Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Alle Themen die dieses Modell betrifft.

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mo 1. Okt 2018, 13:04

Heckebock18 hat geschrieben:Ich war letzte Woche Mal bei unserem TÜV. Da hocken nur arrogante Trottel rum. Denen hatte ich das Schreiben von Robert von der Behörde gezeigt. Die haben gesagt so was gibt es nicht. Das könnte gefakt sein. .... Unglaublich der TÜV Hessen!


Das ist ein Trottel .... unterstellt da mal locker flockig Betrug nur weil er blöd ist!
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Oberbazi » Di 2. Okt 2018, 18:10

Das dürftest du falsch verstanden haben, lieber Wolfgang.
Das Fake-Zitat dürfte der TÜVler gesagt haben.

Wie dem auch sei: anderer TÜV, neues Glück!
Liebe Grüße

Oberbazi
Bild
Oberbazi
 
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 26. Nov 2007, 00:50
Wohnort: Oberneuching
Typ, RC09, RC21 usw.: RC 43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Di 2. Okt 2018, 19:32

Oberbazi hat geschrieben:Das dürftest du falsch verstanden haben, lieber Wolfgang.
Das Fake-Zitat dürfte der TÜVler gesagt haben.

Wie dem auch sei: anderer TÜV, neues Glück!


Das habe ich schon richtig verstanden ... bin ja noch nicht senil ;)
Und deshalb gelten meine Titulierungen auch expliziet für den TÜVler!
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 3. Okt 2018, 21:59

Also musst Du den Weg über München nehmen:

- Wolfgang anrufen
- TÜV München anrufen (Kontaktdaten und Ansprechpartener von Wolfgang)
- TÜV in München machen lassen
- Kaffee trinken bei Wolfgang (manchmal gibt es auch leckeren Kuchen)
- damit Eintragung in Papiere in Hessen über Bündelungsbehörde vornehmen
- bei Wiedervorführung zwei Jahre später die hochgezogene Augenbraue mit lockerem Lächeln kontern
8) 8) 8) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Do 4. Okt 2018, 15:48

OK, Jungs. Vielen Dank für die Tipps. Im März ist der TÜV fällig. Starte aber erst noch einmal einen Versuch über einen Sachverständigen vom KÜS. Der Typ ist locker drauf und darf soweit ich das weiß Gutachten abgeben.
Wenn das nicht klappt, dann freue ich mich darauf Wolfgang kennenzulernen. :-D
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 4. Okt 2018, 17:39

ich nehme an, Du zeigst ihm schon einmal alle verfügbaren Dokumente, das könnte ihn ja schon mal in positivem Sinne motivieren.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Do 4. Okt 2018, 20:42

RGraefen hat geschrieben:ich nehme an, Du zeigst ihm schon einmal alle verfügbaren Dokumente, das könnte ihn ja schon mal in positivem Sinne motivieren.

Grüße, Robert


Wenn du mir dein Dokument (Schreiben/Gutachten vom TÜV München) mal zur Verfügung stellen könntest, wäre das bestimmt hilfreich.
Danke.
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 4. Okt 2018, 21:21

Ich mache Dir morgen einen Farbscan, gib mir einfach mal Deine Mailadresse per PN.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Fr 5. Okt 2018, 07:47

Moin Stefan,

ich habe Dir gerade das ganze Bündel zugeschickt, da siehst Du auch gleich, was da an Kosten auf Dich zukommt. Ich habe halt gleich den TÜV mitmachen lassen nach dem Motto: "Im Paket wird's billiger" :-D

Grüße und viel Erfolg, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Fr 5. Okt 2018, 07:52

RGraefen hat geschrieben:Also musst Du den Weg über München nehmen:

- Wolfgang anrufen
- TÜV München anrufen (Kontaktdaten und Ansprechpartener von Wolfgang)
- TÜV in München machen lassen
- Kaffee trinken bei Wolfgang (manchmal gibt es auch leckeren Kuchen)
- damit Eintragung in Papiere in Hessen über Bündelungsbehörde vornehmen
- bei Wiedervorführung zwei Jahre später die hochgezogene Augenbraue mit lockerem Lächeln kontern
8) 8) 8) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Grüße, Robert


Hallo Jungs,
schön wie ihr mich hier verarbeitet :roll:

@Heckebock
Wenn du von Robert die scans bekommst dann hast eigentlich alles was du brauchst .... einschließlich Kontakt.
Damit kannst/musst du alles selbst mit Herr K.../TÜV abstimmen, einschließlich evtl. Termin - Es geht schließlich alles korrekt zu - da ist keine Mauschelei etc. im Spiel .... Der Mann hat einfach nur Sachverstand und ist bisher kein "Neinsager" gewesen.
Die Telefonnummer von Herrn K.../TÜV habe ich gar nicht -> Ich gehe ja persönlich hin!
Und außerdem nennt man in Foren keine Namen etc., deshalb sowas immer - wie von Robert getan - per PN oder direkt per mail 8)
Es mögen weder die Sachverständigen noch deren Vorgesetzte oder übergeordnete Stellen wenn der Eindruck entsteht, dass da quasi "Willige" gehandelt werden.

Lotsendienste ab Autobahntreffpunkt und Kaffee/Brotzeit ist natürlich immer drin, ebenso eine einfache Schlafgelegenheit, denn dein Weg wäre ja ggf. doch etwas weiter.
Und keine Angst, wenn es Kuchen gibt dann ist der nicht von mir gebacken :lol:
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Fr 5. Okt 2018, 12:15

was meinst Du, warum ich den Kuchen so gelobt habe :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
aber der Kaffee war auch gut ;)

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Sa 6. Okt 2018, 23:26

Fettes Dankeschön an euch beide.
Über Winter ist erst einmal das Wilbers Fahrwerk geplant und im März dann die Aktion mit dem TÜV.
Man liest/hört oder sieht sich.
Bis dahin. :-D
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Di 9. Okt 2018, 20:55

:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Es gibt sie doch! Sachverständige vom KÜS und TÜV Rheinland mit Herz und Verstand.
Heute 2 geniale Dinge passiert.
Am Mittag die Unterlagen von Robert an den TÜV Rheinland, Prüfstelle Altenkirchen (das ist ein kleines Dörfchen im Westerwald) gesendet und vorher kurz mit dem telefoniert. 2 Stunden später kam folgende Antwort:

Sehr geehrter Herr Walther,
kein Problem die Reifenbindung für die 17 Zoll Variante auszutragen , dabei werden aber die alten Reifenkombinationen 17/15 Zoll gestrichen.
Mit freundlichen Grüßen

B.xxx W.xxxxxxxxx
Prüfstellenleiter
Amtl.anerkannter Sachverständiger
für den Kraftfahrzeugverkehr
:mrgreen: :mrgreen:

Dann am Nachmittag erst noch zu meinem Prüfingenieur vom KÜS getuckert (der wohnt 2 Straßen entfernt)
Originalton: Die sieht ja gut aus, ist ja wie neu 8)
2 Minuten Smalltalk mit Blinker und Lichtprüfung und dann klebte die neue Plakette :-D

Bin echt begeistert und auch erleichtert, dass das so problemlos lief.
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Di 9. Okt 2018, 22:12

Hast damit auch die Freigabe für einen 180/55-17 erhalten oder ging es jetzt nur um den Wegfall der Marken- und Typbindung?
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Di 9. Okt 2018, 23:00

Der 180-55-17 ist schon eingetragen mit der Reifen Bindung. Die wird jetzt geändert auf die beschriebene Reifenpaarung eines Herstellers.
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Mi 10. Okt 2018, 06:35

So muss das sein 8)

Für den Fall, dass du vorne einen 120/70-17 eingetragen hast (wie Robert), hier noch ein Tipp von mir
http://www.avonreifen.com/motorcycle/spirit-st
Gibt es in 120/70-17 und 180/55-17

................... und ist von Avon ;)
Praktisch eine Synthese zur Befriedung aller Forumsbeteiligten :lol: :lol: :lol:


Oder natürlich den Metzeler Z8 - den kann ich aufgrund eigener Nutzung sehr empfehlen.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Mi 10. Okt 2018, 09:25

Danke für den Tipp, Wolfgang.
Momentan ist ein Metzeler Z8 auf der Magna.
Bisher bin ich mit meiner CB 1000 R auf Conti Road Attack am besten unterwegs gewesen. Da hat mir der Metzeler nicht so gut gefallen.
Okay, damit bin ich natürlich auch wesentlich flotter in den Kurven unterwegs. Der Conti klebt wie Pattex und hat ein sehr gutes Nassverhalten.
Den Avon werde ich nächste Saison mal auf der Magna testen.
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Mi 10. Okt 2018, 17:39

Wie Du meinen Papieren nicht ;) entnehmen kannst, habe ich den Z8 drauf, Blümchenpflücken überlasse ich anderen. Bei der gegebenen Schräglagenfreiheit hatte ich damit bisher noch keinerlei Haftungsprobleme.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Mi 10. Okt 2018, 19:43

Bin mit dem Z8 auf der Magna eigentlich auch zufrieden. Fahre den in den Kurven runter bis Raste (ca. 1cm "Angststreifen" bleibt) und bisher alles gut.

War heute beim TÜV Rheinland.
Der Prüfer ist echt klasse. Hat sich das Moped angesehen und 2 Fotos gemacht und dann direkt das Gutachten erstellt.

Der ist mal Testfahrer für Ducati und diverse Reifenhersteller gewesen. Sagte er kennt den Helmut Dähne sehr gut (Entwickler von Metzeler und Rennsportlegende)
Der wohnt übrigens in München :-) @Wolfgang, kennst den?
Er hat mir auch den ganzen Müll, der im Schein eingetragen war gestrichen und nur die Reifengrößen eingetragen. Hinten 170er und 180er. Meinte, dass sich der 170er deutlich besser fahren lässt.

Er kann das auch nicht verstehen, warum so viele Prüfer, sich verweiger. Meinte, die befassen sich nicht mehr ausreichend mit der Materie und haben von den alten Schätzchen und Customumbauten keine Ahnung. - Wie Recht er hat.

So, ich bin jetzt erst mal glücklich mit diesen Ergebnissen und widme mich nun dem Fahrwerk. Wird vorne Wilbers und hinten einstellbare YSS
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Mi 10. Okt 2018, 22:24

Jetz muss ich doch 8)

Hatte vor drei Jahren in diesem Thema geschrieben das ab 170 das Fahrverhalten wieder schlechter wird - ausnahmsweise nicht aus der Erfahrung heraus behauptet - sondern eher "Bauchgefühl" :?: :?: :?:

Und ich bin kein "Inschinör" oder wie man das auch immer schreibt :lol: :lol: :lol:

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Mi 10. Okt 2018, 23:13

Also 170er Hinen hab ich natürlich gemeint - damals :mrgreen:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Do 11. Okt 2018, 06:40

Heckebock18 hat geschrieben:War heute beim TÜV Rheinland. Der Prüfer ist echt klasse. Hat sich das Moped angesehen und 2 Fotos gemacht und dann direkt das Gutachten erstellt.

So muss das sein, und so ist es auch bei anderen Änderungen. Der Eine nutzt den Handlungsrahmen den der Begriff Sachverständiger beinhaltet und der Andere tippt nur vorgegebene Texte (Teilegutachten etc.) ab.
Genau deshalb habe ich den anderen TÜVler als Trottel bezeichnet.
Vielleicht hat er sich die Hörner aber schon abgestossen, beim gegen die Wand rennen, und bewegt sich deshalb nur noch innerhalb der vorgegebenen "Leitlinien" seiner Vorgesetzten ..... Mich würde sowas aber nicht befriedigen.

Heckebock18 hat geschrieben:Sagte er kennt den Helmut Dähne sehr gut (Entwickler von Metzeler und Rennsportlegende)
Der wohnt übrigens in München :-) @Wolfgang, kennst den?

Klar kennt man Helmut Dähne .... nicht persönlich natürlich, aber der Mann ist, wie du schreibst, eine Legende u.a. wegen seines Nordschleifen-Rekords.

Heckebock18 hat geschrieben:Meinte, dass sich der 170er deutlich besser fahren lässt.

Um diese Differenz merklich rauszufahren brauchts aber eine Erfahrung die vermutlich von uns hier im Magnaforum keiner hat!

Heckebock18 hat geschrieben:.... die befassen sich nicht mehr ausreichend mit der Materie und haben von den alten Schätzchen und Customumbauten keine Ahnung. - Wie Recht er hat.

Siehe auch meine obige Bemerkung.
Fakt ist aber: Nur weil ein Prüfer sagt "das geht nicht", heißt des noch lange nicht dass es nicht geht oder nicht zulässig ist.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Do 11. Okt 2018, 07:09

Hirbel hat geschrieben:Jetz muss ich doch 8)
Hatte vor drei Jahren in diesem Thema geschrieben das ab 170 das Fahrverhalten wieder schlechter wird - ausnahmsweise nicht aus der Erfahrung heraus behauptet - sondern eher "Bauchgefühl" :?: :?: :?:
Und ich bin kein "Inschinör" oder wie man das auch immer schreibt :lol: :lol: :lol: Gruß Hirbel


Hallo Hirbel, schön dass man wieder was von dir liest.

Mein "Bauchgefühl" sagt mir, dass eine Original-Magna mit Seriengabelfedern + Serienstoßdämpfern + 90er Querschnitt Ballonreifen sicher mehr Verbesserungspotential bzgl. Fahrverhalten hätte als die Differenz zwischen einem modernen 170er-17 Zöller und einem 180er-17 Zöller im Fahrverhalten ausmacht.
... und ob überhaupt jemand aus dem Forum das Fahrkönnen hat um die Differenz zwischen 170 und 180 festzustellen ????? Wir alle sind ja keine Helmut Dähnes ;)

Ganz abgesehen davon, es holt eh keiner das Potential, welches in den diversen Reifen steckt, bis zur letzten Rille "raus" - jeder hat seinen persönlichen Fahrstil, da gibt es einen persönlichen Wohlfühlbereich ... und dazu sollte der Reifen passen.
Einfach gesagt - Jeder soll/kann fahren was er will :lol: :lol: :lol:

Aber zahlreiche Erfahrungen hier im Forum - auch von Nichtingenieuren ;) - bestätigen die gute Funktion eines 180er auf der Magna.
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 09:46

Gurd Morgn :mrgreen:

Wieso du hast doch vor ein paar Tagen was von mir gelesen - oder :?:

Will nicht erneut diskutieren - aber mir ist aufgefallen das einerseits der Ischinörstatus in Frage gestellt wird (TÜV) und andererseits Sachen als "Felsenfest" hingestellt werden weil es ein Inschinör (nicht TÜV) schreibt :?:

Da stimmt doch irgendwas nicht ;)

Und ja was für den einen die Hölle ist, kann für den anderen sein Himmelreich sein.

Drum gibts ja solche Foren damit der eine oder andere vielleicht davor bewahrt wird das er für viel Geld sich am Ende noch die "Hölle" kauft obwohl mit geringen Änderungen "sein Himmelreich" möglich gewesen wäre - und unterm Strich sogar noch Geld spart ;)

Man sieht sich 8)

Gruß

Hirbel
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 11. Okt 2018, 19:30

Es gibt eben Ingenieure mit einem allgemeinem Sachverstand, meistens kurz vor oder gerade in der Rente, und Jungingenieure, die sich diesen noch erarbeiten müssen. Dann gibt es Fachingenieure, die mit Fahrzeugtechnik quasi intim bewandert sind (und teilweise auch gerade in Rente gehen ;) ). Jeder dieser Ingenieure hat ein Selbstverständnis, was er sich zutraut, oder auch nicht mehr, oder wo er meint, seinen Rahmen auf Grund von organisatorischen Restriktionen im Hinblick auf persönliche Karriere setzen zu müssen (z.B. TÜV). Allen gemein ist ein grundsätzliches technisches Verständnis, sonst wären sie nicht Ingenieur.

Dann gibt es noch Menschen, die aus eigener Erfahrung mitreden können, meistens solche, die beruflich technikaffin sind, z.B. Berufs(renn)fahrer, mit technischem Popogefühl in Sachen Fahrverhalten, meist mit profunder Sachkenntnis, die einen der o.g. Ingenieure locker in die Tasche stecken können und von denen man viel lernen kann.

Mir gelingt es zum Glück hoffentlich immer wieder, Statements entsprechender Fachkräfte, ob selbsternannt (z.B. Herr Dudenhöffer :mrgreen: ) oder anerkannt (z.B. Wolfgang ;) ) richtig einzuordnen und ernst nehmen zu können und mit meiner eigenen Erfahrung als Angehöriger der erstgenannten Berufsgruppe abgleichen zu können.

Von daher würde ich mich schon auf eine Diskussion wegen der Aussage des Prüfers bezüglich des allgemeinen Unterschiedes zwischen 170er und 180er einlassen, denn die Breite allein ist es nicht, sondern das Querschnittsprofil des Reifens in der entsprechenden Felge, was das Fahrverhalten im Wesentlichen ausmacht. Und die Querschnittsprofile sind reifentypabhängig, die Unterschiede bewegen sich in einem engen Bereich und sind kaum erfahrbar. Wobei ich selbst zuvor einen 170er von Pirelli gefahren hatte und nun den 180er von Metzeler drauf habe; für mich fühlt sich der Letztere deutlich agiler an. Das ist wiederum, wenn man sich die Reifenquerschnittsprofile betrachtet, zumindest für mich technisch durchaus nachvollziehbar.

Es bleibt am Ende dabei, denke ich, dass jeder für sich selbst ErFAHRung sammeln muss, das kann einem in diesem engen Bereich keiner abnehmen.

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 19:46

Robert :!:

Ich möchte dich gerne kennen lernen ;)

Und deine Ausführungen verstehen ;)

ICH
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 19:53

Es darf auch ein Einzeltermin sein - egal wo :mrgreen:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 19:58

DU

Wirst zuerst enttäuscht sein - und dann, ach was weiss ich :mrgreen:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Do 11. Okt 2018, 20:02

Dem Weltbankmenschen von heute sagte ich auch nur: "sorry for being an Engineer", daraufhin hat er alles akzeptiert. War eine Gruppensitzung.

Grüße aus Bishkek, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 20:10

WANN

Treffen wir Uns :?:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 20:14

Und
Welcher Banker gibt Dir blind Geld in die Hand nur weil du sagst - sorry "I am an "Ischönier" " - lächerlich :lol:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Hirbel » Do 11. Okt 2018, 20:16

Also Wann und Wo :?:
Hirbel
 
Beiträge: 1420
Bilder: 0
Registriert: So 9. Sep 2012, 15:15
Wohnort: Leuchtenberg
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Fr 12. Okt 2018, 06:49

Soll sich einfach jeder die Aussagen rausnehmen die er gerne hat :?

:roll: :roll: :roll: :roll: Ohne weitere Worte
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Mo 15. Okt 2018, 09:32

So, jetzt kann ich meine geliebten Conti Road Attack fahren.
Oder ich probiere mal den Avon aus. :?: 8)
335
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon RGraefen » Di 16. Okt 2018, 09:44

Glückwunsch zum Erfolg :-D

Grüße, Robert
Sonntags Magna, Werktags Pan, Hauptsache V4 :-) :-) :-)
Benutzeravatar
RGraefen
 
Beiträge: 1728
Bilder: 10
Registriert: So 17. Okt 2004, 17:44
Wohnort: 68623 Lampertheim-Hüttenfeld
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Heckebock18 » Di 16. Okt 2018, 12:47

RGraefen hat geschrieben:Glückwunsch zum Erfolg :-D


Dankeschön. 8)
-----------------------
Gruß Stefan
Benutzeravatar
Heckebock18
 
Beiträge: 21
Bilder: 1
Registriert: Fr 14. Sep 2018, 07:09
Wohnort: 35759 Driedorf
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Re: Reifenfreigabe MT 5.50 x 17 Hinterradfelge 170er/180er

Beitragvon Wolfgang » Di 16. Okt 2018, 12:57

Heckebock18 hat geschrieben:So, jetzt kann ich meine geliebten Conti Road Attack fahren.
Oder ich probiere mal den Avon aus. :?: 8)
335
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


So muss das sein 8) - Super!
Servus aus München

Wolfgang
Benutzeravatar
Wolfgang
 
Beiträge: 2084
Bilder: 8
Registriert: Mo 13. Sep 2004, 08:56
Wohnort: 81476 München
Typ, RC09, RC21 usw.: RC43

Vorherige

Zurück zu RC43 Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste