelin nachgefragt.
Ich will das Thema über Winter angehen.
Gruß Stefan
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 22
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mo 1. Okt 2018, 08:36

Hallo Stefan,

dafür hatte ich einfach mit dem TÜV-Sachverständigen hier in München gesprochen - ganz ohne Papiere etc - und darauf hat er einen entsprechenden Satz formuliert und in die Bescheinigung (das meint Robert mit Gutachten) für die Zul.-Stelle geschrieben. Und die hat das daraufhin einfach in den Fzg.-Papieren nachgetragen.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mo 1. Okt 2018, 08:49

Ergänzung:

Du musst also für deine Magna eine Bescheinigung/Gutachten der zuständigen Prüfstelle (evtl. TÜV) haben und dann die Papiere korrigieren lassen.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Mo 1. Okt 2018, 12:56

RGraefen hat geschrieben:Sooo, heute kam Post von der zuständigen Bündelungsbehörde :-D
B_Erlaubnis.jpg


dann kann ich morgen vor der Arbeit schnell mal auf die Zulassungsstelle. Da will ich mal nix gegen die Bayern sagen, aber die Hessen, die sind nicht so ganz einfach ;)

Grüße, Robert


Aber in dem Schreiben der Bündelunterbehörde ist die Rede von einem Gutachten des TÜV München.
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 22
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Mo 1. Okt 2018, 12:59

Ich war letzte Woche Mal bei unserem TÜV. Da hocken nur arrogante Trottel rum. Denen hatte ich das Schreiben von Robert von der Behörde gezeigt. Die haben gesagt so was gibt es nicht. Das könnte gefakt sein. .... Unglaublich der TÜV Hessen!
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 22
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mo 1. Okt 2018, 13:03

Heckebock18 hat geschrieben:
RGraefen hat geschrieben:Sooo, heute kam Post von der zuständigen Bündelungsbehörde :-D
B_Erlaubnis.jpg

dann kann ich morgen vor der Arbeit schnell mal auf die Zulassungsstelle. Da will ich mal nix gegen die Bayern sagen, aber die Hessen, die sind nicht so ganz einfach ;)Grüße, Robert


Aber in dem Schreiben der Bündelunterbehörde ist die Rede von einem Gutachten des TÜV München.


Nix Aber ;) Genau DAS habe ich doch vorhin geschrieben :roll:
Wolfgang hat geschrieben:Ergänzung:

Du musst also für deine Magna eine Bescheinigung/Gutachten der zuständigen Prüfstelle (evtl. TÜV) haben und dann die Papiere korrigieren lassen.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2105
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Nächste

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron